Feuerbauchmolche. Das wasser ist trüb Schlimm oder nicht?

Diskutiere Feuerbauchmolche. Das wasser ist trüb Schlimm oder nicht? im Amphibien Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Das wasser im terarium des molches ist durch erde von einer teichpflanze getrübt da firstfrage ich mich ob das schlimm ist oder vllt. auch gut...
D

Der Typ

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
36
Reaktionen
0
Das wasser im terarium des molches ist durch erde von einer teichpflanze getrübt da
frage ich mich ob das schlimm ist oder vllt. auch gut?

In der freien Wildbahn leben die ja auch in trüben teichen .
Also ist das schlimm oder nicht ?
Freue mich auf antworten:D

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ok hat sich erledigt hab jetzt andere pflanzen drin und das wasser gewechselt.^^
 
06.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Ratgeber von Dieter geschaut? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
D

Der Typ

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
36
Reaktionen
0
Ok jetzt wurd das Wasser wieder trüb da ich einen strand aus sand aufgeschüttet hab . Jetzt nochmal zur alten frage ist das jetzt schlimm oder nicht ?^^
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
Hallo,

hast du den Sand vorher nicht ausgewaschen? Normalerweise sollte Sand sich ziemlich schnell absetzen (vorausgesetzt das Wasser wird vorsichtig und langsam eingefüllt). Um sagen zu können ob das schlimm ist oder nicht muss man genau wissen was für Materialien du im Aquarium hast und wie stark die Trübung ist. Mach doch bitte mal ein Foto von deinem Becken.

Grüße
Christina
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
mich würde hier generell mal die Haltung interessieren. Wieso Terrarium, wieso Erde?
 
D

Der Typ

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
36
Reaktionen
0
Nene hab jetzt ein vom landteil getrenntes becken.
So bleibt das wasser schön klar den sand habe ich gewaschen nur bei jedem durchschwimmen des molches wurde es aufgewirbelt und es dauerte bis es sich legte.
Nur weis ich immernoch nicht ob ich ihn richtig halte.
Ich hab in der mitte ein wasserbecken 20cm x 13cm x 7 cm drumherum sand und auch steine.
Aus manchen steinen habe ich ein versteck gebaut udn ich hab noch ein haus aus plastik gekauft.
Pflanzen momentan noch nicht.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Und noch eine frage wie lange können molche die luft anhalten weil der sich unterwasser meit nicht kaum bewegt wenn er grad nicht auf der jagt ist denke ich immer er könnte ertrinken also wie lange.
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
also wenn es sich hier um Cynops orientalis handelt (hast du nur 1 Tier? wieso?) und dieser bereits adult ist, dann halte ich deine Einrichtung für nicht passend! Der Wasserteil sollte mind. 2/3 des Beckens betragen und der Landteil max. 1/3 - welcher auch gar nicht großartig bepflanzt oder dergleichen sein braucht, da richtig gehaltene Cynops orientalis im Adult-Alter nur selten den Landteil aufsuchen (nur bei noch nicht aquatil lebenden Jungtieren sieht es anders aus). Ansonsten sind Pflanzen in einem Cynops orientalis-Becken pflicht! ein zuviel z.B. gibts da gar nicht. Keine oder zuwenig Pflanzen können schon dazu führen, dass die Molche sich unwohl fühlen und deshalb häufiger den Landteil aufsuchen. Den Wasserteil zuwuchernde Pflanzen sind erste Wahl - man nehme z.B. Hornkraut oder Nixkraut (beides wird nicht im Boden eingepflanzt, sondern einfach so in den Wasserteil gegeben), ich selbst habe gute Erfahrungen mit in alle Richtungen austreibenden Trugkölbchen und indischem Wasserfreund gemacht (Bild von meinem Cynops-Becken füge ich bei).

Und zu deiner Frage, wie lange sie unter Wasser bleiben können: keine Ahnung! zudem atmen sie ja auch über die Haut. Sie werden sicher nicht ertrinken (außer sie stecken irgendwo fest) - wenn und wann sie Luftholen müssen, wissen sie schon selbst und tun das dann schon auch - keine Sorge!
 

Anhänge

D

Der Typ

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
36
Reaktionen
0
Ok danke erstmal für die ausführliche Antwort.
Es handelt sich noch um ein jungtier was aber beginnt sich im wasser aufzuhalten z.b. gestern war es den ganzen tag im wasser habe heute vor das becken umzugestalten.
Es handelt sich um Cynops orientalis.
Und danke mit den Pflanzen Tipps wüste nähmlich nicht welche ich benutzen sollte.
Noch eine Frage zur belichtung ich hab die so gut wie den ganzen tag an also die leuchte muss die nachts auch anbleiben?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Und ich habe nur ein Tier weil nur noch ein Tier vorhanden war leider...
Am wochenende findet eine reptilien und amphibien messe bei uns statt ich schau mal da weil bei uns nur Fressnapf und Reifeisen in der nähe sind und die leider keine Molche anbieten generell keine Amphibien.
 
Zuletzt bearbeitet:
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
ah okay - allerdings würde ich in diesem Fall noch keine Veränderungen, also jedenfalls nicht am Wasserteil, vornehmen, mit Ausnahme des Zugebens von Pflanzen. Da du schreibst, dass sich dein Jungtier gestern erstmals den ganzen Tag im Wasserteil aufgehalten hat, dann belasse es bei diesem Wasserstand erstmal für die Dauer von 1 Woche. Sofern dein Tier die nächsten Tage auch ganztägig im Wasser bleibt, kannst du in 1 Woche den Wasserstand dann um 1cm erhöhen und sodann Woche für Woche jeweils immer um einen weiteren cm. Die Wassergewöhnung muss wirklich "sachte" verlaufen - ansonsten drohen schnell Rückschritte und du kannst von neuem beginnen. Ich selbst zum Beispiel habe seit Jahresbeginn in einem kleinen Aufzuchtbecken auch "Wassergewöhner". Los gings mit einem Wasserstand von 2cm, wobei ich durch eingebrachten und stellenweise höher aufgeschüttenen Kies so eben für unterschiedlich hohe Wasserstände gesorgt habe (sprich Wasserstände mit einer Höhe von 0,5cm bis max. 2cm waren gegeben). Da meine Kleinen für ihr Alter z.B. noch arge Winzlinge sind, hab ich nun den vor ein paar Wochen erreichten Wasserstand von ca 8-9cm zunächst mal nicht mehr weiter erhöht, damit ich weiterhin erstmal noch eine recht hohe Futtertierdichte gewährleisten kann. Wenn sie sich jetzt dann schön weiterentwickeln, gehts allmählich weiter mit der Wasserstandserhöhung.


weil bei uns nur Fressnapf und Reifeisen in der nähe sind und die leider keine Molche anbieten generell keine Amphibien.
ne ne, nicht "leider" - also ich finde das sogar sehr erfreulich und man kann nur hoffen, dass das auch so bleibt. Denn diese mittlerweile fast überall schon zur normal gewordenen "Verramschung von Wildfängen" muss ja nun wirklich nicht sein
 
D

Der Typ

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
36
Reaktionen
0
Mit den wildfängen muss ich dir recht geben^^
Also soll ich den wasserteil vergrrößern weil in dem becken was ich jetzt habe sind 7 cm der höchste wasserstand.
Oder meintestu das ich schonmal (also in einer woche) den wasserteil auf 2/3 erweitern soll und die höhe nach und nach?
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
im Moment erstmal weder das eine noch das andere - alles erstmal so lassen wie es ist, nur Pflanzen reingeben

Edit:
wie groß ist denn dein Becken eigentlich insgesamt? und ist es ein Aquarium oder ein Terrarium? (weil du z.Zt. ja noch mit einem eingestellten Wasserbecken arbeitest)?
 
D

Der Typ

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
36
Reaktionen
0
Das Terrarium ist marke eigenbau aus glas mit einem Metallrahmen ohne rückwand oder sowas nur eine Folie an der rückseite mit einem Hüpschen untersee musster^^(es ist wasserdicht also könnte ich auch ohne extra wasserbecken arbeiten nur da gab es ja ein problem mit der trübung)
100 cm x 30 cm x 45 cm LxBxH.
Das wasserbecken was ich reingesetzt hab fasst 1-1.5liter.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Zu den Pflanzen fahre heute los und hoffe das reifeisen oder Fressenapf hornkraut oder nixkraut besitzen.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ich hatte das so vor wenn ich das becken in einer woche umbaue also wenn eddie (name des molches)^^ weiterhin im wasser bleibt das ich eine plexiglasscheibe so wasserdicht mit silicon einesetzte das der wasserteil 2/3 einnimmt.
Damit trübt sich das wasser auch nicht mehr.
Und ich habe noch ein Problem auf dem grund des beckens war noch ungefrssenes futter über nacht hat er alles gefressen und sieht jetzt ziemlich aufgedunsen aus (haut ist ziemlichgestrafft.) was kann man da machen auser erstmal nicht mehr füttern?
 
Zuletzt bearbeitet:
Shadowflower

Shadowflower

Registriert seit
10.09.2010
Beiträge
38
Reaktionen
0
Nur kurz zu deinem Plan mit der Plexiglasscheibe: das hab ich auch probiert und es hat und hat nicht geklappt, ich habs einfach nicht dicht gekriegt!! Hab dann auch mal wo gelesen, dass plexiglas mit glas wohl nicht gut mit silikon zu verbinden sind und deshalb würd ich dir raten eine glasscheibe zu nehmen, dann klappts sicher!!

LG
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
könntest du denn vielleicht mal ein Bild von deinem Becken machen und hier einstellen, damit man auch mal sieht, worüber wir sprechen? denn ehrlich gesagt weiß ich immer noch nicht so recht, wie man sich das nun genau vorstellen soll :eusa_think: also du sagst Terrarium - sprich mit Glastüren(?) und Öffnung/Eingriff von vorne? (die offene Seite ist also nicht nach oben, ja?) - und was du da für einen Landbereich angelegt hast, ist mir auch noch ein kleines Rätsel. Wenn ich mir das Ganze jetzt rein so anhand meiner vagen Vorstellung und Phantasie im Kopf zusammenstelle, würd ich sagen, dass sich dein Bauwerk vermutlich wohl (so) nicht für deinen Molch eignet. Kann aber auch völlig falsch liegen ... daher wäre ein Foto schon arg hilfreich.

Und ich weiß nicht wie das die anderen sehen - aber ich persönlich würde - selbst wenn sich dein Becken als Endbecken eignet (wobei ich Terrarien für adulte C.orientalis alles andere als geeignet halte), die weitere Wassergewöhnung in einem wesentlich kleineren Becken (als 100x30cm) fortführen, beispielsweise in einem 60er Aquarium, oder noch ne Stufe kleiner. Zum einen kannste da viel flexibler den Wasserteil vergrößern/verkleinern und zum anderen mußt du deinen Molch ja auch noch gefüttert kriegen - und in nem 40er od. 60er Becken bekomm ich viel leichter eine gute Futterdichte hin, als in einem 1m-Becken.

Und ich habe noch ein Problem auf dem grund des beckens war noch ungefrssenes futter über nacht hat er alles gefressen und sieht jetzt ziemlich aufgedunsen aus (haut ist ziemlichgestrafft.)
sieht er denn mittlerweile wieder normal aus? wenn nein, mach mal bitte ein Foto. Wenn es am Futter lag, dann frag ich mich, welche Mengen du ihm da wohl reingegeben haben mußt?! was fütterst du denn?
 
D

Der Typ

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
36
Reaktionen
0
Danke werde ich machen^^

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Alo ich weis nicht recht wie ich ein Bild reinmachen^^
Also es ist kein terrarium mir viel nur kein anderer ausdruck ein es sieht o aus wie deins nur halt ohne alles also ein Glaskasten.
Also nochmal vllt. gehts ja doch ohne foto: Das Aquarium it nur von oben geöffnet.
Der Landteil ist 10cm hoher sand.
In der mitte sodass der Molch drumherum laufen kann it der waserteil der 7cm hoch 25 cm lang und 15 breit.
Der wasserteil iegt so im sand das der molch bequem rein und raus kann, aber im moment ist er ganztägig im wasser.
Um den wasserteil liegen auch noch steine.
Aus manchen habe ich eine verstecksmöglichkeit gebaut.
Er sieht glaube wieder besser aus.
Weil nichts anderes mehr vorhanden war musste ich frostfutter verfüttern.
Eig. normal viel aber wie schon gesagt lag noch was auf dem grund des wasserteils.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Und wieder eine Frage wie würde sich als Pflanze wasserpest tun?
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
wegen dem Bilder einfügen:
wenn du auf Antworten gehst, erscheint ja der Kasten "Nachricht", in dem man seinen Text eintippt. Unter diesem Kasten kommt dann wenn du mal ein kleines Stück runterscrollst, nochmal ein Kasten, und zwar: "Zusätzliche Einstellungen". In diesem Kasten steht u.a.: "Anhänge verwalten". Da dann den grün hinterlegten Button "Anhänge verwalten" anklicken und dann kannst du deine Bilder hochladen.

aha okay, so wie ich das jetzt verstehe, steht also einer vollständigen Wasserbefüllung des Beckens nichts entgegen, ja? den jetzigen Landteil würde ich entfernen, oder durch einstellen z.B. einer Pflanzschale ersetzen, und den Rest des Beckens fluten.
Ansonsten bleib ich dabei - für die Wassergewöhnung würd ich ein kleineres Becken hernehmen.

Bitte sieh zu, dass du eine Lebendfutter-Bezugsquelle findest ... Frostfutter sollte wirklich nur in Ausnahmefällen hergenommen werden und stellt für Molche wirklich keine dauerhafte Alternative dar. Zur Not geh selbst tümpeln ... momentan lebt es ja quasi in jeder Pfütze (aber Achtung vor schwarzen Mückenlarven und Libellenlarven!)

Was die Frage zur Wasserpest anbelangt, kann ich nur sagen, probiers aus. In meinen Becken hat sie sich bislang aus welchen Gründen auch immer, noch nie gehalten.

P.S.: ich hoffe dein Becken ist durch irgendwas abgedeckt bzw. eben molchsicher? denn sonst ist dein kleiner Freund schneller weg, als dir lieb is
 
D

Der Typ

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
36
Reaktionen
0
Also das becken ist schon im umbau und es ist abgedeckt keine angst^^.

Tümpel werden schwer zu finden sein in meiner gegend. Aber wir haben regentonnen wo immer larven drin rumschwimmen kann die nur nicht recht unterscheiden:?:
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
schau mal, vielleicht hilft dir zur Futtertier-Bestimmung ja diese Seite: http://www.tuempeln.de/futter/futtertiere_who_is_who.html
Ich war mal während der Sommermonate tümpeln, und da war es jedenfalls so, dass sich die schwarzen Mückenlarven daran ausmachen ließen, dass sie sich eigentlich ausnahmslos nur an der Wasseroberfläche aufgehalten hatten. Ob sie das jetzt auch schon tun, kann ich dir leider nicht sagen. Jedenfalls dürfte die Wahrscheinlichkeit, schwarze MüLas in einer Regentonne anzutreffen, bei geschätzten 100 Prozent liegen. Auch glaube ich passiert es einem nur einmal, dass man sie nicht erkennt - nach einer Stechmücken-Invasion im Becken (bei mir dauerte die Verwandlung damals keine 24 Stunden) spätestens erkennt man sie zukünftig :)

Allerdings würde ich mich mal im örtlichen Handel erkundigen, wie es dort denn in naher Zukunft mit regelmäßiger Lebendfutter-Verfügbarkeit aussieht - denn es kommt in einigen Läden ja schon durchaus vor, dass während der Wintermonate vielleicht kein Lebendfutter angeboten wird, oder nur im abgespeckten Rahmen ... aber aktuell sollte eigentlich nahezu schon beinahe fast überall wieder die komplette Bandbreite an unterschiedlichsten Futtertieren zu bekommen sein. Ansonsten wirst du dich wohl im Internet nach einem Lebenfutter-Versand mit einer möglichst breitgefächerten Produktpalette umsehen müssen - um so abwechslungsreich wie möglich füttern zu können
 
D

Der Typ

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
36
Reaktionen
0
Okay werd ich mal gucken/fragen^^
 
D

Der Typ

Registriert seit
06.04.2011
Beiträge
36
Reaktionen
0
Eine Frage zu dem Stein rechts im Bild deines Aquariums schwimmt der oder....weil ich keinen schwimmenden Landteil bauen oder kaufen kann ich hab momentan nur aus Korken etwas kleines zusammengabaut also was wäre ein geigneter schwimmender Landteil der nicht zu grao ist für ein 54 liter auqa?
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
also wenn du jetzt von meinem Becken sprichst: nein, ich habe keinen schwimmenden Landteil. Ich habe links und mittig jeweils einen Steinwürfel, auf denen eine Schieferplatte aufliegt und rechts das ist ein schräg gelegter Lochstein, der mit der kurzen Seite auf dem mittleren Steinwürfel liegt. Schwimmen tut bei mir nix

Aber ich würde sagen, dass du selbst in nem 54l-Becken ruhig noch feste Landteile einbauen kannst, da du ja ein juveniles Tier hast in der Wassergewöhnungsphase. Im übrigen ist mein Cynops-Becken auch nur ein 56l-Becken und da leben 5 aquatile adulte Molche drin. Das Becken meiner juvenilen Tiere ist nochmal um einiges kleiner
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Feuerbauchmolche. Das wasser ist trüb Schlimm oder nicht?

Feuerbauchmolche. Das wasser ist trüb Schlimm oder nicht? - Ähnliche Themen

  • Anfänger Guide Chinesische Feuerbauchmolche

    Anfänger Guide Chinesische Feuerbauchmolche: Hallo, mein Name ist Chralotte. Ich hatte bis vor wenigen Tagen einen Kampffisch in einem 60x30x30 Becken. Dieser is nun aber leider verstorben...
  • Welche weiteren Amphibien kann ich mit Feuerbauchmolchen zusammenhalten

    Welche weiteren Amphibien kann ich mit Feuerbauchmolchen zusammenhalten: Bräuchte Hilfe von jemandem mit Fachkenntnissen(Molch und andere)über zusammenhalten von verschiedenen Amphibien oder allgemein von verschiedenen...
  • brauche dringend hilfe wegen meiner feuerbauchmolche

    brauche dringend hilfe wegen meiner feuerbauchmolche: hallo leute, ich habe mich hier extra angemeldet um euch nach rat zu fragen, ich weiß das thema ist schon mal angeklungen, aber bei mir ist es...
  • Feuerbauchmolche ( Land/Wasser)

    Feuerbauchmolche ( Land/Wasser): Hallo Leute , ich habe seit einer Woche 2 Feuerbauchmolche ( jung ) in einem 96 L Becken. Dieses ist bis zu Hälfte befüllt es sind einige...
  • ICH BRAUCHE EXPERTENRAT:Mein Feuerbauchmolch geht nicht mehr ins Wasser

    ICH BRAUCHE EXPERTENRAT:Mein Feuerbauchmolch geht nicht mehr ins Wasser: Hallo zusammen, ich hoffe in diesem Forum kann mir jemand helfen. Im anderen Forum habe ich keine Antworten bekommen. Mein Problem: ich habe seit...
  • ICH BRAUCHE EXPERTENRAT:Mein Feuerbauchmolch geht nicht mehr ins Wasser - Ähnliche Themen

  • Anfänger Guide Chinesische Feuerbauchmolche

    Anfänger Guide Chinesische Feuerbauchmolche: Hallo, mein Name ist Chralotte. Ich hatte bis vor wenigen Tagen einen Kampffisch in einem 60x30x30 Becken. Dieser is nun aber leider verstorben...
  • Welche weiteren Amphibien kann ich mit Feuerbauchmolchen zusammenhalten

    Welche weiteren Amphibien kann ich mit Feuerbauchmolchen zusammenhalten: Bräuchte Hilfe von jemandem mit Fachkenntnissen(Molch und andere)über zusammenhalten von verschiedenen Amphibien oder allgemein von verschiedenen...
  • brauche dringend hilfe wegen meiner feuerbauchmolche

    brauche dringend hilfe wegen meiner feuerbauchmolche: hallo leute, ich habe mich hier extra angemeldet um euch nach rat zu fragen, ich weiß das thema ist schon mal angeklungen, aber bei mir ist es...
  • Feuerbauchmolche ( Land/Wasser)

    Feuerbauchmolche ( Land/Wasser): Hallo Leute , ich habe seit einer Woche 2 Feuerbauchmolche ( jung ) in einem 96 L Becken. Dieses ist bis zu Hälfte befüllt es sind einige...
  • ICH BRAUCHE EXPERTENRAT:Mein Feuerbauchmolch geht nicht mehr ins Wasser

    ICH BRAUCHE EXPERTENRAT:Mein Feuerbauchmolch geht nicht mehr ins Wasser: Hallo zusammen, ich hoffe in diesem Forum kann mir jemand helfen. Im anderen Forum habe ich keine Antworten bekommen. Mein Problem: ich habe seit...