Sind Haustiere im "Kinderzimmer" überhaupt möglich?

Diskutiere Sind Haustiere im "Kinderzimmer" überhaupt möglich? im Sonstige Haustier & Tiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo zusammen! Dies ist eine Frage, die ich mir schon lange stelle. Gibt es überhaupt Tiere, die im eigenen Zimmer (wer noch bei den Eltern...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Saphi09

Saphi09

Registriert seit
29.08.2009
Beiträge
652
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Dies ist eine Frage, die ich mir schon lange stelle. Gibt es überhaupt Tiere, die im eigenen Zimmer (wer noch bei den Eltern lebt ;)) denkbar sind?
Mein Test damals waren zwei Kaninchen. Nachts machte Snoopy enormen Krach, sodass es schwierig war überhaupt an Schlaf zu denken. Dazu kam dann noch der Platzbedarf, der ja auch nicht so ohne ist und der Geruch.
Meerschweinchen habe ich schon und die
könnte ich mir im Zimmer nie vorstellen.. klar kann man sich an das Gequieke gewöhnen und ich liebe es auch, aber vom Platz her wäre es eher eine mittlere Katastrophe (7 Schweinchen im Zimmer, die momentan 4m² gewöhnt sind wäre quälerei finde ich).
Hamster sind wie ich gelesen habe größtenteils nachtatkiv, d.h. man hat nicht wirklich viel von ihnen.. und nachts möchte man eigentlich schlafen. Eine geringe Geräuschequelle finde ich ja okay, aber das Kaninchen z.B. mit seinem Gitterrütteln hat mir den letzten Nerv geraubt ;) und ich weiß nicht wie laut so ein Hamster nachts ist.
Mäuse und Ratten dürfte ich niemals haben, weil meine Mum in Panik gerät wenn sie die irgendwo erblicken würde..
Was bliebe sonst noch über?
Frettchen finde ich endsüß, aber ich glaube deren Ansprüche was den Platz angeht nicht gerecht werden zu können und meine vielen Kabel würden auch zum Problem. Wie es so vom Geruch her ist weiß ich ebenfalls nicht.
Fische.. fände ich auf Dauer nicht so toll, einfach weil sie mich noch nie so interessiert haben :eusa_think:
Habt ihr vielleicht selber Haustiere in eurem Zimmer oder welche/s Tier/e könntet ihr euch da vorstellen? Ich frage rein interessehalber, es wird voraussichtlich so schnell eh kein weiteres Tier mehr hier einziehen ;)

Liebe Grüße
 
27.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Vielleicht hilft dir dieser ja weiter?
Hässchen

Hässchen

Registriert seit
18.04.2011
Beiträge
137
Reaktionen
0
Hey Saphi09:)
Vielleicht war deine Kaninchenbehausung einfach zu klein, denn normalerweise nagen Kaninchen nur am Gitter wenn sie rauswollen.
Ich selber hatte zwar noch keinen Hamster aber einige Freundinnen von mir und wenn ich dort mal übernachtet hab sind mir die Hamster eigentlich nie was die Geräusche angeht doll aufgefallen..
Aber das ist wahrscheinlich auch bei jedem Hamster anders..Wie wärs denn mit Schildkröten oder ähnlichem ?
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Hm - ich glaube, im Grunde hast Du Dir Deine Frage schon selbst beantwortet ;)
Ich habe eine Nacht in einem Zimmer mit Meerschweinchen übernachten müssen - das hat mir vollends gereicht, dieses Gequieke und Gerenne und Geraschel etc. hat mir komplett den Schlaf geraubt ;) (Nun bin ich aber auch nicht so der Meerie-Fan ;) )
Ich habe auch ab und an mal bei unseren Mäusen/Ratten im Wohnzimmer geschlafen bzw. Freunde haben dort übernachtet - die fanden die Nachtaktivitäten der Fellnasen auch nicht so absolut prickelnd ;) Ein Köttel oder ein Körnchen im Laufrad, das dann von einer emsigen Trainingsmaus die halbe Nacht bedient wird, dazu noch Käfigumgestaltungsaktivitäten - da ist das mit dem Schlafen auch nicht mehr so wirklich ergiebig ;)

Und Frettchen - joar, die haben einen enormen Platzbedarf, inwieweit die nachts Randale machen, weiß ich nicht...

Vögel im Schlafzimmer sollen auch nicht so wirklich gut sein, das kann zu massiven Allergien führen - da können Dir aber die Vogelhalter sicher mehr zu sagen...
Blieben halt noch Tiere wie kleine Reptilien oder Insekten... aber die sind ja auch nicht jedermanns Sache ;)

Ich denke, wenn Du wirklich nur auf Dein eigenes Zimmer angewiesen bist mit der Tierhaltung, dann dürfte das mit sämtlichen Nagern (und Kaninchen/Frettchen) eigentlich schon mal wegfallen, es sei denn, Du legst Dir ein dickes Fell und gute Ohrstöpsel zu....

LG, seven
 
Saphi09

Saphi09

Registriert seit
29.08.2009
Beiträge
652
Reaktionen
0
Ich dachte immer dass Schildkröten, die nicht im Wasser leben sondern rein "auf dem trockenen" sehr viel Platz brauchen und deshalb vorzugsweise draußen leben.. und ich hätte irgendwie Angst dass die Schildkröte Mangelerscheinungen kriegt, weil sich doch dann der Panzer so verändert :( Das tut mir dann immer total leid. Aber so viel über Schildkröten informiert hab ich mich noch nicht. Süß find ich sie ja :)
Off-Topic
Zu Snoopy muss ich sagen dass der Gute ganz bestimmt irgendwo in seiner Linie einen Deutschen Riesen aufweißt, denn er ist viel größer, eher so "Stallhasen" mäßig groß und sehr gelenkig. Seit er mit seiner Partnerin draußen lebt, wo sie ihr eigenes großes Zimmer haben ist das kein Problem mehr, aber Krach macht er dort immernoch extrem.. halt nicht durch Gitterrütteln, dafür dadurch dass er Dinge umräumt oder umstößt. Ein kleiner Krachmacher eben :D
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
2.304
Reaktionen
6
Ich könnte mir schon vorstellen, dass Vögel nachts auch nicht leise sein werden.

Off-Topic
Hach, bin ich wirklich froh, dass ich nachts keine Probleme habe :mrgreen:
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Ich leb seit sechs Jahren mit Vögeln in einem Zimmer, sowohl zu Hause in meinem Kinderzimmer als auch jetzt im Wohnheim.

Nachts sind die ruhig und schlafen, sind ja tagaktive Tiere. Es kann ab und an passieren dass einer nachts den Schlafplatz wechseln will und den Ast verfehlt, aber die beruhigen sich sehr schnell wieder. Ein Minuspunkt bei Vögeln ist halt, dass sie vor allem im Frühling und Sommer mit den Wildvögeln draußen und der Sonne aufstehen, soweit sie die Vögel hören und das Licht bis an ihren Käfig kommt, aber das kann man ja verhindern.


Hamster sind nachtaktiv ja, und können nachts auch Lärm machen. Aber ich denke das hängt bei allen Nagern von der Käfiggröße, der körperlichen Auslastung und der Käfigart zusammen. Geb ich meinem Hamster zu wenig Auslauf, hängt er nachts auch am Gitter und knabbert, sonst hört man ihn nur ab und an scharren, mehr nicht.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
@Casimir: Das mit den Vögeln bezog sich auch eher auf den Staub - es gibt nicht selten Vogelhalter, die irgendwann darauf reagieren (bei Taubenzüchtern z. B. sehr häufig, endet schlussendlich in einer Lungenfibrose - keine gute Sache....). Nicht, dass ich jetzt den Teufel an die Wand malen will, aber das hab´ ich leider schon von mehreren Vogelhaltern gehört, die entweder relativ viele Vögel gehalten haben oder aber mit den Tieren in einem Raum geschlafen haben...
 
Hässchen

Hässchen

Registriert seit
18.04.2011
Beiträge
137
Reaktionen
0
@saphie09:
Hätte ja sein können das du genug platz hast..:)Allerdings kenne ich auch nur Leute die ihre Schildkröten draußen halten ,wenn ichs mir mal so überlege..
 
Saphi09

Saphi09

Registriert seit
29.08.2009
Beiträge
652
Reaktionen
0
Machen Vögel nicht viel Krach? Als ich bei meinem Freund übernachtet habe, konnte man frühs um 6 Uhr den Welli aus dem Nebenzimmer hören.. und mein Vater meinte die würden voll viel Dreck machen (das wiederum weiß ich nicht). Gibt es denn Vogelarten die weniger singen und laut sind?
Wann siehst du deinen Hamster eigentlich? Also um welche Uhrzeit :) oder ist das von Hamster zu Hamster verschieden?
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
seven, das ist mir schon klar, davon hab ich auch schon oft gehört. Aber Fleckihund war sich ja wegen der Lautstärke nachts nicht sicher.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Off-Topic
Naja, aber was nützen einem die leisesten Vögel, wenn man hinterher Atemnot hat? ;) Daher mein Hinweis diesbezüglich ;)
Bin ja selber mäuse- und rattenallergiegeplagt, weiß also schon ein wenig, wovon ich rede.... zum Schluss konnte ich ja kaum mehr an den Käfigen vorbeigehen, ohne Erstickungsanfälle zu bekommen....
 
B

Bounty 123

Registriert seit
28.04.2009
Beiträge
2.635
Reaktionen
0
Ich hatte Zeitweiße in meinem Zimmer 5 Hamster, 4 Mäuse und 4 Kaninchen. Geschlafen hab ich trotzdem gut :) Von Hamstern und Mäuse bekomme ich gar nichts mit Nachts, wenn nicht einer mal randaliert. Die Kaninchen hatten dann das ganze Zimmer zur Verfügung und Nachts sind sie höchstens ans Fußende.
Also ich denke es geht mit Tieren im Schlafzimmer :D
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Off-Topic
Ja, das stimmt. Aber das kann einem leider, wie du ja auch schon gemerkt hast, bei wirklich jedem Tier passieren. Eine Bekannte von uns hat in den 1,5 Jahren Meerschweinchenhaltung eine derart starke Allergie entwickelt, dass sie fast erstickt wär. Und die standen nicht mit im Schlafzimmer
 
K

kleinhamsterlein

Registriert seit
22.04.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallu =)
Ich habe an der Zahl 3 Hamster und das gerde weil sie nachts nicht leise sind (so ein Laufrad ist eben laut). Mein erster Hamster macht ob absichtlich o. nicht leise sobald das Licht aus ist und die anderen 2 drehen richtig auf. Das geht dann 2-6 stunden so. Ich kann dabei prima schlafen weil ich das einfach brauche aber Besucher drehen am Rad da ich nur eine einzimmerwohnung habe und nur ein seperates mini Bad also rausstellen is nicht. Was angenehm ist ist eine Katze. Die stört nachts nicht, schläft im Bett und tagsüber kannst du dich prima mit ihr beschäftigen.
Die Frage ist was du von deinem Tier erwartest. Willst du es eher beobachten oder soll es kuschelig sein? willst du viel Zeit investieren (die du bei Nagern definitiv einplanen musst und das reichlich) oder hast du eher weniger Zeit und brauchst ein Tier was auch gut mal ohne dich auskommt??
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Oh, Katzen können nachts durchaus auch "schlafhinderlich" sein ;)
(Abgesehen davon: Bitte keine Katze in Einzelhaltung - wenn, dann mindestens zu zweit!)
Die können nachts auch mal lustig übers Bett turnen oder deutlich bekunden, dass SIE jetzt meinen, dass die Nacht zu Ende ist ;)
Unsere vier sind zum Glück sehr pflegeleicht diesbezüglich, aber der John-Boy kommt morgens durchaus ab halb sechs durchs Bett geturnt und will gekrault werden (auch wenn er sich den Rest des Tages nicht anfassen lässt ;) ) Oder der Pold pennt am Bettende, sodass ich mich immer drumherummodellieren muss, weil ich es nicht übers Herz bringe, ihn einfach rauszuschubsen ;)
Also - mit Katzen muss man sich auch arrangieren ;)

LG, seven
 
K

kleinhamsterlein

Registriert seit
22.04.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Ich hatte bei meinen katzen damit nie probleme (waren aber auch draußen kitties und daher eh ausgelastet) Dadurch dass sie draußen bei anderen Katzen waren hab ich sie immer alleine gehalten (hatte bisher 8 Katzen). aber im endeffekt ist es egal welches tier, für den einen ist es zu laut für den anderen gar nicht. ich brauch einfach die hamster die nachts toben oder ne katze die sich ankuschelt um überhaupt schlafen zu können. andere würde bei mir zu hause vllt kein auge zu bekommen. so was ist immer schwierig. allergien hab ich auf alle tiere egal ob katze,hamster,pferd, hund etc. aber das geht mit medis bei mir, bei anderen wiederum auch nicht. im grunde weiß man es erst wenns zu spät ist. traurig aber wahr
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.153
Reaktionen
13
Ich habe 2 Rennmäuse und 1 Zwerghamster in meinem Zimmer.

Ich komme mit allen 3 gut zurecht, krach machen sie nicht wirklich, nur meine Rennmäuse meinen manchmal sie müssten ihre Einrichtung annagen. Muss aber dazu sagen, dass ich durch meine leichte Hörschädigung etwas schlechter höre als "normale" ^^
 
K

kleinhamsterlein

Registriert seit
22.04.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
deswegen meinte ich ja es ist personenabhängig. mich würden deine 3 warsch. auch nicht stören meine mom würde die tierchen aber über 3 räume hinweg hören weil sie da super empfindlich ist (deswegen hat die katze immer bei mir geschlafen und nicht sonst wo und andere tiere waren verboten ^^)
 
S

S T E L L A

Registriert seit
11.01.2011
Beiträge
160
Reaktionen
0
also bei meinem alten hamster konnt ich gar nicht gut schlafen obwohl der unten im Büro war hat man denn gehört .
lag aber daran das mein Rad gequietscht hat :)
bei meinem jetzigem Hamster hör ich gar nichts , weil sie denn Laufrad gar nicht benutzt ..
naja da kann mein hamster nichts dafür wenn mein Laufrad quiescht ;)
 
Saphi09

Saphi09

Registriert seit
29.08.2009
Beiträge
652
Reaktionen
0
Also tendiert ihr eher zum Hamster? :) Fühlt der sich nicht gestört wenn es tagsüber nicht unbedingt immer soo still ist? Ich mein dass man dann nicht die Musik bis zum geht nicht mehr raufschraubt ist mir klar, ich meine halt durch "Umweltgeräusche" oder ähnliches. Wobei es in meinem Zimmer eh nie wirklich laut ist.

Off-Topic
Ab wann seht ihr eure Hamster eigentlich abends?


Ich fände ein Tier optimal, das sich mal streicheln lässt (muss aber nicht zwingend so sein) und ansonsten eher beobachten. Das Tierchen sollte kein Fulltime Job bedeuten und auch mal eine Weile ohne viel betüttel auskommen.. Dass man täglich füttert etc. ist aber trotzdem selbstverständlich, das sehe ich auch gar nicht als Arbeit.

Bezüglich der Katzen muss ich sagen dass das sowieso nicht gehen würde bei zwei Hunden.. und einen Freigänger wöllte ich nicht, da wir nahe an der Hauptstraße wohnen und mir das zu risikoreich wäre.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Sind Haustiere im "Kinderzimmer" überhaupt möglich?

Sind Haustiere im "Kinderzimmer" überhaupt möglich? - Ähnliche Themen

  • Passendes Haustier gesucht!

    Passendes Haustier gesucht!: Hallo Gemeinde :) Ich suche, seit nun 4 Jahren des kalten Tierentzuges, ein geeignetes Haustier für mich! Warum diese Frage hier und nicht...
  • Wie eng darf der Kontakt mit deinem Haustier sein ??

    Wie eng darf der Kontakt mit deinem Haustier sein ??: Egal ob Meerschweinchen, Vogel, Katze oder Hund, alle Haustiere können viele Krankheiten übertragen, Allergien auslösen, oder auch gefährliche...
  • Urlaub mit Haustier (bevorzugt Hund)

    Urlaub mit Haustier (bevorzugt Hund): Halihalo, Ich konnte keine alten Urlaub-Threads finden und hab deswegen mal einen neuen Urlaub-Thread eröffnen. Daher, wo fahrt ihr dieses Jahr...
  • Haustier-Tatto?!

    Haustier-Tatto?!: hallo liebes forum wollte ma fragn was ihr von haustier-tatto (hund) haltet?! nogo oder like?!:?: lg
  • Haustiere zur beobachtung bzw auch etwas "handzahmer"

    Haustiere zur beobachtung bzw auch etwas "handzahmer": Hallo, das hier ist mein allererster beitrag, also verurteilt micht nicht, wenn es in der falschen kategorie ist :D Jedenfalls, ich habe einen...
  • Haustiere zur beobachtung bzw auch etwas "handzahmer" - Ähnliche Themen

  • Passendes Haustier gesucht!

    Passendes Haustier gesucht!: Hallo Gemeinde :) Ich suche, seit nun 4 Jahren des kalten Tierentzuges, ein geeignetes Haustier für mich! Warum diese Frage hier und nicht...
  • Wie eng darf der Kontakt mit deinem Haustier sein ??

    Wie eng darf der Kontakt mit deinem Haustier sein ??: Egal ob Meerschweinchen, Vogel, Katze oder Hund, alle Haustiere können viele Krankheiten übertragen, Allergien auslösen, oder auch gefährliche...
  • Urlaub mit Haustier (bevorzugt Hund)

    Urlaub mit Haustier (bevorzugt Hund): Halihalo, Ich konnte keine alten Urlaub-Threads finden und hab deswegen mal einen neuen Urlaub-Thread eröffnen. Daher, wo fahrt ihr dieses Jahr...
  • Haustier-Tatto?!

    Haustier-Tatto?!: hallo liebes forum wollte ma fragn was ihr von haustier-tatto (hund) haltet?! nogo oder like?!:?: lg
  • Haustiere zur beobachtung bzw auch etwas "handzahmer"

    Haustiere zur beobachtung bzw auch etwas "handzahmer": Hallo, das hier ist mein allererster beitrag, also verurteilt micht nicht, wenn es in der falschen kategorie ist :D Jedenfalls, ich habe einen...