Wie jetzt? Auf privaten Weiden ist auch Leinenzwang?

Diskutiere Wie jetzt? Auf privaten Weiden ist auch Leinenzwang? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Ihr Lieben, als ich eben mit den Hunden war, habe ich einen Dame mit Ihrem Hund getroffen und wir kamen auf Leinenzwang zu sprechen. Von...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

als ich eben mit den Hunden war, habe ich einen Dame mit Ihrem Hund getroffen und wir kamen auf Leinenzwang zu sprechen. Von wegen ist ja doof aber man muss ja auch
an die Wildtiere denken etc.
Ich hab denn gesagt: zum Glück haben wir unsere Weiden (da stehen unsere Pferde und Heuweiden) da können unsere Hunde richtig toben und laufen. Da hat die Frau gesagt: das es auch da verboten ist. Man darf die Hunde nirgendwo frei lassen ausgenommen von einem eingezäunten Garten. Ich war immer der Meinung das man auf privaten Wiesen die Hunde laufen lassen kann. Ich mein eingezäunt sie die nicht (außer die Pferdeweide mit E-Band) aber die Hunde hauen nicht ab und beide jagen auch nicht.

Muss ich sie da nun auch an der Leine führen? Die haben das immer genossen.

lg
Anni
 
12.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wie jetzt? Auf privaten Weiden ist auch Leinenzwang? . Dort wird jeder fündig!
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Ist das nicht von Region zu Region unterschiedlich geregelt? :eusa_think:

Ich will nichts Falsches erzählen, lese mich ja erst ein, aber in Hamburg z.B. herrscht allgemeine Leinenpflicht.
Ausnahme bilden Privatgrundstücke, gekennzeichnete Auslaufflächen/Hundewiesen oder eine erfolgreich abgelegte Gehorsamkeitsprüfung.
Ich würde mich an deiner Stelle einfach beim zuständigen Amt erkundigen.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Huhu !
Also hier bei uns ist das so, das man auf privaten Weiden laufen lassen darf.
Viele machen es nur aus Rücksicht auf die Bodenbrüter nicht.
Aber erlaubt ist es.
Mich nervt der Leinenzwang auch, aber mit der Schleppleine überstehen wir das dennoch ;)
Außerdem kann ich persönlich so das abrufen auch noch trainieren und festigen ;)
Vielleicht könntest du sonst auch mal bei der Stadt/Gemeinde nachfragen ?!

Lg
 
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Also Bodenbrüter haben wir sicher nicht. Gestern erst wurden die Weiden geschleppt und das dürften die, fals es welche gab, nicht überlebt haben. Aber ich glaube wir hatten nicht mal welche...

Ja ich versuch mal bei der Gemeinde anzurufen. Aber die haben jetzt zu muss ich nachher probieren.

Ja bloß mit 2 Hunde an der Laufleine ist es extrem nervig, immer vertüdeln die sich. Und Daisy hassr es an der Leine zulaufen, die läuft denn als wenn sie 80 wäre.Deswegen lauf ich nicht ganz solange und power sie lieber auf der weide aus.
 
Kaddüü

Kaddüü

Registriert seit
27.11.2008
Beiträge
4.951
Reaktionen
0
Schleppleine darf man vielerorts auch nicht benutzen in der BuSz...

Auf Pferdeweiden, wo auch grade Pferde laufen, ist das Gras doch relativ kurz, da sind dann doch normalerweise keine Bodenbrüter oder?!? :eusa_think:

Wie ist es den in der BuSz auf Hundewiesen, gilt das da dann auch?

Was ist im Watt?
 
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Auf Pferdeweiden, wo auch grade Pferde laufen, ist das Gras doch relativ kurz, da sind dann doch normalerweise keine Bodenbrüter oder?!? :eusa_think:
ja da wo sie laufen sowieso nicht. Aber wir haben auch einige ungenutze Flächen, wo jetzt alles wachsen soll und dann erstmal Heu gemacht wird. Aber gesehen habe ich nix und wie gesagt nach dem gestrigen schleppen sind sie jetzt eh weg...so traurig das ist.

lg
Anni
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo,
also ich persönlich würde das nicht öffentlich "anfragen". Wenn es Euer privat Gelände ist - sorry - wo kein Kläger ist da ist kein Richter! Wenn z.B. das Ordnungsamt oder die Polizei kommen WÜRDE... (warum sollten sie) dürfen die nicht mal Euer Gelände betreten - ausser wenn "Gefahr im Verzug" wäre - ansonsten bräuchten die einen richterlichen Beschluß....NOCH leben wir hier nicht in einem Polizeistaat.

...und von wegen Bodenbrüter ...ne ja klar die Pferde tappen da aussen herum oder wie?
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Hm... Ich bin eigentlich auch davon ausgegangen, dass es auf Privatgelände Sache des Eigentümers ist, was er da macht.
Die Hunde dürfen dieses Gelände nur eben nicht ohne Leine verlassen.

Wobei mich das Thema Leinenzwang in der Brut- und Setzzeit auch sehr nervt und ich mich nicht immer daran halte.
Aber ich kann dieses Gesetz auch nachvollziehen, wenn da wieder was passiert und ein Rehkitz von einem Hund gerissen wird.

Mir hat mein Hund letztes Jahr 2 Meter neben mir (also nen Meter neben dem Weg) einen Jungvogel erwischt. Einer Bekannten ist es passiert, dass ihr Hund an der Flexileine einen Hasen am Wegesrand erwischt hat.
Nicht immer ist die Leine also Schutz für die Wildtiere.

Ah...
Ich hasse dieses Thema...

Ich frage mich da immer, warum Autos und Menschen auf vielen Wegen laufen/fahren dürfen, aber Hunde nur an der kurzen Leine geführt werden sollen.
Warum dürfen Pferde, Kühe, Kinder, Trecker, etc. auf die Felder und Wiesen aber Hunde auch wieder nur an der kurzen Leine.

Wo genau besteht der Leinenzwang und wo nicht? Wo ist es sinnvoll und wo nicht?! -.-

Wie ist es im Watt? Wie ist es am Strand? Auf dem Deich? Auf Landstraßen, die kaum befahren sind? Wie ist es mit Parkplätzen oder den Stücken, wo noch Häuser stehen aber alle 5 Häuser mal ein Feld kommt? Wie lang darf die Leine sein?
Wer darf einem überhaupt eine 'Strafe' erteilen, wenn der Hund nun doch brav neben einem ohne Leine gelaufen ist?

Das der Hund kein Wild jagen darf gilt das ganze Jahr über und wenn der Hund nicht zu kontrollieren ist, ist es nun an der Leine für alle Beteiligten am sichersten.
Aber wenn man auf den Hund achtet, der Hund auf dem Weg und privaten Gelände ist und zudem gut abrufbar - warum da dann dieser sture Leinenzwang?! -.-
~§~
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Off-Topic
Vor allem weil - Sorry- Freigängerkatzen auch draußen frei sind und jagen....
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Wenn die Weide Euch gehört oder Ihr Pächter seid, und der Hund abrufbar ist gibt es gar keinen Grund den Hund anzuleinen. Auf einer Pferdekoppel wird kaum ein seltener Vogel brüten.
Übrigens ist ein Hund nicht schuld das überall Glasscherben, Kippen, Spritzen, Menschenka..e, Plastik, Spritzmittel, Rattengift zu finden sind.
 
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Hallo,

also es geht wohl nicht nur ums Jagen sondern auch weil Hunde manchmal in Feld/Wald rumstöbern und die Tiere aufschrecken. Aber das tuen laute Landmaschinen auch.
Ich versteh es auch nur bedingt aber wehren kann man sich eh nicht.

Also es gibt ja einen "Richter" Direkt neben der Pferdewiese ist ein Jägerhochsitz und auf der einen Wiese vom Verpächter ist sonne Jägerhütte. Das Problem ist der Jäger mag uns nicht besonders und würde es genießen uns einen Reinzuwürgen, deswegen möchte ich es eigl. nur tun wenn es uns erlaubt ist.

Die Hunde bewegen sich da wirklich nicht weg und es können auch auf dem Feld nebenan Rehe oder Enten sein und Lilly und Daisy hören.

lg
Anni
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Na wenn Du so "tolle " Nachbarn hast dann sollten die Hunde die Einzäunung nicht überschreiten. Sonst kann ein Jäger sogar Deinen Hund erschießen.
 
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Naja er darf nur mit ersichtlichen Grund (jagen) schießen. Wenn sie einfach rüberlaufen darf er mich ermahnen und ich glaube sogar eine Geldstrafe erheben.

lg
Anni
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Naja er darf nur mit ersichtlichen Grund (jagen) schießen. Wenn sie einfach rüberlaufen darf er mich ermahnen und ich glaube sogar eine Geldstrafe erheben.
i
Ich mag keine Jäger!
Wenn der Jäger meint dein Hund jagt, er hat die " Maus " gesehen und schießt, beweis du ihm das Grgenteil
,
nutzt es dem Hund noch was,
ich mache um diese Gebiete einen großen Bogen habe da kein Vertrauen.
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
Daisy: lass die Hunde auf der Weide laufen! Menschenskinder immer dieses Theater, ich habe das langsam auch sowas von satt.

Klar, ich bin selbst auch "Vogelschützerin" (und kann Dir daher auch mit Sicherheit sagen, dass auf einer Weide, wo regelmässig Pferde drauf sind, die das Gras kurz halten, definitiv keine seltenen Bodenbrüter vorkommen!) und ich finde es auch schade, wenn Hunde wildern und Rehe aufscheuchen, die dann gehetzt sind und auf die Strasse in ein Auto rennen. Und ich verstehe auch, das hochtragenden Rehgeissen und ihren ungeborenen Kitzen eine überstürzte Flucht vor einem---nicht jagenden nur etwas neben dem Weg laufenden und schnupperndem----Hund vielleicht das Leben kosten kann.
Aber irgendwie können wir doch unsere Hunde nicht mehr artgerecht halten, wenn die immer an der Leine laufen müssen.

Ich kann daher nur einmal mehr an alle appelieren: erzieht Eure Hunde, trainiert sie, schaut, dass die einen tadellosen Appell haben---dann kann man sie (meiner Meinung nach auch während der Setzzeit) mit gutem Gewissen laufen lassen. :lol: Ich selber habe schon manchen Jäger und Wildhüter mit gut erzogenen Hunden überzeugen können. Das Problem hier bei uns ist einfach, dass tatsächlich ein Grossteil der Hunde schlicht und einfach nicht unter Kontrolle, sprich nicht abrufbar ist. Und da verstehe ich dann die Leute schon, dass sie überall Leinenzang wollen. Es gibt ja auch Menschen, die Angst vor Hunden haben. Und wenn die dann mehrmals angesprungen wurden "der will nur spielen..." , verstehe ich schon, dass die dann auf die Gemeinde gehen und Leinenzwang fordern. Genau in diesem Monat wird auch noch ein zerrissenes Reh gefunden---gute Argumente, tatsächlich Leinenzwang einzuführen. So läuft es mindestens bei uns hier in der Schweiz.

Letztendlich liegt es also, meiner Meinung nach, an uns allen. Gäbe es keine wildernden und streunende Hunde, sondern nur top Erzogene----dann hätten wir den Mist mit dem Leinenzwang nicht!

Off-Topic
ich selber werde auch stinkesauer, wenn ich Hunde wildern sehe! Genauso wie ich aber auch langsam Katzen auf der Latte habe, welche regelmässig Vögel schwer verletzten. Ein Grossteil der Singvögel, die ich als Pfleglinge erhalte, sind Katzenopfer! Und 99% sterben an den Folgen. Also meiner Meinung nach sollte man die Katzen auch an die Leine nehmen..... Vorallem zahlen wir ja noch Hundesteuer. Warum gibts keine Katzensteuer? :mrgreen: Sorry, aber auch mit dem Dreck: Katzen machen ja auch überall hin. Das nimmt auch keiner zusammen... Klaaaaar, im Garten des Nachbarn störts ja auch nicht..... :roll:
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Off-Topic
Kurz zu den Katzen, auch andere Tiere ernähren sich von den Vögeln, nette Eichhörnchen die gleich ein ganzes Gelege eliminieren, Marder. Menschen die in Italien und Frankreich die Vögel fangen und verzehren. Nachweislich ernährt sich eine Katze in der Mehrheit von Mäusen.
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
Off-Topic
hundkatz: das ist absolut korrekt, was Du sagst! Ich sehe das halt vielleicht einfach aus einer etwas anderen Perspektive, ich bitte um Verständnis: ich betreibe ja eine ehrenamtliche Vogelpflegestation. Und ich bekomme im Durchschnitt pro Woche mindestens 2 Anrufe von Leuten, deren Katze einen Vogel heimgebracht hat, ihn nicht frass und dieser Vogel nun scheinbar unverletzt in der Wohnung rumflattert. Diese Vögel werden mir dann gebracht und leider kann ich aus Erfahrung sagen, 99% von denen sterben. Wenn die Katzen die Vögel fressen würden, wäre mir das ja noch egal! Aber das machen sie ja nicht.... Und gerade jetzt, wo ja wieder die Jungvogelsaison anfängt, prima, hatte schon 2 junge Amseln, beide von einer Katze gebracht.... Beide tot.
Weisst Du, ein Eichhörnchen, das räumt ein Nest aus, ok. Frisst dann aber alles, füttert dann velleicht auch seine Jungen damit. Das ist für mich der Kreislauf der Natur. Völlig ok! Aber die verwöhnten Sheba-Kätzchen, die als Hobby noch ein bisschen jagen gehen, zuerst die Amseln im Garten aus dem Nest holen und nachher noch schnell auf der Wiese ein junges Wildkaninchen holen, die machen mir eher wenig Freude.
Aber nimm das bitte nicht persönlich, wie gesagt, ich habe da vielleicht einen anderen Standpunkt als viele andere hier, durch meine ehrenamtliche Arbeit.... :eusa_think:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie jetzt? Auf privaten Weiden ist auch Leinenzwang?