Hamster Schrankkäfig nicht breit genug??

Diskutiere Hamster Schrankkäfig nicht breit genug?? im Hamster Haltung Forum im Bereich Hamster Forum; Hallo ihr Lieben. Ich habe einen Goldhamster der zurzeit in einer nagervilla wohnt...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast46565

Guest
Hallo ihr Lieben. Ich habe einen Goldhamster der zurzeit in einer nagervilla wohnt

http://picture.yatego.com/images/49106a6d40fb26.9/NKH-116_a.jpg

meiner sieht etwas anders aus aber so in etwa kann man sich die vorstellen :)

Der Käfig ist 120 cm lang 60 cm breit und 60 cm hoch

Mein Problem ist
das der Käfig ganz schön sperrig ist... ich hab momentan leider nicht viel Platz... ich würde meinen Hamster gerne in einen aneboda Schrank umziehen lassen. Der ist zwar nicht so breit aber dafür hoch.

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/90121762

180 cm hoch 81 cm breit und 50 cm tief.

Jetzt hab ich aber gehört das der für Hamster nicht so geeignet sein soll weil er nicht breit genug ist.... dafür sind ja mehrere Etagen und klettermöglichkeiten da. Den Schrank würde ich dann etwas umgestalten mit mehreren kleinen Etagen und einem aquarium in der untersten Etage voll mit Streu zum buddeln. Die Plastikscheiben in der Tür werden durch ein Gitternetz ersetzt.

Die komplette Einrichtung ist ja berreits da und wird dann mit umziehen aber ist der Schrank wirklich nicht breit genug? o_O
 
12.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hamster Schrankkäfig nicht breit genug?? . Dort wird jeder fündig!
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Nein, der schrank ist wirklich nicht breit genug. 100cm müssen es schon sein.

Und 99% aller hamsterarten klettern kaum bis gar nicht. dementsprechend bringt ihnen die höhe nichts.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ich kann mich Ivy da nur anschließen ;)

Es geht ja auch darum, dass der Hammi eine gewisse Grundfläche hat, auf der ohne weiteres laufen kann.
 
S

Sommervogel

Registriert seit
03.04.2011
Beiträge
677
Reaktionen
0
Ich schliesse mich ebenfalls den anderen an: Hamster benötigen die Grundfläche damit sie einfach mal laufen können und mit lauter Etagen und Treppen ght das weniger gut.Ich denke,da war dein erster Käfig besser,viel besser.Zumindest für den Hamster.

LG
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Off-Topic
ich kann jetzt nur von meiner Miyu reden- aber die ist klettertechnisch dermaßen was von unbegabt... sie kracht ja schon die 7cm von der rennbahn ins streu runter :roll: bei 180cm höhe hätte ich schon keinen hamster mehr (doch- einen toten). und übrigens sind bei meiner kleinen 120cm kantenlänge deutlich zu wenig. sie zieht irgendwann (wenn das gehege endlich fertig wird) in ein 200x50 gehege
 
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
2.028
Reaktionen
0
Hi

Ideal finde ich den angedachten Schrank auch nicht, allerdings finde ich die Etagenfläche noch akzeptabel.
Wenn du mehrere Volletagen anstatt nur einer einziehst und diese mit Rampen verbindest hat der Hamster mehr Nutzfläche zur Verfügung als im in der Nagervilla. Die Nutzfläche einer Etage im Schrank beträgt schon alleine 0,4 qm- das Mindestmaß in dem viele Hamster leben müssen...

Ich finde die Idee gut, ihm unten einen richtigen Tiefstreubereich einzurichten und noch vier bis fünf Volletagen- wenn es Volletagen werden kann er auch nicht tief fallen. Vor jede Etage sollte natürlich noch ein Streuschutz, dann kannst du auf den verschiedenen Etagen mit unterschiedlichen Einstreusorten und unterschiedlicher Einrichtung viel Abwechslung bieten.

Auch die Strecke die der Hamster am Stück rennen wäre für mich bei diesem Schrank kein Argument, wenn er von seiner Buddelbox über die Rampen bis nach oben düst ist das mehr Strecke als er in seinem momentanen Gehege zurücklegen kann.

Ob sich der Umbau finanziell und vom Aufwand her aber wirklich lohnt nur um etwas Platz einzusparen :eusa_think:

LG, Sini
 
L

Lia89

Registriert seit
27.02.2011
Beiträge
32
Reaktionen
0
Hi

Ideal finde ich den angedachten Schrank auch nicht, allerdings finde ich die Etagenfläche noch akzeptabel.
Wenn du mehrere Volletagen anstatt nur einer einziehst und diese mit Rampen verbindest hat der Hamster mehr Nutzfläche zur Verfügung als im in der Nagervilla. Die Nutzfläche einer Etage im Schrank beträgt schon alleine 0,4 qm- das Mindestmaß in dem viele Hamster leben müssen...

Ich finde die Idee gut, ihm unten einen richtigen Tiefstreubereich einzurichten und noch vier bis fünf Volletagen- wenn es Volletagen werden kann er auch nicht tief fallen. Vor jede Etage sollte natürlich noch ein Streuschutz, dann kannst du auf den verschiedenen Etagen mit unterschiedlichen Einstreusorten und unterschiedlicher Einrichtung viel Abwechslung bieten.

Auch die Strecke die der Hamster am Stück rennen wäre für mich bei diesem Schrank kein Argument, wenn er von seiner Buddelbox über die Rampen bis nach oben düst ist das mehr Strecke als er in seinem momentanen Gehege zurücklegen kann.

Ob sich der Umbau finanziell und vom Aufwand her aber wirklich lohnt nur um etwas Platz einzusparen :eusa_think:

LG, Sini
Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Wenn du Volletagen nutzt und einen richtig tiefen Buddelbereich anbietest wäre dieser Schrank deutlich besser, als seine jetzige Behausung. :) Ich wundere mich, dass hier so viele abraten, immerhin erfüllt sogar eine Etage mit 80*50 das Mindestmaß. Ich weiß zwar nicht, ob das Geld sich lohnt, aber wenn es dir eine gute Lösung erscheint, nur zu!

lg,
Kathi
 
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Hallo,

ich häng mich mal mit meiner Frage hier dran^^
Ich hab die rein theoretische Überlegung, dass ein Hamster einziehen sollte, aber so lange ich Bett und Sofa haben möchte keinen Platz für ein Aquarium von 100x40.
Ein Eigenbau von 2 oder 3 mal einer Grundfläche von 60 mal 40 (oder so, grad grob geschätzt) wäre möglich, allerdings wären diese Teile nur mit einem etwa 20 cm breiten Stück verbunden, das wäre vielleicht 5 cm lang. Anders bauen geht definitiv nicht.
Zählt die Grundfläche dann?
Mich interessiert gerade vor allem die Begründung ;)

Grüße
 
Sini

Sini

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
2.028
Reaktionen
0
Dann rechnen wir doch einfach mal:

Aneboda: Einstreubereich + 4 Etagen = 5x 0,4m² = 2 m²
Nagervilla: Einstreibereich+ (ingesamt schätzungsweise) 30 cm tiefe Etagen = 0,72m²+ 0,36m² = 1,08 m²

Bedeutet, der Hamster hätte im Schrank fast die doppelte Nutzfläche.


LG, Sini

edit: Liane, deinen Beitrag habe ich eben erst entdeckt:
Wenn du Begründungen willst ist dieser Artikel für dich vielleicht ganz hilfreich Wissenschaftliche Fakten wie ein Hamstergehege beschaffen sein sollte
Das du auf einer Fläche von 3 x 0,24m² ein bedürfnissgerechtes Gehege einrichten kannst bezweifle ich stark.
 
Zuletzt bearbeitet:
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.779
Reaktionen
6
Das ist ne nette REchnung, aber wir reden immer von der Grundfläsche bei den Mindestmaßen und das ist die ganz unten, nicht von der Wohnfläsche, da ist ein riesen Unterschied :D
 
L

Lia89

Registriert seit
27.02.2011
Beiträge
32
Reaktionen
0
Hallo,
ich häng mich mal mit meiner Frage hier dran^^
Ich hab die rein theoretische Überlegung, dass ein Hamster einziehen sollte, aber so lange ich Bett und Sofa haben möchte keinen Platz für ein Aquarium von 100x40.
Ein Eigenbau von 2 oder 3 mal einer Grundfläche von 60 mal 40 (oder so, grad grob geschätzt) wäre möglich, allerdings wären diese Teile nur mit einem etwa 20 cm breiten Stück verbunden, das wäre vielleicht 5 cm lang. Anders bauen geht definitiv nicht.
Zählt die Grundfläche dann?
Mich interessiert gerade vor allem die Begründung ;)
Grüße
Mmmh. Also, es gilt die Faustregel, dass es eine Strecke von 100cm (Länge oder Diagnale) geben muss, weil Hamster eben gerne rennen und wuseln. Unterteilungen oder Ebenen unterbrechen die Lauffläche, weswegen man immer sagt, dass Ebenen nicht zählen. Aber du bietest ja eine Verbindung von 20cm Breite an (anstatt eines Durchschlupfloches), daher wiegt die Unterbrechung nicht ganz so schwer, denn er hat ja einigermaßen Platz zum durchwuseln. Also, wenn du wirklich drei dieser 60*40-Abteile (nebeneinander, nicht übereinander!) anbieten würdest, wäre das meiner Meinung nach okay, allerdings besteht dann das Problem, Einrichtungsgegenstände (Korkröhren, Wurzeln, etc.) unterzubringen. Aber das müsste man in Natura sehen, um besser entscheiden zu können...


Das ist ne nette REchnung, aber wir reden immer von der Grundfläsche bei den Mindestmaßen und das ist die ganz unten, nicht von der Wohnfläsche, da ist ein riesen Unterschied :D
Aber die Grundfläche (ohne Etage) erfüllt das Mindestmaß doch. Das Mindestmaß sind meines Wissens 0,4qm (100cm*40cm ODER 80cm*50cm) und die Diagonale ist auch lang genug. Außerdem bin ich der Meinung, dass Volletagen, die das Mindestmaß erfüllen oder überschreiten durchaus ein Plus bieten, selbst wenn man sie nicht 1:1 mit der Grundfläche verrechnet. Der Grundsatz, dass Etagen nicht zählen, ist ja eher für absolute Anfänger gedacht, die einen Miniknast kaufen und dann sieben Ebenen dazuquetschen wollen.
Ideal ist der Plan nicht unbedingt (ich jedenfalls habe einfach die Erfahrung gemacht, dass der Hamster sich in Etagen irgendwie nicht so wohl fühlt... aber das kann auch an unserem Wichtel liegen *g*), aber allein durch den geplanten Tiefstreubereich auf jeden Fall besser als nur der Holzkäfig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Yoko

Yoko

Registriert seit
02.09.2008
Beiträge
665
Reaktionen
0
Mit 2-3 Volletagen finde ich den Schrank um einiges besser als einen Käfig mit nur 100 x 50 Grundfläche und ohne Etagen.
Durch die Volletagen hat man hier doch insgesamt viel mehr Platz zur Verfügung! Ich meine, wie viel der Grundfläche bleibt denn bei 100 x 50 cm tatsächlich noch für den Hamster übrig, wenn erstmal die ganze Einrichtung drin ist? ;) Da läßt sich der Schrank m.E. wesentlich abwechslungreicher einrichten und dem Tierchen bleibt trotzdem noch ein gutes Stück freie Fläche erhalten.

60 x 40 cm finde ich aber dann wirklich zu klein, einfach weil da kaum was hinpasst und der Hamster gerade mal 5 Schritte machen kann. Da wäre ja schon mit einem Einrichtungsstück die ganze Etage voll.

LG Yoko
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hamster Schrankkäfig nicht breit genug??

Hamster Schrankkäfig nicht breit genug?? - Ähnliche Themen

  • Hamsterkäfig Ratgeber

    Hamsterkäfig Ratgeber: Hallo, Ich bin auf der Suche nach einem Hamsterkäfig, jedoch gibt es viele wie Sand am Meer. Ich möchte keinen Käfig aus Plastik und Co. haben...
  • Hamstergehege

    Hamstergehege: Hallo, nachdem mein Hamster nun vor mehr als einem halben Jahr verstorben ist, werde ich mir nun bald einen neuen Hamster von der Hamsterhilfe...
  • Hamster Haltung

    Hamster Haltung: Hallo ich bin neu hier und habe eine Frage: Ich überlege den Futternapf von meinem Hamster Shadow umzustellen. Wie mache ich das am besten?Ist es...
  • Freigehege mit Öl einschmieren?

    Freigehege mit Öl einschmieren?: Hallo, es geht um den folgenden Sachverhalt. Ich habe spontan einen Zwerghamster bei mir aufgenommen und sein Käfig ist viel zu klein. Ich möchte...
  • Ist mein aquarium zu klein?

    Ist mein aquarium zu klein?: Hey, eine Frage! ich habe einen Zwerghamster und er lebt momentan in einem 100*40 Aqua. Ist das zu klein? Lg
  • Ist mein aquarium zu klein? - Ähnliche Themen

  • Hamsterkäfig Ratgeber

    Hamsterkäfig Ratgeber: Hallo, Ich bin auf der Suche nach einem Hamsterkäfig, jedoch gibt es viele wie Sand am Meer. Ich möchte keinen Käfig aus Plastik und Co. haben...
  • Hamstergehege

    Hamstergehege: Hallo, nachdem mein Hamster nun vor mehr als einem halben Jahr verstorben ist, werde ich mir nun bald einen neuen Hamster von der Hamsterhilfe...
  • Hamster Haltung

    Hamster Haltung: Hallo ich bin neu hier und habe eine Frage: Ich überlege den Futternapf von meinem Hamster Shadow umzustellen. Wie mache ich das am besten?Ist es...
  • Freigehege mit Öl einschmieren?

    Freigehege mit Öl einschmieren?: Hallo, es geht um den folgenden Sachverhalt. Ich habe spontan einen Zwerghamster bei mir aufgenommen und sein Käfig ist viel zu klein. Ich möchte...
  • Ist mein aquarium zu klein?

    Ist mein aquarium zu klein?: Hey, eine Frage! ich habe einen Zwerghamster und er lebt momentan in einem 100*40 Aqua. Ist das zu klein? Lg