wie kann ich anbei meinem Hund bei Arthrose gutes tun?

Diskutiere wie kann ich anbei meinem Hund bei Arthrose gutes tun? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo zusammen, mein Hund ist jetzt 16,5 Jahre und hat Arthrose. Seid nem 3/4 Jahr bekommt er Carprotab 50mg von der TÄ verschrieben. Zusätzlich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
snoopy*

snoopy*

Registriert seit
20.06.2006
Beiträge
134
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

mein Hund ist jetzt 16,5 Jahre und hat Arthrose. Seid nem 3/4 Jahr bekommt er Carprotab 50mg von der TÄ verschrieben. Zusätzlich noch Herztabletten aber da weiß ich gerade den Namen nicht.

Nun, seit paar Tagen hat mein Hund wieder Schmerzen. Immer wenn er Schmerzen hat, ist es überwiegend deutlich an der linken Vorderpfote zu sehen. Er setzt sie nicht auf den Boden,
humpelt und wenn sie mal auf den Boden kommt, zittert sie.
Es sind halt Phasen, wo die Schmerzen auftreten. Das hier beschrieben ist nicht täglich der Fall. So alle paar Monate. Bin mir nicht sicher, ob es immer ist, wenn z.B. Wetterumschwung ist. Da ich z.B. auch leichte Arthrose habe und bei mir das so ist.

So, habe trotzdem Angst, dass diese Phasen mal keine Phasen mehr bleiben.
Dann bin ich natürlich wieder bei der TÄ. Da ist er ja in Behandlung!

Was kann ich denn meinen Hund anbei Gutes tun? Und gibt es noch andere Tabletten als Carprotab die gut sind auch preislich? Ist ja halt nicht so gut, wenn die Tabs mal erhöht werden müssen.

Helfen im Handtuch eingepackte Coolpacks?
Oder doch nen Dinkelkissen warm?

Treppen wird er entweder von mir getragen oder wir fahren mit dem Aufzug.
Wie sieht es jetzt bei Akutphasen aus? Er hat so ziemliche Unlust raus zu gehen -ist ja verständlich- aber er braucht doch dennoch Bewegung? Also eher meine Frage; ist es sinniger, wenn ich kurz raus gehe und das am Tag verteilt oft? So habe ich das z.B. heute gemacht.

Fressverhalten, Trinkverhalten sind normal.
 
26.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Huhu,

Von Kühlpacks würde ich abstand nehmen, dann lieber ein schönes Dinkelkissen ;) Ansonsten kannst du es ihm noch schön bequem machen, weiches Bett, nicht auf den kalt Fliesen liegen lassen oder so. Hast du nicht die Möglichkeit beim TA Schmerztabletten zu bekommen, die während der Schübe eingenommen werden sollen? Ansonsten kannst du evtl. noch Grünlippmuschel zufüttern, bei meinem Hund hat das zu einer Verbesserung geführt, allerdings hat er auch HD+Arthrose.
 
snoopy*

snoopy*

Registriert seit
20.06.2006
Beiträge
134
Reaktionen
0
Hd?
Das mit den Tabs bei den Schüben ist ne super Idee. Ich werde eh am Freitag zur TÄ neue Tabs holen, da kann ich mich mal erkundigen. Auch wie es aussieht mit den Grünliebmuschel zum zu füttern. Also was sie dazu sagt.

Mein Schatz hat ein riesen Körbchen. Diese weichen halt. Ist eigentlich für nen Großhund aber naja, er mags und genügend Platz:) Dort habe ich ziemliche viele Wolldecken, Kissen, Laken, auch wärme und die Schutzlage die beim Körbchen war noch drin.
Das Problem ist aber, er liegt da nicht nur zum schlafen. Gerade Nachts wandert er immer vor meinem Bett oder mitten im Raum. Ich kann ja nicht die ganze Nacht wach bleiben, um ihn wieder ins Körbchen zu bringen. Aber er liegt wenigstens nie auf Fliesen. Höchstens im Hochsommer auf den Pvc Küchenboden aber Stundenweise.

Ich probiere es direkt mal mit nem warmen Dinkelkissen. :clap:
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Bei HD passen Hüftgelenkspfanne und Oberschenkelkopf nicht ineinander, dadurch kommt es zu Schmerzen und u.a. auch zu Arthrose in jungen Jahren.
 
snoopy*

snoopy*

Registriert seit
20.06.2006
Beiträge
134
Reaktionen
0
meiner hat auch von Anfang an was an den Hüften. Da reibt irgendwo was leicht zusammen, was nicht so sein sollte. Kann das jetzt nur grob erklären, weil mir da die Fachausdrücke fehlen. Aber da helfen die Tabletten echt super. Das wurde erst sehr spät festgestellt aber der damaige TA meinte nach der Feststellung, dass es angeboren sei.

Danke für die Erklärung!
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Off-Topic
Die Tabletten sind auf Dauer aber nicht gut für die Leber. Wenn du willst, kannst du mich gern per PN anschreiben und wir können darüber reden ;)
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
mein dicker hat Teufelskralle bekommen!
Das hat wuuuuuuuuuuuunder gewirkt!

Mein dicker war voller arthrose und hat so noch sehr gut damit gelebt!:)
 
moli

moli

Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
82
Reaktionen
0
Also,im akuten Zustand,wenn die Gelenke sich heiss anfühlen,nimm besser coolpacks.Sonst,in beschwerdefreien Zeiten gerne Wärme,zB Dinkelhissen oder Moorkissen.
Mein Labradormädchen Laika,7,5 Jahre, hat Arthrose,bei ihr hilft CANOSAN,beweglicher,fitter und fröhlicher zu sein.
Wenn CANOSAN bei Deinem Hund nicht hilft,würde ich Coseflex versuchen,da ist MSM drin.In dem anderen Forum in dem ich bin,schwören viele auf Coseflex.
Wenn Laika starke Schmerzen,also Gelenkentzündungen durch die Arthrose hat und fast nicht laufen mag,bekommt sie Metacam oder Rimadyl als Kur.Alles Liebe für Dich und Deinen Hund
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.005
Reaktionen
71
Mein ehemaliger Pflegehund mit einem arthritischen Kniegelenk aufgrund eines nicht versorgten Bruches schwor ja (;)) auf warme Dinkelkissen, ein SEHR weiches Körbchen, Grünlippmuschelpulver und ab und an mal einen warmen Kräuterumschlag (nach Rezept meiner Omi...).
 
Gina&Lucy

Gina&Lucy

Registriert seit
12.05.2007
Beiträge
1.973
Reaktionen
0
Ich habe jetzt schon von vielen gehört, dass Luposan Gelekkraft super helfen soll! Das gibt es z.B hier: www.zooplus.de
Das würde ich mal zusätzlich probieren! Das ist sicherlich schonender als die Medikamente auf Dauer. Aber bei 16,5 Jahren ist Arthrose auch erlaubt;)
Gute Besserung!
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
bei athrose kann man super viel zufüttern.... wenn du bissel googelts wirst du zig präparate finden...
sehr beliebt ist grünlippmuschel.

du solltest aber mit deinem ta abklären ob er nicht ne entzündung drinne hat, da müssen dann härtere sachen ran

wow 16 jahre, ein stolzes alter
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
mein dicker hat Teufelskralle bekommen!
Das hat wuuuuuuuuuuuunder gewirkt!

Mein dicker war voller arthrose und hat so noch sehr gut damit gelebt!:)
Ja Teufelskralle ist sehr gut egal ob Mensch oder Tier.
Sonst kann ich homeopatisch empfehlen Heel oder Zeel das wirkt auch. In der Apotheke nachfragen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

wie kann ich anbei meinem Hund bei Arthrose gutes tun?