Ich übernehme einen Herzpatienten - suche Tipps

Diskutiere Ich übernehme einen Herzpatienten - suche Tipps im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Leute, da ich in circa zwei Wochen um einen Hund reicher sein werde und dieser jener ein 11jähriger kastrierter Mischlingsrüde sein wird...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.005
Reaktionen
71
Hallo Leute,

da ich in circa zwei Wochen um einen Hund reicher sein werde und dieser jener ein 11jähriger kastrierter Mischlingsrüde sein wird mit einem vor vier Jahren diagnostizierten Herzklappenfehler, wollte ich mich einfach mal so umhören was ich neben regelmäßiger Medikamentengabe, regelmäßigen Check-Ups beim TA und keinem übertriebenen Leistungssport noch so beachten sollte...? :D

Kurz zu seiner Vorgeschichte:
Er wurde von einer Bekannten als circa 6-7 Monate alter Hund aus Italien mitgebracht und lebte seither bei ihr, allerdings kann sie ihn nun leider nicht mehr halten (aus diversen Gründen, auf die ich nicht weiter eingehen will) und da ich den "Kleinen" kenne, er mich kennt, meine
beiden Hunde sehr gerne mag, obwohl er es sonst mit Artgtenossen nicht sehr hat, habe ich beschlossen ihn zu nehmen, da ein Umzug zu "wildfremden" Menschen oder gar ins Tierheim sicher ein noch höheres Stresslevel bedeuten würde.

So nun zu meinen Anliegen:

1. Ich würde ihn gerne trotz Herzfehler und hohem Alter noch auf Barf umstellen, hat da jemand Erfahrungen was das Zufüttern bestimmter Vitamine etc. speziell beim herzkranken Hund angeht? Ich habe gehört Taurin soll gut sein?(natürlich werde ich da auch mit meinem TA Rücksprache halten, aber Erfahrungen anderer Halter können auch immer erstmal hilfreich sein)

2. Da er im Moment etwas zuviel auf den Rippen hat und seine Kondition nicht die Beste ist, würde ich gerne dagegen etwas unternehmen, er soll ja schließlich noch was haben von seinen letzten Jährchen! Ich denke die Umstellung auf Rohfütterung hilft mir da auch. Hat jemand auch da Erfahrungen? Also im Abnehm-Bereich in Bezug auf einen herzkranken Hund? Was muss ich beachten? Was klappt, was nicht?
(sicher werde ich auch hier Rücksprache mit dem TA halten, aber die TA-Tipps sind ja meist sehr allgemein gehalten...:roll:)

3. So blöd das jetzt klingt, aber mich interessieren auch einfach die "Leidens"geschichten anderer Halter mit herzkrankem Hund und auch Geschichten, die keine Leidensgeschichten waren/sind! Ich hoffe, dass der "Dicke" noch lange hat und dass ich ihm noch eine gute Zeit bereiten kann, aber da man ja sagt so von wegen Herzmedikamentengabe verlängert das Leben um circa 5 Jahre und er die Dinger nun schon 4 Jahre bekommt...muss ich mich wohl oder übel auch mit dem Thema Sterben auseinander setzen...ging das bei euren Hunden schnell? Oder nicht? Wie kam es? Plötzlich? Absehbar?(also nur wenn jemand bereit ist überhaupt darüber zu sprechen!)

Sodele, sorry für den langen Text...aber ich bin ganz hibbelig, weil ich mich auf den "Dicken" und somit Hund Nummer drei freue...:D Sobald er da ist, werde ich ihn euch natürlich vorstellen! ;)
 
15.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
zum abnehmen : ich denke wenn er sich mit deinen beiden bisschen bewegt wird es auch gut klappen mit abnehmen. Nur darauf achten dass er nicht müde wird und seine Ruhe nachher hat.
zu Barf: hast ne PN.
 
Guybrush

Guybrush

Registriert seit
13.12.2009
Beiträge
116
Reaktionen
0
mein Hund ist noch sehr jung, hat aber auch einen Herzfehler. Wichtig neben der medizinischen Behandlung ist auf jeden Fall Flüssigkeit. Ich habe bei Spaziergängen immer 1-2 Flaschen oder Thermoskannen kaltes Wasser und einen Napf dabei, damit er immer genügend trinkt. Das Blut sollte nicht zu dick werden (erst recht im Sommer), damit es gut durch den Kreislauf gepumpt werden kann und er nicht nach ein bisschen Anstrengung schlapp macht.
Lieber ein glücklicher Hund, als ein Hund der wegen seines Herzens immer an der Leine bleiben muss.
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Mein Dusty war auch Herzkrank. Er hatte auch Übergewicht und bei ihm wurd immer gesagt der wird mit viel viel Glück 11 jahre.
Als er über 11 war sagte die neue TÄ nachdem sie EKG gemacht hatte und die Unterlagen der anderen TÄ beschaut hatte nur... liebe frau W. ihr Hund ist wie sie ja Wissen Herzkrank und die andere TÄ schreibt mir das er dringend abnehmen müsse. Seine Kondition ist stark eingeschrenkt durch den fehler er darf am tag nur noch Kurze strecken gehen das wird so nix. Wir machen es so er ist über seine Alterserwartung Frau W. da müssen wir uns nix vormachen. Lassen sie die Diät sein es bringt nix lassen sie ihn Glücklich mit nem Kotlett im Maul seine Restliche Zeit verbringen. Das taten wir auch wir verwöhnten ihn wie vor der Herzfehler diagnose und er wurd fast 14 Jahre alt.
Er starb auch nicht wie erwartet an seinem Herzfehler sondern an nen Schlaganfall.

Ich weis natürlich nun nicht wie sich bei deinem Hund der Herzfehler dastellt und dessen Schwere. Aber ich denke das ihm die Bewegung mit anderen Hunden gut tut solange er es möchte. Dusty wollte mit 12 Garnimmer rennen oder spielen.
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.005
Reaktionen
71
Danke für die Antworten!

Wasser habe ich eh meistens dabei, wenn wir wo laufen, wo es keine Bächlein etc. gibt, aber danke für den Tipp! Ich denke wenn die richtig heißen Tage kommen, ist er ja schon ne Weile bei mir und dann kann ich mal sehen, wie er sich bei warmem Wetter überhaupt macht.

Und zum Abnehmen, also er ist jetzt nicht übermäßig dick, er hat nur einfach in letzter Zeit kaum Bewegung, sodass ich hoffe, dass es bei mir "automatisch" weniger wird...Und je weniger Gewicht er "herumschleppt", desto besser fürs Herz, oder?
Vielleicht reicht ja einfach schon die Futterumstellung, mal sehen.

Ich geh morgen gleich mal meinen TA nerven, da ich eh was abholen muss...mal schauen, was der mir so rät. Ich dachte auch an irgendwelche Notfalltropfen, wenns mal unterwegs zu einem Kreislaufkollaps (hatte er wohl in letzter Zeit zwei Mal, allerdings ist da auch grade viel Stress...) oder so kommt? Oder irgendwas für die Atmung oder so...wenn es für Hunde sowas überhaupt gibt...?
 
Guybrush

Guybrush

Registriert seit
13.12.2009
Beiträge
116
Reaktionen
0
Naja, überanstrengen darfst du deinen Hund echt nicht. Leider passiert das ziemlich schnell, bei herzkranken Hunden.
Gut, mit 11 Jahren rennt er sich sicher nicht mehr mit anderen, die Seele aus dem Leib, so wie meiner, aber dafür ist natürlich auch der Kreislauf schwächer.

Wenn deine Hund z.B. blaue Flecken auf der Zunge bekommt ist das schon ein starkes Warnsignal. Dann solltest du UNBEDINGT langsam machen und ihm eine ordentliche Ruhepause mit viel Wassser bieten!

Ich reiche Guybrush jetzt alle 15 Minuten Wasser. Das ist oft eeeecht nervig, aber nachdem er mir einmal richtig zusammengeklappt ist und ich ihn nach Hause tragen musste (bei 25 Kilo echt ne tolle Sache) habe ich ziemlich Angst, dass das noch mal passiert.
Also natürlich beim Spazieren gehen. Wenn er richtig warm läuft dann gieße ich auch ab und zu Wasser an die Beide um den Kreislauf runter zu holen.
Trotz eines Herzfehlers sollte man seinen Hund aber einen Hund sein lassen. Mir würde es das Herz zerreissen ihm das Spielen zu verbieten, nur weil er deshalb weniger lang leben könnte. Ihn jahrelang an der Leine zu halten ist keine Lösung.

Unser alter Familienhund (Phine) hatte starke Herzprobleme. Ich glaube bei ihr war das damals ein Vorhoffehler und dennoch ist sie stolze 17 Jahre alt geworden. Sie bekam auch ab dem 11ten Lebensjahr Herztabletten und hat alles ganz normal mitgemacht. Kindergeburtstage, Ferien, Wandern.
Am Schluss starb sie zwar an mehreren Herzinfarkten, aber sie hatte ein schönes und sehr langes Leben. Und das schafft deiner bestimmt auch, ganz ohne Einschränkungen, nur mit ein bisschen Unterstützung.
Und so viel anders ist es gar nicht, einen herzkranken Hund zu haben, also mach dich nicht verrückt.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Ich denke, ich würde als erstes klären, wie schlimm der Herzfehler überhaupt ist.

Bei Pepsi wurde auch vor ein paar Jahren ein leichter Herzfehler festgestellt.
Erst nur durch das abhören beim Tierarzt. Da gab es dann schon ein leichtes Herzmedikament, weil auch eine OP in Planung war. Ein halbes Jahr später hustete Pepsi aufgrund von Zwingerhusten. - Aber weil die Ursache nicht gleich zu Beginn klar war, sind wir dann in eine Klinik und haben einen Herzschall machen lassen.
Da kam dann erst mal 'Entwarnung' - heißt also, dass ihr Herz noch gut aussah für ihr Alter und dass da wirklich nur ein kleiner Herzklappenfehler bestand.
Ein Jahr später, ging es dann zur Kontrolle wieder zum Herzschall.. Etwas schlechter ist es geworden - aber nur minimal. Wassertabletten wurden uns empfohlen und die bekommt sie nun auch.

Ansonsten zeigt Pepsi keine großen Anzeichen, dass etwas mit ihrem Herzen nicht stimmen könnte. Sie ist also noch nie umgefallen und ist von sich aus noch sehr aktiv. Husten kommt vielleicht alle 5-6 Monate mal kurz vor.
Wetterumschwünge machen ihr mehr zu schaffen als vor 10 Jahren. Auch extreme Temperaturen versuchen wir so gut es eben geht zu meiden. Heißt - im Winter gibt es einen Mantel und kein langes rumstehen draußen und im Hochsommer gibt es die Gassirunden sehr früh am morgen, bzw. später am Abend. Und/oder es geht ans Wasser. - Müssen wir doch mal los, wenn es sehr heiß ist, kühle ich ihr häufig die Beine und Brust mit dem Wasser.

Langes Fahrradfahren machen wir nicht mehr. Da sitzt sie dann im Korb, während Tacka rennen kann. Zwischendurch läuft sie dann auch ein paar Meter neben dem Fahrrad und/oder ich schiebe ein Stück.
Vom Tierarzt haben wir das okay, dass wir auch noch Agility, etc. machen können, soweit der Hund dabei nicht zu gestresst ist.
Wenn wir Spielen, fliegt der Ball eben nicht mehr ganz so weit und oft, wie früher.

Bräuchten wir diese ganzen Impfungen nicht für den Hundeplatz und Urlaubsreisen, hätte ich bei ihr inzwischen gerne die letzten Jahre drauf verzichtet..

--
Ansonsten habe ich inzwischen auch viele Hundehalte kennen gelernt, wo die Hunde trotz Herzfehler noch sehr alt wurden und am Ende nicht das Herz die Ursache des Todes war. Zumindest da - wo der Herzfehler frühzeitig erkannt und behandelt wurde.

--
Ich würde mir da insgesammt keinen zu großen Kopf machen.
Wir müssen ohnehin immer auf die Bedürfnisse unserer Hunde achten. Ob mit oder ohne Herzfehler.
Wenn der Hund nicht mehr rennen mag, machen wir eine Pause. Wenn der Hund Probleme mit der Hitze hat, gehen wir zu kühleren Zeiten und kühlen den Hund.
Kommt der Hund beim Fahrradfahren nicht mehr mit, fahren wir langsamer oder lassen es gleich. Will ein Hund spielen, spielen wir mit, wenn wir grade Lust haben. Wenn der Hund Übergewicht hat darf er etwas abnehmen, ist er zu dünn darf er etwas zunehmen. ;p

Wichtig finde ich in erster Linie, dass wir immer auf unsere Hunde und dessen Gesundheitszustand achten. Ganz individuell nach Hund.
~§~
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.005
Reaktionen
71
Hallo,

ja ich denke ich werde ihn auch erstmal meinem TA vorstellen und in durchchecken lassen um zu sehen was genau da nun vorliegt (leider ist der behandelnde Tierarzt ein recht grobschlächtiger Landviechdoktor, der meistens nur Kuhgeburten und Labmagendrehungen behandelt, sodass ich da eh nicht genau weiß was jetzt Sache ist...und der große Check in der Klinik ist wohl ne Weile her bei dem Kleinen)

Also Sport machen, Dauerläufe etc. hatte ich mit dem Dicken eh nicht vor! Keine Sorge! :) Er war nur bis vor ein paar Monaten echt fit und konnte auch noch lange Gassigehen und hatte auch nie Kreislaufprobleme...deshalb hoffe ich, dass das Umfallen und das Übergewicht einfach nur Folgen der viel zu geringen Bewegung und des momentanen Stresses bei ihm zu Hause sind!

Ich wohne ebenerdig, habe einen kleinen Garten und die eine Treppe hoch zum Parkplatz könnte ich ihn echt tragen, sodass es auch kein Thema wäre wenn das alles nicht mehr besser wird! Meine beiden anderen Hunde spielen miteinander also da kann er auch echt freiwillig entscheiden ob er spielen will oder nicht (was er bisher zumindest mit meinen echt gerne gemacht hat!) und ich kann im Wald laufen, wo viel Wasser ist, bzw. an einem großen Fluss, wo die Hunde auch gut ins Wasser können, sodass ich auch im Sommer "kühle" Runden gehen kann...außerdem bewegt sich mein Podenco bei starker Hitze absolut überhaupt nicht, sodass ich eh früh morgens und abends laufe...jaja, diese Spanier...;)

Ich will halt alles richtig machen und den Kleinen den Stress der vergangenen Monate vergessen lassen...deshalb bin ich so hibbelig...:uups:
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Ok Dusty hatte einiges an Übergewicht. *hüstel*

Normal waren Maximal für die Rasse 9Kilo... er brachte 11,9Kilo auf die waage. :uups:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ich übernehme einen Herzpatienten - suche Tipps

Ich übernehme einen Herzpatienten - suche Tipps - Ähnliche Themen

  • Möchte einen Hund übernehmen.

    Möchte einen Hund übernehmen.: Hab eine Frage Will mir einen zweiten Hund zu legen Seine Ohren wurden kupiert, kenne mich aber nicht aus mit sowas ,(der Hund tut mir leid...
  • Welpe krank nach 3tag kauf, Züchterin arzt kosten übernehmen

    Welpe krank nach 3tag kauf, Züchterin arzt kosten übernehmen: Hallo, ich habe ein problem mit meiner Tiffany (Chihuahua, 14.05.08 geb) und zwar am Fr 11.07.08 habe ich sie von der züchterin geholt (mit...
  • Welpe krank nach 3tag kauf, Züchterin arzt kosten übernehmen - Ähnliche Themen

  • Möchte einen Hund übernehmen.

    Möchte einen Hund übernehmen.: Hab eine Frage Will mir einen zweiten Hund zu legen Seine Ohren wurden kupiert, kenne mich aber nicht aus mit sowas ,(der Hund tut mir leid...
  • Welpe krank nach 3tag kauf, Züchterin arzt kosten übernehmen

    Welpe krank nach 3tag kauf, Züchterin arzt kosten übernehmen: Hallo, ich habe ein problem mit meiner Tiffany (Chihuahua, 14.05.08 geb) und zwar am Fr 11.07.08 habe ich sie von der züchterin geholt (mit...