Hund und Fisch.

Diskutiere Hund und Fisch. im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hey ihr ! Ich selber esse keinen Fisch und habe daher keine Ahnung davon ;). Jedoch möchte ich Maxi gern mal Fisch geben. Hier im...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hey ihr !
Ich selber esse keinen Fisch und habe daher keine Ahnung davon ;).
Jedoch möchte ich Maxi gern mal Fisch geben.
Hier im Lebensmittelmarkt gibt es diese Woche
Schollenfilet und Regenbogenforelle recht günstig. Und da wollte ich mal probieren ob Maxi den Fisch überhaupt fressen würde.
Nun meine Fragen:

1) Sind die beiden Dinge geeignet ? Filet und die Forelle ? Ich hab bei der Forelle Bedenken wegen der Gräten. (Oder macht es Hunden nichts aus?)

2) Kann ich den Fisch roh geben oder sollte ich ihn lieber braten/dünsten?

3) Es wäre sein erster frischer Fisch, sonst bekam er nur Thunfisch bisher, sollte ich da einen besonderen Fisch geben ? (Quasi Anfängerfisch, wie Anfängerknochen?)


Lg!
 
20.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ernährungsratgeber für Hunde nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Ich weiss nicht, was Dein Hund dazu sagt. Ich habe unseren Hunden, als wir gebarft haben, jeweils eine rohe Forelle gegeben. Zuerst haben beide skeptisch geschaut. Aber nachdem unser Beagle sich rangewagt hat, hat auch unsere Hündin probiert. Beide fanden es glaube ich, ganz lecker. Fischfilet haben sie auch roh gefressen.
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
@Simone, mit oder ohne Gräten ?
Da bin ich mir auch nicht sicher ( ich mache die Gräten raus ).
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ich habe das auf einigen Seiten mal mit Gräten gelesen und mal ohne.
Angst habe ich, das Maxi die halt nicht kaut und sie dann Schäden anrichten können.
Im Hals, Magen oder Darm..
Ich werde morgen einfach mal Schollenfilet kaufen und mal gucken ;)
Im Filet sind ja keine Gräten. (Oder?)

Lg
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Beim gefrorenen normal nicht, beim frischen Fisch denke ich schon.
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Dankeschön für die Klärung:mrgreen:
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Regenbogenforellen sind ja nicht allzu groß, die habe ich auch schon komplett verfüttert ohne das es Probleme gab (mit Fisch ist es da ähnlich wie mit Hühnchen, solange die Gräten roh sind, sind sie recht weich und biegsam, erst wenn sie gekocht werden, werden sie starr und pieksig).
Ich finde es gut, wenn man ganze Fische verfüttern kann, ich kaufe immer frische Sardinen (komplett mit Kopf und Schwanz und Innereien) Ringo frisst sie sehr gern und über die Gräten hat er sich auch noch nie beschwert ;)

Filet kannst du natürlich auch verfüttern (auch ruhig roh), habe ich auch schon probiert, aber mein Hund frisst es nicht (es gehört zu den ganz wenigen fleischigen Sachen die er roh nicht frisst), ich nehme an, es stinkt ihm zu wenig :lol:
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Filet kannst du natürlich auch verfüttern (auch ruhig roh), habe ich auch schon probiert, aber mein Hund frisst es nicht (es gehört zu den ganz wenigen fleischigen Sachen die er roh nicht frisst), ich nehme an, es stinkt ihm zu wenig :lol:
Unsere fressen es zwar roh, aber noch lieber, wenn es leicht angekocht ist.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Also ich mache die Gräten immer raus (man weiß ja nie ;)). Ansonsten gebe ich den Fisch roh und u.a. auch die Fischsorten die du fütterst. Wobei er auch schonmal angemacht ist, wenn wir vom Mittagessen übrig hatten.
Wahrscheinlich mach ich mir auch viel zu viel Gedanken. Vor ein paar Monaten kam Hanna freudestrahlend zu mir und legte mir was langes "graues" vor die Füße und freute sich, wie brav sie Beute mitgebracht hat, die wir zusammen verputzen können. Was wars? - ein halb verwester Fisch, den die Nachbarskatzen auf unser Grundstück gelegt haben *böäääääää* :eusa_doh:
Noch nie hatte ich so arg das Bedürfnis Hanna die Schnute mit ordentlich Seife zu schrubben :lol: Wer weiß wieviel sie davon gefuttert hat *ekel*
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Ich mach die Gräten meistens auch raus.
Zumindest bei dem tiefgefrorenen aus dem Laden ist mir das irgendwie sicherer.
Die werden dann aufgetaut und je nachdem ob Gräten drin sind oder nicht entfernt und dann roh gegeben. Entweder im Ganzen oder in kleine Stücke geschnitten, weil Frau Pepsi ja nicht abbeißen kann und lieber nen 30cm Fisch im Ganzen runterschlingt. *grr*

Was Gräten betrifft habe ich da immer so meine Horrorszenarien vor Augen. ><

Wobei der Hund in freier Wildbahn sich vermutlich keine Gedanken um Gräten, Knochen oder sonst was kümmert. :roll:
~§~
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
4.900
Reaktionen
16
Wenn Du einen vorsichtigen Fresser hast, kannst du auch Fische mie etwas größeren Gräten geben, das ist für den Hund kein Problem.
Bei 'Gleich-Runterschluckern' empfehle ich dir für den Anfang relativ grätenarme Fische wie Kabeljau, Pangasius, Scholle oder Viktoriabarsch. Vom Fisch her kannst du eigentlich alles verfüttern, wenn dein Hund es mag, angefangen von Lachs über Forellen, bis hin zu Shrimps.
Shrimps sind für Einsteiger sehr gut, da sie ja doch noch ne Schale und Beinchen dran haben, da kann der Hund langsam lernen, das er kauen muss. Habe ich bei Akos so gemacht, er bekam oft fangfrische Shrimps und die Überbleibsel diverser Fische und hat gelernt, sehr vorsichtig zu fressen und nicht mehr zu schlingen.

Roh geben kannst du eigentlich alles, wenn dein Hund es mag.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Danke !
Ok das mit den Schrimps klingt super.
Das werde ich Dienstag mal testen, wenn die Läden wieder offen haben :)
Danke und Lg !
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hallo Leute,

ich hol das Thema noch einmal kurz hervor, da ich gerade auch mit Fisch am kämpfen bin und dafür kein neues Thema machen wollte :D

Ich habe ja jetzt mit dem barf angefangen, sprich ich brauche auch Fisch. Unser Fischhandel hier war so nett, mir umsonst welchen mitzugeben (erstmal "nur" 4kg zum probieren, ob er Fisch überhaupt frisst :roll:). Da in der Tüte lachten mich jetzt also drei Lachsköpfe mit Rückengräte und Schwanzflosse, ein Mal Innereien, diverse Filetabschnitte (manche entgrätet, manche nicht, manche mit Flosse), Haut mit Filetresten und ein Stück einer riesigen Rückengräte, was in Aussehen und Konsistenz zuerst wie ein Knochen wirkte :shock:

So, jetzt zur Frage:
Wegen der Gräten habe ich ja hier schon (und auch im Buch) gelesen, dass man es wohl füttern kann. Auch die Männer im Fischhandel sagten, die Gräten seien roh weich und keine Gefahr für den Hund (bei ihnen holt auch öfter die Polizei was für ihre Hunde, also denke ich schon, dass sie ein bisschen Ahnung haben). So stand es übrigens auch im Buch. Die große Rückengräte kann ich angeblich (laut Buch und Verkäufer) auch zum Knabbern geben. Meint ihr, das stimmt, oder muss ich Angst um meinen Hund haben? Kann ihm was passieren, wenn ich die Gräten roh gebe? Ich meine, im Kopf sind ja auch welche und den kann er zum Knabbern haben (gibts in den nächsten Tagen auch mal). Ein Lachs ist eben groß, die Gräten dementsprechend auch. Die mittlere Rückengräte will er gar nicht, aber die große wollte er schon gerne haben^^

Die Innereien habe ich mit etwas Filetabschnitt und Haut portioniert, das ist ok, oder? Er soll ja ab und an in den Genuss "ganzer Tiere" kommen, nur dass meiner keinen ganzen Frisch fressen wird (der Kopf wird schon spannend :roll:). Zum Versuch nehme ich ihm nächstes mal aber dennoch Sardinen mit, die sind ok oder? Und die Flosse alleine zum Knabbern ist auch ok, oder?

So, eines noch zu den Gräten: Im Filetabschnitt sind ja auch relativ viele, die ich auch nicht raus bekomme. Ich habe ihm zum testen ein kleines Stück gegeben, er hat es gefressen und alles schien ok.... Aber ist es das wirklich? Ihn scheint es jedenfalls nicht zu stören.

Tut mir Leid, dass es schon wieder so viel ist *schäm* Ich hoffe, jemand macht sich die Mühe :D
Danke euch!
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Kann mir denn keiner helfen :(?? Ich hab doch immer so Angst um meinen Hund.....

LG
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
4.900
Reaktionen
16
Die Innereien habe ich mit etwas Filetabschnitt und Haut portioniert, das ist ok, oder?
Das ist völlig in Ordnung, denke ich. Probiere es einfach aus, was er frisst oder nicht. Wenn Du dir noch unsicher bist, bleibe beim Füttern dabei, damit du einen Eindruck von seinem Fressverhalten bekommst und du besser abschätzen kannst, was zumutbar für deinen Hund ist.
Passieren kann immer etwas - er könnte sich beispielsweise an einem Trockenfutter-Brocken genauso verschlucken und sterben im blödesten Fall.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Passieren kann immer etwas - er könnte sich beispielsweise an einem Trockenfutter-Brocken genauso verschlucken und sterben im blödesten Fall.
Danke, stimmt, so hatte ich das noch gar nicht gesehen, aber in gewisser Weise ist es "beruhigend" :eusa_think:

Ich bin sowieso immer dabei, wenn mein Hund frisst, besonders wenn es Fisch ist^^ Bis jetzt hat es gut geklappt, die große Rückengräte wollte er nicht, aber der Rest scheint zu schmecken.... Köpfe habe ich noch nicht versucht, dafür aber z.B. Kehlkopf (Rind), das hat auch super geklappt. Er kaut sehr sorgfältig und geht bedacht an das Futter ran, also er untersucht es erst einmal gründlich, schleckt über alles drüber und beißt zunächst "testweise" vorsichtig hinein, bevor er es richtig frisst. Ich denke, das ist etwas positives, oder? Das ist doch denke ich gemeint, wenn gesagt wird "ein Hund mit barf-Erfahrung kann das fressen"? Also dass er vorsichtig ist und nicht schlingt... Und das, obwohl er das erst so kurz bekommt :D

LG und danke für die Antwort!
 
L

Labbimama

Registriert seit
08.01.2010
Beiträge
606
Reaktionen
0
Also ich bin da gaaaaanz vorsichtig, ich pule jedes Grätchen raus aber ich bin eh ein Schisser was mein Hundi betrifft. ;)
Eddy frisst allerdings auch keinen rohen Fisch, nur gedünstet.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund und Fisch.

Hund und Fisch. - Ähnliche Themen

  • Ernährung für Hunde mit Diabetesneigung

    Ernährung für Hunde mit Diabetesneigung: Gibt es da etwas spezielles zu beachten? Einerseits habe ich ja noch einen gesunden Junghund, andererseits mit einer genetisch höheren...
  • Unser Hund frisst nur mehr Katzen Sticks und kein Hundefutter !?

    Unser Hund frisst nur mehr Katzen Sticks und kein Hundefutter !?: Hallo, wir hatten 2 Zwergspitze und 2 Katzen. Etwa seit der eine Hund gestorben ist, frisst der verbliebene Zwergspitz (Hündin, 11 Jahre alt)...
  • Wenn Hunde Gras , Erde , Kot, oder andere Dinge fressen .

    Wenn Hunde Gras , Erde , Kot, oder andere Dinge fressen .: Hallo, in der letzten Zeit kann ich beobachten, wie meine Hündin regelmäßig auf die Wiese läuft , um dort Gras zu fressen . Auch andere Hunde...
  • Barfen von Hund , oder Katze , wie gefährlich ist das ?

    Barfen von Hund , oder Katze , wie gefährlich ist das ?: Hallo, darf man es noch verantworten, seine Haustiere mit rohem Fleisch zu füttern ? Bei Untersuchungen von verschiedenen Proben bei BARF -...
  • Fisch für den Hund - gesund?

    Fisch für den Hund - gesund?: Meine Frage: Wieoft, welchen und wieviel Fisch darf mein Hund fressen?! Hallo, mein Hund frißt schon immer sehr schlecht (habe ALLES...
  • Fisch für den Hund - gesund? - Ähnliche Themen

  • Ernährung für Hunde mit Diabetesneigung

    Ernährung für Hunde mit Diabetesneigung: Gibt es da etwas spezielles zu beachten? Einerseits habe ich ja noch einen gesunden Junghund, andererseits mit einer genetisch höheren...
  • Unser Hund frisst nur mehr Katzen Sticks und kein Hundefutter !?

    Unser Hund frisst nur mehr Katzen Sticks und kein Hundefutter !?: Hallo, wir hatten 2 Zwergspitze und 2 Katzen. Etwa seit der eine Hund gestorben ist, frisst der verbliebene Zwergspitz (Hündin, 11 Jahre alt)...
  • Wenn Hunde Gras , Erde , Kot, oder andere Dinge fressen .

    Wenn Hunde Gras , Erde , Kot, oder andere Dinge fressen .: Hallo, in der letzten Zeit kann ich beobachten, wie meine Hündin regelmäßig auf die Wiese läuft , um dort Gras zu fressen . Auch andere Hunde...
  • Barfen von Hund , oder Katze , wie gefährlich ist das ?

    Barfen von Hund , oder Katze , wie gefährlich ist das ?: Hallo, darf man es noch verantworten, seine Haustiere mit rohem Fleisch zu füttern ? Bei Untersuchungen von verschiedenen Proben bei BARF -...
  • Fisch für den Hund - gesund?

    Fisch für den Hund - gesund?: Meine Frage: Wieoft, welchen und wieviel Fisch darf mein Hund fressen?! Hallo, mein Hund frißt schon immer sehr schlecht (habe ALLES...