das übliche: ins bett pinkeln

Diskutiere das übliche: ins bett pinkeln im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; hi! mich würde mal eure meinung dazu interessieren: meine siana lebt ja schon seit ca. 8 jahren bei mir. bisher als einzelkatze da sie nicht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
hi!

mich würde mal eure meinung dazu interessieren:

meine siana lebt ja schon seit ca. 8 jahren bei mir. bisher als einzelkatze da sie nicht verträglich war, teilweise auch als freigängerin.

im dezember letzten jahres kam geri dazu. eigentlich nur vorübergehend aber da sich siana erstaunlicher weise mit ihm verstanden hat, durfte er bleiben. geri ist 2 jahre alt.

natürlich sind beide kastriert, aber das versteht sich wohl von selbst


nun ist
es so, dass ich bereits 3x ein pfütze in meinem bett hatte. 1x habe ich siana dabei quasi inflagranti erwischt. ich tippe also darauf, dass es auch die beiden anderen male siana war.

nun stellt sich mir die frage warum sie das macht und wie ich es in zukunft verhindern kann.

mein verdacht ist, dass es wohl an geri liegt


siana war in dem haus indem ich vorher gewohnt habe zwar freigängerin, auch in der wohnung davor. erst als ich hierhergezogen bin, hab ich versucht das ein wenig einzubremsen da es mir hier mitten im dorf einfach teilweise zu gefährlich war. hat auch funktioniert, zumal sie ohnehin angst hatte in richtung straße zu gehen und ihr die nachbargärten wohl irgendwann zu langweilig waren. seit geri da ist, hat sie nie mehr nach draußen gejammert.

erst seit kurzem sitzt sie ab und an vor der türe wenn ich nach hause komm (allerdings ohne jammern etc). ob das allerdings bedeutet dass sie rauß möchte kann ich schwer einschätzen.

so, und was wenn ich damit falsch liege und geri auch "übeltäter" ist.

da er bis vor einer woche noch nachts ständig gejammert hat, könnte er ja auch derjenige sein, der durch das pinkeln seinen unmut - warum auch immer - kund tut.
wobei ich das eher nicht glaube.

was meint ihr dazu?
 
07.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Zuallererst sollten beide Katzen mal vom TA durchgecheckt werden falls das noch net geschehen ist. Eine Blasenenzündung kann schnell mal die Ursache dafür sein.

Nebenbei kann ich mir Gut vorstellen das es Siana ist. Sie "Darf" nicht mehr raus ich kann mir gut vorstellen das sie dagegen Protestiert. Aus einem Freigänger eine Wohnungskatze zu machen ist eine sehr Heikle sache und geht meistens nach hinten los. Villt reicht es auch schon wenn sie wieder raus kann (Falls es nix gesundheitliches ist und es auch wirklich Siana ist).


Natürlich kann es auch Geri sein der Raus möchte. Kannte er Freigang?

Ist es dir wirklich nicht möglic den beiden Freigang zu bieten? Du sags Siana ist sehr vorsichtig wie ist Geri den?

Freigang könnte auch die Lösung für dein anderes Problem sein (Das mit dem Nächtlichen Gejaule)

Aber wie gesagt bevor ich Protest vermute muss sicher sein das es nix Gesundheitliches ist
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
Huhu

Zuallererst sollten beide Katzen mal vom TA durchgecheckt werden falls das noch net geschehen ist. Eine Blasenenzündung kann schnell mal die Ursache dafür sein.

Nebenbei kann ich mir Gut vorstellen das es Siana ist. Sie "Darf" nicht mehr raus ich kann mir gut vorstellen das sie dagegen Protestiert. Aus einem Freigänger eine Wohnungskatze zu machen ist eine sehr Heikle sache und geht meistens nach hinten los. Villt reicht es auch schon wenn sie wieder raus kann (Falls es nix gesundheitliches ist und es auch wirklich Siana ist).


Natürlich kann es auch Geri sein der Raus möchte. Kannte er Freigang?

Ist es dir wirklich nicht möglic den beiden Freigang zu bieten? Du sags Siana ist sehr vorsichtig wie ist Geri den?

Freigang könnte auch die Lösung für dein anderes Problem sein (Das mit dem Nächtlichen Gejaule)

Aber wie gesagt bevor ich Protest vermute muss sicher sein das es nix Gesundheitliches ist
muss erst mit den beiden zum ta - bisher kam es mir nicht dramatisch vor. da es aber jetzt bereits zum 3. mal passiert ist, bin ich nächste woche dort.
nun, siana "durfte" ja vor geri schon nicht mehr rauß, und da gabs kein gepinkle, daher bin ich unsicher ob das der grund ist.

rauß lassen geht leider nicht mehr, für beide nicht. geri war immer schon wohnungskatze, auch bei den vorbesitzern.

ich werde demnächst (hoffentlich) umziehen, vielleicht wird es besser wenn die wohnung größer ist und ich ein separates schlafzimmer habe welches ich verschließen kann.

das nächtliche gejaule von geri gibts seit ca. einer woche nicht mehr.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Wobei gerade beim Bett eine Blasenentzündung wirklich eine sehr wahrscheinliche Erklärung ist, gerade der weiche untergrund weißt wirklich auf Schmerzen hin.

Ist auch nicht ideal da den tierarztbesuch ewig aufzuschieben, das kann wirklich sehr schmerzhaft sein und so eine untersuchung ist nicht teuer.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich schliesse mich hier auch erstmal der allgemeinen Vermutung mit irgendwelchen Harnwegsproblemen an und der Gang zum TA kann bestimmt nicht schaden..
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.096
Reaktionen
43
Wobei gerade beim Bett eine Blasenentzündung wirklich eine sehr wahrscheinliche Erklärung ist, gerade der weiche untergrund weißt wirklich auf Schmerzen hin.

Ist auch nicht ideal da den tierarztbesuch ewig aufzuschieben, das kann wirklich sehr schmerzhaft sein und so eine untersuchung ist nicht teuer.
Das stimmt schon, und ich will hier keinesfalls den TA-Besuch in Frage stellen - sondern nur hinzufügen, daß aus meiner höchsteigenen Erfahrung halt grad das Bett auch idealst zum Protestpinkeln ist. Weil das eben am allerintensivsten nach Dir, Silbermond, riecht. Kein Möbelstück, kein getragener Pulli riecht sonst so sehr nach Dir wie Bettwäsche, die wenigstens schon ein paar Tage lang drauf ist. Der ideale Ort um zu zeigen "hallo du Mensch, mir paßt was nicht".

Das wie gesagt nur am Rand: erstmal TA-Besuch. Sollte da nix zu finden sein machen wir uns danach an die Ursachenforschung!
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
als ich sie erwischt habe, hat sie nicht einfach so rinnen lassen sondern erst auf der bettdecke herumgekratzt. ich dachte mir noch, was tut die da?

erst später hab ich gesehen dass sie da hingepinkelt hat. sie ist also quasi nur zum pinkeln ins bett gekommen.

sie pinkelt ja auch ganz normal ins kistchen.

nächste woche bin ich beim ta.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Das stimmt schon, und ich will hier keinesfalls den TA-Besuch in Frage stellen - sondern nur hinzufügen, daß aus meiner höchsteigenen Erfahrung halt grad das Bett auch idealst zum Protestpinkeln ist. Weil das eben am allerintensivsten nach Dir, Silbermond, riecht. Kein Möbelstück, kein getragener Pulli riecht sonst so sehr nach Dir wie Bettwäsche, die wenigstens schon ein paar Tage lang drauf ist. Der ideale Ort um zu zeigen "hallo du Mensch, mir paßt was nicht".

Das wie gesagt nur am Rand: erstmal TA-Besuch. Sollte da nix zu finden sein machen wir uns danach an die Ursachenforschung!
weil du das grad sagst, vor einigen monaten (das war noch bevor geri eingezogen ist) hab ich sie versehentlich morgens im zimmer eingesperrt. ich war also mit hund in der küche essen vorbereiten, siana war im zimmer eingesperrt. als ich es bemerkte und die tür geöffnet war, saß sie im bett und hat hingepinkelt.

damals hab ich mir aber nichts dabei gedacht weil ich ja dachte zu wissen warum sie das gemacht hat.


hab gerade nachgerechnet, gestern war eine pfütze im bett, das eine mal davor ist ca. 2 oder 3 wochen her. also ich denke, hätte sie eine blasenentzündung, müsste das eigentlich öfter vorkommen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.096
Reaktionen
43
weil du das grad sagst, vor einigen monaten (das war noch bevor geri eingezogen ist) hab ich sie versehentlich morgens im zimmer eingesperrt. ich war also mit hund in der küche essen vorbereiten, siana war im zimmer eingesperrt. als ich es bemerkte und die tür geöffnet war, saß sie im bett und hat hingepinkelt.

damals hab ich mir aber nichts dabei gedacht weil ich ja dachte zu wissen warum sie das gemacht hat.
Mhmmmmm. MHM! Wie sehr ist das durchgegangen, und wie hast Du das sauber gemacht? Meine Gedanken gehen grad in die Richtung "drüberpinkeln, weil's für sie noch danach riecht"....?
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
Mhmmmmm. MHM! Wie sehr ist das durchgegangen, und wie hast Du das sauber gemacht? Meine Gedanken gehen grad in die Richtung "drüberpinkeln, weil's für sie noch danach riecht"....?
hm... *grübel*

ich hab über dem bett eine tagesdecke, die hab ich mit 60° gewaschen, ebenso die bettdecke selbst. den bezug hab ich mit 90° gewaschen.
beim letzten mal war die pfütze in der mitte des bettes, das eine mal als ich sie dabei gesehen habe war es auf der andere bettseite. die ist ja meist leer, da klapp ich einfach die tagesdecke auf. beim allerersten mal war es meine bettseite, damals hatte ich die tagesdecke noch nicht.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.096
Reaktionen
43
Mhm... nee das klingt dann nicht danach - wär auch zu einfach gewesen ;) Dann geh mal zum TA und berichte!! ich weiß jetzt gar nicht so recht für was ich Dir die Daumen drücken soll - Blasenentzündung ist langwierig, die Behandlung kostet natürlich Geld, für die Katz' ist das alles natürlich auch absolut unangenehm - aber Du weißt wenigstens woran Du bist.
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
Mhm... nee das klingt dann nicht danach - wär auch zu einfach gewesen ;) Dann geh mal zum TA und berichte!! ich weiß jetzt gar nicht so recht für was ich Dir die Daumen drücken soll - Blasenentzündung ist langwierig, die Behandlung kostet natürlich Geld, für die Katz' ist das alles natürlich auch absolut unangenehm - aber Du weißt wenigstens woran Du bist.
ich glaube ja nicht daran dass es eine blasenentzündung ist, denn dann müsste sie doch deutlich häufiger oder?

naja es wird sich zeigen :)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ja, bei Blasenentzündungen pinkeln Katzen normalerweise tröpfchenweise und sehr oft...
Aber es können trotzdem Harnwegsprobleme sein. Kristalle oder Steine zum Beispiel die piesaken... Deshalb: erstmal beim TA abklären lassen!
ok, DAS klingt jetzt logischer.

ne tröpfchen sind das nicht, das ist eine bewusst gesetzte pfütze und kommt zum glück nicht so oft vor.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.096
Reaktionen
43
Blasenentzündung ist meistens nicht langwierig!:eusa_shhh:;) Es gibt meistens einfach ein Langzeit-AB und es ist innerhalb von 2-3 Tagen ausgestanden!;) Es sei denn, es wird chronisch...
Mhmpf - und ich hör noch meine TÄ, wie sie bei der 2. Urinprobe nach 3 (!!) Wochen nach dem Ende der AB-Gabe (die ging über 2 Wochen) sagte "damit seine Blasenentzündung nicht chronisch wird muß er weiter dieses Spezialfutter kriegen". Aber gut, daß die TÄ etwas seltsam war ist ja nun eh bewiesen... bei genauerem Nachdenken: eine Blasenentzündung über ergo 5 (!) Wochen ist definitiv nicht akut - wohl wahr.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Mhmpf - und ich hör noch meine TÄ, wie sie bei der 2. Urinprobe nach 3 (!!) Wochen nach dem Ende der AB-Gabe (die ging über 2 Wochen) sagte "damit seine Blasenentzündung nicht chronisch wird muß er weiter dieses Spezialfutter kriegen". Aber gut, daß die TÄ etwas seltsam war ist ja nun eh bewiesen... bei genauerem Nachdenken: eine Blasenentzündung über ergo 5 (!) Wochen ist definitiv nicht akut - wohl wahr.
Also ich hatte hier nun im Laufe der Jahre 3 akute Blasenentzündungen bei 3 verschiedenen Katzen...
Alle bekamen eine einzige Spritze, eben mit besagtem Langzeit-AB und es war nach 3 Tagen wieder gut:eusa_think: Nix chronisch, nix Spezialfutter..:eek:
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.096
Reaktionen
43
Mhm.... Ferdl bekam: Spritze, und für 2 Wochen AB und Metacam. Und ich säuer sein Futter immer noch an (ja, das war Mitte Januar als es losging....). Aber gut, da war ja nicht nur die Blasenentzündung, sondern auch die ominösen Kristalle. Ich kontrolliere seinen pH-Wert so oft wie möglich, und mit der dauernden Ansäuerung ist er echt im optimalen Bereich, insofern wird das so schon passen. Sobald er ZU sauer wird würde ich natürlich aufhören....

Also Silbermond, laß Dich nicht verschrecken, das läuft nicht immer auf einen Ferdl-Fall hinaus :)
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
naja ich persönlich glaube ja ehrlich gesagt nicht an gesundheitliche gründe.

aber man kann ja nie wissen ;)
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Wir haben hier auch so einen Pinkler.
Wobei ich festgestellt habe,das es nicht der Kater ist sondern beide.

Er pinkelt,wenn ihn etwas zu sehr streßt,man merkt es dann auch an seinen Verhalten, da kann man nur gegensteuern. Es wird besser. Er pinkelt zwar noch immer wenn man ihn nicht sofort beachtet,aber so langsam wird es. Er braucht halt viieelll Aufmerksamkeit.

Beide sind sowas von gesund inzwischen gesünder geht es garnicht mehr.
Irgendwo ist eine Unzufriedenheit.

Die Katze pisselt auf ungemachte Betten, auf Handtücher die auf den Boden liegen und allgemein Sachen die auf den Boden liegen,egal ob Einkäufe in Plastiktüten usw. usw.. Seit ich darauf achte,das ncihts mehr rumliegt,alles ordentlich ist, ist diese Katze zufrieden und es gibt keinen Pinkelattaken.
Ihr war es wohl zu Unordentlich...*rot werde*

Wenn wir zulange weg sind Abends haben wir meist auch eine Pfütze irgendwo, meist im Flur...einer von beiden beschwert sich dann darüber, wo wir den solange waren.

Also wenn du gesundheitlich wirklich alles auschließen kannst,dann musst du jetzt ursachenvorschung betrieben. Bei mir hat es doch Wochen gedauert,bis wir das in griff hatten bzw. wir sind noch immer dabei,alles hinzubiegen ;)
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
und wie forscht man nach der ursache?? *grübel*
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Zuerst mal Gesundheitliches ausschließen. Danach einfach versuchen sehr Ordentlichb zu sein eventuel stöhrt die beiden iwass.

Und denk auch noch mal wegen dem Freigang nach eventuel möchte Siana wieder Freigang. Du sagst selbst sie Sitzt vor der Türe schau mal was sie macht wenn du auf sie zugehst wenn sie davor Hockt. Unsere zb Stehen dann auf Mauzen wie verrückt, Drehen sich einmal und wollen dann gleich die Türe wegschieben also weis ich sie wollen definitiv raus
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

das übliche: ins bett pinkeln