Partnerhasi tot, Mucki alleine -was nun?

Diskutiere Partnerhasi tot, Mucki alleine -was nun? im Kaninchen Verhalten Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo ihr Lieben Gestern musste ich eines meiner Zwergkaninchen einschläfern lassen -lange Geschichte :( Ich hatte immer 2 Kaninchen, Brüder...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
tinasabrina

tinasabrina

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
74
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben

Gestern musste ich eines meiner Zwergkaninchen einschläfern lassen -lange Geschichte :(
Ich hatte immer 2 Kaninchen, Brüder, kastriert. Die beiden müssten jetzt so um die 5 Jahre alt sein.
Nun ist aber einer der beiden tot und der andere sitzt alleine da. So an sich merkt man nicht, dass er seinen Partner vermissen würde, da er in letzter Zeit immer mehr auf Abstand gegangen ist da er warscheinlich gemerkt hat dass es dem anderen immer schlechter ging.
Außerdem gab es in letzter Zeit ein paar kleine Streitereien zwischen den beiden, aber nichts ernstes.

So, nun das eigentliche Problem ..
Mir ist klar dass man Ninchens NICHT alleine halten sollte! Aber meine Eltern erlauben mir nicht ein älteres Tier (ich wollte ein Weibchen) aus dem TH zu holen, also sie erlauben mir generell kein zweites Ninchen mehr.
Jetzt stehe ich natürlich vor einem Problem. :?

Der verstorbene war immer der aktivere gewesen, ist immer zuerst gekommen wenn's was zu entdecken gab, war super zutraulich etc., der andere ist meistens nur hinterhergelaufen .. ist ne ziemliche Schlaftablette ^^

Ich habe ein riesiges (wirklich riesig!) Außengehege (schöne Wiese) mit feiem Zugang in den Stall, Buddelstelle usw.. ich sperre nur Nachts ein.
Jetzt sitzt Mucki aber die ganze Nacht alleine in seinem Stall .. er tut mir echt leid, obwohl er nicht unglücklich aussieht.
Ich beschäftige mich am Tag ca 1 Std. direkt mit ihm und sonst ist er mit draußen wenn jemand im Garten ist.

Ich wollte aber trotzdem mal fragen ob jemand von euch eine Idee hat wie ich ihn ein bisschen aufmuntern könnte .. also ihn ein bisschen aktiv beschäftigen kann.
Wie gesagt, er ist ein bisschen faul :roll:

Abgeben will ich ihn auf keinen Fall, dann müsste er ins TH und das will ich nicht!

Ich hoffe ihr kennt ein paar Tricks oder habt ein paar Ideen damit er und ich bald über den Verlust hinwegkommen :(

liebe grüße, tina
 
21.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Partnerhasi tot, Mucki alleine -was nun? . Dort wird jeder fündig!
cadi7

cadi7

Registriert seit
03.12.2007
Beiträge
330
Reaktionen
0
hallo tinasabrina,
erstmal tut es mir leid, dass eines deiner kaninchen eingeschläfert werden musste.

leider gibt es keine möglichkeit, einem partner zu ersetzen. kaninchen sind keine einzelgänger und brauchen einfach jemanden.. zum putzen, knuddeln, jagen, essen klauen, was auch immer. das kannst du als mensch nicht ersätzen, egal wie oft du dich mit ihm beschäftigst.

siehst du keine möglichkeit, deine eltern zu überreden, wenn ihr doch soviel platz habt?
ansonsten wäre es wahrscheinlich am besten, wenn du ein neues zuhause suchst.
alleine würde er nur einsam sein, hätte kein schönes leben.

ich hatte dieses jahr auch das problem, dass eines meiner kaninchen verstorben war.
nachdem ich dann einen neuen partner gefunden hatte, konnte man richtig den unterschied sehen.. sie ist wieder aktiver gewesen, aufgeblüht und alles.

ist eine schwierige sache bei dir, aber im zweifelsfall musst du eben das beste für dein tier tun :/
 
tinasabrina

tinasabrina

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
74
Reaktionen
0
Danke :)

Ich habe schon alles versucht l:
Aber sie sind nicht zu überreden ..

Zur Zeit sieht er ganz glücklich aus .. hat schon wieder den halben Garten umgegraben.
Ich hab auch schön drüber nachgedacht, aber dann müsste er in's TH und ich denke da hat er es nei mir besser. Er hat hier ein wirklich schönes Leben ..
Und ich hänge natürlich auch sehr an ihm!
Ich werde mich umhören, ihn aber nur weggeben, wenn sich wirklich ein Heim findet wo ich weiß, dass er es dort genau so gut hat wie hier.

Hat jemand von euch Erfahrung mit älteren Ninchens aus dem TH?
Oder noch ein schlagkräftiges Argument um meine Eltern überreden zu können?

Es geht meinen Eltern vor allem um die hohen TA-Kosten, weil wir in letzter Zeit wegen dem anderen ständig beim Arzt waren und da nicht wenig bezalht haben :roll:
Und ich habe auch ein paar Bedenken deswegen.
Man liest ja hier von vielen, dass ihre Ninchens was mit den Zähnen haben usw ..
und weiter jede Woche zum TA rennen wird langsam zu teuer.

Das hört sich jetzt vielleicht doof an, aber es ist wirklich so .. wir haben alles für den Kleinen getan, aber am Ende musste er dann doch eingeschläfert werden. Sowas will ich nicht nochmal, weil es wirklich schlimm war ihn immer schwächer zu sehen ohne etwas tun zu können :(

Deshalb erstmal die Frage was ihr so für Erfahrungen mit Ninchen aus dem TH gemacht habt.
Ich hoffe ihr habt mich richtig verstanden und denkt nicht es kommt mir nur auf's Geld an .. ich will sowas nur nicht nochmal durchmachen müssen l:

vlg tina
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Hallo tinasabrina,
ich an deiner Stelle würde wirklich versuchen, nochmal mit deinen Eltern zu reden. Gerade wenn man ein wenig ältere Tiere aus dem TH holt, weiß man ja oft schon, was für Vorerkrankungen es gibt. Zahngeschichten z.B. sind dann oft schon bekannt. Aber es ist natürlich so, dass Tiere Geld kosten, das muss es einem wert sein. Und wenn es deinen Eltern das nicht wert ist, kannst du vielleicht darüber nachdenken, die Kosten zu übernehmen. Dass das nicht immer sofort geht, ist in deinem Alter klar, aber vielleicht erklären sie sich ja bereit, was vorzustrecken, wenn beim TA mal größere oder regelmäßige Sachen anstehen.
Ansonsten ist es wirklich so: er kann noch so glücklich aussehen, ist es alleine aber nicht. Das heißt, gleichzeitig würde ich im Moment in Foren inserieren, dass du ein Kaninchen abzugeben hast und auch Zettel bei Tierärzten aufhängen. Klar hängst du an ihm und das ist eine ganz blöde Situation, aber ich finde, jedes Kaninchen hat es verdient, glücklich zu sein. Und wenn du ihn nicht mehr glücklich machen kannst wegen deiner Eltern, dann musst du eben eine Entscheidung gegen deine Gefühle treffen.
 
tinasabrina

tinasabrina

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
74
Reaktionen
0
Okay, ich werde es nochmal versuchen ..

Hat jemand von euch Kaninchen aus dem TH?

Ich werde mich mal umhören wegen einem neuen zu Hause, obwohl es schwer werden wird da was zu finden, weil er ja schon etwas älter ist und seine Fellpflege ziemlich aufwändig ist.
Am liebsten wäre mir natürlich eine nette Ninchendame für meinen Mucki, aber wie gesagt findet das keine Zustimmung bei meinen Eltern /:

Ob man vlt. auch ältere Kaninchen vom Züchter bekommen kann?
 
LiaPfote

LiaPfote

Registriert seit
01.11.2010
Beiträge
12.575
Reaktionen
0
Wenn ein Ninchen aus dem TH Zahnprobleme hat(die Ninis meist von anfang an haben!) wird dir das sicherlich gesagt und du kannst dich dann für ein anderes entscheiden! Meine Sina kommt auch aus dem TH.....Sonst schau doch, ob du von privaten Leuten(kennst du evtl welche?) eines vermittelt bekommst. Vielleicht haben deine Eltern da mehr "Vertrauen"? Manche Leute finden THs ja blöd und unvertrauenswürdig usw.... Was ich überhaupt nicht verstehe. Du könntest deinen Eltern sagen, dass es Tierquälerei ist, ein Kaninchen allein zu halten! Wenn sie dann sagen "Gib es ab", sag du, dass das Kaninchen dir immer beisteht, sowas wie ein bester Freund ist und du ihn einfach brauchst. Also bei mir hats geklappt....Aber wenn bei dir WIRKLICH nichts hilft, gib ihn ab, dem Tier zuliebe...Vllt. hat eine gute Freundin von dir Kaninchen, bei denen dein Kleiner bleiben kann;) Es wäre dann so etwas wie eine "Pflegestelle" und du könntest monatlich ein wenig zu den Kosten beitragen, so dass das Kaninchen weiter deins sein kann;)
Liebe Grüße und viel Glück!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

ahhh, zu spät:D
 
tinasabrina

tinasabrina

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
74
Reaktionen
0
Danke für die Antwort!

Das Verstorbene Ninchen hatte in den ersten 2-3Jahren gar keine Probleme mit den Zähnen .. das fing dann erst später an, dass die Backenzähne zu lang wurden, sich entzündeten usw.
Die TÄ hatte ihn schon aufgegeben, aber wir haben ihn jeden Tag 2x zu Hause "operiert", Wunde geöffnet, das Eiter rausgeholt, desinfiziert usw.
Dann hatte er das erstmal geschafft und über den Winter ging alles gut .. nur jetzt fing es wieder an und wir konnten nichts mehr machen l:

An sich kenne ich keine Personen die Kaninchen haben .. nur eine Freundin, aber bei der Leben die Ninchens in winzigen Ställen übereinander, kommen nie raus und werden nach einem Jahr gegessen -.- DA werde ich ihn nicht hingeben (;

Aber danke @LiaPfote, du hast mir schonmal weitergeholfen ..
Kann ich auch alleine ins TH fahren und mich da mal umsehen? Weil meine Eltern kommen da bestimmt nicht mit l:
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.584
Reaktionen
21
Meine beiden sind aus Tierheimen. Sunny aus Andernach & seit Juli 2008 bei mir und Amy aus Limburg & seit Ende Oktober 2008 bei mir (Sunny kam erst zu meiner verstorbenen Häsin).

Sunny schien, außer dass er allein lebte & schlechtes Futter bekam (sollte Zahnprobleme haben, die er bei mir noch nie hatte), gut gehalten worden zu sein.
Amy dagegen stammt aus sehr schlechter Haltung, war aggressiv, was aber besser wurde, als sie mit Sunny ins große Gehege kam. Als sie dann vor etwa 1 Jahr kastriert wurde (hatte Gebärmutterveränderung) ging es ganz weg und sie ist einfach nur lieb.

Ich würde immer wieder welche aus dem Tierheim oder einer Nothilfe holen.

Du bekommst nur ein Kaninchen aus dem Tierheim wenn du 18 (oder älter) bist oder deine Eltern mitkommen. Aber ich kenne dass, wenn Eltern ein Tier sehen und man sie entsprechend bearbeitet, wird es auch was. Zumindest ist das bei meinen so ^^ Ich durfte Jahrelang keinen Partner für Finie (meine verstorbene Häsin), hab im Juni 2008 alle Tierheime im Umkreis von 80 km im Internet durchgeguckt und Sunny gefunden. Alles ausgedruckt, dem TH geschrieben & meinen Eltern präsentiert. Wir sind dann direkt losgefahren (Andernach ist gute 80 km von uns weg).
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
hi einer meiner beiden ist ein tierheimtier (Mo) den andere hab ich aus der Zoohandlung (Motte). Bei mir ist es tatsächlich so, daß mo, das tierheimtier der robustere ist, den haut nix um, selbst als wir parasitenbefall hatten, hat er es relativ gut weggesteckt. mottche hingegen hat alle nase lang irgendwas und ist sehr anfällig. so ist es bei mir, verallgemeinern würde ich diese erfahrung aber nicht. man kann viel glück haben mit einem Tierheimtier, aber genausogut auch pech und es ist krank.
 
Nickysophia

Nickysophia

Registriert seit
17.10.2009
Beiträge
2.698
Reaktionen
0
Ohh das kenne ich nur zu gut..:roll:

Wie wärs wenn du dir einfach mal ein Ninis aus dem TH ansiehst &nd es deiner Mutter zeigst?;)

Oder wie bei mir .. einfach immer weiter nerven wenns sein muss sogar Leute (vertrauenswürdige) "engagieren" der mit deinen Eltern redet. Zeig ihnen einfach dass du es mit deinen Tieren ernst meinst.;)
 
LiaPfote

LiaPfote

Registriert seit
01.11.2010
Beiträge
12.575
Reaktionen
0
Ich würde sagen, du kannst dich mal alleine im TH umschauen und dir in Ruhe die Ninis anschauen, ohne dass die "Nervenden" Eltern dabeistehen;) Dann kannst du dir ja evtl. noch ein paar Informationen über das Tier geben lassen und diese deinen Eltern zeigen;) Dann fährst du mal mit ihnen da hin, um dir das gewünschte Ninchen anzusehen;) Bei mir hats geklappt, hatte Sina schon beim ersten TH-Besuch sicher:D Am nächsten Tag haben wir sie abgeholt:D Ich würde sagen, dass das klappt;) Eltern sind im Normalfall(wenns nicht grade meine sind) schnell weichzuklopfen!
 
tinasabrina

tinasabrina

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
74
Reaktionen
0
Okay, danke ihr Lieben!
Ihr gebt mir neuen mut es nochmal zu versuchen :)

Ich denke ich werde demnächst mal ins TH fahren und mich da mal erkundigen.
Drückt mir die Daumen, dass es doch noch klappt (;
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Daumen sind gedrückt ;).
 
LiaPfote

LiaPfote

Registriert seit
01.11.2010
Beiträge
12.575
Reaktionen
0
Alle Daumen und Pfötchen sind gedrückt:D
 
tinasabrina

tinasabrina

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
74
Reaktionen
0
Soooo ihr Lieben, ich werde die Sache mal wieder aktualisieren (;
Also eine schlechte und eine gute Nachricht .. und eine die einerseits schlecht andererseits aber auch gut ist (;
Fangen wir mal an ..
Also zuerst die schlechte: Mucki ist immernoch alleine.
Die gut und schlechte: Ich habe nen Aushang bei TA gemacht von wegen abgeben usw und mal rumgefragt, aber es hat sich keiner gemeldet.
Und jetzt die gute: Ich habe meine Eltern soweit, dass ich schonmal mit ihnen im TH war .. also spontan. Dort war aber leider nur eine Aushilfe die uns nicht wirklich weiterhelfen konnte und meinte wir sollen mal an einem anderen Tag wiederkommen.
Jetzt bin ich fleißig am betteln und denke ich werde auf jeden Fall nochmal mit meinen Eltern da hin fahren.
Soweit so gut (;

Und ich habe heute mal ein Video gemacht .. von ihm und seinem Gehege und so weiter (;
Wenn ihr wollt könnt ihr es euch mal anschauen und euch selbst ein Urteil bilden wie es ihm geht ..
Wie gesagt -faul war er schon immer, also viel mehr Action gab es früher bei ihm auch nicht ^^ Und er ist halt nicht so menschenbezogen, also er hat keine Angst .. aber er mag wohl keinen direkten Kontakt so wie Speedy damals l:

Also hier das Video für die die Interesse haben:
http://www.vidup.de/v/5pkmG/


Für die die das Video gesehen haben: da ist er drin wenn wir nicht zu hause sind, wenn wir da sind darf er raus in den ganzen Garten. Abends klettert er immer auf die grauen Steine die manchmal links zu sehen sind und sitzt dann ganz oben weils da von der Sonne noch schön warm ist und wartet bis ich mit dem Futter komme ^^ Er schläft natürlich nachts in dem Stall, den mach ich auch zu .. wer weiß was sich in der nach so für Tierchen auf unserem Grundstück rumtreiben (; Das gegrabene Loch hat er gestern produziert ;D

PS: und danke für's Daumen und Pfoten drücken! Ich denke ein bisschen hat's schon geholfen (;

LG tina
 
Zuletzt bearbeitet:
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Das klingt doch schon mal ganz gut. Wenn sie schon mit dir ins TH fahren, heißt das ja zumindest, dass sie der ganzen Sache nicht vollkommen abgeneigt sind!
Meinst du, dass er, wenn ihr nicht zuhause seid, in dem Stall lebt oder gehört der Auslauf noch dazu? Wenn es nur der Stall ist, dann müsstest du auch wirklich was an deiner Haltung ändern. Das ist nicht böse gemeint, aber so ein Stall ist für Kaninchen - auch wenn es nur zeitlich begrenzt ist - einfach viiiiel zu klein.
 
tinasabrina

tinasabrina

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
74
Reaktionen
0
Ja, ich bin auch froh dass sie nicht mehr ganz stur sind (;

Nein, er ist nur in der Nacht im Stall und wenn es mal in Strömen regnet. Sonst ist er immer da draußen wo er im Video ist .. also auch wenn wir nicht da sind.
Und wenn jemand zu Hause ist öffnen wir den Zaun damit er mit in den Garten kann (;
Denkt ihr der Stall ist zu klein wenn er da nur in der Nacht ist (also von ca 19-7 Uhr)?

LG tina
 
G

Glinda

Registriert seit
20.02.2010
Beiträge
176
Reaktionen
0
Was auch bei mir geholfen hat..ich hab meiner Mama und meinem Stiefvater gesagt..ihr dürft aussuchen wo wir ein 2. Kaninchen her holen..da sagte meine Mutter..wenn aus dem Futterhaus..

Ich war immer und immer wieder mit meiner Mutter im Futterhaus..schließlich hatten Sie und auch ich uns in meinen Fiyero verliebt..

An einem Samstag ist sie mit meinem Stiefvater hin gefahren und hat ihn geholt,weil ich zu ihr sagte in der Woche,ihr dürft das zweite Kaninchen aussuchen..

Mach deiner Mutter mal den Vorschlag..wenn sie gegen TH ist,ob du es aus nem Futterhaus holen darfst oder so..ich meine..klar aus dem TH ist es immer schöner..aber besser als wenn dein Ninchen allein bleibt.. ;)

Mein Stiefvater sagte auch..es kommt kein zweites Weibchen dazu..ich bin jetzt schon in der Unterzahl..wenn ein Männchen..Männer eben..:mrgreen:
 
tinasabrina

tinasabrina

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
74
Reaktionen
0
Okay, danke für den Tipp (;
Ich weiß nur nicht, ob ich meine Eltern dazu überreden kann öfter mal in's TH zu fahren weil ich jedes mal ziemlich betteln muss .. aber ich werde auf keinen Fall aufgeben!
Danke für Eure liebe Unterstützung ♥
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Um die Frage zu beantworten: Ja, ich finde den Stall für 12 Stunden (das ist der halbe Tag!) zu klein. Gerade weil das mit die aktivste Zeit von Kaninchen ist. Lässt sich das irgendwie dauerhaft vergrößern?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Partnerhasi tot, Mucki alleine -was nun?

Partnerhasi tot, Mucki alleine -was nun? - Ähnliche Themen

  • Drei Kaninchenwürfe, alle Babys tot

    Drei Kaninchenwürfe, alle Babys tot: Habe 2 Zwergwidderhäsinnen und einen Bock. Nun waren beide Häsinnen schon dreimal trächtig! Es wird immer notiert, wenn der Bock gerammelt hat! 1...
  • Kaninchenbabys Tot, und Mutter baut wieder ein nest

    Kaninchenbabys Tot, und Mutter baut wieder ein nest: Hallo Leute, Ich brauch dringend eure Meinung, ich habe vor 3 Wochen ein ausgesetztes kaninchen gefunden (im Schuhkarton hinter den Büschen)...
  • vergraben Hasen ihre toten Babys

    vergraben Hasen ihre toten Babys: hallo zusammen, vor ungefähr 4-5 wochen haben unsere häsin und unser hase einen bau gebaut, der für uns nicht mehr einsehbar ist. und vor 3...
  • Jungtiere durch bespritzen töten??

    Jungtiere durch bespritzen töten??: Heeey liebe Foris!!! Ich bin jetzt gerade ein bisschen verwirrt.....:? Mein Opa hat gesagt (das ein Freund von ihm gesagt hat, der ist...
  • Geliebtes Kaninchen TOT!! -->was nun mit dem Partner? :-(

    Geliebtes Kaninchen TOT!! -->was nun mit dem Partner? :-(: Wie die Überschrift ja schon sagte ich meine geliebte Ninchendame Daisy heute gestorben, bez. man musste sie einschläfern (ich komme greade von TA...
  • Geliebtes Kaninchen TOT!! -->was nun mit dem Partner? :-( - Ähnliche Themen

  • Drei Kaninchenwürfe, alle Babys tot

    Drei Kaninchenwürfe, alle Babys tot: Habe 2 Zwergwidderhäsinnen und einen Bock. Nun waren beide Häsinnen schon dreimal trächtig! Es wird immer notiert, wenn der Bock gerammelt hat! 1...
  • Kaninchenbabys Tot, und Mutter baut wieder ein nest

    Kaninchenbabys Tot, und Mutter baut wieder ein nest: Hallo Leute, Ich brauch dringend eure Meinung, ich habe vor 3 Wochen ein ausgesetztes kaninchen gefunden (im Schuhkarton hinter den Büschen)...
  • vergraben Hasen ihre toten Babys

    vergraben Hasen ihre toten Babys: hallo zusammen, vor ungefähr 4-5 wochen haben unsere häsin und unser hase einen bau gebaut, der für uns nicht mehr einsehbar ist. und vor 3...
  • Jungtiere durch bespritzen töten??

    Jungtiere durch bespritzen töten??: Heeey liebe Foris!!! Ich bin jetzt gerade ein bisschen verwirrt.....:? Mein Opa hat gesagt (das ein Freund von ihm gesagt hat, der ist...
  • Geliebtes Kaninchen TOT!! -->was nun mit dem Partner? :-(

    Geliebtes Kaninchen TOT!! -->was nun mit dem Partner? :-(: Wie die Überschrift ja schon sagte ich meine geliebte Ninchendame Daisy heute gestorben, bez. man musste sie einschläfern (ich komme greade von TA...