Vergesellschaftung (mal wieder)

Diskutiere Vergesellschaftung (mal wieder) im Degu Verhalten Forum im Bereich Degu Forum; Hi! Ich habe eine Gruppe von 4 Degus (mama ca 3 Jahre, die anderen ca 1 Jahr). Leider sind die Tiere sehr schreckhaft, obwohl ich mich fast...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
U

Uli1

Registriert seit
25.10.2010
Beiträge
32
Reaktionen
0
Hi!
Ich habe eine Gruppe von 4 Degus (mama ca 3 Jahre, die anderen ca 1 Jahr). Leider sind die Tiere sehr schreckhaft, obwohl ich mich fast täglich bis zu einer Stunde mit ihnen beschäftige.... aber sobald ich mich
beweg haun alle unter großem gefiepe ab. Jetzt habe ich mir einen RIESIGEN Käfig gebaut (umgebautes Glas-Gewächshaus) und bin am überlegen ob ich nicht eine zweite, schon handzahme Gruppe vergesellschaften soll. Ich habe einen Großen Käfig im Gewächshaus der mit doppelt Draht abgesichert ist. Das Problem ist, das ich meine alten Mädels nicht anfassen und fangen kann, eine Käfigwechsel und "kennenlernen auf neutralem Grund" ist also nur unter sehr großem Stess für die Tiere möglich.
Kann unter diesen Umständen eine Vergesellschaftung nur mit der Trenngittermethode funktionieren???? Die Tiere können sich sehen, riechen aber nicht beissen und ich wechsle täglich das Sandbad.
Oder habt ihr Vorschläge wie die Vergesellschaftung unter diesen Umständen besser funtionieren würde??????
so, Roman zuende,
danke ULI
 
06.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Hallöchen!

Zunächste einmal die Frage: Warum möchtest du unbedingt deine Gruppe vergrößern?

Du hast jetzt eine Gruppe von 4 Mädels, die scheinbar harmonisch zusammenleben. Die Jüngeren befinden sich jedoch gerade in der Pubertät, was immer eine schlechte Zeit für eine VG ist. Wenn du also jetzt Neue dazusetzt, wirst du ganz erhebliche Probleme mit den Pubertierenden bekommen, was sogar dazu führen kann, dass deine jetzige Gruppe zerbricht und du hinterher drei oder soagr vier Gruppen hast.
Eigentlich ist eine Vierer Gruppe schon eine schöne Größe und solange diese gut funktioniert, würde ich da auch nicht unbedingt reinpfuschen und noch Neue dazuvergesellschaften.
Wenn du allerdings unbedingt noch Tiere dazuholen möchtest, rate ich dir ganz dringend damit zu warten, bis die Kleinen aus der Pubertät heraus sind.

Vielleicht magst du uns ja auch mal ein paar Bilder von deinem neuen Käfig zeigen, damit man die Gegebenheiten besser einschätzen kann. Außerdem ist ein umgebautes Gewächshaus nicht gerade alltäglich und macht zumindest mich ziemlich neugierig.;)

LG, Fellie.
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
235
Reaktionen
0
Zum Thema VG kann ich leider nix sagen, da noch total unerfahren auf diesem Gebiet - bin aber auch ganz heiß auf Bilder =))

LG
Leona
 
U

Uli1

Registriert seit
25.10.2010
Beiträge
32
Reaktionen
0
Ich versuch seit 2 Tagen verzweifelt bilder von meinem Handy hier hochzuladen aber es klappt nicht so ganz... ich werds die nächsten tage mal anders versuchen!

Es gibt 2 Gründe warum ich vergesellschaften möchte:

1. Ich möchte die Tiere aufnehmen da sie sonst ins Tierheim müssen

2. Die Aufzunehmenden sind schon (relativ) Handzahm, meine dagegen überhaupt nicht... Ich hoffe das die Gruppe dadurch zahmer wird!

PS: Wie lange sind die Tiere in der Pubertät?
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Die Pubertät dauert bei Degus etwa 18 Monate.

Zu 1: Find ich gut. :D

Zu 2: Du solltest dir da nicht zu viele Hoffnungen machen. Jeder Degu ist anders. Nur weil ein Neuer deinen Schreckhaften zeigt, dass sie keine Angst vor dir haben müssen, müssen sie noch lange nicht zutraulicher werden. Ich habe z.B. eine Gruppe, in der sich zwei sehr zutrauliche Degus, ein relativ zutraulicher Jungspund und zwei Schisser vor dem Herrn befinden. Die Angsthasen nehmen sich aber leider nichts von dem Verhalten der Anderen an und beäugen mich trotzdem stets misstrauisch.
Das Einzige, was dir evtl. helfen könnte wäre Zeit und Geduld. Das heißt, du musst dich jeden Tag solange wie irgend möglich mit ihnen beschäftigen. Steh an der geöffneten Käfigtür und halte ihnen eine Hand voll Leckerchen hin. Irgendwann werden sie zu dir kommen und dir aus der Hand fressen. Rede mit ihnen, damit sie sich an deine Stimme gewöhnen. Haben sie Auslauf? Dann setz dich dazu und lass sie so sehen, dass du ihnen nichts tust. Und was wichtig auch fürs spätere Käfigwechseln ist: Gewöhne sie an die Transportbox. Am Besten besorgst oder baust du dir eine aus Holz und stellst sie mit in den Käfig oder Auslauf, schön mit Futter und Heu drin. Dann hast du bald auch keine Schwierigkeiten mehr sie hinein zubekommen, wenn du sie mal von A nach B transportieren musst.

LG, Fellie.
 
U

Uli1

Registriert seit
25.10.2010
Beiträge
32
Reaktionen
0
Das ging ja schnell!
Aus der Hand fressen tun sie, und um mich rum spielen auch..... solang ich mich nur nicht bewege! Aber es reicht schon wenn ich eine Seite aus meinem Buch umschlag und schon hauen alle ab.
Da is natürlich an anfassen oder gar hochheben nicht zu denken! Wie bekommst du denn deine Schisser in die Transportbox?
Und was heisst denn sehr zutraulich??? Kommen die ohne Belohnung zu dir?

ULI

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ach ja, ich beschäftige mich seit fast einem Jahr fast täglich mit ihnen und sie stehen bei mir im Wohnzimmer, sollten mich also gewöhnt sein! Aber auch wenn ich die Wohnzimmertür aufmach haun alle ab.
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Ja, die sehr zutraulichen kommen ohne Belohnung zu mir, klettern auch auf mir herum, lassen sich in der Hand hochheben und sogar ein wenig streicheln.

Meine Schisser gehen inzwischen freiwillig in die TB wenn ich sie in den Käfig oder den Freilauf halte. Manchmal dauert das zwar ein bißchen länger, aber am Ende siegt die Neugier immer.;) Das funktioniert aber auch erst seit ich die Box als zusätzliches Häuschen im Auslauf stehen habe.

Naja, eigentlich ist das Verhalten deiner Mädels gar nicht so ungewöhnlich, schließlich sind Degus Fluchttiere. Viele von ihnen werden leider niemals so zahm dass man sie kraulen oder gar mit sich herumschleppen kann. Aus der Hand fressen ist aber schon ein gutes Zeichen. Meine Schisser machen das z.B.auch nur ganz vorsichtig und mit langen Zähnen, immer gespannt, ob ich sie nicht am Ende verschlingen will.:roll:
Gib ihnen einfach noch etwas mehr Zeit, sie sind ja auch noch recht jung. Vielleicht brauchen sie einfach nur länger, um sich an dich zu gewöhnen.
Die Frage ist ja auch, welche Erfahrungen sie beim Vorbesitzer gemacht haben. Wenn die Mutter nur spärlichen Kontakt zu Menschen hatte, oder sogar schlechte Erfahrungen gemacht hat, dauert es eben eine Weile bis sie genug Vertrauen aufgebaut hat, um bei dir sitzen zu bleiben wenn du dich bewegst.

LG, Fellie.
 
U

Uli1

Registriert seit
25.10.2010
Beiträge
32
Reaktionen
0
Das klingt alles vielversprechend und ich mag ja meine stinker nicht weniger wenn sie nicht zu mir kommen... aber was ist denn jetzt mit vergesellschaftung???
Pubertät ist ein schlechtes alter, das habe ich eingesehen. Aber ist es unmöglich??? unwarscheinlich??? Muss ich die anderen ablehnen??? Ich habe ja keinen ärger wenn ich die anderen einfach in den "kleinen 110X100X50" Stall im Gewächshaus lasse. Und wenn es 2 Monate oder 3 oder 4 dauert dann müssen Sie halt so lang im "kleinen" stall bleiben. Wie gross ist denn die chance dass es klappt??? Täglich Sandbad tauschen ist ja jetzt kein akt ;-)
Danke übrigens Fellie!
 
U

Uli1

Registriert seit
25.10.2010
Beiträge
32
Reaktionen
0
Bild versuch

also, mein erster versuch ein bild hochzuladen.... ich merk grad das ich alt werde weils auf anhieb nicht klappt ;-)
DSCN0004.JPG
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.344
Reaktionen
0
Off-Topic
Oh man....der sieht geil aus....
Hast es jetzt geschafft, meine Voliere mickrig zu machen....
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
823
Reaktionen
0
Off-Topic
Boah.Das ist schon ziemlich frech so einen Palast hier reinzustellen:clap::D
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Wow! Das sieht echt gut aus.
Wie groß ist das Gewächshaus? (Und wie groß ist euer Wohnzimmer, damit das da rein passt?:D)
Mich würde noch interessieren, wie du das Belüftungsproblem gelöst hast. Das kann ich auf dem Bild leider nicht erkennen.

Abtrennen wird da wohl wirklich etwas schwierig. Du könntest aber evtl. einen Holzrahmen bauen, den mit Volierendraht doppelseitig bespannen und ihn so im Gewächshaus befestigen, dass ein Abteil abgetrennt wird. Dabei solltest du allerdings auch gleich eine Tür mit einplanen, damit du den abgetrennten Bereich auch zum Füttern/Säubern betreten kannst.;)

LG, Fellie.
 
U

Uli1

Registriert seit
25.10.2010
Beiträge
32
Reaktionen
0
Die Dachfenster sind ausgebaut und mit Gitter bespannt,
Das Ding is 255x190 und am Gibel 215 hoch, nimmt also ein Viertel des Wohnzimmers
ein ;-)

Ich habe jetzt ausgemacht das ich es mit der VG probiere, und den Käfig rechts unten
durch eine Doppelgittertür abgetrennt. Es ist ja wie gesagt kein Akt einen Käfig im Käfig zu haben und Sandbad zu tauschen... Und nach 3-4 Wochen Putz ich einfach alles mit Essigessenz, mach den kleinen Käfig auf und schau ob sie sich zerfleischen....
Woran kann ich erkennen das der Zeitpunkt zum öffnen gekommen ist??? bis jetzt ignorieren sie sich scheinbar einfach nur, ist das gut oder schlecht?

Gruß, ULI
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Wahnsinn!!! Das sind ja Traummaße!

Ignorieren ist zwar nicht super aber auch nicht schlecht.
Zusammenlassen kannst du sie zum ersten Mal, wenn sie die meiste Zeit zusammensitzen, vielleicht sogar einen Kuschelhaufen am Gitter bilden. Wenn sie zwitschern, wenn sie sich begegnen, ist es sogar noch besser. Es sollten keinerlei Aggressionen zu erkennen sein, das wäre dann gefährlich. Am besten vergisst du gleich deinen Zeitrahmen, sonst setzt du dich nur unter Druck. Die Knirpse tun sowieso nur, was sie wollen. Und wenn sie der Meinung sind, dass sie erst nach 6 Monaten oder aber schon nach einer Woche zusammensein wollen, dann kannst du daran auch nichts ändern. Also, entspann dich und beobachte die Bande ganz genau. Dann wirst du irgendwann erkennen, dass sie soweit sind.

Das erste Zusammentreffen sollte jedoch so stattfinden, dass du jeden Winkel schnell erreichen kannst um mögliche Knäuel zu trennen. Wenn es im Gehege stattfinden soll, dann solltest du dafür einen Teil abtrennen, sonst wirst du bei diesen Maßen gar nicht hinterherhechten können.
Eigentlich ist es auch nicht notwendig das Gehege mit Essigessenz auszuwischen, denn es wird auch danach noch immer das Territorium der Ursprungsgruppe bleiben. Du würdest lediglich für zusätzlichen Stress sorgen, da alle Markierungen ja neu gesetzt werden müssen.

LG, Fellie.
 
U

Uli1

Registriert seit
25.10.2010
Beiträge
32
Reaktionen
0
Dann meld ich mich mal wenns was neues gibt!
Danke erstmal,

LG, ULI
 
U

Uli1

Registriert seit
25.10.2010
Beiträge
32
Reaktionen
0
Ist es sinnvoll eines der beiden Gitter zu entfernen solange ich dabei bin? dann könnten sich die Tiere berühren und wenns nicht passt sind sie sehr leicht zu trennen...
Meine alten Degus gucken mittlerweile schon manchmal ganz interessiert in den anderen Käfig, aber die neuen reagieren noch nicht.
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Nein. es ist besser, wenn die Gitter beide dran bleiben. Denn leider verbeißen sich Degus viel schneller ineinander als man als Mensch dazwischengehen kann. Und nicht wenige Degus haben bei solchen Begegnungen schon Zehen oder Schwanzspitzen verloren.

LG, Fellie
 
U

Uli1

Registriert seit
25.10.2010
Beiträge
32
Reaktionen
0
na gut, danke!
 
U

Uli1

Registriert seit
25.10.2010
Beiträge
32
Reaktionen
0
Nach 3 Wochen begutachten sie sich endlich durchs Gitter und versuchen zu schnüffeln... Soll ich den nächsten Schritt wagen??? Und: Wie wichtig ist eigentlich das "auf neutralem Boden kennenlernen"????
Danke, ULI
 
U

Uli1

Registriert seit
25.10.2010
Beiträge
32
Reaktionen
0
Ich hab heut mal die beiden Gitter ganz nah zusammengetackert und geschaut was passiert: Sie beschnüffeln sich und quieken und quäken, aber gebissen hat keiner. Es klings so wie wenn
sie sich ums Essen streiten... Und nebenbei putzen sie sich und knabbern Zeugs das sie finden! Is das jetzt gut???
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Vergesellschaftung (mal wieder)

Vergesellschaftung (mal wieder) - Ähnliche Themen

  • Vergesellschaftung

    Vergesellschaftung: Hallo, leider ist vor einer Woche ist einer meiner Degus gestorben. Sein blinder Bruder (6,5 Jahre) lebt nun leider allein 😞. Das würde ich gerne...
  • Vergesellschaftung von drei Degus

    Vergesellschaftung von drei Degus: Hallo zusammen Ich bin neu hier und habe gleich eine Frage... Nachdem unser 8jähriger Degu verstorben war, haben wir zu unserem ca. 6jährigen...
  • Vergesellschaftung von Degus

    Vergesellschaftung von Degus: Hallo! Wir haben uns letzte Woche 2 Degu Weibchen(etwa 10 Monate alt) von Privat geholt. Wir haben 2 große Volieren zusammen gebaut damit die...
  • Vergesellschaftung von 1Jährigem Degu mit 2Monate alten Babies

    Vergesellschaftung von 1Jährigem Degu mit 2Monate alten Babies: Hallo liebe Degufreunde 🐹 Ich versuche nicht zu weit auszuholen, aber falls ihr Fragen habt, bitte gerne einfach fragen :) Nach dem Tod unseres...
  • Degu vergesellschaftung

    Degu vergesellschaftung: Hi Leute! Ich hab mir vor gut 1 1/2 Jahren 4 Degus zugelegt. (Sind jetzt in etwa 2-3 Jahre) Einer ist leider vor 2 Wochen gestorben :( Ich hab...
  • Degu vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  • Vergesellschaftung

    Vergesellschaftung: Hallo, leider ist vor einer Woche ist einer meiner Degus gestorben. Sein blinder Bruder (6,5 Jahre) lebt nun leider allein 😞. Das würde ich gerne...
  • Vergesellschaftung von drei Degus

    Vergesellschaftung von drei Degus: Hallo zusammen Ich bin neu hier und habe gleich eine Frage... Nachdem unser 8jähriger Degu verstorben war, haben wir zu unserem ca. 6jährigen...
  • Vergesellschaftung von Degus

    Vergesellschaftung von Degus: Hallo! Wir haben uns letzte Woche 2 Degu Weibchen(etwa 10 Monate alt) von Privat geholt. Wir haben 2 große Volieren zusammen gebaut damit die...
  • Vergesellschaftung von 1Jährigem Degu mit 2Monate alten Babies

    Vergesellschaftung von 1Jährigem Degu mit 2Monate alten Babies: Hallo liebe Degufreunde 🐹 Ich versuche nicht zu weit auszuholen, aber falls ihr Fragen habt, bitte gerne einfach fragen :) Nach dem Tod unseres...
  • Degu vergesellschaftung

    Degu vergesellschaftung: Hi Leute! Ich hab mir vor gut 1 1/2 Jahren 4 Degus zugelegt. (Sind jetzt in etwa 2-3 Jahre) Einer ist leider vor 2 Wochen gestorben :( Ich hab...