Zwergziegenhaltung – Ein paar Fragen

Diskutiere Zwergziegenhaltung – Ein paar Fragen im Sonstige Haustier & Tiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo ihr Lieben! Mein Vater und meine Stiefmutter wollen sich gern ein paar (hornlose) Zwergziegen zulegen. Mien Stiefmutter hatte vor einigen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Troublechen

Troublechen

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
1.562
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben!

Mein Vater und meine Stiefmutter wollen sich gern ein paar (hornlose) Zwergziegen zulegen. Mien Stiefmutter hatte vor einigen Jahren schon Ziegen, aber das ist eben schon lange her und nun haben wir doch noch ein paar Fragen :)

Die Ziegen würden einen abgetrennten Teil im Garten bekommen, der ca 200–250 m² hat. Wenn sie Glück haben bekommen sie auch noch die Wiese vom Nachbarn, die dieser nicht nutzt. Diese Wiese
hat ungefähr nochmal die gleiche Größe. Reicht das an Platz?

Brauchen die Ziegen einen isolierten Unterstand? Oder reicht ein "Bretterverschlag"? Wie groß sollte der Unterstand sein?

In dem Haushalt leben noch zwei Hunde, die den Garten bald nur noch in diesem abgetrennten "Ziegenbereich" nutzen sollen, da es auch einen reinen "Menschenbereich geben soll. Kann das gut gehen?

Dürfen Zwergziegen bestimmte Pflanzen nicht fressen? Also muss man irgendwelche Pflanzen aus dem Gehege entfernen?

Wie sieht es mit der Ernährung im Allgemeinen aus? Brauchen sie Kraftfutter, oder reichen Gräser/Heu und Gemüse?

Wie hoch sollte der Zaun des Geheges sein? Reicht ein normaler Maschendrahtzaun?

Das Grundstück ist direkt am Wald- und Feldrand. Muss man da noch irgenwas besachten, wegen wilden Tieren oder so? Das Grundstück ist komplett mit Maschendrahtzaun umzäunt, also rein kommt nix, außer nem Marder vielleicht. Aber der wird wohl kaum eine Gefahr für die Ziegen darstellen...

Brauchen die Zwergzieglein Spielzeug oder irgendwelche besonderen Beschäftigungsmöglichkeiten?

Was für Kosten kommen auf einen zu? Für Futter, Tierarzt etc.

Und wo bekommt man die überhaupt her? Die beiden wollen am liebsten junge Tiere, die sie noch ein wenig "erziehen" können.

So, ich denke das wars fürs Erste :mrgreen:

Ich hoffe hier gibts ein paar Ziegenhalter, die mir meine zahlreichen Fragen beantworten können, dass das Projekt "Ziegengehege" bald in Angriff genommen werden kann.

Liebe Grüße
 
12.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Troublechen

Troublechen

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
1.562
Reaktionen
0
*Schieb*
Hat keiner Antworten für mich? Würde mich freuen :)

Liebe Grüße
Troublechen
 
T

tomeck

Registriert seit
09.09.2010
Beiträge
17
Reaktionen
0
Hi Troubelchen
einige Fragen kann ich dir beantworten und manche Fragen hab ich an dich.
1.Wie viele ziegen wollt ihr haben? also ein plazt von 400-500m2 reicht für 3-4 ziegen aber man sollte eh immer min. 3 halten weil ziegen herden tiere sind.
2.Tiegen brauchen einen Stall der am Tag immer geöffnet sein sollte so dass die tiere enscheiden können ob drin oder draussen sein wollen und abends werden sie in den staal gebrach der dann übernacht zu sein sollte. Am morgen sollte man sie dann wiedeer raus lasssen.
3. Also ich würde nicht den ganzen tag hunde un ziegen zusammen lassen. sonst wird es irgentwann zum streit kommen.
4. Ziegen können fast alles fressen ausser Kastanien und das grüne von kartoffeln.
5.Die ernährung sollte zum großteil aus gras, Kräutern und heu(besonders im winter) bestehen. Aber auch gesund für sie sind Baumrinde, Blätter/Laub, Nadeln(von Nadelbäumen) und getrocknete Brennesseln.
Zwischendurch oder als leckerli kann man auch getroknetes brot, Möhren(mit Grünem dran), Kartoffeln, Rüben ,Äpfel,birnen, und sonst alle früchte, beeren und gemüse füttern. Vorsicht: Keine Zitrusfrüchte(zitrone, orange, masndarine...). Körnerfutter solte man nur selten füttern da die ziegen sonst zu fett werden oder sogar einen leberschaden bokommen. während der trächtigkeit und der zeit in der die ziege ihr ihr zicklein säugt sollte man allerdings schon etwas körnerfutter füttern damit sie viel energie hat.
6.Haupsach ist, das der zaun stabil genugt ist, das die zigen ihn nicht einfacht umdrücken können und das er hoch genug ist, dass sie nicht drüber springen können.
7.nein.
8.Die vorfahren der haus ziege, die wildziege lebt in bergiegen regionen, also sollte man den ziegen etwas kletter möglichkeitbekommen(in form eine größen Steinhaufens oder so), dadurch nutzen sich auch die hufe ab, so muss man sie nicht so oft schneiden wie bei ziegen auf einer einfachen wiese. auch eine gute beschäftigung ist wenn man einen ast irgentwo aufhängt, so dass sie etwas länger damit beschäftigt sind die blätter abzufressen
9.Das weiss ich erlich gesagt nicht da meine eltern die ziegen bezahlen.
10.Man kann sie beim züchter kaufen, du kannst ja einfach mal nach einem im internet kucken.
Auch noch wichtig ist wenn man ziegen halten möchte:
Möchtest du züchten?
Wenn nicht dann ist es sinnvoll entweder nur Ziegen zu halten oder nur Kastraten(kastrierte Böcke), unkastrierte böcke kann man nicht halten , weil sie aggresif sein können.Man sollte auch nicht Ziegen und Kastraten Halten da es dann oft vorkommt dass die ziegen die kastraten für bocke halten und dann auch mal Sceinträchtig werden, was nicht gesund ist. Generell sind aber kastraten lieber und verschmuster als Ziegen.
Schöne grüße von
Tomeck
 
Troublechen

Troublechen

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
1.562
Reaktionen
0
Hey tomeck, danke schon mal für deine Antwort.

1. Meine Stiefmutter wollte so 3-4 Ziegen.
2. Wie groß sollte der Stall denn ca. sein?
3. Die Hunde sind im Normalfall auch nicht den ganzen Tag im Garten. Aber mal für ein paar Stündchen ab und zu schon. Kann das gut gehen? Naja, falls es nicht geht, müssen sie die Hunde doch mit in den "Menschenbereich" nehmen oder nochmal extra nen Bereich für sie anlegen ;)
4. Okay, also auf dem Grundstück sind weder Kartoffel angebaut, noch steht da ein Kastanienbaum. Es gibt Apfel- und Kirschbäume und glaub Johannisbeeren. Aber die stehen da einfach nur, überleben müssen die nicht :D Aber irgendwelche Kräuter oder so sind nicht giftig?
5. Die Ernährung hört sich ja gar nicht so kompliziert an.
6. Also stabil ist der Zaun denk ich schon, ber wie hoch muss der sein? ich denk, er ist so ca 1,20m, bin mir aber nicht sicher. War schon ne Weile nicht mehr vor Ort ;).
7. Gut, dass der Wald und seine Bewohner kein Problem darstellen.
8. En Steinhaufen sollte realisierbar sein. Und das mit dem Ast sowieso.
9. Naja, das Futter wird wohl nicht allzu viel Kosten werden. Gras wächst ja (noch) auf dem Grundstück. Wird sich wahrscheinlich auch ändern wenn die Tiere da sind. Heu bekommen sie von ner Bekannten, die nen kleinen Ponyhof hat.
10. Ja, ich denk das mit dem Kaufen wird wohl das kleinste Problem sein (mein Papa meinte, wenn sie alles fertig hat, dann sind die Ziegen mit Sicherheit bald da:mrgreen:). Haben auc schon überlegt, ob man da mal bei so nem Streichelsoo oder so nachfragen kann. Die haben da meistens ja auch recht viele und werden vielleicht auch froh sein, wenn sie ein paar verkauft bekommen.

Also ich möchte nicht züchten. Meine Stiefmutter wollte gern nen Bock und ne Ziege und einmal Nachwuchs. Bin mr aber nicht sicher, was ich davon halten soll. Aber letzten Endes ist es ihre Entscheidung, da es ihre Tiere sind.
Aber wenn du schreibst, dass gleischgeschlechtliche Gruppen am besten sind, werd ich ihr das mal weiterleiten. Mal sehen, vielleicht kann ich sie ja umstimmen. Dass Kastraten "lieber" sind ist aber schonmal gut zu wissen, ebenso das mit den Scheinträchtigkeiten.

Ich werd das alles mal an die beiden weitergeben. Das Projekt wird sich zwar noch etwas ziehen, da meine Stiefmutter grad nen Unfall hatte und sich nur schlecht bewegen kann, aber was man hat, das hat man ;)

Ich dank dir!
Liebe Grüße
Troublechen
 
T

tomeck

Registriert seit
09.09.2010
Beiträge
17
Reaktionen
0
bitte schöhn
2. der stall muss nicht besonders gros sein (,wenn sie tagsüber raus kommen können).10m2 sollten reichen ,sodass ein futter- und ein wasserbehälter rein passen. was man auch machen kann um platz zu sparen ist ein brett sstabil an der wand zu befestigen, sodass die ziegen sich auf das "hochbett" schlafen legen können.
3.Es gibt aber pflanzen die wenn die ziegen mal essen nicht schädlich sind aber on großer menge schon. Das sind Efeu, Farn und Klee.
6. 1,20 sollten reichen. die ziegen haben ja selber nur 50cm schulterhöhen
10. Ja am besten ist wenn ihr euch nen züchter im internet sucht, das haben wir auch gemacht aber ich weiss leider nicht mehr wie der heisst
tschüss

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

für den stall sollten so 10m2 reichen. Darin sollte auch Heu und wasser vorhanden sein.
Achso, was ich vergessen hab zu schreiben: Hulunder ist auch giftig für ziegen (die blätter, die beeren sind harmlos) und es gibt einigeplanzen die ruhig MAL gefressen werden können aber in großen maß schädlich sind. Das sind Efeu, Farn und Klee.
bei dem zaun rein 1,2m die tiere haben ja selbst nur 50cm schulterhöhe.
und wie gesagt: kaufen tust du die am besten beim züchter(haben wir auch gemacht aber ich weiss den namen leider nicht). Such einfach ein im internet.
tschüss und bitte sehr
tomeck
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.684
Reaktionen
81
Bei Ziegen sollte man darauf achten, dass auch die rangniedrigsten Tiere problemlos den ranghoeheren Tieren ausweichen koennen, daher sind Raumteiler im Stall, wo sie relativ beengt sind, wichtig. Genauso waere es sinnvoll, Sichtschutz zwischen den Tieren beim Fressen zu installieren, damit die ranghoehreren die rangniedrigeren nicht von der Raufe verjagen .. Je strukturierter der Stall, desto besser fuer die Tiere und desto unwahrscheinlicher sind Verletzungen durch die Hoerner und der Stress der rangniedrigeren ist geringer, weil sie sich freier bewegen koennen.
 
Troublechen

Troublechen

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
1.562
Reaktionen
0
Das heißt, da soll dann einfach ne Wand rein (1m hoch?), die den Raum in zwei ca. glaichgroße Hälften teilt? Wenn man so dann Stress vermeiden kann, sollte das wohl wirklich rein. Aber Verletzungen durch die Hörner wird es keine geben, da sie hornlose Zwergziegen will ;) Ich verstehe aber, dass so ein Raumteiler dann durchaus nützlich sein kann.
Die Idee mit dem "Hochbett" find ich übrigens echt witzig. Mal gucken, wie das alles so wird. Am liebsten würd ich ja selbst loslegen :D
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.684
Reaktionen
81
Der Schichtschutz an der Raufe muss nicht viel Hoeher als die Tiere sein ..
hier auf dem Bild unten sieht man ihn, leider ist es sehr klein, aber man erkennt es vllt ..

http://www.klimaaktiv.at/ezimagecatalogue/catalogue/v/phpvlainZ.jpg

Der Raumteiler kann auch einfach ein 1-m Durchmesser Fass oder aehnliches sein, auf das die Ziegen auch klettern koennen .. einfach, dass sie sich dem Blick der anderen entziehen koennen ..
Der Stall auf dem Bild ist zwar sehr klein, aber gut strukturiert, sodass die Tiere ihre Hoerner behalten koennten. Die meisten Staelle sind das aber nicht und man findet dort nur enthornte Ziegen - leider :(

Ich hoffe, sie laesst die Ziegen nicht enthornen (gibt es ueberhaupt hornlose Ziegenrassen ?), denn dass ist nicht noetig und vor allem nicht tiergerecht ..
 
Troublechen

Troublechen

Registriert seit
26.01.2011
Beiträge
1.562
Reaktionen
0
Ah ok, jetzt kann ich mir das ganze schon gut vorstellen. Sie haben sogar so Fässer, vielleicht "opfern" sie die ja (dienen zur Zeit noch als Tischchen für den Garten).

Ob es hornlose Ziegenrassen gibt weiß ich nicht. Aber so wie sie das erzählt hat, hat sich das für mich jedenfalls so angehört. Enthornen fänd ich auch nicht so schön, dann soch lieber dran lassen.
Werd mich da mal nochmal umgucken.
 
T

tomeck

Registriert seit
09.09.2010
Beiträge
17
Reaktionen
0
hallo zusammen
also ich weiss das es ein par ziegerassen ohne hörner gibt aber von hornlosen zwergziegen habe ich noch nie gehört
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Zwergziegenhaltung – Ein paar Fragen

Zwergziegenhaltung – Ein paar Fragen - Ähnliche Themen

  • Zwergziegenhaltung

    Zwergziegenhaltung: Wenn alles gut geht holen wir uns in 14 Tagen Zwegziegen, das ganze ergibt sich wieder einmal, weil wir Tierretter spielen mussten. Naja der...
  • Zwergziegenhaltung - Ähnliche Themen

  • Zwergziegenhaltung

    Zwergziegenhaltung: Wenn alles gut geht holen wir uns in 14 Tagen Zwegziegen, das ganze ergibt sich wieder einmal, weil wir Tierretter spielen mussten. Naja der...