Fluminas Barfthread und viele Fragen

Diskutiere Fluminas Barfthread und viele Fragen im Katzen Ernährung Forum im Bereich Katzen Forum; Nun hat es mich auch erwischt... Barfen Huhu Nachdem ich heute das Buch Barfen für Katzen. Die alternative zur Maus durchgeblättert hab (ich bin...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Nun hat es mich auch erwischt... Barfen

Huhu

Nachdem ich heute das Buch Barfen für Katzen. Die alternative zur Maus durchgeblättert hab (ich bin noch lange nicht richtig fertig) bin ich auch neugirig geworden (ok Barfen Interessiert und Fasziniert mich schon lange)

Zur Vorgeschichte:
ich Teilbarfe meine Katzen nun schon einige weile. leider noch nicht ganz so regelmäsig (ich schaffs teilweise nur 1 bis höchstens 2 mal in der Woche ihnen Frischfleisch zu geben). Ich glaub auch nicht das ich nun sofort vollbarfen kann und will. Meine Hauptfrage ist

Macht es sinn und währe es ein Guter anfang wenn ich einen Teil des Futters "Vollbarfe" also mit Suppelementen und all dem was wichtig ist. nebenbei möchte ich aber auch noch
(mehr oder weniger als Absicherung) Fertigfutter füttern.

Also Quasi 50% Barfen.

Nun mach ich mir schon gedanken üner die Zusammensetzung des Futters und will eigentlich mal versuchen eine Barfmalzeit zusammen zu stellen

meine Kriterien: ich möchte eigentlich nur auf Gemüse, Nüsse, Getreide ect ausweichen und keine Pulverchen verwenden.

Also nun wird es Konkret in meinem Buch steht eine "Normale" ausgewachsene Katze braucht 150g am tag so weit so gut.

Diese 150g pro tag Teilen sich in
128g Gesammtfleisch (also Inereien und Fleisch zusammen)
Dadurch ergiebt sich dann
2/3 Muskelfleisch währen laut Buch 85g
und 1/3 Innereien und hier 43g

Nun das Pflanzliche und Getreide
Pflanzlich währen es 10% also 15g
und Getreide 5% also 7g.

So nun wo ich das alles weis und es so hoffentlich stimmt überlege ich mir eine Malzeit (ich weis in dem Buch stehen auch "Startmalzeiten" drinnen) Aber um die Logik zu begreifen möchte ich selber eine Kreiren.

Nun gut also zum Wirklich Wesentlichen: Das Menü

mein Gedanke war für den Anfang

1 Hühnerflügel (wegen dem Knochenanteil)
dazu je nachdem was der Flügel wiegt noch aufgerechnet 85g Muskelfleisch wie Filet und Herz wegen dem Taurin und 45g Innereien zb Hühnerleber und Hühnermägen
Als Pflanzliches zb mal 15g Karottenpüree (also Roh Püriert und mit etwas Öl)
und als Getreide 7g Reis oder Sesam.

Wegen dem Salz brauch ich bei Innereien wie Leber noch Salze?

Was meint Ihr zu dem ersten versuch?

Wegen dem Knochenanteil hab ich noch ne Frage. Hühnerflügel abzuwiegen und daraus den Knochenanteil herauszufinden ist ja nicht leicht weil da ja noch Fleisch drann ist. Gibt es bei Hüherflügel villt eine Art Prozentangabe was Knochen und was Fleisch ist? Dann könnte man ja rein Teoretisch die Gramm des Flügels so aufteilen. Klar wird es net zu 100% stimmen aber ein Richtwert ist doch mal besser als Planlos oder?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Huhu

ich hab dann noch eine Frage Da ich Natürlich Suppelementieren will (also Ohne Pulver wenns geht) Gibt es villt eine Seite wo aufgelistet ist welches Fleisch, Gemüse, Innereien ect was enthält und wieviel?

Und eben natürlich wieviel eine Katze Täglich an den Suppis braucht?
 
Zuletzt bearbeitet:
19.03.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Leitfaden für natürliche Katzenernährung geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
*schups* hat denn wirklch keiner eine Antwort oder wurde das Thema übersehen?
 
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Also wenn du langfristig richtig barfen möchtest, wirst um das ein oder andere Pulver und vor allem um das richtige Rechnen nicht drum herum kommen.
Vor allem lässt es sich mit den Pulvern leichter rechnen.
Nur Fleisch, Gemüse und Getreide wird nicht reichen, weil dann Nährstoffe fehlen, die die Katze sich nicht aus den pflanzlichen Zutaten ziehen kann.
Den pflanzlichen Bestandteil (max sollten es 10% sein, besser nur 3-5%) gibt man eig. nur wegen der Ballaststoffe, damit der Kot nicht knochenhart wird, nicht wegen eventuell enthaltener Nährstoffe.
Man imitiert damit den eher unverdaulicheren und unverwertbaren Teil wie Fell oder Federn.
Natürlich supplementieren heißt, dass man es selber alles berechnet und mischt, ohne Fertigmischungen wie easyBarf, InstinctsTC oder Felini Complete, aber eben mit den nötigen Pulvern.
Oder man gibt komplette Futtertiere wie Mäuse und Küken, da ist dann nichts mehr nötig.

Ich barfe auch zu ca 50% und gebe bei natürlicher Supplementierung meist gar nichts pflanzliches rein, da es ausreicht was im Fertigfutter und in Fertigmischungen enthalten ist.
Der Kot hat i.d.R. eine schöne Konsistenz, nicht zu hart und nicht zu weich.
Würd ich mehr oder gr zu fast 100% barfen würde ich ca. 5% Kartoffeln, Nudeln oder Reis unters Futter geben als Ballaststoff.

Zu den Suppis:
Taurin bekämst du durch viel Herz ins Futter oder durch Meeresfrüchte wie Krabben oder Garnelen, altenrativ Taurinpulver in Wasser gelöst.
Eisen bekämst du nur durch frisches Blut ins Futter, alternativ Fortain oder "künstlich" mit Eisentropfen, denn viele Katzen akzeptieren nur schwer Fortain im Futter.
Salz, das gleiche wie mit Eisen, alternativ gemörstertes Meersalz.
Jod, durch Seealgenmehl, da wüsste ich jetzt nicht mal eine Pulverlose Alternative, vielleicht Jodsalz, ber da muss man drauf achten, dass es nicht zuviel Jod ist.
Calcium, durch Knochen, besser zu berechnen ist aber eindeutig Fleischknochenmehlin Verbindung mit Caciumcitrat, Calciumcarbonatoder Eierschale, denn sonst musst du den Flügel echt auseinander nehmen und den Knochennteil wiegen und berechnen wieviel Phosphor ggf. noch nötig ist oder wieviel mehr Knochen du brauchst.
Phosphor, nötig um ein ausgeglichenes Ca/P-Verhältnis hinzubekommen und den Bedarf zu decken, Dicalciumphosphat oder (Fleisch-)Knochenmehl. Ich benutze meist Fleischknochenmehl und noch ein Calciumpräparat, weil der Phosphor im Fleisch nicht ausreicht um den Bedarf zu decken.
Vitamin A, das geht ohne Pulver, nämlich mit Leber, ich geb meist ca. 30g bis max. 50g auf 1kg Fleisch, reicht aus um den Bedarf völlig zu decken.
Vitamin D3, geht auch ohne Plver, durch Lachs oder Dorschlebertran. Bei letzterem aufpassen, der enthält auch Vitamin A, die Leber muss dann entsprechend gekürzt werden.
B-Vitamine, fällt mir außer Bierhefe jetzt auch nichts Pulverloses ein.
Vitamin E, geht auch ohne Pulver, entweder mit Weizenkeimöl oder "künstlich" mit Vitamin E-Tropfen, sind wesentlich billiger und leichter zu handhaben als das Öl.

Zum Berechnen benutze ich den Kalkulator von dubarfst.eu
Um zu ersehen welchen Bedarf die Katze grundsätzlich an was hat empfiehlt es sich, sich eine Bedarfswerttabelle anzuschaffen
Ich habe diese hier: http://www.amazon.de/Futter-Bedarfswerte-Katzen-Peter-Alm/dp/3940699004/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1300745381&sr=8-1

Für den Nährwertgehalt von Lebensmitteln wie Fleisch und Fisch gibt es diverse Datenbanken im Netz
z.B von Pahema http://www.pahema.com/cms/abt/73/naehrwerte.html?pahema_id=f123a79403800bd6596cc99f30bf0c60
oder DTU http://www.foodcomp.dk/v7/fcdb_search.asp
Für Fisch ist auch das Fischlexikon von norwegenfisch.de nicht schlecht http://www.norwegenfisch.de/Wissen/Fischlexikon

Für weitere infos kann ich das Forum von dubarfst.eu empfehlen und die Info"hefte" die man dort erstehen kann.
Die erleichtern einem schon den Einstieg etwas.
Ebenso die savannahcats.de
 
Zuletzt bearbeitet:
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Wow danke für die äusserst Informative antwort.

Also Eierschalen sammle ich schon selbst, Die Tabelle werd ich mir zulegen keine Frage. Ich dachte Pflanzliches kann und Soll 10% sein. Ich denk ich werd noch so einige Bücher lesen und internett Seiten. Anscheinend ist das "Barfen für Katzen Die alternatove zur Maus" doch nicht soo gut. Da wird es leicht erklärt, Suppelemente kommen zb fast gar nicht vor. Es hat den Anschein als könne man fast alles an vitaminen aus Fleisch, Gemüse und Getreide bekommen.

Nachdem ich mich ja ausser dem Thread schon etwas umgehört habe und alle sagen das es schwierig wird hab ich mich darauf Geeinigt Pulver zu verwenden aber nur da wo es nötig ist. Denn diese kosten ja auch recht viel. Gemüse und Co haben wir ja immer hier daher dachte ich es währe Kostengünstiger und Natürlicher
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

ich meld mich auch mal wieder.

Nach langem Recherchieren hab ich mich dazu entschlossen mal mit Felini Complete anzufangen. (ich weis ist eig nicht das was ich wollte) aber das Rechnen Trau ich mir ainfach noch nicht so recht zu. Ich möchte aber mal sehen wie nsere Katzen auf das Suppelemente Zeug reagieren.

Was meint Ihr zum Felini?
Brauch ich dann noch was dazu?
Kann ich mich auf die Angaben von felini verlassen?
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Hmm kennt das keiner?

ich hab das Felini nun mal bestellt. Einige im Chat meinen es sei nicht ausgewogen genug und nun?

Kann ich es Gemeinsdam mit Dose Füttern?

Ich will mich auch noch mehr ins Thema Barfen einlesen und iwann selbst Suppelementieren aber vorerst ist es doch mal ne Gute Abwechslung zur Dose oder? Und ich kann sehen wie meine Katzis auf Suppelementiertes Fleisch Reagieren
 
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Das Felini Complete ist, wie alle Supplementenfertigmischungen, genauso gut oder nicht so gut wie gutes Nassfutter.
Es ist nie perfekt, da es halt schon fertig gemischt ist, aber für den Anfang super geeignet.

Felini habe ich auch im Regal stehen, wird recht gut angenommen.
An Fertigmischungen benutze ich zudem noch Feline Instincts TC, Instincts TCplus und Easy Barf.
Am besten gefressen wird das Instincts TC, das normale nicht das Plus.

Aber es ist kein Vergleich zum selber mischen.
Und wenn die Katzen das Felini und Rohfleisch akzeptieren, heißt das noch lange nicht, dass sie auch natürlich supplementiertes Fleisch fressen.

Meine zwei habe ich soweit, die fressen ganze Küken, aber Fortain bekomme ich bis heute nicht in sie rein, geht nur mit Eisentropfen.
Sobald auch nur 1mg Fortain im Futter ist, wirds nie nicht mehr gefressen.

Wenn du nur zu 50% barfen willst, dann kannst du fürs erste aber ruhigen Gewissens mit Fertigmischungen supplementieren.
Hier gilt, wie auch beim NaFu aber, die Abwechslung machts.
Mal mit Huhn, mal Rind oder wenn man einen guten Fleischer hat, auch mal Schwein (aber nicht aus dem Supermarkt, sondern wirklich nur vom Vertrauensfleischer, der garantieren kann, dass das Schwein frei vom Aujeszky-Virus ist, dann allerdings ist Schwein sogar eine tolle Abwechslung).
Und auch mit den FErtigmischungen ruhig dann mal Abwechseln, denn auch da ist nichts perfekt und die Abewechslung garantiert, wie beim NaFu, dann ein ausgewogenes Verhältnis.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Danke für deine Antwort. Ja ich will erstmal nur 50% Barfen und sehen wie es den Katzen gefällt. Natürlich möchte ich mich noch weiter Informieren und iwann selber Rechnen und Mischen. Andererseits hab ich erlich gesagt auch angst das ich mir nun wissen aneigne und dann sind unsere Katzen villt gar nicht mehr da. Sind ja beide bald 16. Aber ich versuche was ich kann.

Wegen dem TC das werde ich auch bestellen wenn sie das Felini annehmen dann kann ich erst mal die Suppis abwechseln bevor ich komplet selbst Mixe.

Beim Fleisch wechsle ich auch ab keine Sorge. Heute möchte ich es mal mit Huhn versuchen oder Rind
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

So der Erstversuch hat voll eingeschlagen. Es gab Rinder und Schweinehack gemischt zwar aus dem Supermarkt aber es wurde in Österreich geboren, Gefüttert und Geschlachtet, und mal nebenbei war es noch 30 Tage eingefrostet. ich denke da hat der Virus keine Chance mehr.

Mutter und ich haben nun beschlossen das es öffter mal Barf geben wird. Iwann möchte ich je eine Tagesmalzeit so machen.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Hallo Ihr lieben.

Ja ihr seht richtig ich Barfe meine Katzen nun seit neuestem. Zwar nicht zu 100% aber zu 50% und das seit 5 Tagen.

Doch ich Barfe leider noch nicht mit "Echten" Suppis Sondern mit Felini Complete (FC Falls ich es nochmal erwähnen sollte)

Nun hab ich aber schon von mehreren gehört das ich die fertigmischung mit anderen abwechseln soll. Das möchte ich auch machen aber vorerst möchte ich mal sicher gehen das inhnen das Barfen gut tut.

Auch weis ich das ich iwann selber rechnen sollte weil eine Fertigmischung auf dauer nicht so toll ist. Das will ich auch iwann aber zuerst muss ich mit derMaterie noch etwas vertraut werden.

Nun stellen sich sicher einige hier die Frage wieso Felini und nicht gleich selber.

ganz einfach. Ich füttere derzeit das Lux/Shaha von Hofer und da es zumindest mir andauernt passiert das ich iwann Ohne Futter da stehe. Hab ich mir Felini besorgt aber auch weil das Lux/Shaha nicht das allerbeste ist, Ich Ihnen Abwechslung bieten möchte. Und das wichtigste: Weil sie Rohfleisch lieben und ich Ihnen das gerne öfter bieten will. Nochdazu kommt das mir beim lesen der Zutaten offt speiübel wird wenn ich daran denke was das alles in wirklichkeit heißt (Danke Forum)

Daher also Felini.

So nun aber zu meinem derzeitigen Problemchen

Mir ist (wie Typisch für meine wehnigkeit) wiedereinmal das Futter ausgegangen und zwar (lasst mich lügen) ich glaub 3 oder 4 Tagen. Da ich kein Futter mehr aus dem Zooladen kaufen kann und leider noch nicht zu Hofer oder einem Zooladen gekommen bin hab ich Hackfleisch aus dem Supermarkt gekauft die letzten Tage und hab meinen Katzen das mit Felini gegeben.

Doch ich hab von vielen hier gelesen das Felini zu unausgeglichen ist und nun mach ich mir sorgen das es villt ein Fehler war Ihnen diese 3 Tage nur noch Felini mit Fleisch zu geben.

Was meint Ihr?


da ich Sicher im Laufe der zeit noch mehr Fragen zu Felini haben werde hab ich den Thread mal Algemein gehalten und meine Derzeitige wichtige Frage unten angehängt.

ich hoffe ich darf euch in dem Thread mit vielen fragen, Bildern und Erfahrungsaustausch überschütten
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.044
Reaktionen
30
Also ich kenn mich mit den Suppis ansich zwar nicht aus, aber ich weiß ganz sicher, daß 3 Tage gar kein Problem sind - auch wenn es unausgeglichen sein sollte. Ganz ohne "alles" ist das Hackfleisch selber ja auch nicht, und 3 Tage sind kein Thema, wenn die Katzen normaler Weise ausgewogen ernährt werden. Ich hab mir tierisch den Kopf zerbrochen, als Ferdl für 2 Wochen nur das "Spezialfutter" vom TA bekommen hat - hu, nur eine (nicht gute) Marke, nur eine Geschmacksrichtung - das KANN nicht ausgewogen sein. Von einer sehr fachkundigen Freundin, die selber auch barft, wurde ich dann beruhigt, daß man z.B. auch 2 Wochen ohne nennenswerte Suppis barfen kann, ohne daß Langzeitschäden entstehen, wenn die Katze sonst normal und gut ernährt wird.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Na toll alles weg *Nerf*

Also nochmal. Das beruhigt mich nunsehr das nun doch einige sagen es sei nicht so schlimm.

Mir fällt aber seit Heute auf das sie das Barf nun doch eher verweigern und gekotzt wurde Heute nacht und Morgens auch schon (Insgesammt 3 mal)


So nun da ich euch Bilder versprochen habe reich ich die mal nach

Ich verstecke sie mal weil Fleisch will nicht jeder sehen


Ach ja es gab die Tage
Hack Natur nur mit Felini und Wasser. Das war am Dienstag und Mittwoch
Hühnchenfilet mit Karottenpüree, Felini und Wasser das war am Mittwoch und Donnerstag
Hack mit Reis, Karotten und Felini Am Freitag und Samstag

Und nun die Bilder

[VERSTECK]DSC00609.JPGDSC00599.JPGDSC00606.JPGDSC00601.JPGDSC00602.JPGDSC00605.JPGDSC00600.JPGDSC00607.JPGDSC00608.JPG[/VERSTECK]
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Off-Topic
Ich war mal so frei und hab´ Deine beiden Barf-Threads zusammengeschoben, damit es nicht zu verwirrend wird ;)
Zum Barfen an sich kann ich Dir leider nichts sagen, wünsche aber viel Erfolg!
LG, seven
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Danke dir. stimmt jetzt wo du es sagst o ist es besser Eig hab ich den 2ten ja extra wegen Felini aufgemacht daher also ein extrafred. Aber da ich den auch eher Algemein halten wollte passt das denke ich ganz gut.

Zuzeit gibt es mal wieder "nur" Dosenfutter weil hier gekotzt wurde und sie das Barf auf einmal verweigert hatten. Aber sonst geht es gut und ich werde bald wieder eine Malzeit ansetzen
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Fluminas Barfthread und viele Fragen