Kaninchen hat schon wieder einen Abszess :(

Diskutiere Kaninchen hat schon wieder einen Abszess :( im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo meine Lieben! Hiermit möchte ich euch meine Probleme erzählen und hoffe von euch irgendwelche Tipps zu bekommen. Ich habe ein Kaninchen...
G

Gizeem

Registriert seit
22.04.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo meine Lieben!
Hiermit möchte ich euch meine Probleme erzählen und hoffe von euch irgendwelche Tipps zu bekommen.
Ich habe ein Kaninchen namens Charlie und ist etwa 4 Jahre alt.
Charlie litt schon ungefähr 3mal an einem Abszess am Zahn bzw. im Mund.
Bei jeder Behandlung musste er einmal operiert werden und bekam nach der Operation immer ein Antibiotikum mit. Jedes mal besserte es sich und irgendwann sah man nichts mehr vom Abszess. Doch seit einem Monat hat es wieder angefangen und mein Charlie wurde vor zwei Wochen
operiert und die Tierärztin sagte, dass es eine harte OP war, da es sich viel Eiter gebildet hatte und wir 2 Wochen gebraucht haben um es auszupülen. Bei der OP wurde ihm ein Loch am Kinn gemacht, damit der ganze Eiter auslaufen kann. Nach diesen zwei Wochen wuchs das Loch aufeinmal zu und die Tierärztin konnte nicht mehr weiterspülen und warnte uns vor einem weiteren Abszess!
Vorhin sah ich meinen kleinen Charlie das er wieder am kauen ist und kein Salat fressen kann, also es ist wieder soweit! Nun habe ich Angst, dass der kleine keine weitere Narkose ertragen kann und wollte mich aufklären lassen, ob es eine andere Möglichkeit gibt, um dem Kleinen helfen zu können ! Meine Eltern sind schon etwas aufgeregt und wollen den Kleinen einschläfern lassen, aber ich sehe es nicht als eine Lösung!! Wenn man als Mensch Zahnprobleme oder Entzündungen hat, dann gehen wir doch auch nicht in den Tod, oder ?! Nebenbei will ich euch klar machen, dass meine Tierärztin keine Spezialistin ist und ich das Gefühl habe, dass sie selber nicht mehr weiter weiß! Obwohl ich sehr viele andere Dinge im Internet gelesen habe, wie z.B. diese Homöophatitische Kügelchen (Globuli) oder dieses Futter für Kleintiere, die nichts fressen können durch solche Fälle. Wenn ich sie darauf anspreche, nennt sie mir Argumente, damit ich diese nicht nutzen kann! Finde ich sehr schade! Ich will meinem Charlie helfen und er ist auch eigentlich ein sehr fröhliches Tier mit meinem anderen Kaninchen (Lilly). Ich hoffe, dass ihr mir gute Tipps geben könnt und mir eine neue Hoffnung machen könnt!
 
22.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
Leika01

Leika01

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
10.550
Reaktionen
3
Hat man denn mal den Grund heraus gefunden warum er die ganze Zeit Abzesse bekommt?
Wurden mal die Zähne kontrolliert?
 
G

Gizeem

Registriert seit
22.04.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
eehm jaa eig schon :S er hatte mal einen Abszess unter dem Zahnwurzel und der Zahn wurde damals gezogen..bei der letzten OP sagte die Tierarzthelferin, dass er ein Loch hätte und wahrscheinlich heu oder stroh da rein gepikst hat, sodass es sich entzündete :S
 
Leika01

Leika01

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
10.550
Reaktionen
3
Hat man denn mal geguckt ob in dem Loch ein fremdkörper ist?
 
Miay

Miay

Registriert seit
21.11.2008
Beiträge
169
Reaktionen
0
Wenn du das Gefühl hast, dass deine Tierärztin überfordert ist, würde ich SOFORT wechseln.

Kommen die Abszesse denn immer an der selben Stelle? Wenn die Stellen variieren, kann nicht der eine Zahn daran schuld sein und einfach so bekommen die Kleinen das ja nicht! Schließt sich denn ein Loch nachdem der Zahn gezogen wurde wieder?

Ich möchte dir aber auch ein bisschen Mut machen, grad weil du erzählst, dass dein Charlie sehr fröhlich ist.
Ich hab auch so einen Fall zu Hause mit 3 Abszess OPs. Bei ihm wurde aber als Ursache ganz klar ein zertrümmernter Kiefer und dadurch sich lockernde und entzündende Zähne auf der rechten Seite festgestellt. Ich musste ihn innerhalb von 5 Wochen drei mal in Narkose legen lassen. Bei einem anderen Tier hätte ich das vielleicht nicht gemacht, aber Jillian machte auf mich nicht den Eindruck als hätte er aufgegeben. Er hat auch 10 Minuten nach der OP wieder gefressen (wie auch immer er das macht). Meine TÄ war restlos begeistert.
Er hat rechts nur noch 3 Zähne, die er (frag mich nicht wie) gleichmäßig abarbeitet, obwohl sie keinen wirklichen Gegenrieb mehr haben. Regelmäßige Kontrollen und viel beobachten sind natürlich notwendig, aber wenn du auch so einen kleinen Lebemann zu Hause hast, räume ich ihm auch gute Chancen ein.

Besonders wichtig finde ich in deiner Situation, dass
1, die Ursache der Abszesse festgestellt (vll sollte mal ein Röntgenbild gemacht werden) und so gut wie möglich behoben wird um weitere Abszesse und damit OPs vorzubeugen
2. dass du das Gefühl hast, dein Schatz ist bei deiner TÄ in guten Händen.

Meine TÄ ist ebenfalls keine Spezialistin aber im Zweifelsfall hat sie sich mit einer Fachklinik in Verbindung gesetzt und neue Meinungen herangezogen, oder hat mir offen und ehrlich gesagt, wenn sie sich zu einer bestimmten OP nicht in der Lage sieht. (Ich hatte überlegt alle Zähne der rechten Seite meines Jillians entfernen zu lassen um ihm weitere Narkosen zu ersparen)

Zum Thema Globuli: Ich hatte nie das Problem dass es meinem Dicken überhaupt jemals wirklich schlecht ging, trotzdem hatte ich aufgrund der Häufigkeit der Narkosen Sorge um ihn. Ich habe ihm ebenfalls nach den OPs Globuli gegeben. Wie gesagt der Dicke ist putzmunter, aber ob er das den Globuli zu verdanken hat, wage ich zu bezweifeln. Geschadet hat es ihm aber nicht!

Wenn du das Gefühl hast, dein Kleiner will nicht aufgeben und lebt gerne dann gib ihm eine weitere Chance und lass dir nicht von Jemandem reinreden. Ich musste mich auch durchsetzen und bin froh, dass ichs gemacht hab!

Jilli und ich drücken dir Pfötchen und Daumen. Wir ich kann mir vorstellen, was dir grad im Kopf rumschwirrt.

LG

Miay
 
G

Gizeem

Registriert seit
22.04.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Miay!
Boaar du hast ja all' meine Gedanken und Gefühle deutlich gemacht!
Es tut gut jm. zu haben, der mit den selben Schwierigkeiten lebt!
Mein kleiner Charlie hat noch eine nette Freundin namens Lilly :)
Und die beiden sind echt unzertrennlich!
Nein, meine Tierärzten hat mir nie wirklich die Hoffnung gegeben, eine weitere Chance zu sehen.
Vor zwei Jahren hat die ganze Geschichte begonnen und es hieß, das viele Kaninchen dieses Problem haben.
Sie sagte, das der Abszess sich unter dem Zahnwurzel befand und sie ihm den Zahn ziehen mussten, einen Loch am Kinn machen musste, damit der ganze Eiter rausfließen konnte.
Lief alles ganz gut, er bekam auch ein Antibiotikum dazu, ABER sie konnte den Abszess nicht finden und nach einer Zeit bildete sich wieder viel Eiter und er musste erneut operiert werden.
Danach war auch wieder alles gut!
Jetzt vor drei Wochen fing er an zu kauen und saß leidend in der Ecke rum und zitterte. Es war für mich ein schrecklicher Fall, denn ich sah meinen kleinen noch nie so stark leiden.
So und da sagte die TÄ, dass er einen Loch zwischen den Zähnen hat und er sich wohl Heu oder so reingepikst hätte, sodass sich wieder alles entzündete und viel Eiter bildete.
Erneut wurde er operiert und ihm wurde ein Loch im Kinn gemacht, damit der ganze Eiter rausfließen kann. Mein kleiner Charlie blieb sogar zwei Wochen lang beim TA, weil sie 2-3mal täglich spülen mussten und er dazu ein Antibiotikum bekam. Plötzlich wuß das Loch zu und die TÄ konnte nicht mehr weiterspülen und sagte, dass wir davon ausgehen können, dass sich erneut ein Abszess bilden wird (ich mein, wenn man schon weiß was passieren wird, warum verhindert sie das dann nicht -.-'). Jaa, es ist wirklich so geschehen und der Charlie sitzt den ganzen Tag im Stall rum, kaut ohne ende, kann nichts trinken und quält sich beim fressen und kommt evt. abends mal raus :( Vorhin habe ich bei der TÄ angerufen und sie sagte, dass ich vorbei kommen soll, sie will sich das angucken und wird danach entscheiden wie es weitergehen soll. Weil eine weitere Narkose würde er wohl nicht mehr ertragen, obwohl mir die TAhelferin sagte, dass er von der OP ganz gut aufgewacht ist bzw. schnell und sofort wieder fit war. Ich kann dir 100pro sagen, dass die mir erzählen wird, dass er eingeschläfert werden muss und bla bla, weil das sagte sie ganz am Anfang auch schon! Oooch :( ich weiß nicht mehr weiter!
Mein Vater wird die beiden Ninis nächste woche dem Züchter wieder abgeben, weil er meinte es wäre eine Last für uns! Feigling! Stimmt überhaupt nicht!!
Aber weiß du was? Ich gehe heute zu der TÄ und wenn die mir i.etwas von einschläfern erzählt, gehe zu einem anderen TA !! Darauf schwöre ich!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

@Leika01
Nein, uns wurde nur gesagt, dass er sich da was reingestochen hätte und es sich so entzündet hat. :S
 
Miay

Miay

Registriert seit
21.11.2008
Beiträge
169
Reaktionen
0
Sie konnte den Abszess nicht finden?? :x Also irgendwie klingt das alles sehr abenteuerlich, was du da von deiner Tä erzählst.
Ich nehm einfach mal an, dass der 2-wöchige Aufenthalt deines Charlie auch ne Menge Geld gekostet hat?

Mein Dicki hatte einen Abszess unter dem Augen mit einer Öffnung in die Mundhöhle. Ich hab ihn mit nach Hause genommen nach der OP selbst versorgt, weil meine Tä mir gezeigt hat, wie ich das machen muss. Sie hat mir das spitzen (unters Fell) und spülen beigebracht, sodass ich 3-4 mal am Tag die Behandlung durchführen konnte. Sogar ihren Maulspreizer hat sie mir für eine Woche überlassen, damit ich auch von innen spülen konnte. Sicher die Öffnung wächst irgendwann zu, aber so brutal es klingt, solange noch Eiter kommt, muss die Wunde zum Spülen offen gehalten werden.

An deiner Stell würde ich wirklich den Tierarzt wechseln, da ich denke, dass dein Kleiner effektiver behandelt werden kann. Außerdem habe ich gemerkt, dass mein Jillian sehr viel zutraulicher wurde, weil ich die Behandlung zu Hause durchgeführt habe. Er musste sich zwar viel von mir gefallen lassen, aber am Ende ging es ihm immer besser und er läuft mit mittlerweile überall hinterher:D

Du brauchst einen TA der dir zwar ehrlich seine Meinung sagt und dir auch erklärt, wie Charlies Chancen stehen, aber ihn 2 Wochen beim TA zu behalten und den Ursachen der Abszesse nicht auf den Grund zu gehen macht die Sache nicht besser.

Wegen deinem Vater: Erzählt ihm doch mal von Jillian und dass mein kleiner Zwerg putzmunter ist, obwohl es bei ihm ein ganzes Jahr lang auch nicht danach aussah, als würde ich ihn durchbringen. Außerdem wäre es das Schlimmste überhaupt, wenn ihr ihn jetzt abgeben würdet, da der Nachbesitzer nicht den Überblick hat, was dein Kleiner schon alles für Eingriffe usw. hatte, zudem kennt er dass Tier vom ganzen Verhalten her nicht.
Außerdem: Wenn deine Eltern dir erlaubt haben, dir Tiere zu halten, müssen sie sich auch darüber im Klaren sein, dass man Verantwortung für ein kleines Lebewesen hat. Man kann doch nicht einfach die Flinte ins Korn werfen weil ein Tier kränklich ist.
Ich weiß der Vergleich hinkt: aber ein krankes Kind gibt man doch auch nicht einfach ab!

Wurde Charlie denn schon mal geröngt und die Zahnwurzeln unter die Lupe genommen? Deine TÄ macht mich echt skeptisch. Wenn du heute zu ihr gehst, bohr doch mal nach und sag ihr dass du gerne ein Röntgenbild hättest und frag sie, ob die ständigen Abszesse nicht auch eine andere Ursache haben könnten.
Wie gesagt meiner hat rechts nur noch 3 Zähne....der müsste sich ja permanent irgendwas reinbeißen und Abszesse haben...Irgendwie macht das für mich nicht so viel Sinn. Außerdem bin ich mir sicher, dass du mit ein bisschen Anleitung die Pflege auch selbst übernehmen kannst und dir damit eine Menge Geld sparst und das Vertrauen deines Tieres gewinnst.

Halte mich doch bitte auf dem Laufenden

LG Miay
 
G

Gizeem

Registriert seit
22.04.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hey Miay!
Meine Mutter war heute mit dem Charlie in einer Tierklinik in Duisburg und der Arzt hätte auch da gesagt, dass man ihm nicht mehr helfen kann, da sein Unterkiefer zerfressen ist. Wir müssen uns jetzt entscheiden, ob wir ihn Einschläfern lassen oder weiterhin mit Antibiotikum quäälen :( ich bin momentan hilflos und weiß echt nicht mehr weiter :'(
LG
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Hallo,
ich lese gerade, dass ihr in Duisburg gewesen seid. Da ist bestimmt auch dieser TA für euch erreichbar:

http://www.vet-dent-lazarz.de/index3.htm

Das ist ein TA, der sich auf Zahnerkrankungen beim Kaninchen spezialisiert hat. Allerdings ist die Praxix ab dem 18. Mai für mehrere Tage geschlossen. Mach so schnell wie möglich einen Termin oder fahr in die offene Sprechstunde.

Eiter zerfrißt den Kieferknochen, es können sich Fistelgänge bilden und ein Abszess tritt an einer anderen Stelle am Kiefer wieder auf. Welches AB wurde gegeben?
Bewährt hat sich bei Abszessen Penicillin, wie Veracin oder Retacillin. Das muß aber gespritzt werden.

Bei einem meiner Notfalltiere war auch der Kiefer durch Eiter zerfessen, da half nur ein Penicillin. Das schnelle Zuheilen kann man verhindern, indem die Öffnung so gut wie möglich frei gehalten wird, indem man die Kruste aufweicht und entfernt.
Kanincheneiter kann nicht einfach abfliessen, spülen ist sehr wichtig. Das wurde bei euch ja gemacht. Aber die Ursache sollte nochmals erforscht werden und ein gescheites AB gegeben werden. Wurde in mehreren Ebenen geröntgt?

Wenn das Tier nicht gut frißt, sollte unbedingt ein Schmerzmittel gegeben werden. Falls es abnimmt, muß gepäppelt werden.

Such bitte den von mir verlinkten TA auf. Er ist wirklich ein Experte.

LG
Brigitte
 
Miay

Miay

Registriert seit
21.11.2008
Beiträge
169
Reaktionen
0
Hey Gizeem,

ob du ihn einschläferst oder nicht, muss alleine deine Entscheidung sein. Ich persönlich würde solange ich nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft habe keine Einschläferung eines Kaninchens in Erwägung ziehen. Natürlich hängt das auch immer vom Kaninchen ab. Ich hatte damals einfach das Gefühl mein Kleiner hat sich nicht aufgegeben und hat durchaus den Willen sich weiter behandeln zu lassen.

Wenn bennybunny dir einen Spezialisten vorschlagen kann würde ich ihn auf jeden Fall aufsuchen. Er kann dir dann immer noch zum Einschläfern raten, wenn er keine Chance mehr sieht (als Spezialist sollte er ja wissen ob eine weitere Behandlung sinnvoll ist). Ich persönlich würde nicht einschläfern. Aber letztendlich musst du das selbst entscheiden. Ich stecke nicht in deiner Haut und kenne dein Tier nicht, daher kann ich dir diese Entscheidung auch nicht abnehmen :(

LG
 
G

Gizeem

Registriert seit
22.04.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hey Leute!
Also in der Tierklinik haben sie gesagt, dass sein Kiefer zerfressen ist, dass er eigentlich nicht fressen kann, aber frisst, indem er sich quält :/
Der Arzt hat sich sogar gewundert, dass er noch frisst, weil normalerweise könnte er nicht mehr fressen.
Das AB heißt Baytril und soviel ich weiß, ist nichts an Penicilin oder sonstiges vorhanden. Ich hatte meine Tierärztin gefragt, ob sie ihm nicht Penicilin geben könnte, aber sie meinte es sei Lebensbedrohlich für ein KLeintier und man darf es auf keinem fall geben ? Versteh ich nicht. Meint ihr, sein Kiefer könnte sich heilen, wenn kein Eiter und so vorhanden wäre? Aber tortzdem entsteht wiedermal ein Abszess und versaut mir alles -.-' Boaah, das ist einfach nur krass! Zumal was mein Kaninchen alles ertragen und durchziehen muss :(
LG
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Hallo,
in der Tierklinik scheinen sie nicht so richtig Ahnung von Kaninchen zu haben. :roll:

Baytril ist ein guten Breitbandantibiotikum, aber bei Zahnabszessen einfach weniger geeignet.
Natürlich vertragen Kaninchen Penicillin. Meine leben noch. ;) Es darf, wie gesagt, nur gespritzt werden. Das ist sehr wichtig.
Bilden sich denn TA's in der Tierklinik in Sachen Kaninchen nicht fort? Die sind nicht auf dem laufenden.

Geh zu Dr. L. Ich weiß nicht, ob ich TA-Namen hier posten darf, darum habe ich ihn ja verlinkt. Ich wäre froh, wenn ich so einen Zahnspezialisten in der Nähe hätte. Er wird den Zustand des Kiefers bestens beurteilen können und dir auch eine Prognose geben. Bei meinem Notfallkaninchen ist das Loch im Kiefer wieder zugeheilt, es hat zwei Monate Penicillin bekommen.

Dein Kaninchen quält sich, weil es nicht anständig behandelt wird (meine Meinung).
Wie gesagt, ein Schmerzmittel (Metacam) sollte schon gegeben werden.

Und dann hol dir diese zweite, so wichtige Meinung.

LG
Brigitte
 
G

Gizeem

Registriert seit
22.04.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich habe dem Tierarzt ne E-mail geschrieben und hoffe auf eine Antwort und das diese Woche noch! Wenn nicht, dann rufe ich da am Freitag an und rede mit ihm persönllich.
Ich danke euch allen echt für eure Hilfe! :)
bennybunny, vielen Dank für diesen Tipp :)
Miay, ich werde nicht aufgeben, bis ich alle möglichkeiten ausprobiert habe! ;) Dir danke ich auch!
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.688
Reaktionen
44
Wieso ne E-Mail?

Ruf morgen da direkt an. Wenn du keine Antwort per Mail bekommst und erst Freitag/Samstag da anrufst, kann es schon zu spät sein.
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Jap, ich würde auch anrufen. Die Ruhe, auf ne Mail zu warten, hätte ich gar nicht mehr. Und Dr. L. hat sich wirklich einen Namen gemacht, was Kaninchen angeht. Der soll wirklich wahnsinnig gut sein.
 
Miay

Miay

Registriert seit
21.11.2008
Beiträge
169
Reaktionen
0
@Gizeem: Ich weiß nicht, ob ein Kiefer wieder heilen kann, wenn er zersetzt ist. Bei Jilli hat das nicht geklappt. Der war ja auch schon vollkommen zersetzt, als ich ihn bekommen habe. Aber er lebt auch mit dme kaputten Kiefer sehr gut. Wichtig ist einfach, dass alle Ursachen, die Eiter im Kiefer verursachen und eine weitere Zersetzung verursachen können entfernt werden. Ist manchmal eine langwierige Angelegenheit, weil sich über Jahre immer wieder eine Zahnwurzel entzünden kann. Aber durchhalten lohnt sich. Such den Spezialisten auf. Bennybunny hat recht: Schmerzmittel (metacam habe ich auch gegeben) sollte auf jeden Fall verabreicht werden, damit der ZWerg weiter frisst und sich dabei nicht quälen muss.
Allerdings hab ich auch nach Abszessspaltungen schon mit Bytril gearbeitet. Später aber mit einem spezifischen AB. Habe mit Beidem gute Erfahrungen gemacht. Aber was man am besten gibt, sollte dir der Spezialist sagen können.

LG
 
Thema:

Kaninchen hat schon wieder einen Abszess :(

Kaninchen hat schon wieder einen Abszess :( - Ähnliche Themen

  • Wie kann ich Max am besten schonen?

    Wie kann ich Max am besten schonen?: Hallo, also ich war heute mit meinem einen Kaninchen Max beim Tierarzt, da er seid längerer Zeit mit den Zähnen knirscht (ein Zeichen von...
  • Kann ein Kaninchen mit 11 Wochen schon Schwangen sein???!!!

    Kann ein Kaninchen mit 11 Wochen schon Schwangen sein???!!!: Hallo erstmal! Ich bin neu hier und kenne mich noch nicht so gut im Forum aus. :angel: Und ich hätte da mal ein par WICHTIGE Fragen!!!!!!!! 1...
  • Schon wieder ein dauerscheinschwangeres Kaninchen? :(

    Schon wieder ein dauerscheinschwangeres Kaninchen? :(: Hallo zusammen, ich bin gerade echt etwas verzweifelt. Coco baut schon wieder ein Nest...das ist jetzt schon das 4. Nest dieses Jahr :( Letztes...
  • Scheinträchtigkeit dauert nun schon 3 Wochen

    Scheinträchtigkeit dauert nun schon 3 Wochen: und langsam mach ich mir Sorgen. Es geht um meine große Jeska, die ich am 25.04. von einer Bekannten übernommen habe. Die ersten 2 bis 3 Tage war...
  • Helf Kaninchen dame ein schönes zuhause zu finden

    Helf Kaninchen dame ein schönes zuhause zu finden: Erstmal Hallo zusammen :D Ich war vor einer Woche bei einer bekannten und hab da ein total verwahrloses kaninchen aufgefunden kein schöner...
  • Ähnliche Themen
  • Wie kann ich Max am besten schonen?

    Wie kann ich Max am besten schonen?: Hallo, also ich war heute mit meinem einen Kaninchen Max beim Tierarzt, da er seid längerer Zeit mit den Zähnen knirscht (ein Zeichen von...
  • Kann ein Kaninchen mit 11 Wochen schon Schwangen sein???!!!

    Kann ein Kaninchen mit 11 Wochen schon Schwangen sein???!!!: Hallo erstmal! Ich bin neu hier und kenne mich noch nicht so gut im Forum aus. :angel: Und ich hätte da mal ein par WICHTIGE Fragen!!!!!!!! 1...
  • Schon wieder ein dauerscheinschwangeres Kaninchen? :(

    Schon wieder ein dauerscheinschwangeres Kaninchen? :(: Hallo zusammen, ich bin gerade echt etwas verzweifelt. Coco baut schon wieder ein Nest...das ist jetzt schon das 4. Nest dieses Jahr :( Letztes...
  • Scheinträchtigkeit dauert nun schon 3 Wochen

    Scheinträchtigkeit dauert nun schon 3 Wochen: und langsam mach ich mir Sorgen. Es geht um meine große Jeska, die ich am 25.04. von einer Bekannten übernommen habe. Die ersten 2 bis 3 Tage war...
  • Helf Kaninchen dame ein schönes zuhause zu finden

    Helf Kaninchen dame ein schönes zuhause zu finden: Erstmal Hallo zusammen :D Ich war vor einer Woche bei einer bekannten und hab da ein total verwahrloses kaninchen aufgefunden kein schöner...