Häufig Scheinschwanger - Kastrieren lassen?

Diskutiere Häufig Scheinschwanger - Kastrieren lassen? im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo ihr Lieben, meine Kaninchendame war in den letzten Wochen häufig scheinschwanger. Ich überlege jetzt, firstsie kastrieren zu lassen, da ich...
aUr0rA

aUr0rA

Registriert seit
22.07.2010
Beiträge
835
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
meine Kaninchendame war in den letzten Wochen häufig scheinschwanger. Ich überlege jetzt,
sie kastrieren zu lassen, da ich gehört habe, dass durch häufige Scheinschwangerschaften Tumore an der Gebärmutter enstehen können. Ist da was dran? Was würdet ihr mir raten?
Hat jemand schon Erfahrung mit der Kastration eines Weibchens? Wie hoch wären die Kosten ungefähr?

Liebe Grüße
Monique
 
26.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Häufig Scheinschwanger - Kastrieren lassen? . Dort wird jeder fündig!
Suessi

Suessi

Registriert seit
19.08.2010
Beiträge
1.952
Reaktionen
0
Huhu,

ich würde an deiner Stelle noch ein Weilchen abwarten. Meine Mullemaus war vor kurzem auch ständig schweinschwanger, das hat sich jetzt aber wieder gelegt. Mein TA hat dazu geraten nix zu überstürzen und lieber noch beobachten. Wenn es aber wirklich nicht besser werden sollte, ist die Kastra wahrscheinlich das beste. Das häufig scheinschwangere Weibchen ein höheres Risiko an Gebärmutterkrebs haben stimmt. Man sagt, dass 2 mal im Jahr scheinschwanger ok wäre. Erfahrung mit der Kastra habe ich nicht und die Kosten liegen denk ich mal bei über 50 Euro.
 
aUr0rA

aUr0rA

Registriert seit
22.07.2010
Beiträge
835
Reaktionen
0
Wie oft war dein Kaninchen denn scheinschwanger?
Meine Sunny war von Anfang 2011 bis jetzt sicher schon 4-5 mal scheinschwanger und das finde ich persönlich zu viel.
 
lychee1988

lychee1988

Registriert seit
07.11.2009
Beiträge
595
Reaktionen
0
Hi,
ich rate dir das selbe wie Süßi. Ich allerdings hab schon eine Häsin kastrieren lassen. War nicht schön und ziemlich teuer.
Reine Kastrationskosten lagen bei 160 Euro, mit allen Nachuntersuchungen warns aber 250 Euro. Allerdings hat Finja sich 2 Tage vor dem Fädenziehen die Fäden selbst gezogen und musste deshalb nochmal genäht werden. Also normalerweise ist es nicht ganz so teuer wie bei mir.
 
Suessi

Suessi

Registriert seit
19.08.2010
Beiträge
1.952
Reaktionen
0
Meine Mullemaus war auch 4 mal seit Anfang des Jahres scheinschwanger. Das hat sich jetzt aber wieder gelegt. Deswegen solltest du lieber erstmal noch abwarten. Hier gab es einige, die das Problem dieses Jahr schon hatten.
160 Euro? Das es so teuer ist, hätte ich ja nicht gedacht.
 
aUr0rA

aUr0rA

Registriert seit
22.07.2010
Beiträge
835
Reaktionen
0
Mit so viel Geld hätte ich auch nicht gerechnet.
Gut, dann warte ich erst noch etwas ab und hoffe, dass sich das wieder legt. Was denkt ihr denn, wie lange ich warten sollte?
 
lychee1988

lychee1988

Registriert seit
07.11.2009
Beiträge
595
Reaktionen
0
Das ist so teuer, weil es komplizierter ist als ne Kastration von nem Männchen. Ist halt en teurer und aufwendiger Spaß, weil man später das Kaninchen ja noch davon abhalten muss an die Naht zu gehn.
Finja hatte Halskrause und Body und sie hat es trotzdem geschafft. Die Halskrause hat sie sich nachts und wenn keiner von uns da war immer ausgezogen. Und wenn sie sie anhatte hat sie sich die mit Blinddarmkot eingesaut, weil sie den ja nicht mehr richtig fressen konnte :/ Alles nicht so toll.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
ich würde es auch erstmal wie süßi sagt beobachten und gegebenfalls das tier mal röntgen und ultraschallen lassen
 
Suessi

Suessi

Registriert seit
19.08.2010
Beiträge
1.952
Reaktionen
0
Wie lange du warten sollst kann man nicht so genau sagen. Du musst auch bisschen auf dein Gefühl hören. Aber vielleicht hast du ja wie wir Glück, dass es sich bald gibt.
Ist sie denn dieses Jahr zum ersten Mal scheinschwanger gewesen?
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Hallo,
eine Häsin, die in kurzer Zeit so oft scheinschwanger war, würde ich kastrieren lassen. Meine beiden Häsinen sind auch kastriert. ;)

Ich bin kein Verfechter der prophylaktiscen Kastra, die gibt es ja auch, weil Häsinen eben zu Veränderungen der Gebärmutter neigen. Aber so wie du es schilderst, wäre eine Kastra anzuraten. Auch Häsinen, die einfach nur öfters hitzig sind (die müssen kein Nest bauen), sollte man eventuell kastrieren.

Wenn die Häsin gesundheitlich fit ist, der TA sich auskennt und man gewisse Regeln beachtet, ist ein Weiberkastra kein Ding. Wichtig wäre auch die Art der Narkose und wie die Bauchdecke vernäht wird. Eine intracutane Naht schützt vorm Aufbeissen.

Die Kastra meiner Lizzy haz 80€ gekostet. Die Kastra von Isis hat mich um 160€ ärmer gemacht. Bei Isis wurde aber intracutan vernäht mit Dreistufennarkose. Sie war außerdem 1 Tag stationär.

Wenn du einen guten TA hast, der sich mit Hasinenkastrationen auskennt und Rountine hat, würde ich noch vor der bevorstehenden heißen Jahreszeit die Kleine kastrieren lassen.

LG
Brigitte

Edit: und da ich gerade sehe, dass du bei mir aus der Nähe kommst, könnte ich dir gleich eine erstklassige TÄ empfehlen.
 
aUr0rA

aUr0rA

Registriert seit
22.07.2010
Beiträge
835
Reaktionen
0
@ bennybunny:
Was ist denn eine intracutane Naht? :eusa_think:
Also ich möchte meine Sunny auf jeden Fall vorsorglich untersuchen lassen um evtl. Veränderungen an der Gebärmutter feststellen oder ausschliessen zu können. Dann würd ich mich gemeinsam mit dem Tierarzt beraten, ob eine Kastration sinnvoll wäre. Ich habe einen guten Tierarzt, bin mir aber nicht sicher, ob der Erfahrungen mit der Kastration von Kaninchenweibchen hat. Welche TÄ würdest du mir denn empfehlen?
 
Selii__

Selii__

Registriert seit
25.06.2009
Beiträge
2.775
Reaktionen
0
Hab dazu auch ne Frage; Meine Kessie ist echt ständig scheinschwanger. Jetzt hab ich mich beim Tierarzt informiert und der ratet mir von einer kastration ab und meinte ich soll sie vorbei bringen um ihr eine Hormonspritze spritzen zu lassen?! Kennt sich damit jemand aus?
 
aUr0rA

aUr0rA

Registriert seit
22.07.2010
Beiträge
835
Reaktionen
0
Ja, von diesen Hormonspritzen habe ich auch schon gehört und habe deswegen vor ein paar Tagen im Internet recherchiert. Ich habe rausgefunden, dass die Wirkung nicht für ewig anhält und die Hormone in regelmäßigen Abständen erneut gespritzt werden müssen. Das kostet natürlich jedes Mal Geld. Da wäre eine Kastration nur eine einmalige Zahlung und eine dauerhafte Lösung. Diese Hormonspritzen sollen auch Nebenwirkungen nach sich ziehen.
 
Suessi

Suessi

Registriert seit
19.08.2010
Beiträge
1.952
Reaktionen
0
@ aurora: ich meinte, ob sie letztes Jahr schon mal scheinschwanger war oder dieses Jahr zum ersten Mal?!

Also von Hormonspritzen halte ich nix. Wenn die Häsin wirklich ständig scheinschwanger ist, würde ich auch kastrieren.
 
aUr0rA

aUr0rA

Registriert seit
22.07.2010
Beiträge
835
Reaktionen
0
@ Süßi:
Nein, sie war letztes Jahr auch scheinschwanger. Da ich vorher nicht gut über die Haltung von Kaninchen bescheid wusste, lebte sie erst allein in einem handelsüblichen Käfig. Da war sie selten scheinschwanger. Erst seitdem sie einen Partner hat und die beiden in einem Gehege leben, ist sie mehrmals scheinschwanger gewesen. Nur eben ist es seit Anfang diesen Jahres sehr häufig.
 
Suessi

Suessi

Registriert seit
19.08.2010
Beiträge
1.952
Reaktionen
0
Mmh also wenn sie letztes Jahr auch schon öfters scheinschwanger war, solltest du vielleicht wirklich mal über eine Kastra nachdenken.

Meine Mullemaus war dieses Jahr zum ersten Mal scheinschwanger, zwar 4 mal hintereinander, aber da sich das jetzt wieder gelegt hat, warte ich lieber erstmal ab.
 
aUr0rA

aUr0rA

Registriert seit
22.07.2010
Beiträge
835
Reaktionen
0
Ich denke auch, dass eine Kastration für Sunny am Besten ist. Immer dieser damit verbundene Stress ist für sie ja auch nicht gut. Und für ihren Partner wäre es auch besser, da sie ihre Aggressionen häufig an ihm aus lässt.
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
@ bennybunny:
Was ist denn eine intracutane Naht? :eusa_think:
Also ich möchte meine Sunny auf jeden Fall vorsorglich untersuchen lassen um evtl. Veränderungen an der Gebärmutter feststellen oder ausschliessen zu können. Dann würd ich mich gemeinsam mit dem Tierarzt beraten, ob eine Kastration sinnvoll wäre. Ich habe einen guten Tierarzt, bin mir aber nicht sicher, ob der Erfahrungen mit der Kastration von Kaninchenweibchen hat. Welche TÄ würdest du mir denn empfehlen?
Das ist eine intracutane Naht:

http://de.wikipedia.org/wiki/Intrakutannaht

Bei dieser Nahttechnik liegt nur vorne und hinten ein Stück Faden, der von der Häsin abgebissen werden könnte. Sie ist somit sehr viel sicherer.

Bei einem Ultraschall oder Röntgenbild kann man nicht alle Veränderungen sehen. So hatte ich z.B. meine Lizzy auf Grund ihrer häufigen Scheinschwangerschaften kurz vor der Kastra schallen lassen. Da war nichts zu sehen. Bei der Kastra hat man erst die vielen Zysten an den Eierstöcken gesehen. Das Geld für eine Sonographie würde ich mir deshalb sparen und die Kleine gleich kastrieren lassen.

Meine TÄ ist in Rheda-Wiedenbrück. Sie kennt sich hervorragend im Gebiet der Häsinenkastra aus und besucht regelmäßig Fortbildungen. Ich fahre nicht umsonst so weit zu ihr.
Ich schick dir die Daten per PN.

LG
Brigitte
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.687
Reaktionen
44
@Selii: würde evtl. mal einen anderen TA aufsuchen. Hormonspritze kann helfen, muss aber, wie schon gesagt, öfter mal nachgespritzt werden. Bei Hunden gibt es ja so eine chemische Kastration in Form eines Chips, der hält etwa 8 Monate soweit ich weiß. Denke das man das vergleichen kann.

Meine Häsin ist kastriert und ich würde es wieder machen. Es ist wesentlich einfacher mit ihr geworden und meine beiden sind noch harmonischer (waren sie vorher schon, aber danach noch mehr).

Die Kastra meiner Häsin hat 150 Euro mit Nachuntersuchung und Päppelfutter gekostet. Das war es auf jeden Fall wert.

Bei Amy wurde weder Ultraschall gemacht noch geröngt, mein TA hat nur den Bauch abgetastet und gemerkt, dass sie eine leichte Veränderung hatte.
 
Thema:

Häufig Scheinschwanger - Kastrieren lassen?

Häufig Scheinschwanger - Kastrieren lassen? - Ähnliche Themen

  • Häufige Scheinschwangerschaften

    Häufige Scheinschwangerschaften: Halli Hallo =) Vor ca. 6 Monaten hat meine Ninchendame einen kastrierten Freund (Tigger) aus dem Tierheim bekommen. Ein paar Wochen nach dem...
  • Zwergwidder schüttelt häufig den kopf und kratzt dabei am Ohr?

    Zwergwidder schüttelt häufig den kopf und kratzt dabei am Ohr?: Mein Zwergwidder schüttelt seit ca 2tagen den Kopf und kratzt sich am Ohr,hat jemand eine idee?Sonst macht er einen fitten eindruck spielt frisst...
  • Harngries-Häufigkeit dezimieren.

    Harngries-Häufigkeit dezimieren.: Eine Kollegin von mir, deren Zwergkaninchen, leidet öfters an Harngries. Heute mussten sie wieder eine Stange Geld beim Tierarzt lassen, für das...
  • Häufig Parasiten...

    Häufig Parasiten...: Hallo :angel: Wer hat Ninchen mit Langhaar ? Haben eure Ninchen mit Langhaar auch häufig Parasitten die das fell wegfressen ? :? Mein Kaninchen...
  • haben widder häufiger ohrprobleme?

    haben widder häufiger ohrprobleme?: so hab da mal wieder ne frage. hatte bisher 2 widder und beide hatten ständig probleme mit den ohren. der eine wurde sogar nur 7 monate alt und...
  • Ähnliche Themen
  • Häufige Scheinschwangerschaften

    Häufige Scheinschwangerschaften: Halli Hallo =) Vor ca. 6 Monaten hat meine Ninchendame einen kastrierten Freund (Tigger) aus dem Tierheim bekommen. Ein paar Wochen nach dem...
  • Zwergwidder schüttelt häufig den kopf und kratzt dabei am Ohr?

    Zwergwidder schüttelt häufig den kopf und kratzt dabei am Ohr?: Mein Zwergwidder schüttelt seit ca 2tagen den Kopf und kratzt sich am Ohr,hat jemand eine idee?Sonst macht er einen fitten eindruck spielt frisst...
  • Harngries-Häufigkeit dezimieren.

    Harngries-Häufigkeit dezimieren.: Eine Kollegin von mir, deren Zwergkaninchen, leidet öfters an Harngries. Heute mussten sie wieder eine Stange Geld beim Tierarzt lassen, für das...
  • Häufig Parasiten...

    Häufig Parasiten...: Hallo :angel: Wer hat Ninchen mit Langhaar ? Haben eure Ninchen mit Langhaar auch häufig Parasitten die das fell wegfressen ? :? Mein Kaninchen...
  • haben widder häufiger ohrprobleme?

    haben widder häufiger ohrprobleme?: so hab da mal wieder ne frage. hatte bisher 2 widder und beide hatten ständig probleme mit den ohren. der eine wurde sogar nur 7 monate alt und...