Freundschaftsdienst -wo fängts an und wo hörts auf?-

Diskutiere Freundschaftsdienst -wo fängts an und wo hörts auf?- im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hey ihr Lieben. Ich schlag mich aus gegebenem Anlass grade mit ner Frage rum. Wo fängt ein Freundschaftsdienst an, und wo verlangt man zuviel...
Nephilim

Nephilim

Registriert seit
24.02.2010
Beiträge
2.399
Reaktionen
2
Hey ihr Lieben.
Ich schlag mich aus gegebenem Anlass grade mit ner Frage rum.
Wo fängt ein Freundschaftsdienst an, und wo verlangt man zuviel?

Ich bin im MOment
in der Situation, dass ich bald umziehe, und fleißige Helfer suche.
Nun hab ichn alten 'Freund' gebeten, mir beim umziehen zuhelfen.
Immerhin hat er mal als Moebelpacker gearbeitet, und ist auch so recht kräftig, und handwerklich versiert.

Nun diskutieren wir grade, ob es sich gehoert, jemanden dafür zu entlohnen (in welcher Weise auch immer...:eusa_doh:).
ICH finde, wenn ich Getränke und Futter hinstelle, und selber fleißig mit anpacke, langt das vollkommen.


Wie sehr ihr das? Verlange ich zuviel?
Wie würdet ihr reagieren?
 
13.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
C

CarinaK.

Registriert seit
01.09.2009
Beiträge
213
Reaktionen
0
Also ich glaub, ich würd es mir ganz einfach machen und nach dem Umzug locker und lässig fragen "Was willstn dafür haben?"... Wenn er sagt "nichts" ist gut, und wenn er was haben will, würd ichs ihm geben... Ich persönlich würde aber nichts von einer Freundin verlangen, wenn ich ihr beim umziehen und renovieren helfen soll, das würde zum Freundschaftsdienst gehören ;).
LG
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Nun diskutieren wir grade, ob es sich gehoert, jemanden dafür zu entlohnen (in welcher Weise auch immer...:eusa_doh:).
ICH finde, wenn ich Getränke und Futter hinstelle, und selber fleißig mit anpacke, langt das vollkommen.
Also,als ich umgezogen bin und es an das Möbelschleppen usw. ging,hatte mein Verlobter,seine Freunde gefragt ob sie helfen. Und sie taten es prompt.
Beim renovieren halfen dann meinen Freundinen mit.

Hmm...wir haben einen ausgegeben dann später und gut war es.

Es war ein ganz simpler Freundschaftsdienst und das obwohl ich die Männer die mein Mann mitbrachte nicht mal kannte.
Also für mich ist sowas ein freundschaftsdienst, und ich würde auch Freunden helfen bei einen Umzug oder renovieren.

Also ich finde das nicht zuviel verlangt.

.................................................
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Ich denke, dass Umzugshelfen (und damit meine ich jetzt Kistenschleppen/Möbelschleppen) unter die Rubrik "Freundschaftsdienst" fällt - da würde ich auch Getränke und was zu futtern anbieten...
Unser Umzug war etwas aufwändiger, da musste auch die Wohnung noch komplett renoviert werden und wir hatten einige Freunde, die dabei kräftig geholfen haben - die einen haben alte Tapete von den Wänden gerissen, die anderen haben neue Möbel zusammengebaut, die nächsten haben beim Tapezieren geholfen...
Am Ende, als dann alles fertig war und der Sommer einzog, haben wir eine Grillparty für alle Beteiligten geschmissen.

Dann hatten (haben) wir noch einen ganz besonderen Freund, der uns quasi die gesamte Wohnung (eben bis aufs Tapezieren und Fliesenlegen) komplett renoviert hat - Kabel verlegt, Küche angeschlossen, Badewanne/Klos eingebaut etc... Der hat wochenlang jeden Abend nach seinem Feierabend in unserer neuen Wohnung geackert...
Dem wollten wir natürlich seine immense Arbeit irgendwie vergüten. Geld wollte er aber kategorisch nicht haben, und als wir dann endlich Konzertkarten für seine Lieblingsband aufgetan hatten, wurde das Konzert abgesagt. Als er davon erfuhr, dass wir sowas geplant hatten (hatten wir ja heimlich getan, weil wir wussten, dass er das nicht will), wurde er schon fast böse, weil er meinte, das wäre doch alles selbstverständlich, und wenn wir auf die Idee kämen, ihm nochmal so eine "Überraschung" machen zu wollen, würde er wirklich sauer.....
Nun ja - wir haben´s dann gelassen.... aber wir konnten uns in den letzten Monaten auf traurige andere Weise "revanchieren", als wir ihn und seine Frau auf ihrem letzten Weg begleitet haben - heute war ihre Beerdigung :(, und in der nächsten Zeit werden wir uns natürlich sehr verstärkt um ihn kümmern....
DAS macht, denke ich, eine wahre Freundschaft aus - wenn man ganz selbstverständlich in schwierigen/stressigen Zeiten für einander da ist....

(Sorry, ich schweife ab.... bin aber der Meinung, dass im Normalfall wirklich Getränke und belegte Brötchen oder ´ne bestellte Pizza ausreichen, ansonsten eben sowas wie eine Grillparty oder ein Brunch oder so für alle Beteiligten...)

LG, seven
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Seven hat das wunderbar ausgedrückt.
Ich habe das auch so gemacht als mein Freund und ich zusammengezogen sind.
Wir hatte damals auch nicht sooo viel Geld.
Es gab eben belegte Brötchen, Salate, Saft, Cola, Bier....usw.
Und wenn ich geholfen habe, wurde das auch so gehandhabt.
Ich denke auch nicht das er als ein Freund was größeres annehmen würde.
Ich denke was zu futtern und zu trinken reicht :)

Lg
 
Nephilim

Nephilim

Registriert seit
24.02.2010
Beiträge
2.399
Reaktionen
2
Ihr schaezt das n bisschen falsch ein mit ihm :D
Aber gut, für ihn halt Geld nochmal ne andere Dimension als für mich.
Grade in der jetztigen Situation.
Haben uns grad ausgesprochen, und nun hilft er auch so.
Vllt wollte er mich auch einfach nur aergern. Wer weiß.

Ich denke, ich werd leckeres Gulasch machen lassen von Papa, und dann klappt das schon.
 
nickiundeve

nickiundeve

Registriert seit
14.10.2007
Beiträge
2.959
Reaktionen
0
Hey,
ich denke auch, dass man soetwas von Freunden erwarten kann! -Ohne materieller Entschädigung. Ein leckeres Essen und Getränke sollten reichen ;) .

Irgendwann wird dein Freund sicher auch mal Hilfe benötigen und dann kannst du ihm ja auch zur Seite stehen, für das sind ja Freunde auch da.
 
Jucomi

Jucomi

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.255
Reaktionen
0
Ich denke auch, dass das zu nem ganz normalen Freundschaftsdienst gehört und entlohnen würde ich das nicht. Wenns allerdings ein guter Freund ist, der überdurchschnittlich viel geholfen hat, würde ich ihn mit einer persönlichen Kleinigkeit entlohnen. Nochmal extra zum Essen einladen, n Cocktail trinken gehen oder halt ne Schachtel Pralinen, je nach Typ ;)
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Ich finde, es kommt auch ein wenig auf die Situation an. wenn freunde extra 100km weit angefahren kommen um zu helfen finde ich Spritgeld etwa schon angebracht, vor allem, wenn die das Geld auch nicht gerade dicke haben und man selber jetzt nicht wegen 10 Euro Graue haare bekommen muss.

Und bei Bekannten die helfen - würde man denen auch helfen? da gilt natürlich als oberste Devise: wenn die mal Hilfe brauchen darf man sich auf keinen Fall drücken!

Manche Leute übertreiben es eben auch und ziehen alle zwei jahre um, während andere zwar immer um Hilfe gebeten werden, aber schon seit 10 jahren in derselben Wohnung leben, da sollte man sich schon etwas umfangreicher Bedanken als bei denjenigen, die selber vielleicht mal umziehen wollen. Wenn jemand einem schon zum zweiten mal hilft oder allgemein sowieso immer zur Stelle ist, selber aber nur selten mal was braucht, darf das Dankeschön etwas größer ausfallen als nur eine Käsesemmel und mal zum grillen einladen (wo gerade solche Leute ja oft auch noch nen Topf Nudelsalat mitbringen).

Off-Topic
@ seven: das macht wahre Freunde aus, wirklich füreinander da zu sein, ich wünsche Dir auch ne dicke Portion Kraft - sowas ist ganz schwer mit zu erleben, weil man ja kaum fassen kann, was das bedeutet.
 
Nephilim

Nephilim

Registriert seit
24.02.2010
Beiträge
2.399
Reaktionen
2
Hallo Susanne.
Nunja, das stimmt schon.
Aber mal ehrlich. ICH würde nie die dreißtigkeit besitzen jemanden um Hilfe zu bitten, wenn derjenige vorher erst 100Kilometer anfahren muss.
Die Leute die Helfen wohnen alle in meiner Stadt.
Und mal ehrlich, in meinem Alter ist man noch nicht so oft umgezogen ;)
Das wäre jetzt der erste Umzug, bei dem ich mir helfen lasse, um meinen Vater mal n bisschen zu entlasten.
Würde ich ihm nicht ein bisschen Arbeit abnehmen, indem ich Freunde drum bitte mir zu helfen, würd ich allein schleppen.

Dem besagten Herren habe ich nun gestern abgesagt, und er koenne sich seine Hilfe sonstwohin stecken :)
Wir hatten nochmal ne Diskusion dadrueber, was er fürs Helfen nun haben will.
Und durch seine Aussage fühlte ich mich sehr... gekränkt. Gehoert aber eher in ein anderes Unterforum -hust-.

Nun stehen wir da am 23/24 zu...5.
Das sollte auch erstmal reichen. Ist ja nicht sooooo viel, was zutun ist.
 
MiniPiccolina

MiniPiccolina

Registriert seit
27.02.2011
Beiträge
315
Reaktionen
0
Hallo :)

Ich finde Freunde sollten sowas "gerne" machen, und ich
find auch das Getraenke und essen das einzige ist was man dazu
bieten muss, und vllt wenn der Umzug fertig ist ne kleine Feier :)

LG
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Wir habs in unseren 17 Umzügen so gemacht:

Wenn noch Renoviert werden musste (haben Gas,wasserroh, Elektrik, Maurer,Schreiner, Maler in der Familie/freundeskreis) Wurd ganz klar freundlich gefragt du sagmal hast zeit uns zu helfen? Wenn der jenige dann meistens am WE oder spät abends Zeit hatte ganz klar mit einem Leckeren Bierchen nach der arbeit entlohnt. Gratis Getränke standen eh immer auf den Baustellen rum Kistenweise im Flur.^^

Am Umzugstag wurd erstmal mit allen Helfern gefrühstückt und Kaffegetrunken und dann ging es rann an den Speck. Mittags gabs meisten Schnitten auf die Hand. Abends dann wenn das meiste stand gabs nen Leckeres Abendessen (Suppe oder Frittenbude/Pizzaria) und wenn man will nen Bierchen. Am WE drauf gabs meistens noch ne Grillparty. :)

Wir hatten nie Probleme das wir zuwenig helfer hatten und einer gemault hätte das er zu wenig bekommt. :)
 
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Wenn ich gefragt werde, dann kommt es darauf an welcher Freund fragt. Ist es jemand der auch für mich was machen würde ohne zu murren und mir bisher immer hilfsbereit zur Seite stand, klar dann würde ich ohne zu zögern sagen mach ich. Falls es sich um jemanden handelt der selbst keinen Finger für mich rühren würde und an allem was rumzumosern hat, dann würde ich definitv ablehnen. Solche Freunde habe ich nämlich auch. ;)

Normalerweise gehört es schon zu einer Freundschaft. Entlohnt wird das ganze dann mit Getränken und nem Essen :mrgreen:
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Stimmt Snoopy eine Hand wäscht die andere. :)
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Ich finde, dass das immer so eine Sache ist. Bei unserem Umzug haben viele Leute mit angefasst und die wurden alle mit einer guten Suppe und Bier entlohnt. :) Außerdem gab es hinterher noch eine Helferparty. Mein Onkel, der alle Zimmer gestrichen und in unserem Flur noch eine Borte geklebt hat, hat eine Flasche Osborne bekommen, mehr wollte er nicht.
Wir helfen natürlich auch gerne bei Umzügen, gar keine Frage. ABER ich finde, dass Marc es auch gerne mal übertreibt. Seine Unikollegen haben eine WG gegründet und ganz spontan eine Küche gekauft. Es waren noch nicht einmal alle WG-Bewohner da, um die Sachen zu schleppen, aber Marc hat mich und seinen besten Freund sitzen lassen und ist hingefahren. Das fand natürlich besonders sein bester Freund doof, der uns schließlich besuchen wollte. Da hört dann auch meines Erachtens einfach der Freundschaftsdienst auf... Und alle sagen, ICH hätte ein Helfersyndrom....
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Also ne, DAS kann ja nun wirklich niemand verlangen für ein bissi Kisten schleppen! Der wäre für mich ja wohl sowas von gestorben...

wir sind auch zu gut für diese Welt - ist eine bekannte umezogen, von München in die Nähe von Ingolstadt. München ist 200km weit weg, ingolstadt immer noch 100km... und wir haben geholfen, sind das wochenende davor da gewesen um ein Meerschweinchengehege zu bauen, und drei Monate später wird uns die Freundschaft aufgekündigt... na danke.

oder ich mache urlaubsbetreuung für die meerschweine einer bekannten, fahre extra jeden tag hin zum füttern, weil es zu viele war, um sie hierher zu nehmen - dann fährt die übers wochenende mit MEINER freundin weg, und ich darf füttern, dabei wäre ich auch gern mit gekommen, und wo ich mal hilfe brauche hat keiner zeit. tja, das wars dann auch.
 
Nephilim

Nephilim

Registriert seit
24.02.2010
Beiträge
2.399
Reaktionen
2
Genau so hab ich auch reagiert. Geloescht, geblockt, und ab dafür.

Und der nächste Helfer, der grade abgesagt hat.
Naja gut, es ist n Ostersonntag, wo ich vermehrt hilfe brauche.
Aber was solls.
Zur Not mach ichs mit meiner Mitbewohnerin auch alleine.
Wird zwar mueßig, gibt aber schlimmeres.
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Ha...das habe ich schon oft gehört.
Das viele für einen Umzug zusagen...und zum Schluß kommt nur einer oder garkeiner. Wenigstens sagen sie dir vorher ab. Auch wenn es kein Trost ist.
 
Nephilim

Nephilim

Registriert seit
24.02.2010
Beiträge
2.399
Reaktionen
2
Ist halt nervig. Ich hab nur die Leute gefragt, denen ich zu 100% auch helfen würde.
Ich würd mir den werten Popo für die Menschen aufreißen, und bekomms so gedankt.
Wird malwieder Zeit meinen eh schon sehr kleinen Freundeskreis zu ueberdenken.

Wie Frustrierend.
 
Thema:

Freundschaftsdienst -wo fängts an und wo hörts auf?-

Freundschaftsdienst -wo fängts an und wo hörts auf?- - Ähnliche Themen

  • Bei welchen Lied fangt ihr an zu weinen?

    Bei welchen Lied fangt ihr an zu weinen?: Hallo! Mich würde es mal interessieren bei welchen Lied ihr Anfang zu weinen, oder euch die Augen feucht zu werden? Oder macht euch sowas...
  • Der Sommer fängt an!

    Der Sommer fängt an!: Ja der Sommer fängt an und viele bauen sachen auf wie Rutschbahnen, Pool oder andere tolle sachen die zum Sommer gehören^^ Was baut ihr alles so...
  • Alles fängt mit dem gleichen Buchstaben an

    Alles fängt mit dem gleichen Buchstaben an: so nun mal ein neues spiel :D jedes wort fängt mit dem gleichen buchstaben an :eusa_doh: und mach daraus einen satz :lol: zum beispiel: willi...
  • Ausbilder pleite... wer fängt den Azubi auf?

    Ausbilder pleite... wer fängt den Azubi auf?: Hallo! Der Cousin meines Mannes wohnt in München und lernt beim Zahnarzt. Die korrekte Berufsbezeichnung fällt mir grad nicht ein, aber darum...
  • Ähnliche Themen
  • Bei welchen Lied fangt ihr an zu weinen?

    Bei welchen Lied fangt ihr an zu weinen?: Hallo! Mich würde es mal interessieren bei welchen Lied ihr Anfang zu weinen, oder euch die Augen feucht zu werden? Oder macht euch sowas...
  • Der Sommer fängt an!

    Der Sommer fängt an!: Ja der Sommer fängt an und viele bauen sachen auf wie Rutschbahnen, Pool oder andere tolle sachen die zum Sommer gehören^^ Was baut ihr alles so...
  • Alles fängt mit dem gleichen Buchstaben an

    Alles fängt mit dem gleichen Buchstaben an: so nun mal ein neues spiel :D jedes wort fängt mit dem gleichen buchstaben an :eusa_doh: und mach daraus einen satz :lol: zum beispiel: willi...
  • Ausbilder pleite... wer fängt den Azubi auf?

    Ausbilder pleite... wer fängt den Azubi auf?: Hallo! Der Cousin meines Mannes wohnt in München und lernt beim Zahnarzt. Die korrekte Berufsbezeichnung fällt mir grad nicht ein, aber darum...