French Bully ;)

Diskutiere French Bully ;) im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr Lieben, ich bin ein großer Bulldoggen Freund :)...lebe aber in einer etwas kleineren Wohnung (wo war Grünfläche nutzbar ist, aber...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Mandarinchen

Mandarinchen

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
1.128
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich bin ein großer Bulldoggen Freund :)...lebe aber in einer etwas kleineren Wohnung (wo war Grünfläche nutzbar ist, aber nunja...denke könnte es auch Einzäunen, haben einen sehr netten Vermieter)....
Nun ja, ich träume schon länger von einer wunderschönen Französische Bulldogge!
Ich habe auch viele Informationen im weiten des www gefunden...dennoch möchte ich noch mehr darüber lesen :eek:) kann garnicht genug davon bekommen, also wäre mein Wunsch ob ihr mir evtl. paar schöne Seiten schicken könntet die ich vielleicht nicht gefunden habe und falls hier Bully Besitzer sind sie Erfahrungen erzählen und bisschen was über Ihre süßen schreiben und evtl. das ein oder andere Bild reinstellen :) Würde mich sehr freuen!!!

Desweiteren, bin ich auf der Suche nach einem guten Züchter, der sie auch mit einer etwas längeren Schnauze züchtet- sprich ziemlich freiatmend...weiß das dies selten ist, aber es ist möglich ;)

Ich hoffe, habe soweit all das geschrieben, was ich schreiben wollte...am sonsten poste ich es einfach hinterher :)

Danke Euch jetz schon einmal!

Liebe Grüße
Mandarinchen
 
08.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: French Bully ;) . Dort wird jeder fündig!
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Ich muss sagen, dass ich von der french bully momentan nur anbraten kann.
Mittlerweile sind sie komplett überzüchtet und die Rasse leidet unendlich an ihrer momentanigen beliebtheit.

Leider müssen sehr viele Bullys im laufe ihres lebens unters messer um das gaumensegel zu kürzen, damit der Hund nicht daran erstickt. Sonne bzw allgemeiin Hitze ist für die meisten bullys unerträglich.
Zu verdanken der extremen Brachyzephalie.

Solch eine Zucht würde ich nicht unterstützen.

Ich kann deine Tendenz zu den kleinen Bullartigen gut verstehen. Ich liebe sie selbbst sehr, habe mich aber schlussendlich eben wegen der bedauernswerten gesundeitslage von Mops und Bully dagegen entschieden.

Eine Alternative gibt es aber: der Boston Terrier.
Noch ist er nicht überzüchtet und die Rasse ist weitestgehend verschont von solchen Problemen.
Die beiden für den BT verantwortlichen Clubs:
http://www.kft-online.de/_rubric/detail.php?title=Boston Terrier&rubric=Rasseportraits&
http://www.boston-terrier.de/
 
Mandarinchen

Mandarinchen

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
1.128
Reaktionen
0
Hey Nudl,

ja genau das alles musste ich auch schon überall - leider - lesen :(...habe ja schon in Tierheimen geguckt, aber hier in der Umgebung keines gefunden mit Bullys!

Naja unterstützen möchte ich solch eine Zucht natürlich auch nicht...aber weehhheeyy...ich liebe einfach diese bulligen Köpfe und generell mag ich ja erlich gesagt keine Kleinen Hunde *g*....aber der hat es mit halt angetan ( nach dem Boston gucke ich aber aufjedenfall mal:)

Danke für die Antwort


(Ps. über viele Krankheiten etc. weiß ich schon bescheid....aber kennt ihr auch Fälle wo wirklich die Epilepsie eingetreten ist?)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Off-Topic
Der Boston Terrier ist ja auch echt tuffich...aber der hat längere Beine kann das sein??...
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Off-Topic
tuffich ist ein tolles Wort :D:D
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
es geht halt darum was wichtiger ist.
Persönliche vorlieben oder gesundheit?
Für mich ist diese Wahl nicht schwer gefallen.

Ich kann wirklich nur zum boston raten. Der hat ja auch dieses bullige gesicht und hat eben längere beine und ist allgemein sportlicher gebaut.
Soweit ich weiß gibts den in 3 größen.

Ich hab übrigens tatsächlich ein bild von ner bully^^

ca 3 Monate



9 monate

 
Mandarinchen

Mandarinchen

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
1.128
Reaktionen
0
Ja klar geht die Gesundheit aufjedenfall vor....

uii...das Foto ist ja echt putzig ;)....
habe jetz auf einer Tier-"vermittlungsseite" jemanden gefunden der verkauft da nen French Bully, in blau...aber ist das nicht eine "Qualzucht"???....Weil ich sie auch fragte wieso der so teuer ist die will an die 2.000€ dafür :-O dann meinte Sie, ja weil es eben so selten wäre und diese Farbe ...Zitat + Schrift original! -> NOCH NICHT!! erlaubt ist!......aber die so selten sind und deswegen so teuer...najjaa...der Abgabegrund war, weil er so Menschenbezogen sei etc. und sie noch andere hunde hat und es somit mit dem Rudelleben nicht funktioniert, ich würde sagen, das weiß man doch :-O....
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Kauf keinen Hund aus solchen Inseraten!
Such dir einen seriösen Züchter und niemand der wild mit nicht anerkannten Farben rumexprimentiert.

Der IKFB ist der für Bullys verantwortliche Rasseverein des VDH.
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Der IKFB ist der für Bullys verantwortliche Rasseverein des VDH.
Aber gerade der VDH hat doch in seinen Zuchtstandarts auch die ultra kurze Nase für den Bully festgelegt, wäre es nicht sinnvoller, wenn es denn unbedingt ein Bully sein soll, sich lieber einen anderen Zuchtverein zu suchen, der vielleicht nicht ganz so extrem kurznasige Bullys züchtet?
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Eventuell ja.
Allerdings st es nicht die FCI die solch ein krasses bild, wie es teilweise gezüchtet wird, vorschreibt.
Es bleibt dem Züchter offen wie stark er ins extreme geht.
Gleiches gilt für den Mops.

Und leider haben ich bisher keinen einzigen vertretbaren Dissidenzverein gerade bei kleinen Hunden gefunden.
Wenn man die Zuchtordnungen durchliest... naja.

Ich verstehe aber allgemein nicht, wie man sich zu einer solch kranken Rasse entscheiden kann. Zumal es mit dem Boston Terrier eine gesunde Alternative gibt.
 
Mandarinchen

Mandarinchen

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
1.128
Reaktionen
0
juhhuu..

weiß garnicht ob ich die Seite hier posten darf, wo ich manchmal bissl rumgucke nach Tiere..ich mache es einfach :D falls nicht richtig (Mod's sagt was :) Dankööö)

Also habe mich ja so über den Boston Terrier schlau gemacht...der hat aber genau die selben Probleme wie der Bully, soweit ich das vergleichen konnte, richtig?? Wenn berichtigt mich bitte....von der Figur her muss ich sagen gefällt der Boston Terrier da er eine etwas sportlichere Figur hat bissl besser & vom Charakter sind sie ja auch so gut wie identisch...nun bin ich ja doch hin und her gerissen und muss mich wohl nun noch mehr informieren um mich dann zu entscheiden....

Ich bin auch Berufstätig arbeite 7,5 Std.- was meint ihr???...welcher ist dann wohl besser!!

Lg
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.954
Reaktionen
0
@Mandrinchen

Bedeutet das, dass dein Hund dann 7,5Std. plus Fahrzeit alleine verbringen muss?

Denn dann ist keine der Rassen für dich geeignet. Länger als max. 6 Std. sollte kein Hund alleine zu Hause auf Herrchen/Frauchen warten sollen.

Gerade wenn du einen Welpen/Junghund holst kann der nicht so lange alleine bleiben. Ein Welpe muss mind. alle 2 Stunden raus und nach dem Fressen und nach dem Schlafen.
Alleinelassen geht anfangs nur sekundenweise. Frühestens mit 6 Monaten kann der Hund längere Zeit (1 - 2 Std.) alleine bleiben.

Wenn du dir einen Hund zulegst solltest du zumindest einen Hundesitter beschäftigen bzw. sicher stellen können, dass jemand mit dem Hund raus geht.

Und ob du nach einem 8 Std. Arbeitstag noch Lust hast dich mehrere Stunden um den Hund zu kümmern kann dir auch keiner sagen, denn du musst ja auch noch die Hausarbeit machen.

Tue dir selbst und vor allen Dingen einem (eventuellen) Hund den Gefallen und überlege dir die Anschaffung.....
 
Mandarinchen

Mandarinchen

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
1.128
Reaktionen
0
Zu mir, ja arbeite 7,5 std + 7 Min. Fahrzeit....:) finde deine Bedenken sehr nett, aber nunja...sagte ja keiner das ich nen Welpen will...und wenn ich arbeite mit meiner MUtter in gegen Schicht :) und mein Freund immer von 8 -16 uhr plus fahrzeit is der 17 uhr zuhause...bis jetz klappt es ja auch..und irgendwoher muss ja das Geld für TA etc. kommen ;)
Desweiteren besitzen wir ja einen Hund der ist zwar schon 14- aber kommt damit supi klar ;)....


Natürlich mache ich mir Gedanken darüber.....aber wenn es danach ginge, dürfte ja keiner der Normal 8 Std. und dann evtl. noch in 2 Schichten arbeitet einen Hund zu legen...denke das ist reine Trainingssache für den Hund...
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.954
Reaktionen
0
Wie gesagt, bis 6 Std. finde ich das OK.... aber alles was darüber hinaus geht finde ich bedenklich.

Sicherlich kommen die meisten Hunde damit klar - was bleibt ihnen auch anderes übrig.

Inka geht mit mir ins Büro. Wenn sie muss meldet sie sich und ich mache eine kurze Pause. Das ist zwar nie lang...aber es reicht. So richitg auslasten - Kopfarbeit und Toben machen wir auf dem Weg ins Büro bzw. auf dem Weg nach Hause... Wenn dann die Hausarbeit gemacht ist - gehen wir nochmal raus....
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
Das hat nichts mit Training zu tun.
Kein Hund sollte länger als 6 Stunden von seinem Rudel getrennt bleiben. Egal wie alt, egal welche Rasse.

Leute die 8std arbeiten nehmen den Hund entweder mit oder haben eine Mittagspause in der sie den Hund ein bisschen auspowern können.
 
Mandarinchen

Mandarinchen

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
1.128
Reaktionen
0
Also ich kann ihn weder mitnehmen noch könnte ich in der Pause nach Hause, weil wir unsere Pause auf der Wohngruppe machen müssen!..Es kann halt nicht jeder so gut haben.

Ich sage mal so...wenn sich doch zwei Hunde haben, sind sie ja auch nicht alleine jeweils, und in meinen Augen ginge dies!, desweiteren hatte ich ja erklärt- das soweit immer jemand da ist...und wenn es dann 2x im Monat vor kommt das er halt seine 7,5 std. alleine ist, wird er es auch verkraftet!

Ihr denkt jetz bestimmt...öhh wasn das für eine - haben ihr doch gesagt mehr als 6 Std. geht nicht etc. aber so sehe ich die ganze Sache halt ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

French Bully ;)

French Bully ;) - Ähnliche Themen

  • American Bully - welcher Mix?

    American Bully - welcher Mix?: Hallo zusammen... In diesem Forum scheinen,im Vergleich zu anderen Plattformen, Leute zu schreiben,die Ahnung haben . Ich bin Besitzerin eines...
  • Siambull, Aulantbull, American Bully und co.

    Siambull, Aulantbull, American Bully und co.: Huhu! ich höre und lese es immer öfter. "~welpen zu verkaufen, KEIN KAMPFHUND" Und dann handelt es sich im eine von denen im Titel genannten...
  • American Bully

    American Bully: Hallo leute, ich überlege mir von USA American Bully welpe zukaufen. da in deutschland leider keinen gibt. villeicht gibt es paar aber die sehen...
  • Pitbull & Am Bully ???

    Pitbull & Am Bully ???: Hallo Hundefreunde Wollte mir in nächster zeit einen Hund anschaffen,mir gefallen da zwei Rassen einmal der Am Pitbull Terrier !!! und der Am...
  • Pitbull & Am Bully ??? - Ähnliche Themen

  • American Bully - welcher Mix?

    American Bully - welcher Mix?: Hallo zusammen... In diesem Forum scheinen,im Vergleich zu anderen Plattformen, Leute zu schreiben,die Ahnung haben . Ich bin Besitzerin eines...
  • Siambull, Aulantbull, American Bully und co.

    Siambull, Aulantbull, American Bully und co.: Huhu! ich höre und lese es immer öfter. "~welpen zu verkaufen, KEIN KAMPFHUND" Und dann handelt es sich im eine von denen im Titel genannten...
  • American Bully

    American Bully: Hallo leute, ich überlege mir von USA American Bully welpe zukaufen. da in deutschland leider keinen gibt. villeicht gibt es paar aber die sehen...
  • Pitbull & Am Bully ???

    Pitbull & Am Bully ???: Hallo Hundefreunde Wollte mir in nächster zeit einen Hund anschaffen,mir gefallen da zwei Rassen einmal der Am Pitbull Terrier !!! und der Am...