Filou und ihr Geschirr..:(

Diskutiere Filou und ihr Geschirr..:( im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr Lieben! Wir haben mal wieder ein Problem..eines, das eigentlich schon etwas länger besteht.. Filou hat ein Problem mit ihrem...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
vani*

vani*

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
935
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben!

Wir haben mal wieder ein Problem..eines, das eigentlich schon etwas länger besteht..

Filou hat ein Problem mit ihrem Geschirr..allerdings kann ich das absolut nicht deuten, was genau ihr Problem ist.
Situation 1:
Also, normalerweise mache ich ihr das Geschirr in unserem Hausflur dran..In 70% der Fälle kommt sie dabei erst garnicht mit in den Flur, sodass ich sie entweder locken muss oder aber nochmal alles ausziehe und einige Minuten warte und dann einen zweiten Versuch starte (dann kommt sie auch mit). Wenn ich das Geschirr nicht mit den Flur nehme, kommt sie sofort mit..Klar, der Staatsfeind Nummer Eins liegt ja auch nicht auf dem Flurteppich :eusa_doh:
So..Wenn sie dann mal im Hausflur ist und ich das Geschirr in die Hand nehme, versucht sie die Treppe rauf oder runter zu flüchten..Geht aber nie ganz runter in den Keller oder hoch in die zweite Etage
sondern bleibt auf der Mitte stehen und guckt mich an..Wenn ich sie dann rufe kommt sie. Dann gehts weiter..Sie duckt sich als würde ich ihr ein Kettenhalsband umlegen und bewegt sich mit dem Ding auch keinen Meter solange die Leine noch nicht dran ist.

Situatin 2:
Wenn Filou allerdings die Möglichkeit hat, weiträumig abzuhauen (im Garten, im Wohnzimmer) dann macht sie sich einen riesen Spaß daraus, dass ich sie nicht kriege..Sie hüpft dann rum und freut sich nen Keks :?. Oft geh ich dann einfach mit Geschirr und Leine zur Garage (wenn wir im Garten sind, gehts nicht durch den Flur sondern durch die Garage nach draußen) und sie folgt dann irgendwann und ich schnappe sie mir. Dann folgt die gleiche geduckte Haltungen und das Prozedere (hoffe ist richtig geschrieben?)

Ich mache auch eigentlich nie eine große Sache daraus..Ich beuge mich nichtmal über sie, sodass es bedrohlich wirken könnte. Ich gehe in die Hocke, lege ihre Schnauze in meine Hand (sie dreht sonst den Kopf weg), steck den Kopf durch, ein Beinchen durch, zu machen..fertig..Alles ruhig und wortlos..sogar ein "fein gemacht" und ein Lecker gibts danach..Aber alles bringt nix.

Ich habe auch nicht das Gefühl, dass das Geschirr irgendwie Probleme macht. Ich habe extra eines anfertigen lassen, das auf ihre Maße zugeschnitten ist und um einiges leichter und schmaler ist als ihr vorheriges..Ich dachte, damit würde es ihr vielleicht weniger ausmachen.
Sie ist beim anziehen auch nie hysterisch oder panisch, der Schwanz klempt nicht zw. den Beinen..Sie dreht nur den Kopf weg und setzt sich.
Sie hat auch noch nie versucht, es irgendwie abzustreifen oder sowas...Also wenn sie es anhat scheint es ihr nix auszumachen..

Jetzt denken bestimmt alle: Warum holt die Blöde dann nicht einfach ein Halsband? :eusa_think:
Naja, zum einen zieht Filou ab und an dann doch schonmal ganz schön heftig, wenn ein andere Hund kommt..Und zum anderen hat sie sich schon zwei mal durch ein Halsband durchgezwängt und ich stand dann da mit dem leeren Halsband. Bei ihrem Fell ist es echt schwer zu erkennen, ob es nun fest genug sitzt oder nicht.
Außerdem geht sie wahnsinnig gerne schwimmen und jedesmal aus dem klitschnassen Fell den blöden Ring zu suchen ist garnicht so einfach und ziept auch ab und an mal.
Und ich kann sie nicht mal eben festhalten, wenn ich sie nicht unbedingt anleinen möchte, weil ich dazu auch erstmal wieder das Halsband finden muss :D

Falls aber jetzt jemand von euch sagt, dass das ganz eindeutig Angst ist oder ich sie damit wirklich quäle dann muss eben ein Halsband her..Aber ein Fan bin ich davon eben nicht.

Ohweia..ob sich das überhaupt alles einer durchliest :shock:
 
13.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
F

Floydi

Registriert seit
09.04.2010
Beiträge
450
Reaktionen
0
Hallöchen:)
hast also auch so nen komsichen Kautz daheim wie ich....
Mein Rüde macht das auch, das was du beschrieben hast läuft bei uns auch so ab mit dem Geschirr, aber er braucht es überwiegend wenn ich ihn an der Schleppleine hab, wenn ich weiss ich lass ihn frei dann bekommt er Halsband ran (wo es keine Probleme gibt) aber das Geschirr das gleiche wie bei dir...
Ich hol das Geschirr, mein Hund rennt auf seinen Platz und kommt nichtmehr vor.... dann muss ich hinter krabbeln und ihm das Geschirr anlegen, sobald er es dran hat ist auch alles wieder okay...
Genua das mit dem Flur, wenn er im Flur ist, rennt er die Treppen rauf, bis zur Mitte ca und dann setzt er sich dorthin und schaut mich an, wenn ich ihn ruf läuft er geduckt zu mir, wie wenn ich na damit schlag, was ich natürlich nicht tu.....
Ich mein ich mach mir da nicht so nen Kopf drüber weil draussen etc stört ihn das null, eben nur das anlegen....
Also helfen kann ich dir nicht, aber du bist nicht allein mit dem Knallkopf-Geschirr-Problem:-D
 
vani*

vani*

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
935
Reaktionen
0
Dann bin ich ja schonmal erleichtert :D
 
B

blue_balu

Registriert seit
28.12.2010
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo vani,
wie ich deinem Profil entnehme, hast du einen Eurasier - kann das Problem erkannt sein ?!
Kurz wir haben einen (ziemlich großen) Kleinspitz-Mischling (Vater reinrassig Mutter Border-Collie - Kleinspitz), und der (und alle seine Geschwister) führt sich genauso auf. Immer dasselbe, erst fangen, dann Geschirr anlegen und dann aber begeistert spazieren gehen / frei laufen / ... (Arme Mäuschen).
Die Spitzartigen haben allem Anschein nach etwas gegen diesen Zwang und sind lieber ganz frei, also nicht verzweifeln und mit viel Geduldt weiter üben.

P.S. Schon mal an ein "Julius K9" oder "Doxlock" gedacht, das lässt sich wesentlich einfacher anlegen. Bei meinem Schäferhund-Labrador ist das K9 hoch im Kurs deswegen. Lässt sich aber beim Ziehen nicht ganz so gut kontrollieren wie sein Hunter-Geschirr.

MfG blue_balu
 
vani*

vani*

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
935
Reaktionen
0
Erstmal Danke für deine Antwort :)
Also ich hab mich ja echt viel über Eurasier, Spitze und co. informiert..
Aber daran hatte ich echt nicht gedacht :D Wenn ich mir meine Maus aber so anschaue, dann könntest du recht haben..
Sie lässt sich auch nicht wahnsinnig gerne knuddeln oder betatschen..Ich dachte eher immer, dass ich irgendwas falsch mache.

Hm also das K9 gefällt mir nicht so sehr..Irgendwie mag ich diesen breiten Sattel auf dem Rücken nicht und jetzt zum Sommer hin wird ihr mit Sicherheit schon warm genug sein..
Ich hab mal von einem Chow-Chow Geschirr gelesen..Ich glaube sogar auf Blaire.de..Das soll besonders leicht anzuziehen sein und auch noch fellschonend..und besteht glaube ich aus nur zwei Gurten..
Das Blöde ist nur, dass ich ihr diesen Monat erst ein Führgeschirr hab anfertigen lassen..Das stolze 51 Euro gekostet hat..Deshalb wird ein, mittlerweile drittes Geschirr, wohl noch bis zum nächsten Monat warten müssen :/
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Hast du schonmal versucht das Geschirr einfach mal liegen zu lassen (also auf dem Boden) und es nicht zu beachten. Villt auch noch Leckerchen dazuwerfen?

Was ich auch empfehlen kann mach das Geschirr anziehen zu einer völlig altäglichen sache. Zieh es ihr Öffter am Tag an Ohne gleich raus zu gehen

Viel Glück
 
vani*

vani*

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
935
Reaktionen
0
@Flumina: Da hab ich auch schonmal dran gedacht..werd es auch demnächst mal ausprobieren..aber ehrlich gesagt glaube ich noch nich daran, dass es klappt :(

@blue balu: Habt ihr deshalb nie drüber nachgedacht, ein Halsband zu besorgen?
 
B

blue_balu

Registriert seit
28.12.2010
Beiträge
16
Reaktionen
0
...
@blue balu: Habt ihr deshalb nie drüber nachgedacht, ein Halsband zu besorgen?
Hallo vani,

Nicht wegen der zwei, drei Tanzschritte beim Anziehen.
1) Stört sie das Geschirr überhaupt nicht, wenn sie es erst einmal an hat, und
2) Ist in dem Spitzkragen, das Halsband, erst nach einer halben Stunde gefunden - sprich beim schnellen Anleinen kontraproduktiv.
3) hatte sie früher ein Halsband, aber das war das gleiche Theater, halt nur mit der Leine einhaken damals. Es gehört halt zum Spitz-Ritual:D, und
4) haben wir das Problem mit einem Leckerlie gelöst. Brocken durch den Halsauschnitt und langsam nach hinten ziehen - Kopf kommt nach, Hund bekommt Leckerlie.

Der einzige, der sich wirklich wälzt und was los bekommen möchte ist der Schäferhund-Labrador mit seinem Halti (zzgl. Geschirr natürlich). Bei 43 Kilo quirlieger Leinennagression, weiß ich aber schon warum, ... wenn er frei läuft, ist er eine Seele von Hund zu anderen Hunden, an der Leine, aber ... na ja wir üben weiter, aber wenn viele vor dem 'Ungeheuer' flüchten und ich nur begrenzt trainieren kann, was soll ich machen.

MfG blue_balu
 
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
Hallo Vani

Also wenn Du jetzt nicht sagen würdest sie zieht halt auch mal sehr gerne an der Leine, dann würde ich das empfehlen, was ich halt als super empfinde:

Agility Leine! Die gibts in verschiedenen Dicken, sind sehr stabil und aus Nylon. Rundgeflochten. Ist eigentlich eine Leine mit Halsung integriert. Hat einen Stopp, das heisst, den kannst Du variabel so einstellen, dass es sie nicht erwürgt :D und trotzdem dass es so satt wird, dass sie nicht rausschlüpfen kann.

Und zum An und Ausziehen, das ist im Prinzip wie ein Lasso... :p Halsung gross aufmachen, Kopf durch, anziehen, fertig. Geht keine 2 Sekunden. Und da ersparst Du Dir eben dieses ganze Theater mit Ring suchen, Haken aufmachen (im Winter mit Handschuhen ja ganz mühsam....)

Aber eben, wenn Du sagst, dass sie so zieht, dass Du ihr das nicht zumuten willst.... Hmmmmm, dann weiss ich auch nicht weiter.
Wobei ich es natürlich schon verstehen kann, dass sie das Geschirr einfach doof findet. Kenne einige Hunde, die das so haben... :? Hatte Kylja einmal so ein Geschirr an, die lief ganz geduckt, das hat ihr gar nicht gepasst... Ausser das Zuggeschirr (Schlittenhund, das geht über den ganzen Rücken). Das lieben sie, weil dann dürfen sie ziehen (Inliner, Fahrrad, Schlitten...) :D
 
vani*

vani*

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
935
Reaktionen
0
Leider hab ich deinen Eintrag zu spät gelesen :(

Ich hatte nun seit meinem Eintrag und auch einem Gespräch mit unserer Trainerin versucht, Filou das Geschirr nochmal von ganz von vorne beizubringen sozusagen..
Ich hatte es ihr immer neben ihr Essen gelegt und für jedes Annähern belohnt, für jedes Anstupsen belohnt usw..
Aber ich musste es ihr ja drei mal am Tag trotzalledem überziehen und das hat uns dann immer wieder an den Anfang geworfen :/
Sie hasst einfach dieses über den Kopf ziehen..Sie wird schon nicht gern am Kopf gestreichelt..
Jetzt waren wir heute im Fachgeschäft und ich habe ihr ein Lederhalsband gekauft..Eines mit Löchern, wie bei einem Gürtel..
Leider konnte ich heute nicht mehr mit ihr raus aber meine Mutter berichtete mir, dass sie super gelaufen ist...Sie zieht ja wirklich nur, wenn sie andere Hunde sieht und ich sie nicht ins Sitz befördere..
Das ändert zwar immernoch nichts daran, dass ich Halsbänder nicht so mag und sie das Geschirr immernoch doof findet..Aber wenn der Hund damit glücklicher ist (was sich in der nächsten Zeit herausstellen wird) dann bin ich es auch :)
Die Verkäuferin meinte auch, dass sie sich so freier fühlen würde und sie es beim Spielen nicht so einschränkt (oft haben sich die anderen Hunde nämlich auch an ihrem Geschirr festgehalten)

@KleinerFalke
Das Suchen von dem blöden Ring ist echt doof bei ihrem Fell :D Aber mit etwas Übung krieg ich auhc das hin..
Aber so eine Agilityleine wäre für den Winter echt eine Überlegung wert, wegen den Handschuhen, wie du schon gesagt hattest :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Filou und ihr Geschirr..:(