Ich weiß es doch selbst nicht....

Diskutiere Ich weiß es doch selbst nicht.... im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Ich bezweifel, das dieser Text von aufgrund seiner Länge von irgendwem gelesen wird, aber für die Neugierigen unter euch... Huhu zusammen,;) ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Debbi

Debbi

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
5.983
Reaktionen
0
Ich bezweifel, das dieser Text von aufgrund seiner Länge von irgendwem gelesen wird, aber für die Neugierigen unter euch...

Huhu zusammen,;)
ich schreib mir mal was von der Seele, es muss einfach raus und da ich es im Freundeskreis noch nicht öffentlich machen will, tue ich es hier.

Wo fang ich an? Am besten, mit ein wenig Vorgeschichte...

Mein Freund und mich gibt es nun seit 8 Jahren mal glücklich mal nicht. Aber wer ist schon durchgehend glücklich?
Wir wohnen seit einigen Jahren zusammen und es läuft gut.

Wir führen keine "normale" Beziehung und für ausstehende mag es oft so aussehen, als wäre bei uns die Luft raus.
Macht aber nichts. Wir sind glücklich, so wie es läuft. Ich kann nur von meiner Seite sprechen, ich bin nicht der Mensch der sich auf jemanden fixiert. Ich brauche ihn nicht immer in meinem Leben und ich bin auch mal sehr froh wenn ich meine
Ruhe habe und ganz alleine sein darf. Jeder geht seinen Weg und manchmal gehen wir gemeinsam.

Ich bin sehr glücklich einen Menschen gefunden zu haben, der damit Leben kann.
Um mich hier nicht als völlig gefühlskalt dazustellen. Ich liebe meinen Freund und ich bin so froh einen so rücksichtsvollen und lieben Mann an meiner Seite zu haben.

Jetzt zu meinem Gefühlschaos und "Nein" es steckt kein anderer Mann dahinter ;)

Mein Freund hat ein Job angeboten bekommen, seinen Traumjob mit guter Bezahlung.
Leider in Bayern, also gute 700km von meinem zuhause.

Als er mir das erste Mal die Frage stellte, ob ich mitgehen würde, war es ein klares Nein! Doch da blieb ich nicht lange dran hängen.

Mich hält hier nichts. Jedenfalls nicht meine Arbeit. Meine Familie und meine Freunde, okay die könnten mir fehlen.

Aber das worum es mir geht und was mir fast schon Angst macht, ist das ich mich nicht so abhängig von ihm machen will. Ich hätte dort nichts nur ihn und das löst in mir echte Bauchschmerzen aus.
Ich vermute das würde nicht gut gehen. Anderseits fänd ich so einen Neustart nicht schlecht, es gibt hier so einiges was ich nicht mehr ertrage (unter anderem meinen Job) einfach Raus hier, was neues sehen und erleben.

So schwanke ich immer hin und her. Ich ändere mehrmals täglich meine Meinung (wenn ich mich dann doch mal dazu motiviere darüber nachzudenken) und weiß eigentlich garnicht was ich will.

Ich bin ich ihm lange ausgewichen. Irgendwann meinte ich dann zu ihm wenn die Rahmbedingungen stimmen, würd ich mit ihm gehen, ob das stimmt weiß ich erlich gesagt nicht.
Alleine würde er glaubig nicht gehen. Aber will ich ihm diese Chance nehmen? Würde man mir meinen Traumjob anbieten, würde ich warscheinlich völlig egoistisch annehmen. Nett von ihm das er mich überhaupt fragt.

Er könnte auch alleine gehen, wir sind schon zu gefästigt, als das eine Fernbeziehung uns gefährlich werden könnte. Aber über 700km auf unbestimmte Zeit? Wieviel Sinn macht das?

Jetzt wird es langsam ernst. Sein Chef leitet das alles in die Wege und die Frage wird offizeller. Das heißt ich muss mich entscheiden, aber das kann ich nicht. Ich weiß es nicht. Ich weiche im städig aus und gebe zu wirklich nachdenken tue ich darüber nicht, ist einfacher.

Aber es wird unfair im gegenüber, er will eine Antwort, das Problem an der ganzen Sache, ich hab einfach keine!

Klar Pro und Contra Liste machen und dann schauen. Das blöde, es hält sich die Wage. Es ist mittlerweile so weit das ich unsere ganze Beziehung in Frage stelle.

Ich erwarte jetzte keine Universal- Lösung von euch. Die wird es wohl nicht geben, oder?:uups:
 
12.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
also ich würde es als chance sehen , mal was anderes zu sehen und kennen zulernen. ich bin nach langjähriger beziehung auch ins schwabenländle hinterhergezogen auch mit reichlich bauchweh. aber es war gut daß ich mitgegangen bin, ich hab meinen horizont dadurch erweitert und dass du mitgehst heißt nicht daß du abhängig sein musst, sicher am anfang vielleicht schon so lange du keinen job hast. aber den kann man finden ;) nutze doch einfach die chance aus deiner jetztigen offenbar nicht zufriedenstellenden situation raus zu kommen, neue freunde zu finden , eine neue umgebung zu erkunden, einen neuen job zu suchen und zu finden. sieh es als herausforderung, sowas bringt einen meiner meinung nach im leben weiter. nur wer wagt der gewinnt, an diesem abgetroschenen spruch ist was dran. manchmal muss man aus seiner komfortzone raus um neue horizonte zu erklimmen :)
Neues macht immer erstmal angst, das ist normal, aber ich bin nun schon sehr oft umgezogen und habe festgestellt, daß man überall neue tolle menschen kennenlernt und das zu hause dort ist, wo man sich gerade wohl fühlt.
 
Debbi

Debbi

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
5.983
Reaktionen
0
Ich glaube ich muss da noch was ergänzen. Mit Abhängig mein ich nicht finanzelle Dinge, eher die Menschliche Ebene. Ich habe da nun ihn- keinen anderen. Und 700km fährt man nicht eben einfach so um sich mit Freunden zu treffen. Schon alleine da ich keine Autobahn fahre:?
Mich reizt auch so garnichts an der Region, allerdings war ich noch nie da. Im Sommer wollen wir runter fahren.
Was mich lockt;) wir holen uns einen Zweithund wenn die Rahmbedingungen stimmen sollten;) das alleine wäre allerding ein sehr naiver Grund. Muss irgendwie alles passen.
Was mich noch stören würde, wir wohnen hier im Paradies ein eigenes wunderschönes Haus, ländlich gelegen mit einen riesigem Garten für absolut wenig Geld, dafür bekommen wir in Bayern warscheinlich nicht mal ne Wohnung.
Mano...
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
auch diese abhängigkeit wird sich schnell legen, wenn ich mal aus eigener erfahrung sagen kann, gerade wenn du da mit hund gassi gehst wirst du mit sicherheit schnell leute kennenlernen. :) ich bin jetzt schon dreimal in gegenden gezogen in denen ich keine sau kannte und irgendwie wars am anfang immer schwer, aber dann wirklich gut :) aber gucks dir wirklich erstmal an im sommer und entscheide dann :)
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.954
Reaktionen
0
Debbi,

wir zwei sind inzwischen gute Freunde.
Ich habe dich und Jan als tolle Menschen kennen gelernt.
Sicher ist eine solche Entscheidung eine sehr schwierige.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir folgendes sagen.
Ich bin 3 x hinter meinem Mann her- bzw. mit ihm umgezogen. Jeweils in Gegenden, die ich weder kannte, noch wo ich hinwollte.
Sicherlich hatte ich mehr Beweggründe - denn wir hatten 3 Kinder (beim letzten Umzug).
Einen bezahlten Umzug bekommt man nicht alle Tage;)

Ich habe diese Entscheidung nie bereut. Es war jedes mal eine neue Erfahrung an der ich gewachsen bin.

Ich denke, du wirst auch in der neuen Umgebung einen Job finden der dir gefällt.

Off-Topic
Mich hält keine Autobahn von dir fern...
 
Tim&Felix

Tim&Felix

Registriert seit
08.11.2009
Beiträge
402
Reaktionen
0
Also ich habe mir auch gerade ne "Auszeit" gegönnt....
Also in meinem Fall war es als das gedacht... Ich bin von Basel nach Saas-Fee, das sind mit dem Auto etwa 320km. Natürlich ist deine Distanz einiges grösser.
Bei mir war der Grund das ich zu Hause stress hatte und auch sonst alles schief ging... Ich hatte immer gesagt ich werde nie weggehen, ich kann das nicht und dann habe ich mich ziemlich spontan dazu entschlossen ein Au-Pair Jahr zu machen.
Es ist nicht alles rosig gelaufen, mein Job könnte besser sein, die Leute hier sind etwas speziell (die meisten) und wirklich anschluss habe ich da nicht gefunden, weil die meisten im meinem alter nicht mehr hier wohnen oder einfach für ein paar Jahre in die grosse Weite Welt gereisst sind. (Hier hat man Ausbildungs- und Weiterbildungstechnisch nicht so viele Möglichkeiten) Und eben die die ich kennengelernt habe sind leider nicht so mein Fall.... Die Gegend hat lange immer alles gut gemacht... (Bin hier in den Bergen und hatte anstatt graues Wetter auch im Winter immer einen strahlend blauen Himmel) Jetzt bin ich fast 8 Monate hier und hab so ziemlich den an*chiss... Ich vermisse Basel und denn Alltag denn ich dort hatte, aber trotzdem bereue ich es nicht! Ich finde es war ne Erfahrung wert, ne neue Umgebung kennenzulernen, neue Leute (auch wenn nicht so positiv) und einfach viele Erfahrungen die ich gesammelt habe....

Klar bei dir sieht es schon ziemlich anderst aus...
aber du bist dort ja nicht alleine, hättest deinen Freund dabei und ich finde zu zweit ist es manchmal fast einfacher neue Leute kennen zu lernen... Und ich denke sowas muss man einfach ausprobieren um zu wissen ob es was für dich ist oder eben nicht... Und sollte es wirklich gar nicht stimmen für dich, kannst du ja immernoch zurück... klar ist das dann mühsam, aber möglich ist es....

So jetzt habe ich die hälfte vergessen die ich noch schrieben wollte=) Ich hoffe man versteht worauf ich hinaus will...
 
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
gerade wenn du da mit hund gassi gehst wirst du mit sicherheit schnell leute kennenlernen
Dem kann ich nur zustimmen, es ist das einfachste wie ich finde neue Leute kennenzulernen wenn man einen Hund hat...
ich selbst ziehe ja in 2 Wochen um, gut das kann man nun wirklich nicht mit dir vergleichen (da nur 25km weiter weg und ich kenn dort einige, Familie und so), aber ich wohne wie gesagt noch nichtmal dort und habe schon 2 neue Bekanntschaften durch die Hunde, die mit meinen Freunden oder Familie aber nichts zu tun haben, einfach nur übers Internet oder heute am Arbeitsamt, wenn man eben mal beim warten mit anderen ins Gespräch kommt...
das geht wirklich so schnell da wirst du neue Freunde finden.
Zu allem anderen würd ich sagen, Hut ab wenn du es machst, aber warum nicht?
Ich mein du liebst deinen Freund ja und wenn deine jetzige Situation bis auf das Haus und Garten eh etwas nervt, warum dann nicht einen Neuanfang starten und die Mieten sind nicht überall teuer, welche Stadt ist es denn wenn man das fragen darf?
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Hallo,

ganz ehrlich, ich wollte nicht in Deiner Haut stecken ... :?

Ich mußte mit 21 Jahren zu Hause ausziehen, weil ich keinen Job in meiner Heimatstadt gefunden habe und nach der Ausbildung ins Berufsleben einsteigen wollte. Ich komme aus einer Kleinstadt in Osthessen und bin mitten rein nach Frankfurt/Main. Ich fand die Vorstellung toll, erste eigene Wohnung, erstes eigenes Geld, Großstadt, usw. Es sollte nur für ein paar Jahre sein ... Die Großstadt war die Hölle für mich Landei, der Job hat überhaupt keinen Spass gemacht - ich habe meine Familie vermisst ...

Nach zwei Jahren dann bekam mein Mann eine Festanstellung in seinem Heimatort (Kleinstadt in Nordhessen, exakt 100 km von meinem Geburtsort) und ich stand vor der Entscheidung Fernbeziehung oder mitkommen ... ich bin mit und immer noch hier (mittlerweile 14 Jahre). Im Gegenteil zu Frankfurt gefällt es mir hier gut - wir haben ein tolles Zuhause, ich habe neue Leute kennengelernt, einen Job und wir sind zufrieden mit unserem Leben.

Aber ganz ehrlich :eusa_shhh:... außerhalb unseres Hauses bin ich hier noch immer nicht wirklich zu Hause. Ich habe oft noch Heimweh, ich vermisse meine Leute, meine Freunde von früher, meine Heimatstadt, meinen Heimatort; ach einfach alles. Wenn meinem Mann irgendwas passieren würde, binnen eines halben Jahres wäre ich wieder in meiner alten Heimat.

Woran das liegt, ich weiß es ehrlich gesagt nicht :eusa_think:. Vielleicht, weil ich ein sehr enges Verhältnis zu meiner Mutter habe - ich würde so gerne ab und an mal einfach auf eine Tasse Kaffee hinfahren. Die Freunde von "früher", die mit denen ich aufgewachsen bin, stehen mir einfach näher als Leute, die ich später kennengelernt habe. Ach, ich darf mich da jetzt gar nicht so reinsteigern ... und schreibe haufenweise wirres Zeugs ...

Wenn ich nochmal vor der Entscheidung stehen würde - ich würde es nicht nochmal so machen; auch wenn ich das "öffentlich" hier in meiner zweiten Heimat nicht zugebe ...

Deinem Freund die Chance zu vermasseln, wäre unfair. Die Beziehung aus diesem Grund zu beenden, wäre auch doof. Aber vielleicht würde ich es als "Übergangslösung" sehen? Wenn Du Dir vorstellen kannst, dort zu leben, versuche es. Vielleicht magst Du es, vielleicht fühlst Du Dich dort wohl, vielleicht findest Du einen guten Job, nette Leute etc. etc. Vielleicht findest Du eine neue Heimat.

Wenn Du dort auf Dauer nicht leben magst oder kannst, hättest Du evtl. die Möglichkeit wieder zurückzukommen? Solange ihr weder Kinder noch Eigentum habt, sollte das doch eine Option sein, oder?

Die Entscheidung abnehmen kann Dir keiner - aber ich wünsche Dir, dass Du die für Dich richtige triffst und glücklich dort bist, wo immer da ist ...

LG Ida
 
Debbi

Debbi

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
5.983
Reaktionen
0
Danke für eure Worte...Jetzt, wo ich mich mit dem Thema auseinander setzten muss, werd ich panisch. Ich hab gestern die Berwerbung meines Freundes gelesen für die Stelle *schluck* er würde es so gern machen. Aber ich kann das nicht:| Ich habe kein Problem damit umzuziehen, auch nicht in eine fremde Stadt. Ich bin mit 17 Jahren ausgezogen und ganz alleine von zuhause 200km weit weg. Aber es waren nur 200km. Am freien Wochenenden hab ich mich in den Zug gesetzt und bin zu meinen Freunden und meiner Familie gefahren. Bei 700km ist das wesentlich Kosten- und Zeitintensiver.
Ich weiß nicht, ob das jemand versteht, aber mir ist so unheimlich schlecht. Der Kloß in meinem Hals wird immer dicker.

Es wäre direkt München, ich denke schon, das die Region etwas teurer ist.

Para, danke dir:) aber dann sind es 500km Entfernug, da wird ein Wochenendbesuch auch eine halbe Weltreise.

Ich habe ihm gestern gesagt er soll das Angebot bloß annehmen, aber ich weiß nicht ob ich bereit bin mit zu kommen und das er nicht damit rechnen soll. Der Gedanke passt mit überhaupt nicht!
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Ach debbi sowas ist echt Doof. Ich muss zugeben ich bin noch nie soweit von "Daheim" weg gezogen aber ich kann mir denken wie Sch*** sowas ist.

Leider kann ich dir auch keinen wirklichen Rat geben.
[VERSTECK]Aber wenn es wirklich München werden sollte dann MÜSSEN wir uns Treffen Salzburg ist da ja nicht mehr so weit weg das schaffen wir denke ich[/VERSTECK]
ich hoffe du findest eine Lösung mit der Beide zufrieden sind

Viel Glück
 
Sternenkind

Sternenkind

Registriert seit
02.09.2009
Beiträge
2.031
Reaktionen
0
Das ist wirklich eine schwierige Entscheidung und ich bin froh das ich nicht in deiner Haut stecke!

Wie wäre es denn wenn du es einfach mal probierst aber dir die Option offen lässt wieder zurück zu ziehn? Probieren geht über studieren... Solltest du wirklich imenses Heimweh haben und dich auch nach ein paar Monaten noch nicht eingelebt haben... dann zieh zurück. Deinen Job kannst du ja anscheinend eh nicht leiden, wäre es dann schade um ihn? So hast du und dein Freund wenigstens noch eine Chance und wenn es dann nichts wird - Schade aber du hast es versucht!

LG
Sterni
 
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
Okay Münschen ist schon ein teures Pflaster da hast du recht....
Hm ist echt eine schwere Situation und dein Klos im Hals kann ich gut verstehen...
Aber du sagtest doch auch das eure Beziehung und Liebe so stark ist das Sie das überstehen würde??? oder hab ich mich verlesen?
Ich weiss nicht, kommt auch drauf an wie oft ihr euch dann tatsächlich noch sehen würdet.....
 
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
4.342
Reaktionen
0
Morgen Süße

so also , hm ja ist eine schwierige Entscheidung , aber was genau hast du zu verlieren ?
Es ist doch aufregend was Neues zu machen , aus alten Bahnen auszubrechen , noch mal von ganz vorne
anzufangen ;)
Du weißt wies bei mir letztes Jahr war , ich hab keine Sekunde bereut , also nur Mut du schaffst das :)

Mal davon abgesehen ist München wesentlich näher zu Stuttgart :cool:
Und du weißt , viele Langschwanz-Besitzer wohnen im Süden von Deutschland ;)

Drücker und Knutsch
 
Jucomi

Jucomi

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.255
Reaktionen
0
Hmm, ich denke auch, dass das eine Chance ist ;) Wenn du jetzt nicht mit wegziehst, dann wirst du dich vermutlich in den nächsten Monaten oder noch länger jeden Tag fragen, ob du nicht doch noch hinterher ziehen solltest. Ziehst du doch weg und besprichst deine Sorgen mit deinem Freund kannst du immer noch zurückziehen, wenn es tatsächlich nicht so toll läuft. Aber vielleicht tut es das doch und du verpasst die Chance deines Lebens.
Und zu dem was Ida gesagt hat: Ich vermisse die alten Leute auch. Und ich wohne in meinem Heimatort. Hier verändert sich alles um mich rum und selbst, wenn ich hier bleibe, ziehen die anderen Leute weg...
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
„Ausschließlich in seiner Heimatstadt Köln war Karl-Heinz Lang für die Bank tätig, bei der er vor fast fünf Jahrzehnten als Stift angefangen hatte. Als er jetzt in den Ruhestand verabschiedet wurde, erklärte der Bankdirektor: "Auslandserfahrung habe ich von 1961 bis 1962 gemacht - als ich die Filiale in (Köln-)Mülheim leitete."“
Verfasser Unbekannt.

Die Entscheidung kann die niemand nehmen. Aber du bist noch Jung, nutze die Zeit solange du sie noch hast.
Ein Lben ist manchmal schneller zuende als man denkt, die Zeit geht schneller vorbei als man schauen kann.
Zurück kann man immer wieder wenn man möchte,aber man sollte manchmal auch den Mut haben nach vorne zu gehen.
Eine Arbeit findest du ganz sicher in der Neuen Heimat.
Manchmal muss man einfach ausbrechen aus den trott bevor man in ihn gefangen ist und für immer dort versumpft.

Große Veränderungenn in unserem Lebenn können eine zweite Chance sein
Harrison Ford


..........................................................................................
 
caramia

caramia

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.370
Reaktionen
0
Meine Liebe Debbi,
puh das ist ja mal nee harte Nummer.

Ich kenne Dich ja nun schon etwas und ich muss zugeben am anfang dachte ich ihr habt eine Zweckgemeinschaft,aber seitdem letzten mal weiß ich das ihr euch Liebt.

Was hast du zu verlieren wenn du diesen Schritt tust?
Was sagt die Pro und Contra Liste?
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Wow, Debbi... Das ist echt 'ne harte Nuss. Ich kann dein mulmiges Gefühl absolut nachvollziehen und möchte nicht mit dir tauschen... :|
Normalerweise würde ich sagen, wenn dir tatsächlich so unwohl dabei ist, lass' es bleiben, aaaber...
Wie die anderen schon schrieben, kann der Umzug eine große Chance sein.

Ich weiß nicht, wie oft du deine Familie und Freunde siehst, aber wenn dich sonst laut eigener Aussage nichts dort hält, wäre es schade, wenn du dir diese Gelegenheit entgehen ließest. Deine Menschen wirst du besuchen können, vielleicht nicht so oft, wie bisher, aber es wäre möglich und ich gehe fest davon aus, dass du mit offenen Armen empfangen werden würdest, falls es dir in München nicht gefallen sollte. Ich kenne dich längst nicht so gut, wie manch andere hier, deswegen werde ich den Teufel tun, deine Beziehung zu beurteilen. Für mich klingt es schon nach großer Liebe, die darin steckt. Sie ist es sicherlich wert, dieses Wagnis einzugehen und dein Freund würde dich doch bestimmt unterstützen. Vielleicht gefällt es dir in München später richtig gut und allein durch Malou wirst du definitiv neue Leute kennenlernen, zumal sich einige Foris auch dort unten jenseits des Weißwurschtäquators herumtreiben. :D

Dass es Angst macht, sein gewohntes Umfeld -und dann mit so einer großen Distanz- zu verlassen, kann ich bestens nachempfinden. Als mein Freund und ich damals zusammenkamen (Hamburg-Weimar, ca. 450km) stellte sich recht bald, leider unter Zwang, die Frage, wer zu wem geht. Ich war damals gerade 18 geworden und habe totale Panik bei dem Gedanken bekommen, das Nest zu verlassen und aus dem hohen Norden in Deutschlands Mitte zu ziehen. Mir war das unerträglich, weil ich nicht wissen konnte, wie sich unsere Beziehung entwickelt. Letztendlich hat mein Freund daheim alles hingeworfen, inklusive Job, sich also quasi in deine Position begeben, weil ich nicht bereit für diesen großen Schritt war. Heute bin ich ihm unendlich dankbar dafür, sonst hätte unsere Beziehung das vermutlich nicht überstanden. Noch immer ist es meine Familie, die mich hier hält, aber ganz ehrlich: Sollte es aus irgendeinem Grund dazu kommen, dass wir irgendwann vor der Frage stehen, ob ich mit ihm gehe - Ich werde es tun, weil es mein Leben ist und ich nicht glücklich werde, wenn andere ausschlaggebend für meine Entscheidungen sind. Die muss ich allein treffen. Für mich. Und das solltest du auch tun, nachdem du die Vor- und Nachteile abgewägt hast. :001:
 
Debbi

Debbi

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
5.983
Reaktionen
0
Woha schon wieder so ein langer Text, vielleicht liest ihn ja jemand:eusa_doh:

Danke erst einmal für eure lieben Worte. Ich muss das auch einfach los werden. Meine Freunde, wie auch Familie weiß von nichts. Ich brauche völlig neutrale Ansichten und irgendwie will es einfach nicht erzählen.

Ich schreib einfach mal so meine Gedanken die ich momentan habe. Es wird sich bestimmt noch was ändern und vielleicht wiederspricht es auch einigem was ich schon gesagt habe, aber es bezieht sich einfach auf meine Gefühlschaos was ich jetzt und hier in diesen Moment habe. Morgen könnte das alles schon wieder ganz anders aussehen.

Natürlich wäre es eine Chance, aber es reizt mich einfach nichts, rein garnichts an den Ort und hier bin ich zuhause, hier fühle ich mich wohl. Es ist und bleibt ein ewiges hin und her.

Mein Freund wird gehen, jedenfalls sieht es fest danach aus, vorrausgesetzt er bekommt den Job, das ist von den ganz hohen Tieren noch garnicht abgesegnet.
Ich will ihn das auch nicht nehmen und ich werde ihn auch einfach so gehen lassen. Aber wenn nicht irgendein Wunder geschieht, werde ich hier bleiben. Wäre es ein anderer Ort, eine andere Situaton, würde ich anderes denken. Vielleicht.

Der Gedanke, mich voll und ganz von ihm und seiner Geselschaft abhängig zu machen, geht garnicht. Das würde unsere Beziehung ganz sicher kaputt machen.

Ich brauch nicht ständig Leute um mich herum, ich muss meine Familie nicht mindestens einmal in der Woche sehen ABER ich muss die Möglichkeit haben mal ausbrechen zu können.

Ob ich schnell neue Leute (durch Malou oder wie auch immer) kennenlerne, ist fragwürdig. Ich bin nicht sonderlich kontaktfreudig und gehe auf alles offen zu. Ich bin auch nicht Kontaktscheu, aber es muss einfach passen. Meine Freunde bezeichnen mich immer als Eigenbrödler, allerdings so schlimm kann es nicht sein, sonst würden sie sich ja nicht mit mir abgeben:roll: und ich glaube eigentlich fest daran, das sie mich trotz meiner Eingenarten ganz gerne haben. Man gewöhnt sich ja bekanntlich an alles;)

Ach mano.
Aber wenn ich hier bleibe, was geb ich auf? Wieviel macht Sinn macht eine Beziehung auf Dauer auf so eine große Distanz? Ich fühl mich richtig mieß, mich mit solchen Gedanken herum zu schlagen und ich werde auch nicht mit meinem Freund darüber sprechen. Über ungelegte Eier sollte man nicht sprechen, ich mag ihn damit nicht verletzten.

So schlimm dieser Gedanke auch ist er kreist mir aber nun mal im Kopf herum.
Es wäre auch eine Chance. Ich bin seit 8 ganzen Jahren mit ihm zusammen, wenn man bedenkt das ich grade mal 25 Jahre jung bin, ist das verdammt lange.

Ein großen Teil meines Lebens hab ich mit ihm verbracht, vielleicht wäre es auch mal ganz gut sich voll und ganz auf sich zu konzetrieren und mein Leben zu leben. Ob ich damit glücklich werde, weiß ich allerdings auch nicht. :(

Blöd, blöd, blöd und ich bin wieder am Anfang... ich weiß nicht was ich tun werde, das wird mir die Zeit zeigen.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Also ich denke eine Beziehung auf der Diztanz kann auf dauer, egal wie lange sie schon besteht, einfach nicht halten! Schau mal in die Zukunft! Nehmen wir mal an er Freund bekommt den Job, nimmt ihn an, und ihr lebt auf Fernbeziehung! Wo seht ihr euch in 5 Jahren??

Und überhaupt wie soll es laufen?? Man kannnicht eben 700 Km jedes Wochenende fahren bzw fliegen! Ihr werdet völlig andere Leben führen! Er wird Freunde haben die du eigentlich nie richtig kennenlernst! Wenn dir mal nach nähe ist weil du einen wirklich miesen Tag hattest ist er nicht da!
Wenn ihn das Heimweh mal packt bist du nicht da! Ihr könnte uch nur am Telefon aufbauen und das wird auf dauer nicht reichen!

Ich denke allgemein (ist meine Einstellung) das ein Fernbeziehung einfach über Jahre nicht gut gehen kann! Irgendwann möchte sich einer der Beiden beziehungstechnisch weiter entwickeln, möchte Heiraten und vielleicht Kinder haben! Man kann sowas auch auf Entfernung machen, aber dann kann man es auch ganz lassen!



Lg Yvi
 
Debbi

Debbi

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
5.983
Reaktionen
0
Yvi da gebe ich dir Recht auf unbestimmte Dauer macht das keinen Sinn. Genau deshalb bin ich ja so hin und her gerissen. Aber man könnte ja erstmal schauen wie es läuft und sich dann nochmal entscheiden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ich weiß es doch selbst nicht....

Ich weiß es doch selbst nicht.... - Ähnliche Themen

  • Ich weiß nicht was ich tun soll - habt Ihr einen Rat?

    Ich weiß nicht was ich tun soll - habt Ihr einen Rat?: Hallo Zusammen, Ich mache eine Ausbildung zur Bürokauffrau und bin jetzt im 2. Lehrjahr. Ich wechsle alle halbe Jahr in einen anderen "Betrieb"...
  • Tierhaar verfilzen und verarbeiten - Wer weiß wie es geht?

    Tierhaar verfilzen und verarbeiten - Wer weiß wie es geht?: Hallo ihr Lieben, ich bin gestern durch einen Zufall auf Schmuck gestoßen, der aus verfilzten Tierhaaren gemacht wurde. Nun interessiert mich...
  • Dauermotzende Ehemänner kennt das Jemand?? Weiss nicht was ich noch tun soll!!!

    Dauermotzende Ehemänner kennt das Jemand?? Weiss nicht was ich noch tun soll!!!: Hallo, ich schreibs jetzt mal ausserhalb des Beziehungsthreads, da ich dringend euren Rat brauche.... Bei mir zuhause ist die Situation...
  • Weiß jemand, wo man so etwas kaufen kann? :-)

    Weiß jemand, wo man so etwas kaufen kann? :-): Hallo! Und zwar habe ich gerade etwas richtig cooles im Internet auf einer Fun-Seite entdeckt; Kennt jemand das, hat jemand so etwas (ähnliches)...
  • Wie weiter, ich weiß es nicht !!!???!!

    Wie weiter, ich weiß es nicht !!!???!!: He ihr lieben, seit Tagen drucke und flüchte ich mich hin und her. Um meinen jetzigen Zustand zu erklären muss ich was weiter ausholen...
  • Wie weiter, ich weiß es nicht !!!???!! - Ähnliche Themen

  • Ich weiß nicht was ich tun soll - habt Ihr einen Rat?

    Ich weiß nicht was ich tun soll - habt Ihr einen Rat?: Hallo Zusammen, Ich mache eine Ausbildung zur Bürokauffrau und bin jetzt im 2. Lehrjahr. Ich wechsle alle halbe Jahr in einen anderen "Betrieb"...
  • Tierhaar verfilzen und verarbeiten - Wer weiß wie es geht?

    Tierhaar verfilzen und verarbeiten - Wer weiß wie es geht?: Hallo ihr Lieben, ich bin gestern durch einen Zufall auf Schmuck gestoßen, der aus verfilzten Tierhaaren gemacht wurde. Nun interessiert mich...
  • Dauermotzende Ehemänner kennt das Jemand?? Weiss nicht was ich noch tun soll!!!

    Dauermotzende Ehemänner kennt das Jemand?? Weiss nicht was ich noch tun soll!!!: Hallo, ich schreibs jetzt mal ausserhalb des Beziehungsthreads, da ich dringend euren Rat brauche.... Bei mir zuhause ist die Situation...
  • Weiß jemand, wo man so etwas kaufen kann? :-)

    Weiß jemand, wo man so etwas kaufen kann? :-): Hallo! Und zwar habe ich gerade etwas richtig cooles im Internet auf einer Fun-Seite entdeckt; Kennt jemand das, hat jemand so etwas (ähnliches)...
  • Wie weiter, ich weiß es nicht !!!???!!

    Wie weiter, ich weiß es nicht !!!???!!: He ihr lieben, seit Tagen drucke und flüchte ich mich hin und her. Um meinen jetzigen Zustand zu erklären muss ich was weiter ausholen...