Heiserkeit

Diskutiere Heiserkeit im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Mein kleiner Pechvogel lässt dieses Jahr tatsächlich nichts aus: erst hatte Caipi Mitte Februar eine fiese Erkältung mit geschwollenen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Mein kleiner Pechvogel lässt dieses Jahr tatsächlich nichts aus: erst hatte Caipi Mitte Februar eine fiese Erkältung mit geschwollenen Lymphknoten, Halsschmerzen, Schluckbeschwerden und Triefnase, dann fiel sie ja Anfang April so böse vom Kratzbaum (4 x Tierklinik in drei Tagen :silence:) und jetzt ist sie seit gestern total heiser.
Vorgestern hörte sich ihr Begrüßungs-Miau schon
etwas komisch an und seit gestern ist sie sehr still und hört sich wenn sie was sagt an wie eine alte knütterige Omi :roll:. Ansonsten ist allerdings alles okay. Sie hat null Probleme beim Fressen oder trinken, schlabbert auch wie immer begeistert ihre Malzpaste, tobt wild mit Lewis und Sky, ist schmusig und freundlich, hat kein Fieber, geht normal aufs Klo. Ich hab direkt Lymphknoten am Hals gefühlt, aber da ist auch nichts dick und sie reagiert auch nicht empfindlich auf Berührung.
Lange Rede, kurzer Sinn: kann es sein, dass sie sich wegen des Neuzugangs Lewis einfach heiser gefaucht hat :eusa_think:? Die ersten 4 Tage hat sie ja fast nichts anderes gemacht. Und insgesamt ging das ein bißchen über eine Woche so, dass sie zwischendurch gefaucht hat. Ich würde sie jetzt ungern nur wegen etwas mickriger Stimme (fällt bei ihr halt schon auf, weil sie sonst sehr stimmgewaltig ist) schon wieder zum TA schleifen. Das arme Tier wohnt ja schon halb da :(.
 
28.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Wenn´s nach dem Fauchen ginge, müsste unsere Dinah dauerheiser sein ;)
Nee, mal im Ernst - ich fürchte, eine hilfreiche Antwort kann ich Dir da leider nicht geben. Ich glaube, wenn Caipi sich ansonsten normal verhält, frisst, trinkt, tobt, kein Fieber hat, dann würde ich erstmal noch abwarten, ob sich das in den nächsten Tagen wieder gibt...
(Oder mal beim TA anrufen und fragen, bevor Du gleich die Katze hinschleifst ;) )
Ich drücke jedenfalls die Daumen, dass es nichts Schlimmes ist und Caipi ihre Stimme bald wiederfindet!

LG, seven
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Die Stimme wird gaaaanz langsam wieder etwas mehr.
Nächste Woche habe ich mit meiner Schwägerin einen Termin in der TK. Sie hat ja die Schwester von Caipi und wir wollen einfach mal fragen, was man zur Stärkung des Immunsystems mal machen könnte, weil beide ständig kränkeln :(.
 
Nana07

Nana07

Registriert seit
02.02.2008
Beiträge
206
Reaktionen
0
Hallo Ina, ich hab eine Weile still mitgelesen, was deine arme Caipi schon für Pech hatte, fühl dich mal getröstet! Möchte dir mal berichten, wie wir bei Luna und Pepe probieren, das Immunsystem auf Trab zu halten.
Unsere beiden haben wir ja mit Katzenschnupfen-/Chlamydien-Überbleibsel zu uns genommen, was sich in einem echt schlechten Immunsystem zeigte. Es flammten immer wieder mal Augensachen, oder Triefnasen auf. Wir haben damals mit unserer TÄ gesprochen, die meinte, man könne immer wieder im Abstand von 6-8 Monaten Immunbooster spritzen (Zylexis) oder eine -leider sehr teure- Interferonkur machen. Sie sagte aber, Colostrum-Pulver (Antikörper aus Erstmilch-Trockenpulver, gibts als "Percovital blue" im Internet), Taurin (für den Allgemeinzustand) und Vitamine von Zeit zu Zeit könnten auch gut vorbeugend wirken. Also bekommen sie auf jeden Fall Taurin (immer) und das Colostrum (als Kur 3x im Jahr für je 14 Tage) ins Futter. Ich weiss zwar nicht, ob es wirklich damit zusammenhängt, aber ausser zum Impfen mussten wir wegen den "üblichen Verdächtigen" seit sicher 2 Jahren nicht mehr hin.
Soweit unsere Erfahrungen hier :)

LG Natascha
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Vielen lieben Dank, Natascha :).
Genau, wir hatten an eine Interferon-Kur gedacht, nur müssen wir dazu erst mal mit der TÄ sprechen und außerdem schauen, wie kostenintensiv das nun ist. Das Colostrum-Pulver: ist das die ganz normale Aufzuchtmilch oder wirklich nur das, was du genannt hast?
 
Nana07

Nana07

Registriert seit
02.02.2008
Beiträge
206
Reaktionen
0
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Da sie zwischendurch zwar wieder etwas Stimme hat, aber es sich nicht wirklich gut anhört und sie seit gestern auch zweimal gewürgt hat ohne sich zu übergeben, habe ich nun doch für morgen abend einen Termin beim TA gemacht. Nicht, dass irgendwo etwas festsitzt, was sich trotz Malz-Paste und Butter nicht löst :eusa_think:. Im Kot habe ich heute auch ziemlich dicke und feste Fellklumpen gefunden (ich wühle echt nicht gerne im Mist, aber manchmal muss das halt sein :silence:). Ist ja auch grad absolut Fellwechsel und sie hat gewaltig Pelz bekommen über den Winter.

Bei der Gelegenheit schleppe ich meine Schwägerin gleich mit und wir fragen wegen einer Immunstärkung nach.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Och Mensch Ina, Caipie scheint ja echt ein Dauerabo für den TA gebucht zu haben:( Hoffentlich läuft das demnächst ab...

Mit "Heiserkeit" hab ich hier 2 unterschiedliche Erfahrungen bei diversen Katzen gemacht.
Die erste war: kaum hatte ich einen Termin beim TA ausgemacht, besserte es sich von selbst.

Die zweite war: gut dass ich beim TA war, denn es war eine ausgewachsene Rachenentzündung.

Von daher ist es wohl besser, Caipie mal wieder vorsichtshalber zum TA zu schleifen.:(
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Gestern abend hat Caipi noch mal gewürgt, da hatte ich das Gefühl es hätte sich etwas gelöst. Hörte sich an, als würde sie abhusten. Da dachte ich auch schon "Ha, Termin gemacht, Problem löst sich von selbst". Die Stimme ist aber immer noch sehr kläglich, deswegen fahre ich heute auf jeden Fall hin. Außerdem hat sie sich die letzten beiden Abende ganz entgegen ihrer Art zurückgezogen und lag schon ganz früh alleine im Bett; das macht sie sonst nie :eusa_think:. Eigentlich ist sie immer mittendrin.
Ansonsten ist sie aber echt topfit, Lewis und sie haben heute morgen um 6 schon ausgiebig gegenseitiges Jagen quer durch die Wohnung und übers Bett gespielt. Fressen, trinken, spielen, um Leckerchen betteln, Garten-Ausflüge, Klo-Gang - alles wie immer.
Ich bin mal gespannt, ob und was sie hat, oder ob ich wieder das Gras wachsen höre bei dem Sensibelchen :roll:. Ich berichte dann, wenn ich vom Arzt wieder da bin (Termin ist erst um halb 7, Anfahrt 30 Minuten, wird also dauern).

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Gut, dass ich doch hingefahren bin: sie hat eine Mandelentzündung :(. Also ihr Immunsysten ist echt gleich null. Ich habe das mit der TÄ besprochen und sie hat neben einem leichten AB nun Zylexis gespritzt bekommen. In einer Woche wird das noch mal wiederholt (und die Angina kontrolliert) und dann warten wir ab, ob das hilft oder ob sie sich wieder ganz schnell was fängt. Ich hoffe ja mal, dass das was nützt.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Mir fällt nix mehr ein, ausser zum tausendsten mal GUTE BESSERUNG zu wünschen! Aber das von ganzem Herzen!!!!
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.456
Reaktionen
0
Oh man, die Arme. Ich wünsch ihr auch gute Besserung :)
 
Nana07

Nana07

Registriert seit
02.02.2008
Beiträge
206
Reaktionen
0
Gute Besserung für die arme Caipi auch von mir :056:
LG Natascha
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Naja, laut TÄ alles halb so schlimm, da sie ja ganz normal gefressen und getrunken hat, auf dem Klo war und sich auch sonst fast wie immer verhalten hat. Das AB gab es nur, weil sie ja schon eine Woche damit rumläuft und anscheinend nicht viel gegenzusetzen zu hat.
Bei dem Ausdruck "bakteriell" wurde ich gestern ja schon hellhörig - und richtig: Sky krächzt seit heute morgen wie ein altersschwacher Papagei :roll:. Lewis hat noch nichts; ich hoffe, das bleibt so. Laut TÄ sollte ich die Jungs aber erst mal beobachten, meist ist so etwas in ein paar Tagen von alleine abgeklungen, wenn sie ansonsten gesund ist. Das kleine Lazarett ist aber bis auf fehlende Stimmen quietschfidel und hungrig wie immer :).
Der kleinen "Pestbeule" Caipi habe ich alle Besserungs-Wünsche ausgerichtet und sie mal ordentlich durchgeknuddelt ;).
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Heiserkeit

Heiserkeit - Ähnliche Themen

  • Husten, Schnupfen, Heiserkeit..

    Husten, Schnupfen, Heiserkeit..: nein nicht ganz, aber fast. Kurz die Geschichte: Alice ist jetzt 7,5 Monate alt. Hat eine schwere "Kindheit" hinter sich. Total verpilzt...
  • Heiserkeit bei Katzen?

    Heiserkeit bei Katzen?: Meine Katze Chantal ist normalerweise sehr gesprächig und hat auch ein angenehmen stimmchen ...aber seid heute miaut und gurrt sie nicht mehr...
  • Heiserkeit bei Katzen? - Ähnliche Themen

  • Husten, Schnupfen, Heiserkeit..

    Husten, Schnupfen, Heiserkeit..: nein nicht ganz, aber fast. Kurz die Geschichte: Alice ist jetzt 7,5 Monate alt. Hat eine schwere "Kindheit" hinter sich. Total verpilzt...
  • Heiserkeit bei Katzen?

    Heiserkeit bei Katzen?: Meine Katze Chantal ist normalerweise sehr gesprächig und hat auch ein angenehmen stimmchen ...aber seid heute miaut und gurrt sie nicht mehr...