Was ist das ?

Diskutiere Was ist das ? im Farbmäuse Gesundheit Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hey, Als ich heute meine Mäusschen gefüttert hab, hab ich bemerkt, dass eine meine Mäuse eine Beule hinter dem rechten Ohr hat. Er ist...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

Lila :>

Registriert seit
30.11.2010
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hey,
Als ich heute meine Mäusschen gefüttert hab, hab ich bemerkt, dass eine meine Mäuse eine Beule hinter dem rechten Ohr hat. Er ist
ungefähr so groß wie eine Erbse. Der Knubbel muss aber innerhalb von einem Tag gewachsen sein, da ich gestern noch nichts gesehen habe.

Kann das ein Abzess sein? Tumore wachsen doch nicht so plötzlich, oder?

Sonst ist meine Maus total munter, frisst, trinkt und tobt herum.
Ich habe sie vor ein paar Monaten vom Züchter geholt, sie ist jetzt ungefähr ein Jahr alt.

Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht?

LG.
 
20.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Was ist das ? . Dort wird jeder fündig!
butterfly1990

butterfly1990

Registriert seit
21.02.2010
Beiträge
716
Reaktionen
0
Also meine Farbis hatten zum Glück noch nie Tumore o.Ä., aber die Ratten meiner Freundin sind da recht geplagt. Die Tumore können ziemlich schnell wachsen, das glaubt man gar nicht. Innerhalb von wenigen Wochen wurde der eine von Erbsengröße zur Golfballgröße.
Ich würde also einfach mal die Mäuse einpacken und ab zum TA. ;) Entweder gibts ne Entwarnung, dann ist gut oder er macht dir eben Behandlungsvorschläge. Ich drücke die Daumen!
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Nur mal so, Tumore wachsen so schnell. Das musste ich bei unseren Mäusen leider häufiger feststellen. Deshalb sollte man auch immer so schnell wie möglich zum TA fahren, wenn man so etwas bemerkt.
Das sie sich "normal" verhalten, ist einfach so. Sie versuchen ihre "Gebrechen" so lange wie möglich zu verstecken. Und wenn man es dann mitbekommt, ist es leider häufig zu spät :(.
 
L

Lila :>

Registriert seit
30.11.2010
Beiträge
35
Reaktionen
0
hey,
War gleich am Tag danach beim Tierarzt. Die TÄ konnte nicht genau sagen, was es war, sie tippte aber darauf, dass der Lymphknoten angeschwollen war. Eigendlich sollte meine Maus eine Spritze bekommen, sie hat aber zu doll gezappelt. Die erste Woche habe ich ihr deshalb Tropfen gegeben..Leider hat sich an der Knubbelgröße nichts verändert:(

Morgen fahren wir nochmal hin, um zu gucken, was man noch tun könnte.
Ansonsten habe ich beschlossen meine Maus solange bei ihren Mäusefreunden zu lassen, bis der Tumor-oder was es auch immer ist- zu groß wird, oder sie in irgendeiner Weise behindert. Ich will auf keinen Fall, dass sie sich quält, oder dass das "Ding" aufplatzt.

LG
 
Mimmi101

Mimmi101

Registriert seit
25.05.2010
Beiträge
2.718
Reaktionen
0
Hallo Lila<: ,das tut mir leid mit deinem Mäusschen. Aber ich glaube der Lympfknoten kann nicht aufplatzen;) (oder?)

Grüsse
Mimmi101
 
L

Lila :>

Registriert seit
30.11.2010
Beiträge
35
Reaktionen
0
nee, aber falls es doch ein Tumor ist ;)
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
3.343
Reaktionen
0
schon ein paar tage her, aber meine bacardi hatte das auch mal, bei ihr war es aber ein abszess. direkt hinterm ohr. ende vom lied war leider, dass ihr dann das komplette ohr abgefallen ist :( erst verkrustet und dann abgefallen, bei der dünnen haut passiert das leider sehr schnell.
 
L

Lila :>

Registriert seit
30.11.2010
Beiträge
35
Reaktionen
0
Oh Gott, das tut mir Leid!
Hast du sie denn sofort einschläfern lassen ?

Hm, guck mir meine Maus mehrmals täglich an, ich habe den Eindruck, es ist etwas kleiner geworden, bild ich mir aber glaub ich nur ein :(
Meine Mutter sieht sie nicht so oft, sie erkennt keinen Unterschied..
Mit der Tierärztin haben wir telefoniert, sie meinte, dass wir schon nochmal kommen sollten, damit sie nochmal schauen kann, aber solange sie nicht behindert ist, oder der Knubbel größer wird, machen wir nichts, und lassen sie in ihrem Gehege.
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
3.343
Reaktionen
0
nein ich hab sie deswegen nicht eingeschläfert, das fehlende ohrläppchen hat sie nicht so behindert, dass das nötig gewesen wäre. sie ist dann aber wenig später an altersschwäche gestorben.

würde das weiterhin kontrollieren, gegen abszesse kann man gut behandeln und das sollte man auch, die können sich sonst böse entwickeln. ich hatte es sogar soweit, dass bei mir eine maus um die nächste nen abszess bekam, tiere die definitiv nicht verwandt waren. aber es muss ja keiner sein bei dir, deswegen ist der gang zum TA eine gute idee.
 
L

Lila :>

Registriert seit
30.11.2010
Beiträge
35
Reaktionen
0
hey,
Bin mir jetzt eigendlich schon sicher das es n Tumor ist :(
Die Tropfen haben eigendlich überhaupt nicht gewirkt, und wachsen tut er auch.
Wenn er zu groß wird, fahren wir zur TÄ und erlösen sie.:(


lg.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Was ist das ?