Sind diese selbstgemachten Leckerlis gesund?

Diskutiere Sind diese selbstgemachten Leckerlis gesund? im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Ich wusste nicht, ob ich das Thema nicht doch lieber in Ernährung (was mir jetzt aber viel logischer erscheint :roll:) packen sollte oder aber in...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Off-Topic
Ich wusste nicht, ob ich das Thema nicht doch lieber in Ernährung (was mir jetzt aber viel logischer erscheint :roll:) packen sollte oder aber in Gesundheit, weil es ja auch darum geht. Deswegen habe ich es jetzt mal hier rein gesetzt. Bitte nicht hauen, wenn es falsch ist :uups:)


Ich habe Rezepte für Leckerlis gefunden und frage mich, ob ich sie ruhigen Gewissens backen und meinen Damen anbieten kann? Oder sind da Zutaten drin, die eher weniger geeignet sind? Ich war mir nämlich nicht sicher, ob backen überhaupt gut ist für Katzen, weil man ja bekannter Weise Mehl verwenden muss und ich mir nicht sicher war, ob sie das so gut vertragen bzw. verdauen können.

Hat vielleicht sonst jemand bessere Rezepte, die ich mal ausprobieren kann?

Hier mal 2 Rezepte:

Thunfischbissen
1 Dose (175 ml) Tunfisch in
Wasser
250 ml Maisgrieß
250 ml Weizenvollkornmehl oder Weizenmehl Typ 405
60 ml Wasser
125 ml Pflanzenöl
1/4 TL Salz

1. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
2. Alle Zutaten gut mischen und zum Teig verkneten.
3. Eine Teigkugel formen und halbieren.
4. den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 6 mm dick ausrollen.
5. Mit der Ausstechform Häppchen ausstechen und auf ein gefettetes Backbleck legen.
6. Die Häppchen 15-20 min backen.
7. Die fertig gebackenen Häppchen auf einem rost abkühlen lassen und in einem luftdicht verschlossenen Gefäß im Kühlschrank aufbewahren. Im Gefriergerät können sie länger gelagert werden, müssen aber vor dem Verfüttern aufgetaut und auf Zimmertemperatur gebracht werden.

Truthahnschmaus
375 ml gekochtes Truthahnfleisch (alternativ Hähnchenfleisch)
1 großes Ei
3 EL (45 ml) Hühnerbrühe oder Wasser
250 ml Maisgrieß
125 ml Weizenvollkornmehl oder Weizenmehl, Type 405

1. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
2. Truthahnfleisch, Ei und Brühe im Mixer miteinander mischen.
3. Maisgrieß und Mehl in einer mittelgroßen Schüssel mischen. Die Truthahnmischung nach und nach hinzufügen, bis alles gut durchfeuchtet ist.
4. Den Teig abdecken und 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
5. Nach der Kühlzeit den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ca. 6 mm dick ausrollen.
6. Mit der Ausstechform Häppchen ausstechen und auf ein gefettetes Backblech legen.
7. Die Häppchen in ca. 15 min goldgelb backen.
8. die fertigen Häppchen auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und maximal 3 Wochen in einem luftdicht verschlossenen Gefäß im Kühlschrank aufbewahren. Im Gefriergerät können sie länger gelagert werden, müssen aber vor dem Verfüttern aufgetaut und auf Zimmertemperatur gebracht werden.

Quelle: http://www.katzen-album.de/forum/viewtopic.php?t=3269
 
09.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Sind diese selbstgemachten Leckerlis gesund? . Dort wird jeder fündig!
A

Aluca

Registriert seit
08.05.2008
Beiträge
3.134
Reaktionen
0
Mich haut das Rezept jetzt nicht um, da ist halt mehr Getreide als alles andere drin. Wenn du es mal geben willst ist es sicher okay, aber ich würde da lieber ein Stückchen rohes Fleisch als Leckerli geben, wenn sie es fressen, da haben die Katzen sicherlich mehr davon. :)
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich würde mir ehrlichgesagt nicht die Arbeit machen, diese Leckerlies zu backen:uups:

Also jetzt nicht, weil es zu viel Mühe machen würde. Aber weil ich denke, dass die Katzen von rohem Puten- oder Hähnchenfleisch mehr haben und begeisterter sind, als von irgendwelchen Keksen mit Mehl.;) Thunfisch in Wasser gibt es hier auch ab und zu mal. Aber nur wenig und auch ganz einfach aus der Dose und nicht gebacken;)
 
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Alles klar, danke schön. Ich dachte mir das eigentlich schon ;) Doof ist nur, dass sie mit rohem Fleisch, Wurst oder Fisch nichts anfangen können. Sie schnuppern zwar dran, aber mehr nicht. Abgelaufen war es sicher nicht :D
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Na ja, Wurst ist ja sowieso nicht für Katzen geeignet, da sie viel zu viele Gewürze enthält, also sei froh!;)

Rohfleisch kannst Du übrigens zum Drangewöhnen super mit getrockneter Katzenminze "panieren". Das überzeugt meistens jede Katze;)
 
Valeforia

Valeforia

Registriert seit
23.02.2011
Beiträge
318
Reaktionen
0
Vielleicht waren auch nur die Bissen einfach zu groß. Meine kleinen gehen auch nur dran, wenn das Fleisch wirklich Mäulchen-Größe hat.... Ansonsten wird es nur totgespielt. Also Hühnerhälse oder so wird nie was für die zwei.
 
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Ach du meine Güte, da habe ich gar nicht dran gedacht, dass die Wurst ja so gewürzt ist. :roll: Gut also ist die definitiv als Versuchsobjekt gestrichen. (sie haben aber auch wirklich nur zwei- dreimal ein kleines Stück bekommen, um eben zu testen, ob sie fleischiges mögen).

Ok, dann probier ich mal mundgerechte Stücke. Vielleicht habe ich bis jetzt auch nur nicht das Richtige gefunden. Letztes Mal gab es ungewürztes Hack. Aber auch nur ein kleines Kügelchen pro Katze, zum Probieren. Das mochten sie jedenfalls nicht und haben nicht mal dran geleckt oder sowas.

Vielleicht stehen sie auch nur auf gekochtes Fleisch wie Pute oder Hähnchen. Ich werde es mal probieren.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Meine Bande mag auch kein Hackfleisch!:eusa_think: Aber rohe Putenbrust- oder Hähnchenbruststücke dagegen werden knurrend verteidigt, totgespielt, auf den Teppich, Badematte oder auf mein Kopfkissen verschleppt:eusa_doh: und genüsslich vertilgt;)

Komischerweise finden die Rohfleischmahlzeiten immer ausserhalb der Näpfe statt:roll:
 
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Dann probiere ich es mal mit Geflügelbrust und gewürzt versteht sich. Was kann ich denn an Fisch geben?
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

ich geb an Fisch gerne mal Scholle (die ess ich selber gerne) oder sardiene (entweder aus der Dose oder dem Froster Aufgetaut versteht sich) An Dosenfisch geb ich gelegentlich Thunfisch in eigenem Saft. Hühnerbrust mögen meine auch ab und an gerne und Hackfleisch. Demnächst gibet hier mal Hühnerflügel
 
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
:eusa_doh: Ja natürlich! :mrgreen:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Sind diese selbstgemachten Leckerlis gesund?

Sind diese selbstgemachten Leckerlis gesund? - Ähnliche Themen

  • Katzenspielzeug Selbstgemacht

    Katzenspielzeug Selbstgemacht: Hey, ich hoffe diesen Thread gibt es nicht schon, denn ich habe erst nichts gefunden. Der Schee fällt liegt und die Minusgrade purzeln nur so...
  • Katzenspielzeug Selbstgemacht - Ähnliche Themen

  • Katzenspielzeug Selbstgemacht

    Katzenspielzeug Selbstgemacht: Hey, ich hoffe diesen Thread gibt es nicht schon, denn ich habe erst nichts gefunden. Der Schee fällt liegt und die Minusgrade purzeln nur so...