Was ist das für ein Tier?

Diskutiere Was ist das für ein Tier? im Wildtiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo, wir haben seit ca. einem Monat ein Tier unter dem Dach und wissen nicht genau was das ist. Die Vermutung das es ein Marder ist gebe ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Jackyline

Jackyline

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo,

wir haben seit ca. einem Monat ein Tier unter dem Dach und wissen nicht genau was das ist. Die Vermutung das es ein Marder ist gebe ich langsam auf, da es sich untypisch verhält.
Also, wir haben am Anfang nur einen fürchterlichen Gestank im Bad wahrgenommen. Der kam mir bekannt vor da ich schon einmal in meiner alten Wohnung ein Marderpärchen
auf dem Dach hatte. Die machten einen Lärm und ein Geschrei... zum Graulen. Die machten auch ausgerechnet auf die Dachluke was genauso stank wie bei diesem Tier.

Also, das untypische: Es macht keinen Lärm (wir haben es in dem Monat nur 3x gehört aber ständig gerochen) und ist nicht Nachtaktiv. Es was immer wieder pünktlich um 23.30 Uhr auf dem Dach und das bis morgens 8 Uhr.
Danach war nur selten ein Geruch zu vernehmenfestzustellen. Wir haben es mit Licht, einem Radio und Essigessenz versucht, aber es kam wieder.
Jetzt haben wir eine Lebendfalle aufgestellt und als Lockmittel ein Ei und Katzenfutter probiert, aber nichts passiert. Wir haben auch die vermutlichen Eingänge geschlossen. Da müßte es ja bald riesigen Hunger bekommen.

Der Gestank scheint auch von dem Tier auszugehen und nicht von dem Urin. Wir haben mal gegen die Stelle gehauen wo es liegt und haben leise Geräuche gehört. Als es weg war, war auch zwei Minuten später der Gestank weg. Ich hätte nie gedacht das ein Tier selber so stinken kann.

Kann mir jemand sagen was das ist und was man dagegen tun kann?
LG Jacky
 
06.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Vielleicht hilft dir dieser ja weiter?
Dondon96

Dondon96

Registriert seit
17.10.2010
Beiträge
17.500
Reaktionen
13
Könnte es ein Waschbär sein?
Ich weiß nihct was man dagegen tun kann, aber es wäre ja wirklich gut zu wissen welches Tier es ist.
LG
Dondon96
 
Jackyline

Jackyline

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
Daran haben wir auch gedacht, aber wir wüßten nicht wie er unters Dach kommen sollte. Kann der denn an der Wand oder Dachrinne hoch klettern?
Wir haben auch nur ein kleines Loch gefunden wo vielleicht nur eine Maus durchpassen würde.
Gestern Abend haben wir ihn wieder kurz gehört. Er ist im Schlafzimmer auf der Dachschräge gelaufen.
Sehr leise und nach ein paar Sekunden wars auch schon wieder vorbei... komisch.
Wie kommen denn Marder aufs Dach? Kommen die an der Wand hoch, oder benutzen sie Sträucher oder Bäume?
LG Jacky
 
Dondon96

Dondon96

Registriert seit
17.10.2010
Beiträge
17.500
Reaktionen
13
Also Waschbären kommen fast überall rein...
 
Elstermama

Elstermama

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
153
Reaktionen
0
Es könnte auch ein Frettchen sein.

Bitte bedenkt, daß da evtl. Junge in einem Nest liegen ...

Vielleicht macht Ihr die Löcher zu, wenn Ihr oben nichts mehr hört?
LG Andrea
 
Jackyline

Jackyline

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
An ein Frettchen oder Iltis haben wir auch schon gedacht, aber da sie zur den Mardern gehören müßten sie doch auch krach machen.
Die Löcher haben wir schon zu gemacht, als wir nichts mehr gerochen haben. Wie gesagt: Wir haben das Tier in über einem Monat jetzt nur viermal gehört und das sehr leise.
Untypisch für Marder oder Frettchen? Ab und zu nimmt man noch den penetranten Geruch war. Am schlimmsten ist es morgens im Bad. Anscheinend die Schlafstätte.

LG Jacky
 
Elstermama

Elstermama

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
153
Reaktionen
0
Wenn´s ein größeres Tier als ne Maus ist, könnten Kot oder Futterreste zu finden sein. Danach würd ich suchen. Auch Mäuse in der Zwischendecke können so laut sein, daß man wirklich glaubt, da hüpfen Katzen hin und her. So ist es manchmal bei uns.

Klettern können die Marder sehr gut und ein altes Regenrohr oder Bruchsteine als Hausfassade ist wie eine Leiter. Für die Rohre soll es in Baumärkten eine Art Manschette mit Metallstäben geben.
LG Andrea
 
Jackyline

Jackyline

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
Das Problem bei uns ist, das wir nur nen kleinen Kriechboden haben und das Dach sehr verwinkelt ist. Da kann man leider nicht in jede Ecke schauen.
Ich tendiere stark zu einem Waschbären, da er zwar an dem Katzenfutter kurz gefressen hat, aber die Möhren- und Apfelstücke fast alle verspeißt hat.
Vielleicht haben wir die Ecke ja noch nicht entdeckt in der er reinkommt.
Mäuse haben wir im letzten Jahr auch mal gehört. Das rennen und krabbeln hört sich niedlich an, aber ist mit diesen Gräuchen nicht vergleichbar.

...ich finde das alles nicht so schlimm, aber dieser Gestank...
LG Jacky
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Egal ob Waschbär oder Steinmarder-beide fallen unter's Jagdrecht,also hat sich der Pächter drum zu kümmern und gesetzlich darf da niemand sonst ran.
Auch Lebendfallen dürfen nur von einem Jagdausübungsberechtigten gestellt werden,nicht vom Schädlingsbekämpfer und nicht von Privatpersonen.


Und dass der Gestank von dem Tier selberk ommt,halte ich für eher unwahrscheinlich oder wohnt ihr in 'nem Altbau?

Sicher riechen die Tiere,keine Frage-aber "Gestank",wie du schreibst,der durch eine Decke dringt und immer noch so penetrant ist,dass es keinen Spaß mehr macht...ich weiß ja nicht.
Riecht es denn nach Marderartigem oder nach Verwesung?
Könnte auch 'ne tote Taube oder was sein,welche das Tier da hoch geschleppt und angenagt hat und die jetzt langsam vor sich hinwest.


Gruß

Urizen
 
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
Kann man da zur Klärung nicht einen Schädlingsexperten oder vergleichbares anrufen? Die haben doch normalerweise ganz anderes Wissen und andere Mittel um euren Bewohner ausfindig zu machen außerdem könnte der euch dann auch Tipps geben wie ihr das Tier vertreiben könnt und alles so abdichten das nichts neues einzieht
 
Jackyline

Jackyline

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
"Und dass der Gestank von dem Tier selberk ommt,halte ich für eher unwahrscheinlich oder wohnt ihr in 'nem Altbau?"

Ja, es ist ein 30 Jahre altes Haus und an den Dachschrägen wurden keine Rigipsplatten angebracht, sondern auf die Dämmung kamen gleich Panelen dran.
Da kommt es schon mal vor das ein paar Ritzen bleiben, dann in den anderen Zimmern ist es nicht so stark.

Ich wiederhole: Der Gestank scheint auch von dem Tier auszugehen und nicht vom Urin. Wir haben mal gegen die Stelle gehauen wo es liegt
und haben leise Geräuche gehört. Als es weg war, war auch zwei Minuten später der Gestank weg. Ich hätte nie gedacht das ein Tier selber so stinken kann.

Es ist immernoch so, das es morgens, wenn die Badetür geschlossen ist, sehr stark riecht das einem fast die Luft weg bleibt. Tagsüber ist der Geruch dann weg.
Also kann man nicht von einem Kadaver reden.
... Noch nicht, denn als wir dachten das das Tier weg ist, hat mein Schwiegervater alle Löcher auf dem Dach geschlossen. Zwei Tage später roch es wieder.
Bleibt uns also nichts anderes übrig als eine Lebendfalle zu benutzen. Ich will es ja frei und nicht verhungern lassen!

Wir haben schon bei sogenanten Experten angerufen. Die haben uns nur gesagt wo wie Fallen herbekommen und das gerade keine Jagdsaison ist.
Wir könnten aber auch eine dieser "tollen Fallen" benutzen, dann was keiner weiß...

LG Jacky
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.456
Reaktionen
0
Hallo

Also ein Frettchen halte ich für äußerst unwahrscheinlich. Das müsste ja irgendwo ausgebüchst sein und würde sich dann wahrscheinlich auf das Futter stürzen ;)

Hoffe, du hältst uns auf dem Laufenden :D

LG
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Das ist leider nicht so einfach...okay,lassen wir die Gesetze mal außer Acht und sagen,ihr stellt diese Lebendfalle auf.
Wenn das ein Marder sein sollte,dann habt ihr eben ein "marderfreundliches" Haus-auch wenn ihr das Tier woanders hinsetzt,der nächste wird unweigerlich folgen,wenn euer Dach ein tolles Versteck ist.

Es hilft also nur,das Biest einzufangen,sich vorher aber schon über alle Ein- und Ausgänge bewusst zu sein und diese direkt danach zu verschließen-sollte der Marder eine Fähe mit von ihr abhängigen Jungtieren sein,dann wartet aber bitte noch etwas,bis die Kleinen aus dem Haus sind-keine Auffangstation nimmt sich Marderbabies an,die vorsätzlich aus ihrer gewohnten Umgebung genommen wurden-auf den Tieren bleibt ihr dann sitzen.

Dasselbe gilt übrigens auch für Waschbären.


Gruß

Urizen


Edit:
Und auch wenn keine Jagdsaison ist,der Jagdpächter hat das ganze Jahr über die Verantwortung für sein Revier (wohnt ihr am Feld- oder Waldrand?) und wenn es sich bei eurem Phantom um jagdbares Wild handelt,hat er zuzusehen,dass das Tier eine angemessene Hege erfährt.

Was den Gestank anbelangt:
Das ist ja jetzt deine subjektive Wahrnehmung,die du da schilderst und damit können wir schlichtweg über's Internet wenig anfangen.
Möglicherweise ist es verwundet und schimmelt lebend vor sich hin?
Schonmal ein Frettchen gerochen?Riecht es in etwa so?
 
Jackyline

Jackyline

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
Mein Bruder hatte früher mal ein zahmes Frettchen. Das hat nicht gerochen, sondern nur der Urin. (Nicht vergleichbar mit diesem Geruch)
Meine Eltern hatten auf dem Dachboden früher ein Marderpärchen. Die waren nur im Winter dort und sind im Frühjahr ausgezogen.
Die haben richtig Krach gemacht und genau auf die Dachluke gepieselt. Das roch in etwa genauso wie jetzt, daher haben wir gedacht das es ein Marder ist.

Wie gesagt: Der Geruch ist nicht ständig da, also gehe ich davon aus das das Tier so richt.
Es bewegt sich sehr leise, man hört es nur sehr selten. (Wirklich ein Marder?)
Es ging erst vor 1-2 Monaten los. Warum nicht im Winter? (Ja, sucht vielleicht einen Platz um Junge zu kriegen, was ich nicht hoffe.)

Schade das ich euch nicht mal ne Büchse von dem Geruch schicken kann. ;)
LG Jacky
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Ein Marderpaar im Winter?
Beeindruckend bei strikten Einzelgängern,die sich nur während der Paarungszeit dulden...;)

Naja,Nachwuchs wäre jetzt so langsam unterwegs,wenn es ein Marder ist.

Du schreibst,dass es sehr leise ist-und das bei einem vermutlich hellhörigen Gebäude..?

Hmh...Ratten?

Ich meine...'n Waschbären würde ich ausschließen...die sind ja doppelt bis 3x so groß wie Steinmarder...den würde man da doch eher richtig rumtapsen hören.

Schwierig...was habt ihr nun vor?
 
Elstermama

Elstermama

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
153
Reaktionen
0
Behalte den Duft bitte mal bei Dir ...
Der würde schon für einen Marder sprechen. So ein Tier hat empfindliche Pfötchen, warum also soll es viel Krach machen?

Wie wäre es denn, einen Bewegungsmelder aufzustellen? Es gibt doch solche Hunde- oder Katzenfiguren, die bei Bewegung Krach machen?
Hat da jemand von Euch Erfahrung mit?
LG Andrea
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Und was soll dieser Bewegungsmelder auf dem Dachboden bringen?
Dann bellt,miaut oder quakt es da oben auch noch,sobald das Tierchen dran vorbei rennt,aber das Tier selber hast du ja dann immer noch nicht...
 
Elstermama

Elstermama

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
153
Reaktionen
0
Hallo Urizen, ;)
natürlich ist die Idee so toll nicht, doch würde man hören, ob noch ein Tier auf dem Dachboden ist oder kann.
LG Andrea
 
Jackyline

Jackyline

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
So, wir haben jetzt das eine Loch, wo wir den Eingang vermuten, wieder auf gemacht. Wir verwenden bestimmt das falsche Futter, denn es geht einfach nicht in die Falle.
Da wir ja nicht wissen ob es eine Fähe ist, lassen wir Ihm/Ihr noch ein bisschen Zeit. Vielleicht erledigt sich das dann alles von selbst.

Danke erstmal für Eure Antworten
LG Jacky
 
Elstermama

Elstermama

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
153
Reaktionen
0
Tolle Einstellung Jacky!!! :clap:
Vermutlich wird der Obermieter bis zum Sommer ausgezogen sein.
LG Andrea
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Was ist das für ein Tier?