Hamster zu zweit?

Diskutiere Hamster zu zweit? im Hamster Verhalten Forum im Bereich Hamster Forum; firstHallo, ich wollte mal wissen, ob, wenn man sich zwei Hamster aus dem selben Wurf, also Gold-oder Teddyhamster beide weiblich oder männlich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
paulistrawberry

paulistrawberry

Registriert seit
09.03.2011
Beiträge
162
Reaktionen
0
Hallo,

ich wollte mal wissen, ob, wenn man sich zwei Hamster aus dem selben Wurf, also Gold-oder Teddyhamster beide weiblich oder männlich, die zusammen im Zoogeschäft im selben Käfig waren, wenn man die beiden dann kauft, ob die sich dann auf Dauer auch verstehen?! Also als Baby verstehen sich ja die meisten, aber klappt es dann auch vlt noch wenn sie gross sind oder muss ich dann zwei Käfige holen?
Sind eig. Teddyhamster oder Goldhamster größer?
Vielen Dank schon mal für eure Antworten!
paulistrawberry:D
 
17.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Christine zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Zworgli

Zworgli

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
4.926
Reaktionen
0
nein, goldhamster darf man auf KEINEN fall zu zweit halten, die werden sich gegenseitig töten..
bei zwerghamster geht das evtl. bei brüdern, oder schwestern. aber auch nur selten..
also, gold- und teddyhamster sind eig. gleich gross. der unterschied ist, dass der teddyhamster einfach längeres fell hat.
(es wäre toll, wenn du nächstes mal in normaler schrift und ein bisschen kleiner schreiben könntest, so kann man es besser lesen, und dir schneller helfen!;))
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.788
Reaktionen
6
Nein sie werden sich evt. zu tode beißen, jeder brauch mindestens sein eigenes Reich von 100x50 cm.
Teddys wirken nur durch das Fell größer. Es sind beides Goldhamster, nur einmal kurz einmal mit langen Fell:D
Sie sind Einzelgänger und wollen es auch bleiben.
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Goldhamster werden mit dem Alter sehr revierbezogen, was sie auch gern mal ihrem Besitzer gegenüber zeigen.
Wenn man ihnen dann noch einen zweiten geschlechtsreifen Goldhamster dazu setzen würde, wäre das Theater groß.
Man tut ihnen damit keinen Gefallen, sie werden auch nicht miteinander kuscheln/spielen/was auch immer, ein zweiter Goldhamster wäre purer Stress und würde für mindestens einen der beiden mit dem Tode enden.
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.182
Reaktionen
1
Ich möchte noch auf einen zweiten Aspekt eingehen: Finger weg von Zooladentieren!
In den meisten Fällen scheren sich Zooläden einen Dreck um ihre Tiere, da sie eh nur als Ware angesehen werden. Zubehör ist ganz oft Schrott, weil klein und bunt billiger und schöner ist und deswegen mehr gekauft wird, ob das dem Tier nun gut tut oder nicht - egal. Beratung lässt auch zu wünschen übrig, weil viele Mitarbeiter gar nicht gescheit ausgebildet sind und zu den etlichen Tierarten, die mittlerweile im Laden angeboten werden, kaum alles Wichtige wissen können.
Weibliche Tiere sind oft trächtig, da sie zur Geschlechtsreife nicht von männlichen Wurfgeschwistern getrennt werden, Krankheiten bleiben unbehandelt, da Tierarztbesuche teuer sind, genetische Vorbelastung durch Inzucht keine Seltenheit. Die Muttertiere sind Gebärmaschinen, weil es billiger ist, wenige Hamster andauernd trächtig werden zu lassen, als viele Hamster nur ab und an mal. Oftmals stehen Zooladen-Hamster und andere nachtaktive Tiere unter enorm unter Stress, da sie mehrmals täglich geweckt werden, um Besuchern gezeigt zu werden.
Natürlich ist das nicht in jedem Zoolanden so, aber leider sind gute, wirkliche Fachgeschäfte die Ausnahme und das Geschäft mit fühlenden Lebewesen ist sowieso eine Sache für sich.
Es gibt genügend Hamster, die auf der Suche nach einem Zuhause sind, siehe Hamsterhilfe, siehe Tierheim, siehe Privatabgaben (Vorsicht Kinderzimmervermehrung!), etc.
Zooläden muss man da wirklich nicht unterstützen.
 
S

Sommervogel

Registriert seit
03.04.2011
Beiträge
677
Reaktionen
0
Hallo,

ich kann nur zustimmen.Hamster sind Einzelgänger.Und selbst wenn es so scheint als würden sei sich verstehen,früher oder später kommt es zu Beissereien.Hast du dich denn noch gar nicht über Hamnster informiert?Das sie Einzelgänger sind steht auf jeder vernünftigen Seite im Internet....

LG
 
paulistrawberry

paulistrawberry

Registriert seit
09.03.2011
Beiträge
162
Reaktionen
0
Hallo,
vielen Dank erstmal für eure antworten!
Doch ich habe mich informiert, aber meine Freundin war letztens im Kölle Zoo und hat sich über Hamster informiert. Die Mitarbeiterin meinte, dass sie, also meine Freundin, auch 2 Hamster in einem Käfi halten kann, auch Goldhamster, da sie schon daran angeblich gewöhnt sind,... Da war ich mir unsicher und hab euch nochmal gefragt! Ich denke die Mitarbeiterinnen sind aber gut ausgebildet, weil ich habe meinen Hamster auch aus dem Kölle Zoo(ich weiß, dass es nicht gut ist und ich habe auch vorher im Tierheim in der Nähe von uns nach gefragt, ob sie Hamster haben, aber sie hatten leider keine mehr)und eine Ausgebildete hat mich sehr tol über einen Hamster informiert!
Eine kurze Zwischenfrage::D woher habt ihr euren Käfig ich habe mir einen sehr guten gebrauchten Käfig geholt (30euro), aber einen gebrauchten, der aber trotzdem in sehr tollem Zustand ist für den neuen Hamster bräuchte ich ja dann noch einen Käfig, aber in den Läden sind die Käfige total überteuert und die meisten Käfige haben nur so kleine Türen zum aufmachen,...
Könntet ihr mir Tipps geben, wo ich einen großen Käfig am besten mit viel Zubehör und ungefähr in dem selben Preisrahmen (wie oben genannt)und mit großen Türen bekomme? Eine sehr schwierige Frage, tschuldigung! :?
Könnte ich evtl. vlt. mir zwei Teddyhamster kaufen und dann sie also als Babys zusammen lassen, wenn sie größer sind jedoch, in getrente Käfige machen?
Den nächsten hole ich mir auf jeden Fall entweder von einem Züchter oder einer Privatanzeige im Internet oder so,... :D
Vielen Dank und liebe Grüße
paulistrawberry
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.687
Reaktionen
44
Hamster sind Einzelgänger und als Babys sollten sie noch bei der Mutter sein.

Zooläden sollte man nicht glauben und auch nicht unterstützen. Also dort auch keine Tiere kaufen. Die erzählen einem alles was man hören will. Für die sind die Tiere nur Ware.

Wie groß ist denn dein Käfig?

Ich habe meinen selbst gebaut, hat 90 Euro gekostet und ist 120x70x60 cm groß. Da lebt ein Campbell drin.
 
Onee_Chancee

Onee_Chancee

Registriert seit
05.06.2010
Beiträge
300
Reaktionen
0
Du meinst jetzt aber nicht diese Gitterkäfige mit Plastik häuschen ?

Denn Plastik schadet den Hamster !

Kauf die ein Aqua mit den Maßen 100x50x50
Die gibt es falls was auch in kleinanzeigen

ausserdem braucht ein Hamster hohes einstreu den die Buddeln ja und das bekommst du in so einem Gitter käfig auch nicht hin das mit den Türen aufmachen darfst du sowieso nicht am Tag da dein Hamster Nachtaktiv ist !
Also kauf die ein Aquarium sozusagen :)
Hoffe das konnte helfen falls was gibt es hier auch Theards in dem jeder sein Hamster-käfig vorstellt vielleicht kannst du dir von da auch Tipps holen .. .)
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.788
Reaktionen
6
Zooläden Verkäufer erzählen dir gerne viel was nicht stimmt, sie sind dazu da um zu verkaufen, oft bekommen sie sogar Provisionen, also ist es klar das sie einen solange bequatschen bis man es ihnen glaubt.
Ahnung können die VK im Kölle nicht gehabt haben, sonst wüssten sie das Goldis absolute Einzelgänger sind.

günstige KÄfige bekommst du hier u.a. http://www.xxl-heimtiercenter.com/shop/article_191/**XXL-1m-M%C3%A4use-_-Hamster-_-Rattenparadies-K%C3%A4fig-NEU.html?sessid=I4yyiwr6zqYkScGXaWsSRFJ4gyKi3KCynwAsLhjvBBFD5QYnRFLLI2FHDotNQGfa&shop_param=cid%3D5%26aid%3D191%26
oder auch in Kleinanzeigen in deiner Nähe Quoka, ebayKleinanzeigen (nicht das Auktionshaus - obwohl man da auch schauen kann, da gibt es oft echte Schnäppchen)
Manchmal bieten auch Aquaristikläden defekte Aquas für wenig Geld an oder eben bei den oben genannten mal schauen danach

Nein du kannst dir nicht 2 Teddys holen und sie zusammenlassen, ab der 4ten Woche werden sie Geschlechtsreif und könnten Junge zeugen oder sich Totbeißen

Ich habe so eine halbzerbissene Seele hier, sie hat lange gebraucth um Vertrauen zu gewinnen und bis ihre Wunden geheilt waren dauerte auch ewig. Das sollte man wirklcih keinen Hammi antun.
 
paulistrawberry

paulistrawberry

Registriert seit
09.03.2011
Beiträge
162
Reaktionen
0
Hallo,

danke für die antworten!
ich glaub jetzt weis ich bescheid!
lg
paulistrawberry
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.182
Reaktionen
1
So sicher bin ich mir da ehrlich gesagt noch nicht, denn die Fragen nach einem oder zwei sind zumindest bei Goldhamstern eine einfache Sache und sollten jedem Halter gewiss sein... Auch auf die Beratung der Zooladenverkäuferin möchte ich mich jetzt mal nicht verlassen und lege dir deswegen diese Seite ans Herz. Dort kannst du dich gründlich und gescheit über alles rund um Hamster informieren. Dann kannst du dir überlegen, ob du dir einen zweiten Hamster dazu holst.
 
mimihexe97

mimihexe97

Registriert seit
18.04.2011
Beiträge
36
Reaktionen
0
hallo,
also ich hatte zwei weibliche zwerghamster aus einem wurf.
als sie noch babys waren ahebn sie sich geliebt und immer miteinander gespielt. nach einem virtel jahr haben sie rumgequietscht und sich gegenseitig fast tot gebissen. also musste ich die käfige trennen ...

also an deiner stelle hätte ich es erst gar nicht versucht. ;D viel spaß mit deinen tieren.
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
11.182
Reaktionen
1
Als Babys verstehen sich alle Hamster, da sind sie ja noch nicht geschlechtsreif...

Ich möchte noch mal kurz zu meinem vorherigen Beitrag hinzufügen: Ich meinte natürlich nicht, einen zweiten Hamster für Ersten dazu holen, sondern einen zweiten Hamster in einem seperatem Gehege ;) Das kommt ein bisschen unverständlich rüber.
 
Vampire_91

Vampire_91

Registriert seit
20.07.2010
Beiträge
40
Reaktionen
0
Ich möchte noch auf einen zweiten Aspekt eingehen: Finger weg von Zooladentieren!
In den meisten Fällen scheren sich Zooläden einen Dreck um ihre Tiere, da sie eh nur als Ware angesehen werden. Zubehör ist ganz oft Schrott, weil klein und bunt billiger und schöner ist und deswegen mehr gekauft wird, ob das dem Tier nun gut tut oder nicht - egal. Beratung lässt auch zu wünschen übrig, weil viele Mitarbeiter gar nicht gescheit ausgebildet sind und zu den etlichen Tierarten, die mittlerweile im Laden angeboten werden, kaum alles Wichtige wissen können.
Weibliche Tiere sind oft trächtig, da sie zur Geschlechtsreife nicht von männlichen Wurfgeschwistern getrennt werden, Krankheiten bleiben unbehandelt, da Tierarztbesuche teuer sind, genetische Vorbelastung durch Inzucht keine Seltenheit. Die Muttertiere sind Gebärmaschinen, weil es billiger ist, wenige Hamster andauernd trächtig werden zu lassen, als viele Hamster nur ab und an mal. Oftmals stehen Zooladen-Hamster und andere nachtaktive Tiere unter enorm unter Stress, da sie mehrmals täglich geweckt werden, um Besuchern gezeigt zu werden.
Natürlich ist das nicht in jedem Zoolanden so, aber leider sind gute, wirkliche Fachgeschäfte die Ausnahme und das Geschäft mit fühlenden Lebewesen ist sowieso eine Sache für sich.
Es gibt genügend Hamster, die auf der Suche nach einem Zuhause sind, siehe Hamsterhilfe, siehe Tierheim, siehe Privatabgaben (Vorsicht Kinderzimmervermehrung!), etc.
Zooläden muss man da wirklich nicht unterstützen.
Ich will dazu mal ein bisschen was schreiben, und zwar: Ich halte seit 8 Jahren Hamster! Und ich denke mit den Jahren bekommt man einen Blick für die Tiere und man kennt Ihnen an ob es Ihnen gut geht oder ob irgendetwas nicht stimmt!
Und heißt es nur weil sich diese Verkäufer im Zoogeschäft nicht auskennen haben die Tiere auch kein schönes Leben verdient??
Mein Hamster Krümel (Teddyhamster) hatte ich mir im Oktober 2008 im Zoogeschäft gekauft - er war Pudelgesund.. dieses Jahr im Februar aber leider zum EInschläfern gebracht - und ich bereue es sicher nicht dass ich in aus den Zooladen gekauft habe denn er hat fast 3 Jahre lang mein Leben bereichert!
Dezember 2009 - geschwängerte Hamsterdame ausn Zoogeschäft gekauft - sie saß unter vielen andern Hamstern und hat so hilflos ausgeschaut - sie lagen mitten in der eigenen Pipi, sie hat mir so leid getan und hab sie mitgenommen! Drei Tage später hatte ich dann 4! Mama und die 2 Töchter sind noch bei mir !! Und ich bereue keine Sekunde dass ich sie mitgenommen habe, ich habe sie und ihre Babys aus diesen Loch befreit und ihnen allen einen schönes Leben gegeben bzw. gib ich ihnen immer noch (1 von den kleinen is bei meinem Onkel unter gekommen) und ich bin so froh drüber dass sie hier sind!
Februar 2011 - rumschauen im Zooladen! Da sind sie: der kleine schwarz-weiße Punkt! Hab mich sofort in sie verliebt! Ihre Plätzchen im Zoogeschäft war neu dekoriert und saß mit einen anderen Hamster in der Glasfront! Ich konnte meinem Blick nicht mehr loslassen und hab sie mitgenommen! Und ich bin wieder froh drüber dass sie ihr ist!
Nur mittlerweile haben wir beschwerden weil sie soviel pinkeln muss - aber falls ihr was fehlt, ich kann ihr helfen - die im Zooladen hätten es nicht getan!
Aber nun is es schon wieder besser geworden, sie hat die Tage wo es so warm war verdammt viel getrunken und irgendwie muss es auch wieder raus!

Also ich fühl mich defenitv nicht schuldig weil ich Zoogeschäft-Tieren ein Zuhause gegeben habe, im Gegenteil ich würd es immer wieder tun, denn auch diese Tiere sind keine Verachtung sondern haben auch ein schönes Zuhause verdient!
Und jeder der bisjetzt ein Tier aus den Zooladen hat - wir sind keine Verbrecher, den wir geben unseren Tieren auch eine Chance ein schönes Leben leben zu dürfen! Und das hat jedes Tier verdient!
Denn für das was die Menschen im Zoogeschäft anstellen dafür sollten wir die Tiere nicht leiden lassen!

Das ist meine Meinung und die wolle ich zu dem Beitrag mal schreiben, nicht alle dieser Tiere sind Krank und falls ja - sollte man auch denen eine Chance geben sie gesund werden zu lassen.

Sicher werden diese Meinung nicht alle teilen, aber dass kann man ja nicht ändern.
Schönes Wochenende wünsch ich auch.
Lg Vampire
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Es zweifelt ja keiner daran, dass Tiere aus dem Zooladen kein schönes Leben verdient haben.

Aber nur sehr wenige Tiere kommen aus einer ordentlichen Zucht.
Die meisten werden leider nicht artgerecht gehalten, bekommen schlechtes Futter, werden zu früh von der Mutter getrennt und sind Produkte von Inzucht.

Sicher, das alles ist sehr bemitleidenswert.

Aber kaufst du dort ein Tier, werden wieder zwei Hamster zusammengesetzt, die Mütter zu Gebärmaschinen umfunktioniert und die Babys beizeiten wieder verkauft, egal ob sie überhaupt schon bereit dazu sind ohne Mutter klar zu kommen oder nicht.

Und wer kümmert sich um das Leben der Eltern? Um deren Gesundheit? Da schert sich keiner drum. Alle kaufen nur aus falsch verstandenem Miteid die Babys, aber die Eltern im Hinterzimmer werden weiter gequält, weil die Nachfrage nach den Babys groß ist.

Wenn man schon meint dass alle Tiere ein Recht auf ein gutes Leben haben sollen, muss man auch weiter denken. Denn die Eltern befreist du sicherlich nicht.
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.788
Reaktionen
6
Ich kann deine Meinung irgendwie schon verstehen und irgendwie auch nicht.
Ich hatte auch viele Hammis aus Zooläden, aber ich halte Hamster schon seid über 20 Jahren (mit Unterbrechungen), bisher hatte ich nie ein krankes oder schwangeres Tier, allerdings würde ich mir heute dort keine mehr holen (damals bekam man sie kaum woanders her)

Denn egal wen wir empfehlen TH oder HH, die meisten Hammis stammen ursprünglich ja auch aus nen ZL.

Allerdings mag ich lieber die Not Hammis haben, da irgendwer ihn sich angeschafft hat und nicht mehr wollte, im ZL kommt immer Nachschub und sind sie zu groß werden sie verfüttert, ich finde das sollte man nicht unterstützen, denn somit rücken immer mehr Hammis von Vermehrer nach.
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Es geht ja auch nicht drum, wer es verdient und wer nicht. Natürlich verdienen ALLE Tiere ein schönes Zuhause. Das Problem ist nur, dass gar nicht so viele Tiere ein Zuhause bräuchten, wenn nicht absichtlich vermehrt werden würde.

Ich gehe mittlerweile nicht mal mehr in Zoohandlungen, die Tiere verkaufen. Auch nicht um dort Futter zu kaufen oder sonst was. Ich kann es einfach nicht mit ansehen. Für mich dürfen Tiere keine Ausstellungsstücke und Verkaufsgegenstände sein. Es sind Lebewesen, die sich nicht aussuchen können, ob sie Nachwuchs bekommen oder nicht. Keiner fragt sie, ob sie zum zehnten Mal Babies produzieren wollen. Sie werden "gemacht" um damit Geld zu verdienen und das ist meiner Meinung nach ein absolutes Unding. Aber mit den willenlosen "Kreaturen" kann man es ja machen.

Das ist das, was mich fürchterlich ankotzt und im Leben werde ich sowas nicht unterstützen!
 
Vampire_91

Vampire_91

Registriert seit
20.07.2010
Beiträge
40
Reaktionen
0
Es zweifelt ja keiner daran, dass Tiere aus dem Zooladen kein schönes Leben verdient haben.

Aber nur sehr wenige Tiere kommen aus einer ordentlichen Zucht.
Die meisten werden leider nicht artgerecht gehalten, bekommen schlechtes Futter, werden zu früh von der Mutter getrennt und sind Produkte von Inzucht.

Sicher, das alles ist sehr bemitleidenswert.

Aber kaufst du dort ein Tier, werden wieder zwei Hamster zusammengesetzt, die Mütter zu Gebärmaschinen umfunktioniert und die Babys beizeiten wieder verkauft, egal ob sie überhaupt schon bereit dazu sind ohne Mutter klar zu kommen oder nicht.

Und wer kümmert sich um das Leben der Eltern? Um deren Gesundheit? Da schert sich keiner drum. Alle kaufen nur aus falsch verstandenem Miteid die Babys, aber die Eltern im Hinterzimmer werden weiter gequält, weil die Nachfrage nach den Babys groß ist.

Wenn man schon meint dass alle Tiere ein Recht auf ein gutes Leben haben sollen, muss man auch weiter denken. Denn die Eltern befreist du sicherlich nicht.
Ich hab auch schon große Hamster ausm Zooladen gekauft - wo liegt daran dass Problem?
Wenn ich einen seh wos vielleicht da drin nicht so gut hat (klar da drin hats keiner gut) dann nimm ich ihn mit! Leider kann man sich immer nur einen Kaufen - um alle Zoofachtiere zu versorgen müsste man leider schon eine Pflegestelle aufmachen!
Es ist nun mal so -man kann nicht allen aus diesen Geschäften helfen! Aber 1 - 3 bestimmte gehen immer wenn man Platz hat! Aber auch wenn man nicht allen helfen kann, besser einen als gar keinen!
Wenn ich damals die Babys von der Mutti bekommen hätte (die war auch schon ziemlich groß als ich sie gekauft habe), hätte ich sicher mehr raus geholt!
Lg
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Ich meinte damit nicht den Unterschied zwischen jungen und alten Hamstern. Ich meine die Hamster, die im Hinterzimmer sitzen und unter unwürdigen Bedingungen für Nachwuchs sorgen müssen. An die denkt keiner, um die kümmert sich niemand, auch du nicht.

Wegen Leuten wie dir gibt es überhaupt Hamster, die in Zoohandlungen sitzen und denen man helfen muss. Denn ihr bestimmt die Nachfrage. Du kaufst drei Hamster. Deine Absicht ist es, ihnen zu helfen. Der Zooladenbesitzer sieht: Cool, schon wieder drei los, die gehen weg wie warme Semmeln, produzieren wir gleich nochmal sechs. Und die müssen dann auch wieder gerettet werden. Und so geht der Kreislauf weiter.

Wir denken hier nicht, dass Zooladentiere an sich schlecht sind. Wir wollen nur nicht diesen Kreislauf unterstützen, dass wegen unserer Hilfe neue Hamster poduziert werden und leiden. Denn daran tragen nur die Leute Schuld, die die Tiere in Zoohandlungen kaufen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hamster zu zweit?

Hamster zu zweit? - Ähnliche Themen

  • hamster zu zweit halten ?

    hamster zu zweit halten ?: kann man hamster zu zweit halten.. ? den ich habe gehört das hier leute schreiben das sie 2 hamster haben ... geht das in einem käfig oder jeder...
  • Sehe meinen Hamster nie

    Sehe meinen Hamster nie: Hallo, Ich habe seit ungefähr einem Monat einen weiblichen dschungarischen Zwerghamster und habe sie von Anfang an nie zu Gesicht bekommen. Ich...
  • Hamster gefallen

    Hamster gefallen: Mein Hamster ist aus seinem käfig gefallen ich habe kurz was in ihrem käfig gemacht und habe zu spät gemerkt das sie aus der kleinen Tür an ihrem...
  • Hamster ist (fast) immer aktiv

    Hamster ist (fast) immer aktiv: Mein Zwerghamster Keks (1,5 Jahre alt) ist von einem Tag auf den nächsten ununterbrochen aktiv. Er radelt und klettert die ganze Zeit im Käfig...
  • Hamster beißt mich einfach so

    Hamster beißt mich einfach so: Ich hab circa seit 3 Wochen einen Dschungarischen Zwerghamster.Als ich in im Kölle Zoo gekauft hab war er so zutraulich doch nach 4/5 Tagen begann...
  • Ähnliche Themen
  • hamster zu zweit halten ?

    hamster zu zweit halten ?: kann man hamster zu zweit halten.. ? den ich habe gehört das hier leute schreiben das sie 2 hamster haben ... geht das in einem käfig oder jeder...
  • Sehe meinen Hamster nie

    Sehe meinen Hamster nie: Hallo, Ich habe seit ungefähr einem Monat einen weiblichen dschungarischen Zwerghamster und habe sie von Anfang an nie zu Gesicht bekommen. Ich...
  • Hamster gefallen

    Hamster gefallen: Mein Hamster ist aus seinem käfig gefallen ich habe kurz was in ihrem käfig gemacht und habe zu spät gemerkt das sie aus der kleinen Tür an ihrem...
  • Hamster ist (fast) immer aktiv

    Hamster ist (fast) immer aktiv: Mein Zwerghamster Keks (1,5 Jahre alt) ist von einem Tag auf den nächsten ununterbrochen aktiv. Er radelt und klettert die ganze Zeit im Käfig...
  • Hamster beißt mich einfach so

    Hamster beißt mich einfach so: Ich hab circa seit 3 Wochen einen Dschungarischen Zwerghamster.Als ich in im Kölle Zoo gekauft hab war er so zutraulich doch nach 4/5 Tagen begann...