Stockente brütet auf unserem Balkon- was tun??

Diskutiere Stockente brütet auf unserem Balkon- was tun?? im Hühner- und Entenvögel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, ich bin ganz neu hier und habe eigentlich von solchen dingen keine ahnung, daher habe ich mal im netz recherchiert... vor ca. 2 Woche...
A

Agonia

Registriert seit
16.04.2011
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,

ich bin ganz neu hier und habe eigentlich von solchen dingen keine ahnung, daher habe ich mal im netz recherchiert...

vor ca. 2 Woche habe ich entdeckt, dass eine stockente in einem gemauerten Blumenkasten auf unserem Balkom ein Nest hat. Die ente verläßt regelmässig das nest und ich konnte 9 eier zählen.

von meinen nachbarn habe ich gehört, dass früher, als
der obere bereich (den wir nun auch bewohnen) noch unbenutzt war, jedes jahr enten gebrütet haben. das haus war zu diesem zeitpunkt verwildert, von oben bis unten mit efeu und die kleinen entenküken haben sich wohl in den efeu reinfallen lassen und sie so sicher auf den boden gekommen und sind dann mit ihrer mutter zum nahegelegenen see gewatschelt. :D
nun ist heute weder der efeu noch vorhanden, und unsere holzterasse mitsamt holzmöbeln stehen direkt unter diesem blumenkasten.
wenn nun die küken runter fallen, fallen sie auf die holzterasse/holzmöbel (also vom ersten stock runter).

wir sind etwas überfordert und machen uns nun sorgen um den entennachwuchs.

wenn die küken aus den eiern schlüpfen, verlassen sie dann sehr schnell das nest?
ich schaue täglich, ob sie noch sitzt.

wenn nun die küken gechlüpft sind, ist es ok, wenn ich die küken nehme und runter trage? die mutter erkennt sie doch bestimmt am geruch und an den stimmen, oder?

wie sollen wir uns verhalten? wer kann mir tipps geben?

ich habe angst, dass die küken bei dem sturz sterben! :(

danke schon mal für eure antworten!

VG Agonia
 
16.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Michael zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Mach dir da mal keine Sorgen-es gibt Berichte von Stockenten,die brüten auf Flachdächern von Hochhäusern,da springen die Küken dann runter und landen federleicht am Boden-denen passiert da im 1. Stock nix.

Wichtig ist nur,dass sie deinen Balkon wirklich problemlos verlassen können,was sie dann auch wenige Tage nach dem Schlupf tun werden um der Mutter zu folgen.

Wenn du da unbedingt helfen möchtest,dann setze sie selber runter,das wäre auch in Ordnung.Am Geruch orientieren sich Vögel übrigens nicht,d.h., dass die Mutter nicht zurückschreckt,wenn du die Tiere angefasst hast.
Aber du hast Recht,sie wird die Kleinen am Rufen erkennen.
Wichtig ist nur,dass du sie nicht zu früh nach unten setzt,sondern erst eingreifst,wenn sie den Balkon selbstständig verlassen wollen.
Wann das genau ist,kann dir allerdings niemand sagen.
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Zur not könntest du ja sowas wie ne Hängematte Links und Rechts dran bauen unten kurz vorm Boden wo sie dann reinblumpsen.
 
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Hi,
eine Entenbrut dauert 28-32 Tage, wenn du weißt seit wann sie sitzt kannst du dir in etwa ausrechnen wann die Kleinen schlüpfen. Dass die Entenmama ihr Nest regelmäßig verlässt ist auch normal. Die Küken werden 24 Stunden nach dem Schlupf aktiv (sobald sie gerocknet sind), aber ein kleiner Sturz macht ihnen dann nichts aus.
 
S

schlegel.berlin

Registriert seit
07.04.2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Dieses Jahr brütet “unsere“ Stockente schon das 5. Mal auf unserer Dachterrasse. Im 1. Jahr haben wir uns Tipps vom NABU geholt, wie wir mit der Situation umgehen müssen, die übrigens im 1. Jahr auch die Ente samt Babys eingefangen haben (Die Mamaente würde dabei gleich beringt).

Also, zum ersten haben wir, schon während der Eiablage, und später, wenn die Ente das Nest für kurze Zeit verließ, den Balkonkasten abgesichert, dass die Küken nach dem Schlüpfen NICHT vom Blumenkasten direkt in den Garten runterfallen können. Nicht, weil ihnen bei dem Sturz etwas passieren können (den überleben die völlig unbeschadet), sondern weil wir die kleinen Wollknäuel nicht vor den räuberischen Elstern schützen können. Im 1. Jahr misten wir hilflos mit ansehen, wie die Raubvögel sich 3 Küken einfach geschnappt haben und mit denn weggeflogen sind. So ist die Natur eben, aber das verzweifelte Piepsen der Kleinen Entebabys mit anhören zu müssen war echt unschön.

Deshalb schützen wir das Nest jetzt so nach außen (mit dünnen, dunkelbraunen Holzbrettern (Fußboden-Panel-Reste und feimaschigem, grünen Kunststoffnetz), dass die Babys nach dem Schlüpfen, wenn sie aus dem Nest “flüchten“ nur auf unsere Dachterrasse hüpfen können. Dort sammeln wir sie dann ein (nachdem wir die Mama gefangen haben) und packen sie, nachdem wir die Entenmama zuerst vorsichtig in ein altes Bettlaken „verpackt“ haben, in einen Karton und fahren zu einer Stelle am Tegeler Fließ, wo wir sie dann aussetzen (die Stelle haben wir uns vom NABU zeigen lassen).

Damit die Mutterente sich an uns gewöhnt, füttern wir sie 1 Mal täglich mit einfachem Weißbrot (1 Schiebe Toastbrot). Wir schneiden diese in kleine Würfel, Halten sie kurz unter Wasser und füttern dann aus der Hand. Dabei sprechen wir mit der Ente mit leiser, ruhiger Stimme.
Dadurch hat sich die Ente schnell an uns gewöhnt, was es viel leichter macht, sie nach dem Schlüpfen der Küken einzufangen.

Wenn alle Küken geschlüpft sind, füttern wir noch mal die Mama mit Brot und halten dabei die Hand mit dem Futter so 10 – 15 cm seitlich vor die Ente. Sie will das Futter dann gar nicht mehr, aber wird den Hals ausstrecken in Richtung Hand, um ihre Küken zu “verteidigen“.
Genau in diesem Moment mit der anderen Hand die Ente beherzt am Hals fassen und sie aus dem Nest nehmen. Am Besten ist es, wenn dann sofort eine 2. Person die herumwuselnden Küken einfängt.

So machen wir das jetzt seit Jahren mit großem Erfolg und ohne Probleme. Nach dem ersten Jahr, in dem wir 3 Küken durch Elstern verloren haben, ist es uns so gelungen ALLE Babys samt Mama wohlbehalten auszusetzen.
Übrigens haben sich unsere beiden Main Coon Kater sehr schnell an die Ente gewöhnt und tun ihr nicht nur nix, sondern werden ziemlich wild, wenn sich Tauben, Elstern oder andere Eierdiebe zu nah an die Ente wagen.


Unter dem folgenden Link habe ich das Enten-Ereignis des vergangenen Jahres 2011, in einem kurzen Filmchen (4 Minuten 30 Sek. ohne Ton) zusammengefasst:
http://www.youtube.com/watch?v=rKnC_rqigiw&feature=youtu.be

So, jetzt hoffe ich, dass wir ein bisschen Nützliches zur Verfügung stellen konnten …
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
2.650
Reaktionen
0
wow! Ich bin richtig gerührt, das macht ihr ja voll gut!
Danke für dcen tollen Bericht! Ist sicher auch für Agonia gut zu wissen, weil jetzt alle nur über dcen Sturz nachgedacht haben, aber niemand wie die dann heil zum Wasser kommen.

Und ist es jedes Jahr die gleiche Ente, die zu euch zurückkommt, auch wenn ihr sie immer weggbringt, wenn sie gebrütet hat?
 
S

schlegel.berlin

Registriert seit
07.04.2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ja, es ist immer die gleiche Ente (erkennen wir an der Ringnummer).
Wir haben vom NABU gelernt, dass Stockenten nistplatztreu sind.

Am ersten Tag kommt die Ente mit ihrem Erpel. Der sitzt dann auf der Dachkante (der Tachterressa() und schaut seiner Lady zu, wie sie das (noch zu bauende) Nest sichtet.
Die Ente setzt sich dann in ihr (altes und neues) Nest und "scharrt" mit "wedeln" ihres Popos erst einmal eine kleine Grube. Danach hauen die beiden wieder ab. Am nächsten Tag kommt die Ente dann ohne Erpel und beginnt den Nestbau (mit Gräsern, kleine Zweigen und Blättern) die sie im Blumenkasten aufsammelt). Das geht dann einige Tage so weiter.

Irgendwann kommt Sie dann und legt das 1. Ei, wleches nach dem Legen sorgfältig mit Zweigen und Blättern zugedeckt wird.
Das zieht sich dann einige Tage hin, bis sie alle Eier gelegt hat (Das kann bis zu einigen Stunden dauern)
Das merkt man daran, dass Sie das Nest dann an diesem Tag nicht mehr verlässt.

Wenn die Eier angebrütet sind, verlässt die Ente dennoch das Nest 1 - 2 Mal am Tag (jeweils für 20 - 30 Minuten), um sich das Federkleid zu waschen, zu fressen und zu trinken.
Das ist auch wichtig, damit die Eier "atmen" können.

So, wenn noch mehr Fragen auftauchen, einfach hier stellen. Wir versuchen dann zu antworten....
 
Thema:

Stockente brütet auf unserem Balkon- was tun??

Stockente brütet auf unserem Balkon- was tun?? - Ähnliche Themen

  • Bitte um Hilfe! Huhn brütet...

    Bitte um Hilfe! Huhn brütet...: Wir haben vier verschiedene Hühner (keinen Hahn!). Stall und Auslauf sind sehr großzügig, Futter abwechslungsreich und ausreichend! -- um Lage zu...
  • Wildente brütet im Garten!!!

    Wildente brütet im Garten!!!: Hallo Ihr lieben, vor ein paar Tage schickte mir meine Mutter ein Foto von einem Entenpaar was bei ihnen im Pool schwimmt (fanden wir ja ganz...
  • Stockenten mit Hausenten ?

    Stockenten mit Hausenten ?: Guten Abend alle miteinander ! Ich möchte Fragen ob ich Stockenten mit Hausenten zusammen Halten kann ? Wenn ja kann ich sie in der Nacht...
  • Frage zu Stockenten...und Hühnern...?

    Frage zu Stockenten...und Hühnern...?: Hallo! Ich bin die Julia und bin neu hier...ich hätte da mal eine Frage...also es geht um Stockenten und Hühner... Ich bekomme jedes Jahr...
  • Stockenten

    Stockenten: Hallo User! Ich habe da mal eine Frage:Darf man eigentlich Stockenten halten,denn ich hatte mal welche im Iran(im Urlaub).Wenn ja,was sind...
  • Stockenten - Ähnliche Themen

  • Bitte um Hilfe! Huhn brütet...

    Bitte um Hilfe! Huhn brütet...: Wir haben vier verschiedene Hühner (keinen Hahn!). Stall und Auslauf sind sehr großzügig, Futter abwechslungsreich und ausreichend! -- um Lage zu...
  • Wildente brütet im Garten!!!

    Wildente brütet im Garten!!!: Hallo Ihr lieben, vor ein paar Tage schickte mir meine Mutter ein Foto von einem Entenpaar was bei ihnen im Pool schwimmt (fanden wir ja ganz...
  • Stockenten mit Hausenten ?

    Stockenten mit Hausenten ?: Guten Abend alle miteinander ! Ich möchte Fragen ob ich Stockenten mit Hausenten zusammen Halten kann ? Wenn ja kann ich sie in der Nacht...
  • Frage zu Stockenten...und Hühnern...?

    Frage zu Stockenten...und Hühnern...?: Hallo! Ich bin die Julia und bin neu hier...ich hätte da mal eine Frage...also es geht um Stockenten und Hühner... Ich bekomme jedes Jahr...
  • Stockenten

    Stockenten: Hallo User! Ich habe da mal eine Frage:Darf man eigentlich Stockenten halten,denn ich hatte mal welche im Iran(im Urlaub).Wenn ja,was sind...