Unser Kater läuft sehr merkwürdig

Diskutiere Unser Kater läuft sehr merkwürdig im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo und schönen guten Morgen, wir haben einen 9 Monate alten kastrierten Kater, der mit einer gleichaltrigen Katze bei uns im Haus aufwächst...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Hartmut Schäfer

Hartmut Schäfer

Registriert seit
24.04.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo und schönen guten Morgen,
wir haben einen 9 Monate alten kastrierten Kater, der mit einer gleichaltrigen Katze bei uns im Haus aufwächst. Beide haben wir aus dem Tierheim, von der dortigen Tierärztin kastriert und geimpft, bekommen. Der Kater hat seit Anbeginn mit dem Springen Promleme: so auf den Stuhl oder Couch war kein Problem, nur auf den Tisch kam er nicht. Tierärztin daraufhin damals angesporchen .. keine Befund festzustellen. Wir zu unserer eigentlichen Tierärztin: Kater wurde geröngt und abgestastet: kein Befund .. alles ok .. Kater bekommt etwas Schmerzmittel ins Futter. Vermutung damals: hat sich beim toben irgendwie verrengt oder
gestossen.
Seit dem sind nun 6 Monate ins Land gegangen. Kater tobt mit seiner Spielgefährtin wie wild .. und entwickelt sich auch prächtig. Wiegt mittlere weile 4 Kilo .. nur das springen > 0,5 Meter macht er nicht. Im Gegenteil zu der Katze .. die auf alles klettert, was ja auch normal ist.
Seit etwas 2 Wochen stellen wir fest, dass er nach ein paar Meter laufen sich wieder hin legt und liegen bleibt .. danach wieder aufsteht .. weitergeht .. auch spielt aber sich dann schnell wieder auf die Seite legt. Wir beschliessen, es zunächst zu beobachten. Nun seit etwa 4 Tagen läuft er total ulkig: Kopfhaltung wie ein Pferd, seinen Kopf stark noch oben hält und sein Kinn an den Hals drückt. So als ob ein Pferd trabt. Er guckt auch nur noch von unten nach oben. Wir zu unserem TA: dieser den Kater untersucht und alle Gelenke abgetastet .. kein Befund. Das war Karfreitag. Zustand verschlimmert sich.
Wir gestern zum Not - TA .. dieser untersucht den Kater .. kein Befund .. keine weitere Untersuchung .. gibt Schmerzmittel mit sollen wir ihm 1x am Tag verabreichen. Kater seit gestern auch nich mehr vernünftig gefressen .. Frauchen hat uns beide .. also Katze und mich aus Schlafzimmer verbannt und will nun prüfen, ob er noch vernünftig zur Toilette geht. Ergebnis stelle ich nachher gleich rein.
Hab mich seit ein paar Tagen in allen Foren nach änlichen Themen umgeschaut bin aber nich so richtig fündig geworden. Was am ehesten zu seinen Symtonen passt wäre Arthrose. Wenn er liegt, ist er total normal: lässt sich streicheln, kullert sich auf den Bauch und lässt sich da streicheln .. hat offenbar da keine Schmerzen.
Hat jemand einen Tipp für uns :eusa_think:? Falls noch weitere Fragen offen, bitte stellen, versuche sie so gründlich wie möglich zu beantworten.
Liebes Grüßle
Hartmut
 
Zuletzt bearbeitet:
25.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Würd eventuel mal Röhre in betracht ziehen. Nicht das er was im Kopf hat.
 
Hartmut Schäfer

Hartmut Schäfer

Registriert seit
24.04.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Nachtrag von meiner lieben Frau: Also er ist seit anfang der Woche immer wieder umgefallen. Seit Donnerstag hat er so merkwürdig gehumpelt. Samstag war sie beim Arzt: der alles abgetastet und auch abgehorcht .. Schmerzmittel gespritzt, keinen weiteren Befund festgestellt. Seit Samstag Abend hat er die Kopfhaltung wie ein Turnierpferd und läuft total unkoordienrt und fällt weiter um. .. frisst aber etwas.
Am Sonntag vormittag hat er etwas gefrssen, davor waren sie beim Notarzt .. der hat ihm eine b12 Spritze verabreicht und ein Antibiotikum gegeben. Nachts (von gestern auf heute) hat er um 03:20 Urin abgesetzt .. um 04:30 etwa gefressen und dies auch wieder ausgespruckt. Jetzt liegt er auf der Seite und schläft friedlich.


EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Würd eventuel mal Röhre in betracht ziehen. Nicht das er was im Kopf hat.
Danke Steffi für Deinen Tipp. Mir war wichtig zu wissen ob jemand hier schon solche Symptome kennen gelernt hat und wie die Therapie aussah. Momentan tappen wir total im dunkeln und die Herren Tierärzte wohl auch.
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Es wäre zwar ein etwas ungewöhnlicher Krankheitsablauf, wenn die Symptome nicht von Beginn an da waren, aber vielleicht ist euch an seinem Gangbild zuvor nur nichts Besonderes aufgefallen. Ich würde nämlich aufgrund des generell kaum vorhandenen Sprungvermögens, auf das immer wieder vorkommende Hinlegen (Umfallen) und den humpelnden/holprigen Gang fast schon auf eine leichte Form der Ataxie tippen.
 
Hartmut Schäfer

Hartmut Schäfer

Registriert seit
24.04.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Es wäre zwar ein etwas ungewöhnlicher Krankheitsablauf, wenn die Symptome nicht von Beginn an da waren, aber vielleicht ist euch an seinem Gangbild zuvor nur nichts Besonderes aufgefallen. Ich würde nämlich aufgrund des generell kaum vorhandenen Sprungvermögens, auf das immer wieder vorkommende Hinlegen (Umfallen) und den humpelnden/holprigen Gang fast schon auf eine leichte Form der Ataxie tippen.
Hallo Mama Dog :),
er hat nun seit gestern Morgen nichts mehr gefressen. Hat heute den ganzen Tag seine Ruhe gehabt. Jetzt gerade mit ihm gespielt: wenn er liegt, ist er ganz normal .. fängt super eine Feder und kann sich drehen und wenden .. festhalten und rumkugeln. Sowie er sich hinstellt, hat er im Nacken Schmerzen. So wie es jetzt aussieht scheint es, als ob er sich einen Rückenwirbel unterhalb der Kopfes ausgerenkt hat. Das führt dazu, dass er wie ein "Turnierpferd" läuft und den Kopf nicht mehr über die normale geradeaus Richtung hoch bekommt. Wir werden morgen diesen Bereich röntgen lassen .. um genau diesen Verdacht bestätigen zu lassen. Ob man sowas wieder "einrenken" kann ? oder ob das operiert werden muss .. wird sich dann zeigen. Ataxie wäre für eine Koordinationsstörung, die auch im liegen dazu führen würde, dass er sich da auch nicht richtig bewegen könnte ? Er hat inzwischen seine Tablette im Zwiebelmett (das mag er wie verrückt) gefressen. Normales Futter hat er heute Nachmittag n bissl zu sich genommen, aber wieder ausgespuckt.
LG Hartmut
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Wenn sich das Symptom tatsächlich auf den Nackenbereich beschränkt, deutet das natürlich auf einen ausgerenkten Wirbel/eingeklemmten Nerv hin. Dann nehme ich alles bezüglich der Ataxie zurück. Wahrscheinlich hab ich die anderen Koordinationsstörungen (unrunder Gang, hinfallen/hinlegen) falsch gedeutet.

Habt ihr mal versucht, ihm sein Futter etwas erhöht zu stellen? Ich kann mir vorstellen, dass er mit seinem "Pferdenacken" nicht mehr so tief runter kommt und da könnte schon ein Schälchen oder Töpfchen, das unter den Napf gestellt wird, schon Wunder wirken. Es kann aber auch sein, dass er beim Zuschnappen schon solche Probleme hat und ihm der Nacken dann bei jeder Bewegung schmerzt, dass er trotzdem nicht fressen mag. Ihr könntet dann noch versuchen, ihm das Futter stark zu verdünnen, sodass es nur noch eine gut breiige Konsistenz hat, damit er es nur noch schlabbern aber nicht mehr kauen muss. Wäre vielleicht auch noch ne Möglichkeit.

Alles Gute morgen beim Tierarzt.
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Wenn sich das Symptom tatsächlich auf den Nackenbereich beschränkt, deutet das natürlich auf einen ausgerenkten Wirbel/eingeklemmten Nerv hin. Dann nehme ich alles bezüglich der Ataxie zurück. Wahrscheinlich hab ich die anderen Koordinationsstörungen (unrunder Gang, hinfallen/hinlegen) falsch gedeutet.
Beim Lesen musste ich auch sofort an Ataxie denken... und würde es immer noch nicht von der Hand weisen.

Ataxien gibt es in vielerlei Ausprägung und durch unterschiedliche Ursachen. Bei deinem Kater würde ich auf eine spinale Ataxie tippen, die aufgrund einer Fehlentwicklung der Wirbel aufgetreten ist. Durch Lockerung der Wirbelgelenke kann es bei der Biegung des Halses z.B. zu einer unvollständigen Ausrenkung und Quetschung der weißen Substanz des Halsmarkes kommen. Dies wiederum verursacht nach kurzer Zeit Veränderungen an den Strangbahnen. Ebenso können "arthroseartige" Veränderungen an den Wirbelgelenken auftreten, die das Leiden verstärken.

Drücke euch die Daumen.
 
A

Anja W

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
117
Reaktionen
0
Wenn er schlecht frißt und sein Futter auch erbricht würde ich ihn in eine Tierklinik bringen und ihn richtig untersuchen lassen, mit Blutbild usw.
Vielleicht hat er etwas ganz anderes, evt. mit dem Kopf bzw. Gehirn und muß schnell richtig behandelt werden, zB. Hirnhautentzündung Tumor usw.
Wünsche euch alles Gute Anja
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Also nach dem lesen tippe ich erlich gesagt auf ein Wirbelsäulenproblem. Nackensteifhaltung hört sich sehr stark danach an. Ich würde Ihn daher mal Röntgen lassen und villt auch mal ein CT machen lassen fals das Röntgen nix bringt
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Das Problem ist, dass man einen Arzt finden müsste, der sich mit Ataxie auskennt, denn bevor es ans Röntgen geht, sollte zumindest diese Behinderung ausgeschlossen werden können, da jede Narkose ein enormes Risiko für Ataxisten bedeutet.
 
Hartmut Schäfer

Hartmut Schäfer

Registriert seit
24.04.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo mal an alle, zunächst schönen Dank für Eure Hinweise. Wir waren gestern ja nun bei unserer Stammärztin, die überigens die Beste der Welt ist. Sie hat ihn gründlich untersucht und stellte fest, dass er eine Mittelohrentzündung habe. Das wäre der wahrscheinlichste Grund dafür, das er so ulkig geht, weil sein Gleichgewichtssystem im Moment nicht richtig funktioniert. Natürlich könne auch eine andere Ursache (all die hier im Thread genannten Probleme) noch in Betracht kommen, würde sie aber ganz unten auf die Liste packen.
Er hat gestern noch Nährlösung (Kochsalz) gespritzt bekommen und die Antibiotika. Heute Morgen war er schon wieder wie ausgewechselt. Er hat zwar immer noch diese Kopfhaltung, spielt aber schon wieder wie wild mit seiner Spielgefährtin und uns. Fressen tut er noch sehr verhalten, setz aber alles Prima im Ka Klo ab. Wir denken, dass wir dass jetzt nochmal weiter so therapieren und beobachten. Der Daumen zeigt jedenfalls schonmal wider nach oben. Ich habe von seiner Körperhaltung einen kleinen Film dazu gemacht. Damit es klarer wird, was eine Mittelohrentzündung für Auswirkung auf das Gleichgewichtsorgan hat. Allen hier schonmal einen lieben Dank fürs Helfen und Daumen drücken.
Liebes Grüßle
Hartmut
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Das ist aber mal eine gute Nachricht, wenn es wirklich "nur" das ist. Immerhin geht eine Mittelohrentzündung auch ohne OP wieder weg. Dann drücken wir mal weiterhin die Daumen, dass der kleine Drops bald wieder völlig gesund ist.
 
Hartmut Schäfer

Hartmut Schäfer

Registriert seit
24.04.2011
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Dogma .. und die anderen: habe hier mal das Video reingepostet. Es zeigt unseren Diego wie er wie ein Turnierpferd läuft. Ursache wohl dafür die Mittelohrentzündung.

Grüßle
Hartmut
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Na das lioest sich ja "Toll" das es anscheinend "Nur" eine Mittelohr sache ist. Das ist ja im vergleich zu den anderen sachen echt "Harmlos" aber man darf es auch nicht unterschätzen aber das macht Ihr sicher nicht:)

Gute Besserung an den kleinen und viel glück für euch das es Bald erledigt ist und nix zurück bleibt
 
Davi79

Davi79

Registriert seit
29.07.2008
Beiträge
1.781
Reaktionen
0
süsse Mieze ^^
Ja ich würde auch sage wie Turnierpferd laufen, klar ist eindeutig die Mittelohrentzündung weil Hals noch schmerzen zu bewegnen nach links und rechts. Genau wie ein Mensch mit Mups am Hals
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Unser Kater läuft sehr merkwürdig

Unser Kater läuft sehr merkwürdig - Ähnliche Themen

  • Kater verkrampft mit den Hinterbeinen und läuft dann Rückwärts

    Kater verkrampft mit den Hinterbeinen und läuft dann Rückwärts: Hallo Zusammen, seit dem 03.10.2019 hat mein Kater "komische Anfälle". Bedeutet, er verkrampft mit den Hinterbeinen, geht mehrere Schritte...
  • Hilfe! Bitte! Kater kann nach Blasensteinen nicht viel pinkeln und "läuft aus"!

    Hilfe! Bitte! Kater kann nach Blasensteinen nicht viel pinkeln und "läuft aus"!: Hallo, mein 3 Jähriger Kater hatte vor ca. 3-4 Wochen Blasensteine, welche ohne OP entfernt wurden. Der Kreatin Wert stand auf 8,4 ging jedoch...
  • Kater - dement?

    Kater - dement?: Es geht um unseren Kater Jovi, 13 Jahre alt. In letzter Zeit hatten wir öfters das Gefühl, dass er, gerade nach dem wach werden, oft kurz da sitzt...
  • Kater knickt beim Sitzen Vorderpfote ab

    Kater knickt beim Sitzen Vorderpfote ab: Hallo zusammen, unser vier Monate alter Russisch Blau Kater knickt in sitzender Haltung die linke Vorderpfote ab. Er scheint aber keine Schmerzen...
  • Haarausfall am Rücken mit offenen Stellen.

    Haarausfall am Rücken mit offenen Stellen.: Hallo erstmal, ich habe ein Problem mit meinem Kater. Er hat am Rücken starken Haarausfall und hat stellenweise offene Stellen. Er ist leider...
  • Ähnliche Themen
  • Kater verkrampft mit den Hinterbeinen und läuft dann Rückwärts

    Kater verkrampft mit den Hinterbeinen und läuft dann Rückwärts: Hallo Zusammen, seit dem 03.10.2019 hat mein Kater "komische Anfälle". Bedeutet, er verkrampft mit den Hinterbeinen, geht mehrere Schritte...
  • Hilfe! Bitte! Kater kann nach Blasensteinen nicht viel pinkeln und "läuft aus"!

    Hilfe! Bitte! Kater kann nach Blasensteinen nicht viel pinkeln und "läuft aus"!: Hallo, mein 3 Jähriger Kater hatte vor ca. 3-4 Wochen Blasensteine, welche ohne OP entfernt wurden. Der Kreatin Wert stand auf 8,4 ging jedoch...
  • Kater - dement?

    Kater - dement?: Es geht um unseren Kater Jovi, 13 Jahre alt. In letzter Zeit hatten wir öfters das Gefühl, dass er, gerade nach dem wach werden, oft kurz da sitzt...
  • Kater knickt beim Sitzen Vorderpfote ab

    Kater knickt beim Sitzen Vorderpfote ab: Hallo zusammen, unser vier Monate alter Russisch Blau Kater knickt in sitzender Haltung die linke Vorderpfote ab. Er scheint aber keine Schmerzen...
  • Haarausfall am Rücken mit offenen Stellen.

    Haarausfall am Rücken mit offenen Stellen.: Hallo erstmal, ich habe ein Problem mit meinem Kater. Er hat am Rücken starken Haarausfall und hat stellenweise offene Stellen. Er ist leider...