Widderkaninchen - Qualzucht?

Diskutiere Widderkaninchen - Qualzucht? im Kaninchen Verhalten Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo ihr Lieben. Morgen zieht eine neue Kaninchendame bei mir ein. Lilo ist ein Widderkaninchen. Eigentlich bin ich ja nicht so der...
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben.

Morgen zieht eine neue Kaninchendame bei mir ein. Lilo ist ein Widderkaninchen. Eigentlich bin ich ja nicht so der Schlappohren-Fan, rein vom äußerlichen nicht, aber sie hat mich trotzdem überzeugt :p

Hinsichtlich ihres Einzugs mache ich mir aber auch Gedanken, was Schlappohren für ein Kaninchen
eigentlich bedeuten. Immerhin ist sie in ihrer Kommunikation eingeschränkt, und auch in ihrer Rund-um-Sicht, wie ich heute gelesen habe. Ich habe auch gelesen das Widder ein sehr schlechtes Gehör haben und dadurch und die fehlende Sicht oft erschrecken, weil sie ihren Möhrenspender gar nicht kommen hören/ erkennen.

Auch im Zusammenleben mit Stehohr Knöppi grübele ich nun hin-und-her ob das alles glatt läuft oder auf Grund der Hängeohren verbale Probleme auftreten.

Was meinen denn die Widder-Besitzer? Ist das eine Qualzucht?
Habt ihr das Gefühl eure Nasen hören schlecht? Sind eure Kaninchen merklich eingeschränkt? Wie verhalten sie sich gegenüber Stehohren?

Nach dem ich mich heute informiert habe empfinde ich es als eine Qualzucht, die ich nicht unterstützenswert finde. Ein junges Widderkaninchen würde für mich in keinem Fall in Frage kommen.

Nun werde ich selber Erfahrungen machen, ich würde mich trotzdem über viele Meinungen und Erfahrungen freuen.
 
15.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Widderkaninchen - Qualzucht? . Dort wird jeder fündig!
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.371
Reaktionen
159
Huhu,

also ich habe ja 4 Zwerge und eine Zwergwidderdame. Ich finde nicht das sie irgendwie eingeschränkt ist, sie hört sogar recht gut und ist auch ziemlich schlau und zutraulich. Mit den anderen 4 gibt es auch keine Probleme da sie Gruppenchefin ist. Mit dem das sie es nicht merken wenn der Besitzer von hinten kommt da sie ihn nicht sehen oder hören kann ich es mir nicht vorstellen. Also meine Schlappi hört ziemlich gut und auch mit sehen (Kaninchen sind ja eh kurzsichtig) kann ich es mir jetzt auch nicht vorstellen das sie es überhaupt nicht merken. Wie lang sind denn die Ohren von deinem Widder? Was ich mir evtl. noch vorstellen könnte das die diese Widderrasse damit meinen wo die Ohren auch dauernd über den Boden schleifen, und dadurch öfters mal entzündet, wund oder verletzt sind. Diese Widderrasse sehe ich als Qualzucht an, aber "normale" Widder dürften diese Probleme nicht haben.
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.439
Reaktionen
5
Das mit der eingeschränkten Sicht kann ich mir wenig vorstellen, denn dann müssten Widder sehr schreckhafft sein, was die meisten aber nicht sind. Die Frage ist wieviel weniger Sicht haben sie denn durch die hängenden Ohren. Viel Sicht geht nicht verloren, zumal die Kaninchen das durch drehen des Kopfes ausgleichen können.
Das schlechter Hören kann ich nicht bestätigen. Das klappern der Futterschüssel hören sie viel besser als meine Stehohren, denn sie sind die ersten die Schlange stehen.

Als Einschränkung im geringen Maße kann man die Schlappohren schon sehen, wenn man will, aber als Qualzucht finde ich sie jetzt nicht. "Nacktkaninchen" würde ich dann schon eher als Qualzucht bezeichnen. Was ein Glück haben die vereinzelten Exemplare sich nicht durchgesetzt und sind wieder verschwunden.
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Es ist ein Zwergwidder, die Ohren hängen nicht bis auf den Boden (wie ich das vom Foto her erkennen kann).

Das Du schreibst sie kommt gut in ihrer Gruppe klar beruhigt mich gerade :) Ich habe ja heute die blödesten Geschichten gelesen und mir schon ein wenig Sorgen gemacht.

Ich bin auch darauf aufmerksam geworden das Unwohlsein beim Widder noch viel schwieriger für uns Menschen zu erkennen ist. Das kann ich mir gut vorstellen. Es ist ja gar kein Spiel der Ohren möglich. Die hängen doch einfach nur runter. Wenn ich mal das Gefühl hatte einem meiner Nasen geht es schlecht, hab ich als erstes geschaut ob und wie aufmerksam sie sind. Da kann man schon so viel an den Ohren erkennen. Gerade mein Stöpseltier, die faule Socke, hat oft nur ihre Ohren gespitzt und ist aber weiter faul liegen geblieben. Trotzdem hab ich dann erkannt "ok, sie ist zumindest aufmerksam". Klar testet man dann weiter, ob sich ein vermeintlich krankes Nin auch bewegt, aber an den Ohren kann man ja doch schon einiges ablesen.

Allgemein, wie oft die Nasen ihre Ohren spitzen, in alle Richtungen drehen; ich finde die Zucht zu Hängeohren einfach unsinnig.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Der Niedlichkeitsfaktor eines nackten Kaninchens hält sich zum Glück auch in Grenzen, so dass das echt nur was für wenige Liebhaber wäre.

Ok, zwergloh schreibt auch, es gibt keine Hör-und-Sichteinschränkungen. Das beruhigt mich wirklich. Ich habe mich erst heute wirklich mal damit beschäftigt und soviel negatives dazu gelesen.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.371
Reaktionen
159
Das klappern der Futterschüssel hören sie viel besser als meine Stehohren, denn sie sind die ersten die Schlange stehen.
Bei dir auch? :lol:

Was ich zu Widdern negatives sagen kann das sie sehr verfressen sind... Also ich hab jetzt noch keinen Widder kennen gelernt der nicht verfressen ist. Unsere Hasen sind im Wohnzimmer und meist fütter ich erst die, hol dann die Näpfe von den Chinchillas und Schlappi, die immer noch den Kopf tief im Napf oder in der Gemüseablage versenkt hat, guckt ob nicht noch evtl. was für sie abfällt oder ob rein zufällig irgendwo die Dose mit den Drops auftaucht. Auch wenn ich nur Näpfe in der Hand habe, also nicht ihren, ist sie mir treu und hoppelt mir hinterher bis sie die Näpfe nicht mehr sieht...

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Aber auch was positives zu sagen: sie werden schneller zahm, sind verspielt und auch ziemlich klug. Natürlich kommt es auch immer aufs Kaninchen an aber ich find das meine Schlappi sehr viel zutraulicher ist und klüger (lässt sich lieber streicheln und kommt wenn man ihren Namen ruft, kann auch einfache Befehle wie "Schlappi, Stall!" (in den Stall gehen) "Schlappi, komm" oder "Schlappi, Nein!" beachten. Zwar nicht immer 100% eher so 50% aber man merkt das sie sich angesprochen fühlt, weil sie dann immer ihr eines Ohr hebt und ganz unschuldig guckt...
 
L

Leelo

Registriert seit
11.09.2010
Beiträge
116
Reaktionen
0
Hallo Kulle,

das "normale Widderkaninchen" ist bestimmt keine Qualzucht. Selbst, wenn sie ein wenig schlechter höhren sollten (kann ich aus eigener Erfahrung nicht bestätigen) wäre das ja auch nicht so schlimm, da sie ja nicht in freier Wildbahn leben sollen. Schreckhafter als mein Stehohr (Linus) ist Leeloo auf keinen Fall, eher ruhiger, und die Kommunikation zwischen den Beiden klappt, trotz unterschiedlicher Ohrformen auch hervorragend. Auch die Vergesellschaftung war nicht schwieriger als die zweier Stehohren. Als Qualzucht einstufen würde ich in der Widderfamilie den englischen Widder. Da sind die Ohren einfach so lang, dass sie teilweise auf dem Boden schleifen und das Kaninchen sogar beim Laufen drauf tritt. Das kann dem Kaninchen ja nur weh tun.

Viele Grüße von Leeloo und Linus
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Ich glaube ich muss meine Meinung revidieren ...

Ich habe sie jetzt hier, die kleine Lilo. Viel kennengelernt haben wir uns noch nicht, aber ein wenig doch. Mit dem Nicht-hören kann ich schon jetzt nicht bestätigen, ihr habt Recht. Die Ohren funzen wunderbar :)
Auch merke ich schon jetzt, wann sie die Ohren spitzt und lauscht, das rechte Ohr hebt sich dann senkrecht ab :mrgreen: Total süß.

Ich glaube Qualzucht ist tatsächlich kein Begriff für Widderkaninchen. Wahrscheinlich habe ich mich da einfach von zu vielen negativen Berichten beeinflussen lassen, die ich gelesen habe.

Die englischen Widder sind aber tatsächlich zu bemitleiden, wie Leelo schreibt.
 
L

Lekahe

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
98
Reaktionen
0
das ist überhaupt nicht einschränkend.
ich habe 3Zwergwidder und meine hören wirklich gut.

LG lekahe
 
Nelke

Nelke

Registriert seit
01.03.2011
Beiträge
1.007
Reaktionen
0
Hallo
also ich habe auch Zwergwidder. Sie hören genauso gut wie die anderen und haben auch sonst keine anderen Einschränkungen.
bei dem negativen kann ich mich nur Luna & Artemis anschließen: Sie sind echt verfressen!!!
Aber sie werden wirklich unwahrscheinlich schnell zahm und zutraulich.

lg
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.277
Reaktionen
7
Ob ein Kaninchen zahm wird oder nicht, hängt NICHT von der Rasse, sondern vom Charakter des Tieres und seine Erfahrungen ab.
 
K

Krümel333

Registriert seit
07.06.2009
Beiträge
262
Reaktionen
0
Ich habe 2 Zwergwidder und mein Männchen hört meiner Meinung nach definitiv schlechter als das Weibchen bzw. die 4 Stehohren. Während die anderen schon längst am Futtern sind, hockt er manchmal noch da, schläft oder guckt in die Luft :roll:.
Beide sind sehr verfressen, die Stehohren aber auch ;). Da gibts bei mir keinen Unterschied. Wenn meine Widderdame im ganzen Garten rennt und plötzlich etwas hört, hebt sie immer ihre Ohren leicht an und dreht sie nach vorne. Konntet ihr auch schon so etwas beobachten ? :D

LG
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Ich muss aber auch sagen das Lilo wahnsinnig zutraulich ist. Ich würde es nun auch nicht unbedingt auf die Rasse schieben, aber es deckt sich mit der ein oder anderen Erfahrung hier.

Übrigens hat der Knöppi auch kein Problem mit Lilo´s Hängeohren. Er hat sie vorhin ausgiebig am Kopf geputzt, als er zu dem rechten Ohr kam hat er es ihr einfach nach oben geklappt und drinne sauber gemacht. :mrgreen: So süß.

Die Kleine kann ihre Ohren auch oben halten, ich habe nicht gewusst das die Widder das auch können. Total aufregend was ich gerade alles an ihr entdecke :)
 
Selii__

Selii__

Registriert seit
25.06.2009
Beiträge
2.775
Reaktionen
0
Hab zwar noch nie Widder Kaninchen gehabt, aber ich habe jetzt gehört dass das mit dem "schlecht hören" und so alles nur "geschwätz" (so wie wir es hier sagen^^) ist.
 
Thema:

Widderkaninchen - Qualzucht?

Widderkaninchen - Qualzucht? - Ähnliche Themen

  • Sind Widderkaninchen den ruhiger als "Stehohrhasis"?

    Sind Widderkaninchen den ruhiger als "Stehohrhasis"?: Hallo, ich überlege mir schon sehr lange, ob ich es wieder mit einem Kaninchen Versuchen soll. Mein letztes Kaninchen war ( im Gegensatz zum...
  • Sind Widderkaninchen den ruhiger als "Stehohrhasis"? - Ähnliche Themen

  • Sind Widderkaninchen den ruhiger als "Stehohrhasis"?

    Sind Widderkaninchen den ruhiger als "Stehohrhasis"?: Hallo, ich überlege mir schon sehr lange, ob ich es wieder mit einem Kaninchen Versuchen soll. Mein letztes Kaninchen war ( im Gegensatz zum...