Biestig.. wann eingreifen?

Diskutiere Biestig.. wann eingreifen? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, wie einige ja wissen habe ich ja die Kleine Ginger bei mir Hausen.:lol: Sie spielt gerne und oft mir Hunden die bei Weitem größer sind als...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Hallo,

wie einige ja wissen habe ich ja die Kleine Ginger bei mir Hausen.:lol:
Sie spielt gerne und oft mir Hunden die bei Weitem größer sind als sie. Ok ok ist ja nicht schwer bei ihrer größe das die anderen Größer sind.:mrgreen:

Naja das problem..mhh wenn man es problem nennen kann ist folgendes:
Früher hat sie sich alles gefallen lassen und wenn es doch zu wild
wurd kam sie zu Mama petzen. (auf schoss springe und mich mit treudoofen mords Traurigen Augen anglotzen)
Sagte ihr dann immer lass dich doch net immer unterbuttern du bist nen Hund also zeig es ihnen. Meistens stürmte sie dann wieder los und tobte weiter.:roll:
Naja nun ist sie 2jahre und was soll ich sagen... in letzterzeit wird sie richtig Biestig.:shock:
Es soll sich ja mal nen Hund wagen Tauziehen mit ihr zu spielen. Da wird dann erst geknurrt, dieses wird Lauter und irgendwann ist ihr gedultsfaden gerissen. Sie lässt vom Tau ab und stürzt sich Knurrend und mit gepläckten Zähnen auf den anderen Hund.:shock:
Geziehlt auf Schulterpartie. Noch ist nix ernstes Passiert um gottes willen währe ja noch schöner. Ich finds ja auch gut das sie nun Zeigt bis hier hin und nicht weiter... aber das sie so heftig austitscht find ich irgend wie doch... naja seltsam.:eusa_think:

Ab wann muss ich da einschreiten um die Größern Hunde zu schützen?
(wie höhrt sich des denn an:shock: )

Das sieht echt gefährlich aus wenn die so abgeht. Hätte nie gedacht das ein 26cm 4,75kg Hundchen so aus der Haut fahren könnte und erstrecht nicht meine Ginger.:shock:
 
06.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
Hallo

Früher hat sie sich alles gefallen lassen und wenn es doch zu wild wurd kam sie zu Mama petzen. (auf schoss springe und mich mit treudoofen mords Traurigen Augen anglotzen)
Sagte ihr dann immer lass dich doch net immer unterbuttern du bist nen Hund also zeig es ihnen. Meistens stürmte sie dann wieder los und tobte weiter.:roll:
ich glaube, genau das macht sie ja nun.... :D Sie lässt sich nicht mehr unterbuttern und geht voll drauf.... Ich würde mal sagen, das hast Du doch prima programmiert... :mrgreen:

Ne, jetzt mal ernsthaft, ich würde es gar nicht so weit kommen lassen. Also wenn Du merkst, dass sie anfängt wilder und energischer zu werden, dann unterbrich das Spiel. Und gerade so Spiele wie Tauziehen und so, da ist oftmals Streit vorprogrammiert! Selbst bei meinen beiden, die ein echt tolles Team sind, hat Nupri noch als Junghund, mal probiert, gegen Kylja anzugehen, als es um den Ball ging. Liess den Ball los und packte sie----da hat er dann von mir aber eine gratis Flugstunde erhalten. Ne, sorry, da kenne ich nichts! Die sollen friedlich miteinander spielen, basta! Und wer und wo und wann und wie lange das Spiel ist, das bestimme letztendlich ich.
Das gleiche, wie er mal den Eindruck hatte, als ich 2 Schweineohren verteilte, er müsse seines bunkern und das von Kylja klauen. Kylja war das ja noch wurscht, sie dachte dann, "gut, nehm ich halt seines, hat ja 2". Das wollte er dann auch nicht, stürzte aus der Ecke, wollte Kylja gerade verscheuchen-----dummerweise stand ich da (beobachtete das Spiel schon länger... ;)) und so rannte er quasi knurrend auf mich zu.... Ich stand nur da und räusperte mich mal ziemlich resolut! Er stoppte, guckte mich an, wurde 5 cm tiefer, Rute ging runter und ich sah ihm richtig an "oh Mist!---Mit der lege ich mich nicht an".
Er drehte ab, schnappte sich sein Ohr und dann war Ruhe. Kylja wiederum schnappte sich dann ihr Ohr, guckte zuerst Nupri und dann mich "grinsend" an und verzog sich ebenfalls in ihre Ecke... Sowas hat er seither nie mehr versucht.... :angel: ICH verteile die Ressourcen, punkt.

Dies also mal, wie es bei uns zu geht. Vielleicht hilft Dir das ja ein bisschen weiter.... :eusa_think:
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Naja will ja schon das sie zeigt bishierher und net weiter.^^
Nur dieses Richtig Garstige find ich echt grrrrrrr. ;)

Schimpf sie dann wenn sie zu wild wird mit dem Satz: Ginger schluss.^^
Dann gehts für 3-7mins und schon gehts Theater wieder los.^^
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Hm... Ich mache das immer von der Situation ansich abhängig.

Meine Hunde dürfen auch klar sagen, soweit und nicht weiter - und ich freu mich auch immer, wenn ein anderer auch Tacka mal Parole gibt, weil sie beim spielen eben auch sehr aufdrehen kann, was selten ein Hund so mitmacht.

Allerdings hat das beim 'zurecht weisen' zu bleiben bei mir.

Sind beide Hunde halbwegs gut sozialisiert können sie sie recht gut miteinander kommunizieren ohne ernsthaft zu verletzen.

Ist es mir persönlich aber zu bunt oder zu uneinsichtbar, wie sich die Situation entwickelt. Oder sind die Größen-Unterschiede zu massiv unterbinde ich das Verhalten.

Aus Spiel kann schnell mal ernst werden. Und wenn manch ein Hund nur mal zuschnappt und den anderen Hund blöd erwischt, kann der auch mal zurück beißen, was bei Zwergpinscher-Rottweiler für den Zwergpinscher dann schnell böse enden kann.

Ansonsten halte ich es wie kleiner Falke.
Ich bestimme über die Ressourcen. Und das erst recht, wenn sich meine beiden Hunde uneinig sind.
Bei Hunden mit denen wir weniger Kontakt haben, verzichte ich am liebsten auf Sachen um die sich die Hunde streiten könnten.

--
Eingreifen würde ich also ab dem Punkt, wo du eine Gefahr für deinen Hund oder den anderen Hund siehst.
Auf Beißerein können wir wohl alle gut verzichten. Und Hunde die wir nur mal beim Spaziergang kennen gelernt haben, muss mein Hund nicht lange eine Rangordnung klären. Entweder kommen sie miteinander klar oder wir gehen weiter.

Steigern sich Hunde zu sehr in ein Spiel rein, muss ich nicht warten bis es umschlägt und sie aufeinander losgehen, sondern beende vorher das Spiel. Haben sich die Hunde beruhigt, können sie ja dann gerne weiter spielen, solange es nicht zu nah an die Toleranzgrenze der Hunde geht.
~§~
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2

--
Eingreifen würde ich also ab dem Punkt, wo du eine Gefahr für deinen Hund oder den anderen Hund siehst.
Auf Beißerein können wir wohl alle gut verzichten. Und Hunde die wir nur mal beim Spaziergang kennen gelernt haben, muss mein Hund nicht lange eine Rangordnung klären. Entweder kommen sie miteinander klar oder wir gehen weiter.

Steigern sich Hunde zu sehr in ein Spiel rein, muss ich nicht warten bis es umschlägt und sie aufeinander losgehen, sondern beende vorher das Spiel. Haben sich die Hunde beruhigt, können sie ja dann gerne weiter spielen, solange es nicht zu nah an die Toleranzgrenze der Hunde geht.
~§~
Hallo, das sehe ich 100% genauso.
Dazu kannst du versuchen noch bißchen mehr deinen Hund lesen zu lernen. Damit du dann abschätzen kannst - ob sie gerade "spielt" und wann es anfängt "ernster" also biestig zu werden- um dann sofort ein zu greifen um weiter zu gehen.

Es ist ja so, daß sie vielleicht anfängt aber oh jeh während sie als kleiner Hund bißchen zupackt......könnte das Abwehren eines größeren Hundes sehr dramatisch für deine kleine Maus enden.

Ich hatte hier letztents so etwas...Mini Hund ärgert, keift und schnappt nach meiner großen (noch coolen) Schäferhündin (jaja die großen müssen sich alles gefallen lassen - wehren sie sich sind sie gleich agressiv....) - Herrchen lacht dabei und meint haha da passiert nichts - die ist ja so klein - worauf ich ihn nochmals bat das kleine Ding weg zu nehmen..er tat das dann und ich habe ihm kurz mal das Gebiß meines Hundes gezeigt und ihn gefragt ob er eventuell die Folgen eines "leichten" zurück Schnappens meiner Riesendame abwägen könnte?!...selbst ein ungewollter Treffer mit den Riesenpfoten auf dessen Rücken wäre fatal.
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Eben. Jessy ist ja auch nen Ganzes stück größer als Ginger. Klar die spielten schom immer was grob. Vorallem wenn sie Haschmich spielen kann es schonmal passieren das meine versucht Jessy den weg zu versperren was dann meistens in kusselköpfe für meine endet da Jessy manchmal echt net mehr ausweichen kann.:roll:

Meine Steckt des Locker wech und springt dann auf und düst ihr mit Turbo antrieb wieder nach. *lernt es nie*

Nur hab ich halt auch angst das Ginger mal an einen Hund gerät der mit ihr spielt und sie dann sagt: Ey des war zu dolle und ihn Knurrend mit fletschen anrempelt.. der andere des nicht so Locker wechsteckt wie Jessy... dann hat meine die in 95% aller fälle nur mit großen Hunden spielt dann definitiv den Kürzeren zieht.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Biestig.. wann eingreifen?

Biestig.. wann eingreifen? - Ähnliche Themen

  • Wann sollten Welpen frühestens von ihrer Mutter getrennt werden?

    Wann sollten Welpen frühestens von ihrer Mutter getrennt werden?: Hallo, Die Frage : Wann sollten Welpen frühestens von ihrer Mutter getrennt werden, wird immer noch nicht von allen Züchtern einheitlich gesehen...
  • Ab wann hund ohne Leine laufen lassen

    Ab wann hund ohne Leine laufen lassen: Hallo :D Ich habe meinen Hund schon fast 1 Jahr, er kommt aus dem Tierschutz und ist ca 2 Jahre alt. Er ist sehr ängstlich besonders bei Menschen...
  • Lucy und Räuber, Hund und Katz -ab wann läufts wirklich?

    Lucy und Räuber, Hund und Katz -ab wann läufts wirklich?: Hallo zusammen! Ich hoffe das ich das richtige Unterforum gefunden habe. Ein lang ersehnter Traum ist für uns endlich in Erfüllung gegangen. Wir...
  • Wann beginnen mit neuem Kommando?

    Wann beginnen mit neuem Kommando?: Hallöchen Community :) Bin hier nun neu im Forum. Wir haben seit Sommer letzten Jahres eine kleine Mischlingshündin namens Santana ♥ Die gute ist...
  • Ab wann einen Welpen ohne Leine laufen lassen

    Ab wann einen Welpen ohne Leine laufen lassen: Hey liebe Hundehalter, Hallo, wollte mal fragen ab wann Ihr Eure Welpen ohne Leine laufen lassen habt,bzw. ab ca. wann hattet Ihr das Gefühl...
  • Ähnliche Themen
  • Wann sollten Welpen frühestens von ihrer Mutter getrennt werden?

    Wann sollten Welpen frühestens von ihrer Mutter getrennt werden?: Hallo, Die Frage : Wann sollten Welpen frühestens von ihrer Mutter getrennt werden, wird immer noch nicht von allen Züchtern einheitlich gesehen...
  • Ab wann hund ohne Leine laufen lassen

    Ab wann hund ohne Leine laufen lassen: Hallo :D Ich habe meinen Hund schon fast 1 Jahr, er kommt aus dem Tierschutz und ist ca 2 Jahre alt. Er ist sehr ängstlich besonders bei Menschen...
  • Lucy und Räuber, Hund und Katz -ab wann läufts wirklich?

    Lucy und Räuber, Hund und Katz -ab wann läufts wirklich?: Hallo zusammen! Ich hoffe das ich das richtige Unterforum gefunden habe. Ein lang ersehnter Traum ist für uns endlich in Erfüllung gegangen. Wir...
  • Wann beginnen mit neuem Kommando?

    Wann beginnen mit neuem Kommando?: Hallöchen Community :) Bin hier nun neu im Forum. Wir haben seit Sommer letzten Jahres eine kleine Mischlingshündin namens Santana ♥ Die gute ist...
  • Ab wann einen Welpen ohne Leine laufen lassen

    Ab wann einen Welpen ohne Leine laufen lassen: Hey liebe Hundehalter, Hallo, wollte mal fragen ab wann Ihr Eure Welpen ohne Leine laufen lassen habt,bzw. ab ca. wann hattet Ihr das Gefühl...