Chronischer Durchfall beim Hasen - Erfahrungen damit???

Diskutiere Chronischer Durchfall beim Hasen - Erfahrungen damit??? im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo! Ich wollte mal fragen ob jemand Erfahrung mit einem Löwen-Zwergkaninchen hat, das chronisch unter Durchfall leidet. Ich bin mittlerweile...
floy77

floy77

Registriert seit
16.06.2009
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo!

Ich wollte mal fragen ob jemand Erfahrung mit einem Löwen-Zwergkaninchen hat, das chronisch unter Durchfall leidet.

Ich bin mittlerweile alle 4-5 Wochen beim Tierarzt und lass die Kleine ausrasieren, immer mit Beruhigungsspritzen, was auf dauer bestimmt nicht grad gut ist :( Meine Tierärztin meinte, dass
man da nichts machen kann, weil es eben solche Hasen gibt, die unter dem Durchfall leiden.

Danach hab ich ca. 1 Woche ruhe, meine Kleine ist total misstrauisch und sobald die haare wieder wachsen, hat sie wieder einen golfballgroßen Bollen am Popo! Waschen tun wir sie regelmäßig aber selbst damit bekommen wir es nicht weg.

Mittlerweile denke ich dass diese Überempfindlichkeit von der Überzüchtung herkommt. Denn der andere Zwerg hat dieses Problem nicht.

Das Kaninchen bekommt regelmässig frisches Heu, Kräuter, Karotten, Salat, Apfel, etc. Das übliche gängige Futter. Selbst Trockenfutter lass ich komplett weg! Keine Körner, Brot, etc.! Auslauf haben Sie von Morgens bis Abend auf ca. 10 m² ...

Kennt sich jemand damit aus bzw. hat das selbe Problem und hat evtl. noch den einen oder anderen Tipp?? Bin über alles dankbar ;)

Gruss
Lisa
 
19.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
Nelke

Nelke

Registriert seit
01.03.2011
Beiträge
1.007
Reaktionen
0
Hallo
Ja, Durchfall ist so ne Sache. Meine hatten und haben Gott sei Dank keinen chronischen Durchfall. Daher kann ich dir leider nicht so viel dazu sagen. du musst aber auf alle Fälle, egal ob Innen oder Außenhaltung auf Fliegen achten! Die Fliegenmaden können verdammt gefährlich sein.
was das Futter betrifft denk ich ist es ok. Schließlich kannt du deinem Kaninchne nicht jetzt ein Leben lang nur Heu und Wasser geben. ich würd evtl. mal schauen, ob bei einem Frischfuttersorten der Durchfall schlimmer wird, dh. in diesem Fall müsstest du halt diese Sorte weglassen.
ich hab gehört dass es nicht so gut ist ein Kaninchen zu waschen, allerdings würde ich das in deinem Fall wohl auch tun. Du musst dein Ninchen dann halt auf jeden Fall gut abtrocknen!
ich wünsch euch dass es besser wird!
lg
 
Fantaa

Fantaa

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.721
Reaktionen
0
Ich würde erstmal was anderes ausprobieren. Versuch möglichst viel Wiese (Löwenzahn, Vogelmiere etc.) zu füttern, Küchenkräuter(am besten frisch) wie Oregano, Thymian, Salbei und Basilikum sind auch empfehlenswert. Lass stärke- und zuckerhaltige Sachen wie Obst, Wurzel- und Knollengemüse möglichst wegfallen. Falls sie Blähungen hat kannst du noch kalten Fencheltee anbieten. Lass erstmal alles an Kohl weg, Chinakohl ist erlaubt und Kohlrabi falls sie ihn verträgt. Besser wäre es auch wenn du die Medikamente vom Tierarzt weglässt, die greifen den Darm meistens nurnoch mehr an als das sie helfen.
 
Akicooni

Akicooni

Registriert seit
15.04.2011
Beiträge
57
Reaktionen
0
Mh ich bring mich jetzt auch mal mit meinem damaligen Problemkaninchen ein:

Meine Cookie hatte damals auch immer Durchfall! Ich musste sie damals vom TroFu zum FrischFu bekommen und eigentlich hat sie es gut vertragen aber dann plötzlich immer dieser durchfall!
Ich hab mich dann hinterher nochmal genauer informiert und bei ihr kam der durchfall hauptsächlich von Möhrchen.
Ich hab dann den Tip bekommen meinem Kaninchen nochmal ganz langsam an FrischFu zu gewöhnen und am besten mit saschen die wenig flüssigkeit enthalten, zB Sellerie ging super, Fenchel auch (wobei ich kein Fenchel mehr fütterte weil es irgendiwe die Nierensteinproduktion fördert..) und dann hab ich sie halt langsam dran gebracht und soll ich die was sagen? Der Duechfall ging für immer und kam nie wieder :) (möhrchen gingen interher auch wieder :D )
Versuchs einfach mal :)
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
hi ich kann nur sagen ich hab hier das gleiche problem, ein löwenköpfchen mit ständigen problemen, auch mein tierarzt sagte mir schon , daß ich mich damit abfinden muss, daß es nie ganz weggehen wird. ich hab alles mittlerweile ausprobiert. da du beim ta warst geh ich mal davon aus, daß kotprobe abgegeben wurde und nix dabei rauskam? ich bin irgendwann dazu übergegangen dank fantaas rat,sehr viele frische kräuter zu geben ansonsten nur noch möhren, fenchel, brokkoli und mairübchen, dazu die mairübchenblätter, möhrengrün und das wars. und seit dem ich fast zu 70 prozent frische kräuter gebe (zugegebener maßen ein teurer spaß, habe in den anfansgzeiten an die 20 kräutertöpfe verfüttert) ist es besser geworden. es kommt zwar immermal wieder ein unfall, aber diese fiesen matschteile, die am po hängen sind komplett verschwunden. jetzt ist es eher mal Blinddarmkot, der verschmiert ist oder ein miniköttel der weich ist, aber diese richtigen matschtiraden sind gott lob vorbei. heu ist auch immer vorhanden und sie bekommen von mir das letzte mal gegen 18 uhr zu fressen so daß sie nachts auch reichlich heu gefressen haben (sie sind sonst eher heumuffel) alles in allem hat es aber bis es sich besserte gute vier wochen gedauert (zur zeit müssen wir zwar auch wieder po sauber machen, das liegt diesmal aber leider an einer wiedergekehrten blasenentzündung :()
also hier mal wie ich gefüttet habe beziehungweise immert noch füttere. morgens gibts drei möhren, drei bis vier brokkoliröschen, einen halben fenchel und eine Mairübe, dazu ne mittlere salatschüssel voll mit mairübchenblätter, Möhrengrün und frische kräuter (ich füttere z.b melisse, minze, petersilie, dill, majoran, oregano, koriander, kerbel, basilikum möglichst eine breite auswahl, kommt auch immer drauf an was zu haben ist) zwischen mittag und nachmittag gibt s wieder die gleiche Menge frische kräuter und jetzt auch viel grün von der wiese (was die kosten doch erheblich senkt)mairübchenblätter, Möhrengrün abends gibt es wieder frische Kräuter, mairübchenblätter, Möhrengrün ein ganzes mairübchen und ein stück apfel. dazu gabs und gibt es rund um die Uhr heu, blätter und äste von Apfel, heidelbeere, weide und birke und ab und an eine getrocknete Blaubeere.zusätzlich bekommen sie getrocknete kräuter, die sie aber kaum anrühren da es reichlich frisches gibt. es ist ein wenig aufwendig, aber es hat bei meinem kanichen, daß seit zwei jahren immer wieder durchfall hatte (mal mit befund im kot mal völlig ohne) zumindest soweit geholfen, daß es wieder normale köttel hervorbringt (wenn auch nicht so schöne wie der andere ;)) nur noch ab und an schmierschiß hat , die großen matschköttel aber weg sind. ich weiß wie verzweifelt man mit der zeit ist, ich wars auch und kann dich nur allzu gut verstehen . kopf hoch ihr kriegt das hin!!
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
hi habt ihr mal blut untersuchen lassen, denn das hab ich jetzt mal machen lassen, da es wie oben beschrieben zwar keine großen katastrophen mehr hab, aber ab und an eben immer noch klebrige köttel.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Und den Kot? Kokizidien würde mir da einfallen... nur um sicher zu sein, dass es nichts 'ernstes' ist.

LG Lilly
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Hallo,
der Thread ist zwar schon etwas älter, aber ich möchte mich auch kurz dazu äußern.

Natürlich kann Durchfall von der Fütterung kommen, mag sein, dass irgendetwas nicht vertragen wird oder das Futter gespritzt oder schon angewelkt war. Trotzdem würde ich bei Verdauungsproblemen immer eine Sammelkotprobe abgeben. Diese sollte auf Kokzidien, Würmern und Hefen untersucht werden.
Auch Zahnprobleme können Durchfall verursachen. Die Verdauung beginnt im Mund. ;)

Und bitte nicht den Ratschlag geben vom TA verschriebene Medikamente einfach wegzulassen. Hier erliest sich gar nicht, was das Tier hat und welche Medis gegeben wurden.

Zum Darmaufbau kann man eine Kur mit Probiotica machen, Mucosa Comp. regeneriert die Darmschleimhaut.

Wenn das Tier trotz Futterumstellung und negativer Kotprobe immer noch Durchfall hat, würde ich eine bakterielle Kotuntersuchung im Labor veranlassen. E.Coli, Chlostridien, Giardien u.s.w. können auch Durchfall verursachen.
Und wie gesagt, an die Zähne denken.

LG
Brigitte
 
Thema:

Chronischer Durchfall beim Hasen - Erfahrungen damit???

Chronischer Durchfall beim Hasen - Erfahrungen damit??? - Ähnliche Themen

  • Zwergkaninchen mit chronischem Schnupfen stirbt plötzlich

    Zwergkaninchen mit chronischem Schnupfen stirbt plötzlich: Hallo, Heute Mittag ist traurigerweise eines unserer Zwergkaninchen gestorben. Balou war gerade einmal 4 Jahre alt und hatte chronischen...
  • Kaninchen mit chronischem Schnupfen

    Kaninchen mit chronischem Schnupfen: Hi, ich bin auf der Suche nach Gesellschaft für eine ältere gesunde Kaninchendame in Außenhaltung. Jetzt hätte ich 2 Kandidaten im passenden Alter...
  • Ratschläge für chronisch krankes Tier

    Ratschläge für chronisch krankes Tier: Sollte mein Thread erneut geschlossen werden, sehe ich mich gezwungen in einiger Zeit einen neuen Account mit anderer IP Adresse zu erstellen, da...
  • Wie verfahrt ihr mit chronisch kranken Tieren (Schnupfern u.a) und Impfung?

    Wie verfahrt ihr mit chronisch kranken Tieren (Schnupfern u.a) und Impfung?: Ich bin eben von einer Mücke gestochen worden. Es geht wohl langsam wieder los. 2 der Tiere die wir hier haben sind geimpft. 2 andere dieses Jahr...
  • Kaninchen mit chronischen Augenentzündungen

    Kaninchen mit chronischen Augenentzündungen: Hallo liebe Leute, mein alter Rammler Yuki (8) kommt leider aus ziemlich schlechter Haltung und hat deswegen auch vielerlei Erkrankungen, die...
  • Kaninchen mit chronischen Augenentzündungen - Ähnliche Themen

  • Zwergkaninchen mit chronischem Schnupfen stirbt plötzlich

    Zwergkaninchen mit chronischem Schnupfen stirbt plötzlich: Hallo, Heute Mittag ist traurigerweise eines unserer Zwergkaninchen gestorben. Balou war gerade einmal 4 Jahre alt und hatte chronischen...
  • Kaninchen mit chronischem Schnupfen

    Kaninchen mit chronischem Schnupfen: Hi, ich bin auf der Suche nach Gesellschaft für eine ältere gesunde Kaninchendame in Außenhaltung. Jetzt hätte ich 2 Kandidaten im passenden Alter...
  • Ratschläge für chronisch krankes Tier

    Ratschläge für chronisch krankes Tier: Sollte mein Thread erneut geschlossen werden, sehe ich mich gezwungen in einiger Zeit einen neuen Account mit anderer IP Adresse zu erstellen, da...
  • Wie verfahrt ihr mit chronisch kranken Tieren (Schnupfern u.a) und Impfung?

    Wie verfahrt ihr mit chronisch kranken Tieren (Schnupfern u.a) und Impfung?: Ich bin eben von einer Mücke gestochen worden. Es geht wohl langsam wieder los. 2 der Tiere die wir hier haben sind geimpft. 2 andere dieses Jahr...
  • Kaninchen mit chronischen Augenentzündungen

    Kaninchen mit chronischen Augenentzündungen: Hallo liebe Leute, mein alter Rammler Yuki (8) kommt leider aus ziemlich schlechter Haltung und hat deswegen auch vielerlei Erkrankungen, die...