Ich habe da mehrere Probleme auf einmal

Diskutiere Ich habe da mehrere Probleme auf einmal im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Also zur Einleitung mal gesagt: Ich habe den Hund meiner Schwester in Pflege; sie ist 2 Jahre alt und heisst Susi. So zu meinen Problemen oder...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

machtlos1978

Registriert seit
20.04.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Also zur Einleitung mal gesagt:

Ich habe den Hund meiner Schwester in Pflege; sie ist 2 Jahre alt und heisst Susi.

So zu meinen Problemen oder eher Fragen die dringend Antwort benötigen:

1. Sie macht in die Wohnung aber nur bei uns
2. Sie zieht ohne Ende sobald es nach draussen geht obwohl sie nicht wirklich muss (sie macht es grundsätzlich) aber nur bei mir; dadurch hechelt sie und stellt sich die Luft mit dem Halsband ab :?. Ich kann mir nicht wirklich erklären warum sie das nur
bei mir macht, denn ich mache nix anderes wie meine Schwester auch!!! Ich bleibe stehen wenn sie zieht und sie meint dann immer weiter ziehen zu müssen obwohl es ja garnet weiter geht :|!!! Bei meiner Schwester setzt sie sich dann hin und wartet ab was passiert!

3. Sie schleckt alles was sie vor die Zunge bekommt ab! ob wir das sind, die möbel oder den Boden! Macht sie sogar draussen auf der Strasse, egal was sie da findet sie schleckt und das ist langsam ziemlich nervig! Wenn ich zu ihr sage "Aus" oder "Pfui" hört sie für ne sekunde auf und schon gehts weiter mit dem Schlecken! Schicke ich sie ins Körbchen, dreht sie mir beleidigt den Rücken zu und schleckt an ihrem Körbchen oder den Boden

4.Wie bekomme ich sie dazu zu hören und nicht zu machen was sie will; sprich wenn ich mit ihr schimpfe sitzt sie da und man kann schon beobachten das sie überlegt was sie als nächstes anstellen kann um mich zu ärgern! Es dauert dann keine 5 Minuten dann steht sie auf und stellt das an was sie sich gerade überlegt hat!

Wir haben sie jetzt schon ein halbes Jahr in Pflege; sie wird morgens gebracht und abends geholt! Am Anfang dachte ich, es gehört alles zur Eingewöhnungsphase, aber mittlerweile müsste sie sich doch endlich mal dran gewöhnt haben oder?!

Wer kann mir da helfen, ich bin schon fast am verzweifeln!
Ich weiss langer Beitrag und viele Fragen aber ich hoffe trotzdem das mir jemand helfen kann!


LG machtlos1978
 
20.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
1. das pinkeln ist wohl protest ... sie will nicht das frauchen geht . sie sollte mal bleiben und sie wider mitnehmen, das sie merkt sie wird nicht einfach nur bei euch "abgeliefert und tschüss"

2. und 3. und 4.hunde denken nicht drüber nach dich zu ärgern, das ist vermenschlichung;)
ihr ist vielleicht einfach nur langweilig, einpaar denkspiele oder appaortispiele können sowas ändern. schimpfen bringt jarnix. ein säuberliches ignorieren ist viel schlimmer für den hund.
und veielleicht solltest du wenn sie in eine bestimmte richtung zieht, einfach mal wortlos die richtung wechslen. und wenn du zwölf mal um die ecken eierst und alle anderren blöd gucken ,das ist egal,der hund muss lerne sich an dir zu orientieren , nicht andersherum.

ich glaub die kleine ist einfach nur unterfordert ein bischen, und dominiert euch ein wenig.... :D
und wie gesagt schimpfen und wortschwall ist get no bei hunden, die verstehn dann nurnoch "bla bla bla" in dem die befehle untergehen .

lg
jezzy
 
M

machtlos1978

Registriert seit
20.04.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
mh

Ich spiele sehr viel mit ihr, von wegen Ball werfen und fangen, leckerli verstecken und suchen usw....

Ehmz am Wochenende ist meine Schwester meistens bei uns mit ihr und nimmt sie auch wieder mit also daran kann es net wirklich liegen

Unterfordert ist sie auch net wirklich, wir machen wirklich sehr viel mit, mein ´Mann und ich! Stundenlanges spazieren gehen bei dem schönen Wetter und auch wenns kalt ist (nur da mag sie net wirklich so gerne raus)

Und das Ziehen macht sie ja wirklich nur mit mir, bei alles andern ist sie sehr brav!
Mir kommt es so vor wie wenn sie meint sie könnte mit mir den Homdudel machen obwohl ich wirklich alles genauso mache wie meine Schwester!
Und ich habe auch schon mehrere Ecken rund gelaufen und mir die Beine in den Bauch gestanden, echt, aber es hilft nit :(

Und was kann ich gegen das Schlecken unternehmen?


LG machtlos
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
leckerli verstecken und ball sind ja nett und wie sieht es mit anderen hundekontakten aus?

also regelmäßig ,toben etc.
was ist denn die kleine überhaupt für eine rasse?
"spazieren" sieht wie bei euch aus?so stumpf an der leine rumgehen oder auch ohne und der hund schnuppfelt halt so rum?
weil spazieren ist für mich keine auslastung, bei unseren ist das parkure abstiefeln die wir selber bauen oder unterwegs umfunzen wie baumstämme überwinden,
den eingang suchen um zu uns zu kommen, für unsere hüttehündin in der gruppe ist es eine aufgabe unsere etwas abtrünige huskydame zurückzutreiben oder oder....;)

beschreibe doch mal wie du immer mit dem hund umgehst und wann er wie was ableckt.

lg
jezzy
 
M

machtlos1978

Registriert seit
20.04.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Die Süsse ist ne jack russel- mixin

und toben tun wir bestimmt genug mit ihr! Wenn mein Mann mit raus geht dann können wir sie auch von der Leine lassen, jedoch wenn ich mit ihr alleine gehe geht das überhaupt nicht da sie nicht auf mich hört, und da wir in der Stadt leben ist das nicht so einfach, ich lauf dann an den See mit ihr und lass sie dort toben aber wie gesagt sie braucht sehr lange bis sie auf mich hört wenn überhaupt!

Ich spiele, tobe, verstecke Sachen sogar mich in der Wohnung, werfe Ball, massiere sie also Abwechslung und Beschäftigung ist sehr wichtig für mich da sie ja als Pflegehund bei mr ist und ich weiss das sie ihre mama und ihren papa vermisst!


Schlecken tut sie in jeder Situatiin und überall! Ich war auch schon beim Tierarzt mit ihr um schauen zu lassen ob sie irgendwelche Mängel (Schilddrüsen, Blutbild alles machen lassen) aber nix von alledem!

Du siehst ich kümmere mich wirklich total viel um sie und Beschäftigung hat sie auch bei uns! Wir haben noch ne Katze und die jagt sie auch durch die Wohnung bis sie müde ist und einschläft oder unsere Ktze miaut: bis hierhin und net weiter!
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
also schlecken bei jeder gelegenheit klingt nach einer zwangshandlung mit der sie etwas kompensieren muss.
was genau...müsste man den hund eben real sehen, sprich für sowas bracuht ihr ein vernünftigen hundetrainer der sich das ganze mal anschaut.
einen auslöser muss das ganze ja haben, anschlecken ist ja auch eher ein demuts/beschwichtigungsausdruck.

sei mir nicht böse, aber wenn der hund so toll gehorcht bei allen nur nicht bei dir, dann gehe ich mal davon aus das du eventull doch nicht so
konsequent immer bist,bzw. ihr ein rangordnungsprob habt das ist klar.
woran das genau liegt, ob an dir oder den famlienumständen her, kann ich leider so ned sagen. "verndiagnosen"sind leider bei sowas immer zeimlich schwer:(
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ich habe da mehrere Probleme auf einmal

Ich habe da mehrere Probleme auf einmal - Ähnliche Themen

  • Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr

    Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr: Hey, Also ich habe einen Hund (Tyson) und meine beste Freundin auch (Milow). Und wir dachten uns mal das wir zusammen spazieren gehen und...
  • Hund plötzlich nicht mehr stubenrein?

    Hund plötzlich nicht mehr stubenrein?: Hallo! Es geht wieder um Chihuahua Hündin Bine. Es hat sich nix bei uns geändert. Bis auf vor 2 Tagen. Am Samstag und Sonntag hat sie in die...
  • Rüdenbrüder vertragen sich nicht mehr

    Rüdenbrüder vertragen sich nicht mehr: Hallo liebe Forum Freunde, ich brauche mal ein bisschen Input! Seit März letzten Jahres habe ich zwei wadenhohe Mischlingsrüden aus Rumänien...
  • Dackel hört nicht mehr auf zu bellen

    Dackel hört nicht mehr auf zu bellen: Moin Foris, jedes Jahr, wenn das Wetter besser wird und die Fenster länger auf sind, muss sich unser knapp 6-jähriger Dackel dran gewöhnen, dass...
  • Hund kann plötzlich nicht mehr alleine bleiben

    Hund kann plötzlich nicht mehr alleine bleiben: Hallo, zuerst ein kleiner Steckbrief: Name des Hundes: Pollux Alter des Hundes: ca. 2 Jahre Rasse des Hundes: Jack-Russel-Terrier Herkunft: von...
  • Ähnliche Themen
  • Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr

    Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr: Hey, Also ich habe einen Hund (Tyson) und meine beste Freundin auch (Milow). Und wir dachten uns mal das wir zusammen spazieren gehen und...
  • Hund plötzlich nicht mehr stubenrein?

    Hund plötzlich nicht mehr stubenrein?: Hallo! Es geht wieder um Chihuahua Hündin Bine. Es hat sich nix bei uns geändert. Bis auf vor 2 Tagen. Am Samstag und Sonntag hat sie in die...
  • Rüdenbrüder vertragen sich nicht mehr

    Rüdenbrüder vertragen sich nicht mehr: Hallo liebe Forum Freunde, ich brauche mal ein bisschen Input! Seit März letzten Jahres habe ich zwei wadenhohe Mischlingsrüden aus Rumänien...
  • Dackel hört nicht mehr auf zu bellen

    Dackel hört nicht mehr auf zu bellen: Moin Foris, jedes Jahr, wenn das Wetter besser wird und die Fenster länger auf sind, muss sich unser knapp 6-jähriger Dackel dran gewöhnen, dass...
  • Hund kann plötzlich nicht mehr alleine bleiben

    Hund kann plötzlich nicht mehr alleine bleiben: Hallo, zuerst ein kleiner Steckbrief: Name des Hundes: Pollux Alter des Hundes: ca. 2 Jahre Rasse des Hundes: Jack-Russel-Terrier Herkunft: von...