Rottweiler das bellen abgewöhnen

Diskutiere Rottweiler das bellen abgewöhnen im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr lieben heute geht es nicht um eines von meinen Tieren. Ich war heut mit jenna auf der wiese und da haben wir den angeblich so...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
J

Jacki-1993

Registriert seit
18.01.2011
Beiträge
375
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben heute geht es nicht um eines von meinen Tieren.

Ich war heut mit jenna auf der wiese und da haben wir den angeblich so gefährlichen
Rottweiler gesehen.

Hatte erst mal einen schreck bekommen
da ich von anderen Hundebesitzern gehört
Habe das der so aggressiv wäre, Ich hab ihn nicht gesehen und hab mit jenna gespielt
Und sie ist halt hin gerannt hatte schon angst im ersten Moment weil der Rottweiler gebellt hat wie ein Blöder. Aber er hat dan total süß mit jenna gespielt(er war an der leine)

Alle auf unsrer Hunde wiese denken er wäre total aggressiv grad weil er jeden Hund anbellt
Für das dass der Hund immer an der leine ist hat er eig. Ein gutes sozial verhalten außer das bellen ist er ein super Toller Hund.

Ich möchte dem man helfen sein Hund das bellen an der leine abzugewöhnen gibt es jemand der sich da auskennt würde mich freuen Danke im voraus
 
07.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
Hallo

Ich denke schon, dass man da helfen könnte, müsste aber vielleicht ein paar Infos mehr haben...

Wie alt ist der Hund, wie lange haben sie ihn, was hat er für eine Vorgeschichte, wie lange bellt er schon so, wie sehr ist er ausgelastet, darf er denn gar nie frei laufen, etc. etc, etc.....?

Konkret betr. Bellen: Was macht die Dame, wenn er bellt? Was hat sie schon alles versucht? Wie ist der Hund sonst so, gehorcht er gut? Hat sie sonst noch Probleme mit ihm?

Helfe gerne, wenn ich etwas mehr weiss.... Sorry. So ganz aus der Distanz mit diesen wenigen Angaben ist es sehr schwer...
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Kann mich den Fragen von kleiner Falke nur anschließen ;) Wie ist er denn so ausgelastet? Hat man den Eindruck, er bellt aus Freude/Aufregung?

Ich kannte selbst einen Rotti, der immer mit meinem Max gespielt hat und sobald er beim Rennen nicht hinterher kam oder wenn er an der Leine kurz warten musste zum Spielen hat er gebellt wie ein blöder, die Stimmlage war natürlich entsprechend beeindruckend. Das ging so weit, dass Passanten mich fragten, wieso ich nicht eingreife oder der Halter des Rottis, wenn mein Hund da gerade verbissen wird :shock: Dachte erst, ich hätte da was nicht mitbekommen.... Bei ihm hat sich das einfach immer so ernst angehört, war aber nur eine normale Spielaufforderung. Ich kann mir vorstellen, dass es bei diesem Rotti auch so ist. Er darf nicht hin, immer nur zusehen, wahrscheinlich weil alle andern Angst um ihre Hunde haben, und bellt daher.

Wo steht die Frau denn mit ihm an der Wiese? Mittendrin, am Rand, läuft sie nur vorbei?

LG
 
J

Jacki-1993

Registriert seit
18.01.2011
Beiträge
375
Reaktionen
0
Oh das freut mich

Also der Hund ist 2 Jahre und sie haben ihn mit 5 Wochen haben sie ihn viel zu früh von ein na ja „Züchterin“ na ja wen man die so nennen darf. Sie haben siech nicht mit Hunden ausgekannt und dachte es wäre Normal den Hund so früh abzuholen. Sonst macht er keine Probleme er ist Kinder lieb mag Hunde alle Menschen. Laufen ohne leine darf er nur im Garten. Das bellen hat er vor einem Jahr angefangen aber ganz plötzlich. Wen der Hund bellt sagt der Besitzer meistens nicht nur wen es ihm zu blöd wird sagt er mal „aus“.

Also wirklich was gemacht an dem Bellen Haben sie nicht!
Aber sonst ist er total lieb

Hoffe ich hab nichts vergessen
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Vielleicht ist ihm einfach langweilig, also er ist nicht ausgelastet.... Ich würde mit ihm am Freilauf üben, ein bisschen geistig was machen und wenn er dann ausgeglichen ist ein Kommando wie "Ruhe" üben. Im vorbeilaufen kann man auch gut üben, wenn man sich einfach umdreht und in die andere Richtung geht, wenn der Hund bellt. Ist er ruhig, läuft man wieder auf den andern zu, fängt er wieder an, das gleiche von vorne. Dauert zwar ein bisschen, bis man vorbei ist, aber es lohnt sich. Den Hund nervt das Ganze irgendwann so, dass er ruhig ist ;) Ansonsten gilt: Ablenken. Leckerli, Spielzeug usw.

Mit 5 Wochen?? Mann o Mann *kopfschüttel*

LG
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Wenn Hundehalter absolut keine Ahnung von Hunden haben und bei Fehlverhalten ratlos sind, dürfte es das Beste sein, ihnen eine gute Hundeschule/einen guten Hundetrainer zu empfehlen, denn oftmals ist eben dieses Fehlverhalten nur das I-Tüpfelchen und es gehen mehrer Erziehungsfehler voran. Es wäre wohl müßig, ihnen mal eben auf die Schnelle auf der Hundewiese Tipps zu geben, wenn vielleicht schon die Grundlagen in der richtigen Rudelführung fehlen. Ein bisschen Basiswissen schadet schließlich nie.
 
J

Jacki-1993

Registriert seit
18.01.2011
Beiträge
375
Reaktionen
0
Der Hund bellt nur aus Unsicherheit wenn die Hunde ganz weit weg sind bellt er und macht eins auf gefährlicher Hund(was er nicht ist) und wenn ein anderer Hund kommt geht er hinter den Besitzer und zieht teilweise sogar denn schweif ein
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
klingt für mich so, als hätte der Hund einfach ein mangelndes Sozialverhalten mitbekommen. Was mich, bei einer Abgabe mit 5 Wochen auch nicht wundert "ebenfalls kopfschüttel" :roll:.

Ich würde, wie auch Dogma sagt, ihnen raten, sich eine gute Hundeschule oder auch eine Hundegruppe zu suchen, wo man viel mit den Hunden auch macht, so sie also (unter Aufsicht erfahrener Leute!) auch miteinander rennen und spielen dürfen... So lernt er, andere Hunde besser einzuschätzen und hat dann vielleicht, wenn er etwas sicherer ist, gar nicht mehr so ein Gebell nötig.

Sicher wäre es auch sinnvoll, wie Mischling sagte, den Hunde mehr auszulasten. Wenn ich mir vorstelle, ein Rotti nur an der Leine, da kann man ja froh sein, dass er "nur" bellt und nicht andere Auffälligkeiten zeigt.

Anregungen für Spiele und Beschäftigungen gibt es hier in den verschiedenen Threads glaub genug... :)

Noch zum Schluss:
nur wen es ihm zu blöd wird sagt er mal „aus“.
was macht der Hund dann? Ich nehme nicht an, dass er dann ruhig ist, oder? :|

Viel Erfolg!
 
J

Jacki-1993

Registriert seit
18.01.2011
Beiträge
375
Reaktionen
0
manchmal hört er auf aber nicht immer
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Rottweiler das bellen abgewöhnen

Rottweiler das bellen abgewöhnen - Ähnliche Themen

  • Hallo :) Ich brauch vlt noch ein paar Tipps und Hilfen

    Hallo :) Ich brauch vlt noch ein paar Tipps und Hilfen: Hallo ihr lieben, Ich werde mir in naher Zukunft einen tollen Rottweiler Welpen (rüde) in meine Familie holen. Ich hab mir schon lange Gedanken...
  • Rottweiler frisch aus dem Tierheim - panische Angst vor Treppen!

    Rottweiler frisch aus dem Tierheim - panische Angst vor Treppen!: Hallo, mein Freund und ich haben uns am 21. März einen Rottweiler aus dem Tierheim geholt. Er ist ca 4 Jahre und ist sehr aufgeschlossen gegenüber...
  • Rottweilerwelpe aggressiv

    Rottweilerwelpe aggressiv: Hallo, ich bin neu hier und falls ich dieses Thema im falschen Bereich erstellt haben sollte, tut es mir leid. Zum Problem: Ich habe eine 18...
  • Seltsames Verhalten Rottweiler: Grinsen/Grummeln: Was heißt das?

    Seltsames Verhalten Rottweiler: Grinsen/Grummeln: Was heißt das?: Hallo, ich habe kürzlich mein Pferd in einen anderen Stall gestellt. Es gibt dort drei Hunde, die sich freilaufend auf dem Hof bewegen: Eine...
  • Mein Rottweiler kann nicht allein bleiben

    Mein Rottweiler kann nicht allein bleiben: Hallo zusammen, Ich brauche Hilfe. Ich habe einen einjährigen Rottweiler. Ich kann ihn nicht mehr zur Arbeit mit nehmen und jetzt muss er 3...
  • Mein Rottweiler kann nicht allein bleiben - Ähnliche Themen

  • Hallo :) Ich brauch vlt noch ein paar Tipps und Hilfen

    Hallo :) Ich brauch vlt noch ein paar Tipps und Hilfen: Hallo ihr lieben, Ich werde mir in naher Zukunft einen tollen Rottweiler Welpen (rüde) in meine Familie holen. Ich hab mir schon lange Gedanken...
  • Rottweiler frisch aus dem Tierheim - panische Angst vor Treppen!

    Rottweiler frisch aus dem Tierheim - panische Angst vor Treppen!: Hallo, mein Freund und ich haben uns am 21. März einen Rottweiler aus dem Tierheim geholt. Er ist ca 4 Jahre und ist sehr aufgeschlossen gegenüber...
  • Rottweilerwelpe aggressiv

    Rottweilerwelpe aggressiv: Hallo, ich bin neu hier und falls ich dieses Thema im falschen Bereich erstellt haben sollte, tut es mir leid. Zum Problem: Ich habe eine 18...
  • Seltsames Verhalten Rottweiler: Grinsen/Grummeln: Was heißt das?

    Seltsames Verhalten Rottweiler: Grinsen/Grummeln: Was heißt das?: Hallo, ich habe kürzlich mein Pferd in einen anderen Stall gestellt. Es gibt dort drei Hunde, die sich freilaufend auf dem Hof bewegen: Eine...
  • Mein Rottweiler kann nicht allein bleiben

    Mein Rottweiler kann nicht allein bleiben: Hallo zusammen, Ich brauche Hilfe. Ich habe einen einjährigen Rottweiler. Ich kann ihn nicht mehr zur Arbeit mit nehmen und jetzt muss er 3...