Totes Baby im Gehege

Diskutiere Totes Baby im Gehege im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Urgs, schrei.... Zur Vorgeschichte. Habe zwei Satinwidder mit nem Touch Rex drin, sind reinrassig und damals vom Züchter. Hatte sie August 2010...
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
Urgs, schrei....
Zur Vorgeschichte.
Habe zwei Satinwidder mit nem Touch Rex drin, sind reinrassig und damals vom Züchter.
Hatte sie August 2010 geholt da waren sie etwas über 12 Wochen alt.
NUn sind sie ja dann demnach schon 10/11 Monate alt.
Hatte den Rammler damals sofort kastrieren lassen, da ch ja keine Babys wollte, keinen Platz habe und auch eben es beide Geschwister sind.
Heute wollte ich wieder frisches rausrbingen war so gegen halb drei Nachmittags und dann blieb ich erstmal stehen, sag
erstmal Blut liegen, dahcte erst es hätte sich einer verletzt ich dann zum Gehege und gesehen, das da was kleines liegt, so kalt auf dem Boden und nicht im Nest etc.
es war auch nur das eine, hatte erst gedacht vielleicht auch von den Meeris, aber die sind wirklich zwei Mädels auch bestätigt und wirklich noch kleiner als ausgewachsen undd afür wäre das Junge zu groß und sofern ich weiß haben Meeribabys schon fell drauf?
Nein es war wie gesagt zu groß für ein meerijunges und eher kaninchengröße ob es aber schon fertig war oder ne totgeburt keine ahnung, es hatte schon alles, ohren augen und auch beine etc.
Mein mann war so geschick das er nen küchentuch genommen hat und erstmal gegebracht hat, war eben der schock, keine ahnung obs vielleicht noch gelebt hat:|:eusa_think::roll:
nun grübel ich natürlich wie kann das sein?
der wurde damals kastriert und es war ja bis jetzt noch nie was.
BIn nun voll unsicher, anderseits weiß ich auhc gerade nicht wohin mit ihm kann nun auch nicht so unterscheiden wer wer ist da sie sich ja doch ähneln und ich da kaum ahnung habe, aber das mit dem baby macht mir schon gedanken.
bekommen ninchen nicht nachts ihre jungen?
und ja eigentlich im nest und nicht dann auf dem blanken boden?
also planezta und so war nicht mehr dran das kind war schon nackend also wie abgelegt nur noch paar blutstropfen daneben, urgs!
 
07.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Totes Baby im Gehege . Dort wird jeder fündig!
N

Noel

Registriert seit
27.04.2009
Beiträge
1.369
Reaktionen
0
Hast du mal im Gehege vorsicht nach einem Nest gesucht?
Oft beissen die Rammler die Babys tot, wenn sie noch mit im Stall sitzen.

Kaninchen sind wenn sie auf die Welt kommen noch nackt und haben die Augen geschlossen.

Lass nochmal vom TA abklären, ob der Rammler auch wirklich kastriert worden ist.
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
ne noch nicht getraut war so geschockt kann ich aber noch machen.
hab ja bammel, das da was ist, man ey das würde mir fehlen.
weiß nur auch nicht wo so schnell mit ihm hin, in der whg nicht wirklich platz und auch keine möglichkeit ihn wo anders hinzusetzen?
eben auch da es geschwister sind ist ja nicht so gut mit inzucht.
kann es nicht auch sein, das es auch nen abourt war oder so hab vergessen foto zu machen, echt rammler können babys tot beißen?
wieso?dachte sind gruppentiere?
ne freundin hatte auch mal junge nun nicht mehr und da waren beide drin und der hatte sich sogar besser als die mama gekümmert.
ich schaue gleich mal, man ey, war ich geschockt, das würde mir noch fehlen.
wegen kastra bin mir eigentlich zu 99% sicher das ers ist, war ja beim doc und war ja auch op und so hab ja alles gesehen und so, bezahl doch für nichts?
oder kanne s sein, das mal doch was kleines schiefgeht und irgendwie zusammen wächst?
hm aber ohne hoden?
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.451
Reaktionen
8
So groß sind Kaninchenbabys gar nicht. Ich hatte beides schonmal Meerschweinchen und Kaninchen. So groß sind die Größenunterschiede nicht. Kaninchen werden nackt geboren und bekommen in den ersten Tagen flaum und dann Fell. Sie müssen nicht nachts geboren werden. Die Häsin sucht sich eine für sie günstige Zeit aus. Meistens nachts, weil der Mensch sie da nicht stören kann. Das die Jungen nicht im Nest liegen ist möglich, gerade Häsinnen die das erste Mal Junge haben sind unerfahren und können Fehler machen wie kein Nest bauen, Junge nicht annehmen oder nicht ins Nest legen, etc. Es besteht aber die Möglichkeit, dass im Gehege noch weitere Jungtiere liegen. Ich würde mich mal auf die Suche begeben.

Die Hauptfrage, die sich stellt, wer oder was hat deine Häsin gedeckt. Vor allem WER.
Möglichkeit 1: der Rammler selbst
Das ist bei kastrierten Rammlern recht schwierig, da ja keine Hoden mehr vorhanden sind. Aber es ist nicht unmöglich. Ich hatte schonmal einen verzweifelten Anruf, dass ein Kastrat Nachwuchs gezeigt hat. In diesem Fall hatte der Rammler eine genetische Fehlbildung. Er hatte 3 Hoden. Der 3. Hoden ist nicht abgestiegen, war somit nicht tastbar und er war "verkrüppelt". Normalerweise sind 3. Hoden unfruchtbar, aber die Frau hatte das "unheimliche Glück", das der Rammler erstmal einen 3. Hoden hatte und dieser dann auch noch fruchtbar war! Ich würde mal nach einem 3. Hoden suchen lassen. Es ist zwar selten aber nicht unmöglich.

Möglichkeit 2: ein Fremdtier/Wildtier
Deinem Text habe ich entnommen, dass die Kaninchen draußen leben. Besteht vielleicht die Möglichkeit, dass fremde Kaninchen in das Gehege können oder deine Dame raus? Ein gebuddeltes Loch oder Loch im Zaun? Ist sie vielleicht im Rahmen von 3-5 Wochen mal abgehauen?
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
Nein möglichkeit auf wildtier gibt es nicht leben auf dem balkon 2.og mit hochpattere 3 etagen und darunter ist stein alsi durchbuddeln nicht möglich und oben ist das gehgee zu also auch nicht rausspringbar.
ja wie gesagt für mich ist das uneerklärlich, da wie gesagt die kastra ja durchgeführt wurde damals sogar nachdem ich sie hatte eben da ich keinen nachwuchs wollte und brauchte, eben da bruder und schwester.
nur, mich stellt sich die frage wieso war jetzt erst was zu sehen?
ich meine wenn er kann, dann ja schon die anderen monate auch oder nicht?
also habe alles durchgesucht alle häuser alle häuser und auch schutzhütte nichts, kein hauch von einem baby oder nen teil von einem baby echt hammer.
es war nur das eine, weiß nun nicht obs schon richtig geboren war oder einfach noch etwas zu früh und dadurch abbruch eben wegen schäden da ja inzucht etc.........
oder sie war sehr gestresst das sies abgewiesen oder getötet hat da ja die meeris ncoh drin sind, obwohl sie nichts machen und eher ruhiger als die ninchen sind, aber sie geben ja doch mal töne von sich und rennen rum, oder der rammler war dran?
aber wieso tut ein rammler das?
wie gesagt waren auch so geschockt das wir nun garnicht nachgedacht haben und das baby einfach rausgeholt und weggebracht haben, hab nicht mal geschaut obs noch lebt oder so, soviel ich weiß liegen sie am anfang ja noch mega ruhig, aber ich habs vor schreck verpasst es muss dann auch erst im kurzen abstand gewesen sein, denn vor knapp 1-2 stunden war ich nochmal draußen klo neu hinstellen war aber nichts drin wäre mir aufghefallen und wasser gefüllt und 2 stunden später wollte ich frischfutter rausbringen und da sah ich das es war nun nicht viel blut nur so bissle aber dachte an ne verletzung wie gesagt aber dann sah ich das dingen da liegen!
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.451
Reaktionen
8
Eine Paarung muss nicht immer klappen. Zwergkaninchen sind mit 9-12 Monaten im fruchtbarsten Alter. Warum die Natur nicht früher zugeschlagen hat, wird dir keiner beantworten können. Meine Eltern hatten vor 18 Jahren auch mal ein Schlachtkaninchenpaar zusammen in einem Außengehege, da ist nie was passiert. Jetzt im Frühling, wenn es warm wird und die Paarungszeit beginnt ist es natürlich günstig.

Der Tod des Jungtieres kann viele Ursachen haben. Wenn es sauber geleckt ist, wird es meistens angenommen. Es kann schon Tod zur Welt gekommen sein oder kurz nach der Geburt verstorben. Ob nun ein Gendefekt, der durch die Inzucht erst zum Vorschein kam, ein Abort oder einfach ein Letahlfaktor wie der Zwergfaktor (bei deutschen Zwergwiddern nicht vertreten aber bei Zwergwiddern aus niederländischen Linien (auch NHD genannt) gibt es den Zwergfaktor und aus den NHD wurden Satin und Rexwidder gezüchtet), kann letzendlich nur eine Obduktion bestimmen.

Wenn die Meerschweinchen oder der Rammler es getötet hat, müssten Bisswunden oder andere Verletzungen zusehen sein. Rammler könen die Jungtiere umbringen, wenn sie denken es sind nicht ihre eigenen. Woher sollen sie ihre eigenen Nachkommen auch erkennen können.
Frisch geborene Kaninchenwelpen sind sehr aktiv und beweglich bis sie das erste Mal gesäugt wurden. So ruhig liegen sie nicht. Sie fangen in der Regel an sich zu bewegen, wenn man sie berührt und noch ein Lebensfunke herrscht. Man könnte ja immer die Häsin sein.
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
ne also bissverletzungen waren da nicht es war nur bissle drum herum etwas blut und wohl auch noch die eihaut die daneben lag, das junge selber war sauber und gut erkennbar deswegen habe ichs ja dann erkannt.
nur das es nur das eine war nichts weiter zu liegen kein fünkchen.
mir tut die mama ja leid, sie hielt sich auch nicht wirklkich bei dem jungtier auf und was mich wunderte wieso sie es nicht in einem haus oder schutzhütte bekommen hat, sie muss es ja direkt im gehege bekommen haben da dort ja die haut und das blut war, ja so gegen halb drei habe ichs entdeckt.
ndh sind echt satinwidder? siehste kenne ich mich nicht aus, was ist das ein lethalfaktor?
müssten dann aber nicht viele satins dann sterben?
aber gut, da es geschwister waren und einer rasse entstammten kann da die gefahr schon größer sein, wenn es überlebt hätte das eine hätte ich auch noch behalten können so lange es nur das eine war.
also am besten den rammler rausund ab zum doc morgen?
am besten mama noch mitnehmen?
eine obduktion ja hört sich schon gut an, aber ob es sich nun wegen dem einen hasi lohnt?
möge es in frieden ruhen!
 
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
Hallo,

mal zu deinen Meeris: die Leben im gleichen Gehege oder sind die getrennt von den Kaninchen?
Also könnte es möglich sein das es doch die Meeris waren?
Evtl einer davon doch ein Bock?

Ich frag deswegen weil mir das ziemlich bekannt vorkommt von meinen Meeris,
ich hatte mal ein Weibchen aus der Zoohandlung, Sie war Schwanger und Sie hatte 5 Totgeburten...
Die Baby´s hatten allezam noch kein Fell und sahen eher rötlich bis braun aus....
War deins denn Schweinchenrosa von der Farbe?
Hast du die Häsin oder die Schweinchen mal angeschaut an der Vagina?
meine hatte damals noch eine blutige schleimige Vagina, nachdem ich das sah, fuhr ich mit meinem Meeri sofort zum TA da ihr AZ sehr schlecht war, naja und das ende vom Lied:( sie verstorb auf der Fahrt zum Doc....:(:(:(
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.451
Reaktionen
8
NHD sind keine Satinwidder. Satinwidder wurden aus Satinkaninchen und Zwergwiddern gezüchtet. Man hat für die kleine Größe hauptsächlich NHD benutzt, aber auch Deutsche Zwergwidder, welche aus der englischen Linie sowie anderen europäischen Ländern. (Minilop (englische Linie) und NHD (niederländische Linie) fallen in Europa alle unter die Rasse Zwergwidder. Man macht da keine Unterschiede)
Ein Lethalfaktor ist ein Faktor bzw. eine Genkostellation, die unweigerlich zum Tode führt. Am bekannsten ist der Zwergfaktor bei den Zwergkaninchen. Jedes Zwergkaninchen mit Stehohren hat diesen Zwergfaktor sowie einige Tiere der NHD haben nachweislich diesen. Die reinrassig deutschen Zwergwidder haben keinen. Der Faktor sorgt dafür, dass die Tiere ihre kleine Größe und die Ohren kürzer sind also nicht proportional zum Körper. Ein Zwergkaninchen, ein Typzwerg, hat genetisch Dw/dw für den Zwergfaktor. Verpaart man ihn mit einem Typzwerg kann beim Nachwuchs Dw/Dw rauskommen (größeres Zwergkaninchen, früher als Langohr bezeichnet, aufgrund von genetischer Änderungen kann auch ein Zwerg mit langen Ohren ein Typzwerg sein), Dw/dw (Typzwerg) oder dw/dw. dw/dw wäre ein reinerbiger Zwerg und diese Tiere sind nicht lebensfähig! Sie werden auch Kümmerlinge genannt. Sie sind kleiner als ihre Artgenossen udn sterben meist kurz nach der Geburt oder in den ersten 3 Lebenstagen. Weil sie nicht Überleben spricht man davon, dass der Zwergfaktor ein Letahlfaktor ist. Verpaarungen bei denen Kümmerlinge enstehen können also zweier Typzwerge sind vom Tierschutz verboten. Ebenso verhält es sich mit Scheckentieren. Verpaarungen von zwei Typschecken dürfen nicht gemacht werden, da dabei Chaplin auch Weissling oder reinerbige Schecke genannt, fallen können. Diesen Chaplin (sehr helle Schecken, fast einfarbig weiß) wird eine kurze Lebensdauer und gesundheitliche Probleme nachgesagt. Auch hier hat Tierschutz ein Machtwort in der Kaninchenzucht gesprochen.

Ich würde mit dem Rammler auf jeden Fall zum TA gehen. Am besten heute noch, denn eine Häsin kann 12 Stunden nach der Geburt schon wieder trächtig werden.
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
oki,
hatte eh vor gleich beide einzupacken auch ob es der häsin gut geht.
denn heute früh also eben waren nochmal 3 tote babys im gehege, also waren es dann insgesamt 4 wieso sie die so unterschiedlich bekommen hat weiß ich nicht auf jeden fall lag eines direkt vor der schutzhütte schon voll kalt und mega blau und die anderen aber innen drin, nur die hatten am bauch ne kleine wunde, aller anderen die draußenm lagen die beiden waren vollkommen ok und auch sauber.
sie muss die beiden anderen dann diesmal in der hütte geworfen haben.
ok bei satinwidder ist ja dann dieser faktor eigentlich nicht da, da sie ja doch größer sind als andere, kann der dann dennoch vorkommen oder so?

@floydi: ne also von den meeris kann es defintiv keiner sein, denn dafür waren die kleinene infach zu groß als das da 4 in den meerikörper gepasst haben denke auch das man das sehen würde?
ich hatte ja heute nochmal nachdem ich die letzte rund emit hundo ging aus dem balkon geschaut da habe ich gesehen das die häsin auch in der shcutzhütte war und wie gesagt so aussah als drücke sie also presst...........
wieso die beiden nun verstorben sind kann ich nun auch nicht genau wissen, schade ist es dennoch, die kleinen hatten wenn nur ein kurzes leben.

trauern kaninchenmütter eigentlich wenn die babys tot oder nicht mehr da sind?
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.594
Reaktionen
10
Tierfan, es kann auch sein, das die kleinen das nest verlassen haben!
Schon kleine Kaninchenbabys wandern!
Evtl ist es draussen Erfroren?!
Weil für die kleinen ist es schon kalt!
Aber alles hin und her denken hilft ja nicht!
Lass deinen Bock kontrollieren, wie lange ist der schon bei deinen Weibern?
Er muss dann ja schon ca nen Monat bei denen gewesen sein?
Die Frist hat er abgesessen?
Ich würde alle Kaninchen einpacken und durch checken lassen!

So leid es mir tut für die kleinen, aber evtl ist es so besser!
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.451
Reaktionen
8
Der Faktoer kann dennoch vorkommen. Die Gene der Zwerge haben sich verändert. Das blöde daran ist, man sieht den Faktor nicht sondern kann ihn oft nur erkennen, wenn man von etlichen Generationen die Merkmale kennt.

Wenn mit so großen Abstand nochmal Babys nachkommen, gab es bestimmt Komplikationen bei der Geburt. Wahrscheinlich ist eines der kleinen stecken geblieben. Die Verletzung bei 2 Tieren ließe sich damit erklären, dass die Mutter versucht hat nachzuhelfen.
Blau ist nicht gleich blau bei den Kaninchen. Bei erstickten oder erfrorenen Jungtieren sind Mund und die Pfotenspitzen blau. Wenn mehr blau ist, ist es die Hautfarbe und deutet darauf, dass die Kaninchen später blaues oder schwarzes Fell bekommen hätten.
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
das sie aber alle gestorben sind ist schon echt merkwürdig aber auch die verletzen waren frei und sauber.
also bewegt hatten sich die beiden draußen nicht mehr, aber generell ist die mama nicht auch traurig über den verlust oder merkt sies nicht so?
also war beim doc, den rammler habe ich da lassen sollen wollten nochmal nachschauen und falls was schief gelaufen war nochmal ordentlich nachkastrieren.
aber die gefahr das sie nun wueder gedeckt wurde besteht ja, was tun oder abwarten?
nicht, das es dann wieder tote gibt oder kanne s auch sein, das die häsin einfach angst hatte oder so und nicht wusste was sie machen muss und daher die kleinen unbeachtet gelassen hat?

@sanni: kastrafrist war lange vorbei schrieb ja ganz oben habe beide seit august 2010 und habe da den rammler sofort kastrieren lassen waren da beide über 12 wochen alt und sietdem war ja auch nichts, bis seit gestern.
sie war auch nicht merklich dicker oder so das was aufgefallen wäre.
habe ja auch nie mit gerechnet da ich ja wusste, er ist kastriert da ich eh nie babys wollte und schon garnicht von geschwistern.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.594
Reaktionen
10
Tierfan, aber irgendwas stimmt da ja ganz und garnicht!
Ich würde vorallem auch deinen Kastraten Checken lassen, ob es evtl einen dritten Hoden gibt oder ob evtl nur einer entfernt wurde und der Tierarzt davon nix gesagt hat?!
Abchecken musst du es, ansonsten kann es ja nur ein Wildkaninchen gewesen sein!;)
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
Tierfan, aber irgendwas stimmt da ja ganz und garnicht!
Ich würde vorallem auch deinen Kastraten Checken lassen, ob es evtl einen dritten Hoden gibt oder ob evtl nur einer entfernt wurde und der Tierarzt davon nix gesagt hat?!
Abchecken musst du es, ansonsten kann es ja nur ein Wildkaninchen gewesen sein!;)
ja der rammler ist ja schon beim doc, sollte ihn da lassen wollten nochmal genau alles durchschauen.:)
ja wie gesagt, wildkaninchen schwer oder springen die ins zweite og?
ne ist eigentlich alles zu und durchbuddelbar auch nicht.
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.451
Reaktionen
8
Kaninchenmütter trauern schon. Das hängt aber vom Tier ab. Ich kenne einige die Trauern stark, wie nach dem Verlust eines Partners andere wiederum merkt man nichts an.
Eine zweite Trächtigkeit kann gut gehen muss aber nicht. Eine Häsin muss nicht aus dem ersten Wurf lernen und eine totgeburt steht immer im Raum sowie Golgen für die Häsin oder Schwierigkeiten bei der Geburt.
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
Also,
habe auch den Rammler wieder, es wurde damals nur ein Hoden entfernt ein zweiter war noch im Bauchraum also innenliegend, den haben die wohl damals nicht entfernt, scheiß doc, das es so lange gut ging, erstaunlich!
Naja habe mir nun von ner freundin nen käfig geliehen da ich ja keine hatte und eben auch null plan wohin muss er erstmal 6 wochen dort drinnen fristen tut mir voll leid.
Aber eine 2. Trächtigkeit könnte also schon gut möglichsein oder?
Lieber, wenns so sein sollte handeln oder abwarten ob diesmal alles gut geht?
immerhin ist es das selbe noch immer inzucht!
hab auch alles heute neu gemacht auch die schutzhütte da sie ja doch beschmutzt war.
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.451
Reaktionen
8
Viele Möglichkeiten bleiben da nicht. Esntweder abwarten oder die Häsin kastrieren lassen.
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
ist das für die häsin dann nicht auch ein risiko solche kastra?
oder gibts da nicht auch sowas wie ne abtreibung oder wäre das auch stressend?
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.451
Reaktionen
8
Bei der Abtreibung stellt sich ein Problem. Theorethisch könnte man abtreiben. Praktisch kann man eine sichere Trächtigkeit erst nach 2 Wochen feststellen und dann ist schon die Hälte rum. Das es sowas wie eine Pille danach oder auch für Kaninchen getestete Abtreibungsmedikamente gibt, ist eher unwahrscheinlich.
 
Thema:

Totes Baby im Gehege

Totes Baby im Gehege - Ähnliche Themen

  • Ist mein weibchen einfach nur zu blöd um babys zu gebären oder hat sie angst?

    Ist mein weibchen einfach nur zu blöd um babys zu gebären oder hat sie angst?: Undzwar hatte mein Weibchen jetzt schon 4 Schwangerschaften hinter sich, und bei der 4ten hat sies geschafft, sind aber auch nur 2 von 3...
  • 2 von 5 Baby tot :-(

    2 von 5 Baby tot :-(: 2 von 5 Babys tot :-( Hallo, unsere Goldi hat vor 10 Tagen (14.02) 5 Baby zu Welt gebracht. Wir haben diese täglich kontrolliert und es schien...
  • Kaninchenbabys

    Kaninchenbabys: Hallo ich habe 2 kaninchen. Eins männlich und ein weiblich. Beide mischlinge und unkastriert. Ich habe einen großen Garten und lasse die beiden...
  • Hase ist tot und blutet aus der Nase

    Hase ist tot und blutet aus der Nase: Schönen Abend erstmal. Ich hab mal eine Frage an euch und zwar verzweifle ich langsam und zwar habe ich mein hasen gestern Abend in ein großes...
  • Kaninchen nach TA verstorben

    Kaninchen nach TA verstorben: Hallo ihr lieben, ich habe ein Anliegen. Heute morgen ging ich an den Stall meines hasis um nach ihr zu sehen. Sie war ganz anders als sonst...
  • Ähnliche Themen
  • Ist mein weibchen einfach nur zu blöd um babys zu gebären oder hat sie angst?

    Ist mein weibchen einfach nur zu blöd um babys zu gebären oder hat sie angst?: Undzwar hatte mein Weibchen jetzt schon 4 Schwangerschaften hinter sich, und bei der 4ten hat sies geschafft, sind aber auch nur 2 von 3...
  • 2 von 5 Baby tot :-(

    2 von 5 Baby tot :-(: 2 von 5 Babys tot :-( Hallo, unsere Goldi hat vor 10 Tagen (14.02) 5 Baby zu Welt gebracht. Wir haben diese täglich kontrolliert und es schien...
  • Kaninchenbabys

    Kaninchenbabys: Hallo ich habe 2 kaninchen. Eins männlich und ein weiblich. Beide mischlinge und unkastriert. Ich habe einen großen Garten und lasse die beiden...
  • Hase ist tot und blutet aus der Nase

    Hase ist tot und blutet aus der Nase: Schönen Abend erstmal. Ich hab mal eine Frage an euch und zwar verzweifle ich langsam und zwar habe ich mein hasen gestern Abend in ein großes...
  • Kaninchen nach TA verstorben

    Kaninchen nach TA verstorben: Hallo ihr lieben, ich habe ein Anliegen. Heute morgen ging ich an den Stall meines hasis um nach ihr zu sehen. Sie war ganz anders als sonst...