Maus inhalieren lassen?

Diskutiere Maus inhalieren lassen? im Farbmäuse Gesundheit Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo ihr Lieben, meine Lina ist seit etwa 4 Wochen krank. Eines Tages kam ich ins Tierzimmer und hörte das Fiepen und Knattern, das Michel auch...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
meine Lina ist seit etwa 4 Wochen krank. Eines Tages kam ich ins Tierzimmer und hörte das Fiepen und Knattern, das Michel auch mal hatte. Hab sofort meinen Kopf in den EB gehalten um zu hören, von wem es kommt. Bin dann mit Lina zum TA. Sie sollte Baytril kriegen. So, ich dachte, das wäre kein Problem, aber Lina wollte es mit GAR NIX nehmen. Weder auf Oblate, noch in einen hohlen Mehlwurm, Sahne, Brei (sogar selbst angerührter Hirsebrei), pürierte Früchte, Marmelade, Nutri, nichts.
Also hab ich es so gemacht, wie
ich es im Internet gelesen habe: Lina in TB, Baytril ins Fell schmieren, warten bis es abgeputzt ist. Ich bin mir nicht sicher, ob es jedes Mal so geklappt hat, dass sie auch wirklich einen ganzen Tropfen aufgenommen hat. Außerdem war es extremer Stress für uns beide, weil ich sie ja erstmal fangen musste.
Nunja, nach 10 Tagen gab es keine Besserung, also bin ich wieder zur TÄ. Dank Sinas Tipp hat sie Convenia gespritzt bekommen, 5 Tage später nochmal. Da sich nichts gebessert hatte, sollte ich nach zwei Tagen wieder hin, nochmal gespritzt. Und es passiert immer noch nichts. Also keine Besserung. Dafür kam sie mir an dem einen Abend furchtbar dick vor. Dachte schon, ich habe Halluzinationen aber nun war ich nochmal bei der TÄ und sie meinte, dass das wohl die Leber ist (kommt von Convenia), die vergrößert ist.

Nun weiß ich nicht, was ich machen soll. Die TÄ wollte ihr jetzt nichts mehr geben. Sie meinte, man könnte es noch mit ACC akut stark verdünnt versuchen, aber davon müsste sie 3 mal täglich was bekommen und das funktioniert nicht. Oder eben inhalieren, also TB und eine Tasse mit Wick unter ein Handtuch.
Da würde mich mal interessieren, was ihr davon haltet oder ob das schonmal wer mit Erfolg gemacht hat.

Oder kann man nun nichts mehr machen und ich muss sie knattern und fiepen lassen? Teilweise ist es auch ruhig, aber dann hört man sie doch wieder. Sie ist weiterhin fit und frisst, aber ich hab Angst, dass sie permanent kurz vorm Ersticken ist. Vielleicht hört es sich für mich aber auch nur schlimmer an, als es ist.

Ich hoffe auf eure Antworten!
 
28.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Puh, schwierig. Mist, dass sie Probleme durch das Convenia bekommen hat. :( Hatten wir bisher noch nie.
Inhalieren finde ich persönlich nicht so prall. Die Maus muss ja immer in eine Box, was auch Stress bedeutet. Wir haben hier mal zwei Mäuse mit Kamillentee inhalieren lassen. Das Ergebnis waren zwei leicht feuchte Mäuse, was bei der Erkrankung ja auch nicht Sinn der Sache sein kann.
Würde sie denn ACC mit Nutri nehmen? Meine Mäuse nehmen eigentlich alle Bisolvon (auch ein Schleimlöser) mit Nutri.

Ich drücke Lina die Daumen.
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Ich hab es mit ACC noch nicht ausprobiert, aber ich denke, dass es egal ist, was ich ihr anbiete. Sie hat vorher immer Oblate und Mehlwurm usw genommen, aber als das mit dem Baytril anfing ist sie immer weggerannt. Nichts war so lecker als dass sie rangegangen wäre. Ich habe ihr vieles ja auch ohne Baytril angeboten um zu sehen, ob sie es überhaupt mag und das hat sie auch nicht genommen.

Meinst du denn, dass sie leidet oder kann eine Maus auch mit Knattern gut leben?
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Ich habe hier ja auch gerade eine kleine Knatternase sitzen. Ist halt immer die Frage, ob es einfach eine chronische Schädigung des Lungengewebes ist oder ob da echt noch ein Infekt drauf sitzt. Bisolvon gebe ich gelegentlich auch einfach ins Trinkwasser, gerade, wenn mehrere Mäuse schniefen. Vielleicht wäre das auch bei Dir eine Option.
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Wohl eher nicht. Lina ist die Einzige. Gott sei Dank.
Dafür hat PC ein Lipom, wenigstens nix Schlimmes, aber der Besuch beim TA verlief wie ich es mir gedacht hatte: Sie entkam der TÄ, sprang vom Behandlungstisch und verkroch sich unter dem Schreibtisch. Hab den ganzen Betrieb aufgehalten. Sind 20 Minuten auf dem Boden rumgekrochen um sie einzufangen.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Na, herrlich! So stellt man sich doch einen TA-Besuch vor. Ich kann nur mit einer Maus dagegen halten, die beim TA spontan ohnmächtig wurde.
Mhmm, ich weiß nicht. Ich glaube, ich würde es ein paar Tage übers Trinkwasser probieren. Prinzipiell ist ACC ja nichts schlimmes, hat wenig Nebenwirkungen (meist sind es allergische Reaktionen). Und wenn es Lina dadurch etwas besser geht, wäre das ja echt toll.
 
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
639
Reaktionen
0
Hi,

wenn ich auch mal meinen Senf dazu geben darf.....:)

Das ACC hat mir meine TÄ auch mal empfohlen, erst bei einer normlen Erkältung, hat auch super geholfen.
Dann hatte ich einen Kandidat, der auch über einen Monat ab und an Atemgeräusche hatte, 3 verschiedene AB's haben nix gebracht.
Mittlerweile lass ich das AB, da sich der Zustand weder bessert noch verschlimmert, wenn wieder Geräusche kommen geb ich immer ACC (bei mir gehts mit Nutri
gemischt) und dann geht es wieder.

So ich mach das Geschichtenbuch wieder zu..... im Endeffekt denke ich , man sollte das ACC ausprobieren. Trinkwasser würde ich allerdings nicht so empfehlen, einige meiner Mäuse haben nach Zugabe ins Wasser, das Trinken eingestellt. Aber gut, das muss man ausprobieren.
Kann man es nicht zB ins Fell schmieren? Mit Nutri hält es das eigentlich....

Vom Inhalieren halte ich jetzt nicht so viel, erstens werden sie nass und dann finde ich viele der Gerüche einfach zu heftig für Mäuse...mit Kamilletee hatte ich das auch mal probiert, im Endeffekt hatte ich nen hochroten Kopf und die Maus hatte sich auch satt, ich hab sie eher mehr gestresst, als das es geholfen hätte.
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Ich habe es jetzt erstmal ins Wasser getan.
Das Problem beim Ins-Fell-Schmieren ist ja, dass ich sie dazu erst rausfangen muss. Sonst rennt sie durch die Gegend, ins Streu oder sonst wo hin und dann ist es ab oder die anderen putzen sie. Ich werde es nachher mal versuchen ihr direkt mir Nutri zu geben, aber so wie ich sie kenne, wird sie abhauen.
Ich sag ja: die anderen würden es nehmen, wenn ich es ihnen mit Sch... vermische, aber sie... nix zu machen.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Ich weiß nicht, wie weit ACC den Geschmack des Wassers verändert. Bisolvon soll wohl recht gut schmecken und sie trinken hier auch alle noch, wenn es im Wasser ist. Wenn sie das Trinken einstellen, ist das natürlich ganz schlecht.
 
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
639
Reaktionen
0
Off-Topic
ACC im Wasser riecht man schon und schmeckt es auch, also jedenfalls ich. Deswegen geh ich mal davon aus, dass die Mausels es auch tun.


Ich weiß nicht, wie es bei Bisolvon mit der Dosierung aussieht, ACC hat eigentlich keine Nebenwirkungen, aber die Dosierung ist echt schwierig, die Dinger sind ja meist für den Mensch gemacht und ich hab leider bei uns noch keine Maus erlebt, der es so wirklich schmeckt.

Aber wie sieht es jetzt ohne AB aus, hat sich irgendwas verschlimmert?
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
So eine richtige Dosierung habe ich für Bisolvon nie bekommen. Eine Messerspitze übers Futter sollte ich lt. TA geben. Ich gebe dann halt so drei MS ins Trinkwasser.
 
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
639
Reaktionen
0
Off-Topic
ah ok, dann nimmt sich die Dosierung nicht viel, bei ACC löse ich ein Tab pro Glas und zieh es auf eine Spritze oder habs auf die Wassernäpfe verteilt.


Naja mal abwarten, wie das ACC angenommen wird. *Daumen drück*
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Ich hab jetzt eine halbe 600 er Tablette in 1,5 Liter Wasser aufgelöst und das in die Näpfe getan. Aus einem Napf ist auch recht viel weg. Also ich finde auch, dass man das Zeug riecht. Bin ja selbst erkältet und habe es trotzdem noch gerochen.

Ohne AB ist es nicht schlimmer geworden, aber eben auch nicht besser. Bei michel hatte es sich damals nach 10 Tagen Baytril komplett erledigt. Aber er hat es auch brav auf Oblate genommen.

Teilweise höre ich sie auch nicht, aber manchmal dann eben doch wieder.
 
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
639
Reaktionen
0
Wenn sie es annehmen , passt ja wenigstens das.

Jetzt ist halt wirklich die Frage, obs evtl ein bleibender Lungenschaden ist, weswegen sie manchmal fiept.
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Erstaunlicherweise nimmt sie es doch mit Nutri. Habe jetzt zwei von drei Näpfen wieder durch Wasser ersetzt.
Bin mir jetzt nicht so sicher, wie viel sie bekommen sollte.
Meine TÄ meinte 3 mal täglich ein Tropfen. So ganz genau krieg ich das mit dem Nutri nicht dosiert. Ich mach etwas mehr drauf und vermisch das, weil sie nicht alles von dem Nutri auffrisst.
Besser geworden ist es in den zwei Tagen nicht, aber es geht ihr gut. Sie frisst jetzt fast genau so viel wie Emil und ist auch aktiv.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Maus inhalieren lassen?

Maus inhalieren lassen? - Ähnliche Themen

  • Seltsame Verletzung (Biss?)

    Seltsame Verletzung (Biss?): Hallo, vor einigen Tagen haben wir einen super niedlichen Mäuseherren bei uns aufgenommen, da er als Futtermaus aussortiert wurde. Dem kleinen...
  • Ist meine Maus krank? (Roter Anus)

    Ist meine Maus krank? (Roter Anus): Hallo zusammen Ich brauche dringend euren Rat. Meine Farbmaus hat so ein geschwollenen Anus der sich nach aussen stülpt. Das weisse auf dem Bild...
  • Maus verstorben, warum ?

    Maus verstorben, warum ?: Vor gerade einer Woche haben wir uns zwei Farbmäuse aus der Zoohandlung geholt. Beide sind Mädchen und gleich alt; wurden dort auch zusammen...
  • Wie kriege ich das Medi in die scheue Maus?

    Wie kriege ich das Medi in die scheue Maus?: Hallo, ich habe folgendes Problem. Meine Pippi Langstrumpf hat Atemgeräusche und soll täglich zwei Medis (ein Antibiotika und etwas zum...
  • Schwellung am Po bei junger Maus

    Schwellung am Po bei junger Maus: Hallo ihr Lieben, Ich hab ein Problem. 3 unserer 4 Farbmäuse (weiblich) sind vor 3 Wochen bei uns eingezogen. Bei Einer hat sich eine...
  • Ähnliche Themen
  • Seltsame Verletzung (Biss?)

    Seltsame Verletzung (Biss?): Hallo, vor einigen Tagen haben wir einen super niedlichen Mäuseherren bei uns aufgenommen, da er als Futtermaus aussortiert wurde. Dem kleinen...
  • Ist meine Maus krank? (Roter Anus)

    Ist meine Maus krank? (Roter Anus): Hallo zusammen Ich brauche dringend euren Rat. Meine Farbmaus hat so ein geschwollenen Anus der sich nach aussen stülpt. Das weisse auf dem Bild...
  • Maus verstorben, warum ?

    Maus verstorben, warum ?: Vor gerade einer Woche haben wir uns zwei Farbmäuse aus der Zoohandlung geholt. Beide sind Mädchen und gleich alt; wurden dort auch zusammen...
  • Wie kriege ich das Medi in die scheue Maus?

    Wie kriege ich das Medi in die scheue Maus?: Hallo, ich habe folgendes Problem. Meine Pippi Langstrumpf hat Atemgeräusche und soll täglich zwei Medis (ein Antibiotika und etwas zum...
  • Schwellung am Po bei junger Maus

    Schwellung am Po bei junger Maus: Hallo ihr Lieben, Ich hab ein Problem. 3 unserer 4 Farbmäuse (weiblich) sind vor 3 Wochen bei uns eingezogen. Bei Einer hat sich eine...