An alle Kleinhundebesitzer. Geht es euch wie mir?

Diskutiere An alle Kleinhundebesitzer. Geht es euch wie mir? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich wollte nur mal in die Runde fragen, wie ihr mit euren "kleinen" im Umgang mit großen Hunden umgeht? (Habe einen Shih Tzu) Ich habe...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Kersi78

Kersi78

Registriert seit
28.02.2009
Beiträge
346
Reaktionen
0
Hallo,
ich wollte nur mal in die Runde fragen, wie ihr mit euren "kleinen" im Umgang mit großen Hunden umgeht? (Habe einen Shih Tzu)
Ich habe immer panische Angst um meinen Hund, wenn ein großer ihr zu nahe kommt.
Ich bekomme dann fast regelrecht Panik. Geht das euch ähnlich? Immerhin würde ein Biss genügen und mein Hund wäre wahrscheinlich nicht mehr!!!

Wobei ich da sagen muss, ich habe jetzt schon zweimal wirklich negative Erfahrungen gemacht.
Letztes Jahr hatte ich den Hund meiner Eltern (Jack Russel) in Pflege, damals hatte ich meinen Hund noch nicht. Wir gingen bei uns im Dorf durch eine Gasse an einem Hof vorgbei. Die Türe stand offen, was ich zu spät realisiert habe. In diesem Moment kommt ein Schäferhund-Mix rausgerannt,
packt unseren Jack ohne Vorwarnung und hat ihn geschüttelt und eben auch gebissen. Jack musste danach Tierärztlich versorgt werden. Den Besitzern tat es total leid. Sie wollten gerade mit ihrem Hund spazieren gehen und hatten die Tür aufgeschlossen zum weggehen. Der Hund hat die Türe dann alleine aufgemacht.... Sie meinten ihr Hund beißt jeden anderen Hund ganz schlimm...
Jetzt zum zweiten Fall.
Wir waren vor ein paar Wochen mit unserer kleinen in der Stadt zum bummeln.
Plötzlich reißt sich eine Dogge, größer als ein Shetlandpony von seinem Herrn los und greift meine kleine an. Ich habe zum Glück gut reagiert und sie weggezogen, dann kam er noch mal von der anderen Seite und hat sie ein bißchen am Hinterbein erwischt. Zum Glück hat der Besitzer den Hund einfangen können. Es hat meinem Hund nichts gemacht zum Glück. Der Besitzer lief mit seinem weiter, als wäre nichts passiert. Keine Entschuldigung, keine Nachfragen ob unser Hund was abbekommen hat. Echt, da hab ich nur mit dem Kopf geschüttelt. Ein Maulkorb wäre wirklich hilfreich gewesen. Gibt es nicht eigentlich für so große Rasse Maulkorbpflicht???

Gestern erst hab ich wieder den totalen Panikanfall bekommen. War mit meiner bei uns spazieren. Kam an einem Haus vorbei in dem eine Berner Sennenhündin wohnt. Diese war mit ihrem Herrchen draußen vor dem Haus unangeleint. Der Hund kam ganz langsam auf uns zu und ich hab meine gleich hinter mich gezerrt. Da meinte der Besitzer, die macht nichts, ich soll meinen Hund ruhig hin lassen. Meine hat allerdings schon ewig laut gequietscht, als sie näher auf sie zu kam. Ich hab sie dann hingelassen, aber mit keinem guten Gefühl. Ist ja schließlich auch ein riesen Hund im Vergleich zu meinem kleinen.....

Geht es euch da ähnlich wie mir oder wie geht ihr mit solchen Situationen um?

Wir wollen wahrscheinlich Pfingsten eine Woche nach Italien (Bibione) fahren, die haben da einen extra Hundestrand. Wir waren letztes Jahr schon, allerdings ohne Hund und die Hunde gingen wirklich sehr friedlich miteinander um.
Ich möchte unsere gerne mitnehmen. Habt ihr einen Tip für mich wie ich mich anderen Hunden gegenüber richtig verhalte oder wie ich meine schützen kann???

Bin gespannt auf eure Erfahrungen oder auch Tipps!!!:p
 
29.04.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Ganz ehrlich du machst deinem Hund die Panik.^^

Lass die Ängste fallen und beruhig dich. Nicht alle Große Hunde sind Bestien. :)

Meine kleine 25cm SH spielt fast nur mit Großen Hunden. Sie liebt es mit ihnen zu Toben. Ich hab zwar auch immer nen Wachsames Auge drauf und schreite auch ein wenns zu grob wird aber die meiste Zeit regelt meine das mit dem Hund selber 1a.
Vertrau deinem Hund und achte auf die Körpersprache der anderen Hunde dann passt das. :)
 
maspie

maspie

Registriert seit
05.10.2009
Beiträge
2.816
Reaktionen
0
Ich habe das mit meinen beiden gar nicht. Desto größer die Hunde umso besser denke ich mir.

Gerade die großen sind sehr vorsichtig bei meinen. Und Ciccio und Baloo haben auch gar keine Angst. Ich habe sie aber auch von Anfang an ins Getümmel getan. Und wenn es ihnen zu viel wurde habe ich ihnen Schutz geboten. Also ich habe sie denn zwischen die Beine genommen.

Wenn du deinen Hund immer von den großen weghälst zeigst du ihm ja so das sie böse sind und das kann später zu erheblichen Problemen führen.

Ich kann deine Angst aber auch verstehen. Aber es kann halt immer etwas passieren. Ich würde nur aufpassen das es beim spielen nicht zu doll wird.
 
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Gibt es nicht eigentlich für so große Rasse Maulkorbpflicht???
Warum sollte es eine generelle Maulkorbpflicht für große Hunde geben? Mit welcher Begründung? (Entschuldigung das ich das mal so direkt sage) Weil du einfach Angst um deinen Hund hast?

So lange ein Hund nicht auffällig geworden ist und schon mal gebissen hat oder (in manchen Bundesländern eben) ein Listenhund ist, braucht kein Hund ein Maulkorb zu tragen... Davon ganz ab, gibt es auch genug kleine Hunde in der Größe von deinem, die auch beißen, aber da kräht kein Hahn nach einem Maulkorb...
 
Lexxie

Lexxie

Registriert seit
14.04.2011
Beiträge
556
Reaktionen
0
Ich hab zwar keinen kleinen Hund allerdings muss ich sagen das das bei uns auf dem Hundeplatz garnicht so ist das sie Kleinhund besitzer angst um ihren Hund haben.
Mein Hund(Schäferhund) spielt am allerliebsten mit seiner Freundin Luna (Dackel).:roll:Und man kann wirklich beobachten das er vorsichtig mit ihr ist bei großen Hunden haut er auch gerne mal die Pfoten ins Gesicht das passiert bei Luna nicht.


Und ich muss ehrlich sagen so manchmal wenn die großen alle zusammen toben hab ich auch immer ein Auge drauf denn meiner ist der König im doofstehen und umgerannt zuwerden.:silence:
 
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Nachtrag: Ich rege mich auch das eine oder andere mal auf, über verantwortungslose Besitzer, die ihre Hunde schalten und walten lassen und es im schlimmsten Fall zu Rangeleien kommt. Aber deswegen kann man nicht alle großen Hunderassen über einen Kamm scheren... Es gibt genug kleine Hunde die Theater machen.

Warst du mit deinem in der Hundeschule? Da lernen Hunde mit Artgenossen in unterschiedlichsten Größen umzugehen und auch die Besitzer, wissen wie sie sich zu verhalten haben. Z.B. bei der Konstellation kleiner und großer Hund.
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
es wäre meiner meinung anch echt schlimm, wenn es jedem kleinhundebesitzer so gehen würde wie dir, kersi.

wieso kommst du auf die idee, dass jeder große hund aggressiv ist? geh doch unvorbelastet an die sache ran. ein anderer kleiner hund kann deinem hund auch schlimme verletzungen zufügen.

wenn du dich weiterhin so aufführst, verdirbst du deinem hund einen wichtigen teil seines sozialverhaltens. außerdem bringst du ihr bei, dass man bei jedem großen hund panische angst haben muss. womöglich wird sie dadurch zum angstbeisser oder angstbeller, was der sache auch nicht gerade dienlich ist.

natürlich ist es nicht toll, wenn man unsozialen hunden begegnet. aber das geht uns allen so. jeder hund, der sich uns zähnefletschend nähert, macht mir angst. damit muss man aber umgehen können. schau mal, im notfall kannst du deine kleine ja sogar hochnehmen, das kann ich bei meinem 40 kg hund nicht. wir sind der situation schutzlos ausgeliefert.

also komm runter und lass deine kleine ihre erfahrungen sammeln. such dir ein paar nette großhundebesitzer und lass die knödel toben. viele große hunde können gerade mit kleinen sehr gut umgehen, weil sie beigebracht bekommen haben, dass sie vorsichtig sein müssen. und aus eigener erfahrung weiß ich, dass kleine hunde es endgeil finden, wenn sie auf einem liegenden, großen hunde herumspringen können.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ich musste mir gerade deinen Beitrag mehrmals durchlesen :shock:

Aggressive Hunde gibt es auch bei den "Kleinen", wenn die sich verbeißen kann es auch sehr unschöne Folgen haben, davon mal abgesehen. Ich selber habe einen mittelgroßen Hund, ungefähr Schäfigröße und wenn eine Dogge oder Kangal um die Ecke kommen, nehm ich meinen auch nicht schnell auf den Arm. Ich hab zusammen mit meinem auch schon schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht, im Herbst wurden wir von einem Rotti angegriffen, ohne Grund und ohne hündische Körpersprache, d.h. aber nicht, dass ich nun gleich alle Rottweiler verteufeln muss.
Letztens bin ich mir meinem, zu Hunden wirklich sehr liebem, Ole gegangen und vor uns eine Chi-Besi, die ihre Hunde dann den ganzen Weg getragen hat, nur weil meiner in 100m Entfernung Stöckchen gespielt hat. Man kann es auch echt übertreiben. Meiner Erfahrung nach, sind die kleineren Hunde sogar eher so drauf, dass sie unbedingt meinen, einen auf große Hose machen zu müssen und kläffen rum. Sobald mein Hund dann auf sie zugeht zum schnüffeln (mit beschwichtigen), knaffen sie zu:eusa_eh: Das mag nu' aber echt mein subjektiver Eindruck sein...
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Ich schau mal das ich Heute nen Video hinbekomme wo meine Miniwutze einen Großen Bösen Hund zur strecke bringt. *lach* ;)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Uii ich hab sogar eines Auf PC.... ich lade es eben hoch und setzt es hier rein. :)
 
Anna-Lena

Anna-Lena

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.112
Reaktionen
0
Hallo Kersi,
Ich bin ebenfalls der Meinung, dass man auch kleinere Hunde nicht in Schutz nehmen muss. Ich hatte selbst 11 Jahre lang eine kleine Jagdterrier Mix Hündin, sie lief immer ohne Leine, hat aber auch super gehört. Wenn uns größere Hunde entgegen kamen, konnte sie schon selbst gut einschätzen, ob sie hinläuft oder eben nicht.
Als ich dann meine Bernerhündin bekam und wir immer zu dritt unterwegs waren, haben genau die kleinhundebesitzer, die ihren Hund früher immer mit unserer kleinen spielen lassen haben, grundsätzlich die Straßenseite gewechselt. Ein Mann hat sogar mal gesagt, "Solche großen Hunde müsste man einschläfern lassen Und die Besitzer gleich mit!"
Im Sommer bekommen wir einen kleinen Schäferhund welpen, meine Nachbarn haben einen Yorki und einen Malteser, die bürste ich einmal die Woche. Nun habe ich erzählt, dass wir einen neuen Hund bekommen und dass es ein großer wird. Da meinte die Frau zu mir," Also dann wollen wir aber nicht mehr, dass du unsere Hunde machst, das ist uns zu gefährlich!"
Bitte?! Ich bringe den Hund doch gar nicht mit und die müssen noch nicht mal auf den Hof, da ich ja zu denen gehe?!
Also bitte liebe Besitzer kleiner Hunderassen, eure Hunde sind nicht aus Zucker und wenn man selbst nicht hektisch und panisch wird, passiert in der Regel auch nichts (Bei deiner Geschichte mit der Dogge, vermúte ich auch, dass es daran lag, dass DU falsch reagiert hast).
Zum Hundestrand kann ich nur sagen, dass ich da nur gute Erfahrungen gemacht habe, alle Hunde liefen agrssionsfrei ohne Leine und waren wirklich friedlich.
 
Kersi78

Kersi78

Registriert seit
28.02.2009
Beiträge
346
Reaktionen
0
Danke schon mal für eure Antworten.
Ich weiß ja, dass ich übertrieben reagiere, aber ich hatte halt jetzt schon zweimal das Pech und wahrscheinlich hab ich ein kleines Trauma erlitten, wie das letztes Jahr mit dem Hund meiner Eltern passiert ist. Ich war wirklich fix und fertig danach.
Ging eigentlich erst danach los, dass ich angst hatte einem großen Hund zu begegnen!
Und mein Hund ist halt wirklich nur ne ganz kleine Maus. Außerdem ist es z. B. bei uns im Dorf so, dass die Leute die große Hunde haben ihre auch nicht mit meiner spielen lassen, weil sie Angst haben, sie könnten meiner was tun, obwohl es ganz friedliche sind!
In der Hundeschule war ich nicht, da sie super schnell gelernt hat, was herkommen, Sitz, Platz, ...... betrifft.
Außerdem haben meine Eltern ja auch einen Hund und da dachte ich eben, das reicht.
Sie ist aber von klein auf schon etwas ängstlich großen Hunden gegenüber gewesen. Obwohl ich auf die, die ich kenne total entspannt reagiere.
Meine ist jetzt 11 Monate alt.
Ist glaube ich nicht so leicht, das bei mir wieder rauszubekommen.
Ich hatte gestern als die Berner Sennenhündin auf uns zu ist, wirklich nen richtigen Panikanfall bekommen. Echt schlimm!
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Hier mal des Video:


Sieht Raviat aus aber die 2 machen des super unter sich aus. Man beachte auch des Kampfgeknurrer und gekläffe von meiner Maus. :)
Das Video entstand letzten Herbst. :)

Mitlerweile ist meine aber so drauf das ihr kein Hund mehr groß an den Hals gehen darf da wird sie dann zur Mini Furie und man sieht nur noch Haare und Zähne von meinen Kanpf Gnom.

Mein damaliger Hund wurd auch einmal schwer gebissen von einem Rottweiler mix hab dem Hund im meinen aus seinem Maul zu bekommen fast den Schädel abgetretten mit meinen Springerstiefeln. Bekam dann auch recht schnell meinen Frei der gut geblutet hatte und nur an schreien war. Trotzdem durfte er wie auch Ginger nun mit anderen Großen Hunden spielen.
 
Kersi78

Kersi78

Registriert seit
28.02.2009
Beiträge
346
Reaktionen
0
Anna-Lena:
Wie bitte sollte ich denn bei der Dogge falsch reagiert haben. Wir sind ganz friedlich durch die Stadt gebummelt. Waren ca. 10 m von der Dogge entfernt. Ich habe sie sogar noch meiner Tochter gezeigt, da sie Hunde total liebt, besonders die großen! Die Dogge hat sich einfach ohne jegliche Vorwarnung von seinem Besitzer losgerissen und meinen Hund angegriffen. Wo war da jetzt bitte mein Fehler? Muss auch sagen, dass ich erst seit diesem Vorfall wieder so panisch reagiere.

Ich habe den Eindruck, dass hier ein total falscher Eindruck entsteht. Ich liebe wirklich alle Hund, ob groß oder klein. Ich habe kein Problem mit großen Hunden.
Wir haben uns nur einen kleinen angeschafft, da ein kleiner halt pflegeleichter ist und mein Mann nicht so der große Hundefreund ist. Aber mit einem kleinen Hund konnte er sich arrangieren.
Mir haben schon immer z. B. Goden Retriever, Labradore, Berner Sennenhunde.... gefallen.
Klar ist mein Hund nicht aus Zucker, aber es würde schon ein Biss von einem großen Hund reichen und sie wäre tot. Seit diesem Vorfall ist mir das halt einfach wieder mal bewusst geworden!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Escaflown: Also das Video ist schon heftig!
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Ist aber ganz normales Wildes Rumgetobe. :)

Achte mal auf die Körpersprache der beiden. Da ist nix von Agresivität zu sehen. :)
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
ich bin schon der meinung das man hunde mit EXTREMEN größenunterschied nicht einfach mal so auf eineander loslassen sollte. der schuss geht schneller nach hinten los als gedacht!
der große braucht das zarte ding beim spielen nur falsch zu erwischen. oder die symphatie stimmt nicht, wen der große auf den kleinen losgeht ist der schneller matsch als gedacht.

das passiert im übrigen auch wenn sich die hunde kenne. es braucht nur eine kleine meinungsverschiedenheit zu geben.

gut, da gibts natürklich noch nen unterschied zwischen nen stabilen terrier und nen zerbrechlichen rehpinscher...

mir passiert leider immer das gegenteil, dass die kleinhundbesitzer wahrlos ihren minihund zu meiner chiara lassen. auch wenn ich sage das ich das nicht möchte, des ist denen egal. die lassen es echt drauf ankommen. wenns kleine ding aber auf den boden liegt muss ich mir noch pampige sprüche anhören

escaflown, der größenunterschied ist auch nicht bedenklich :) sie spielen sehr schöön miteinander
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Escaflown: Also das Video ist schon heftig!
Was ist denn an dem Video heftig? Da sieht man doch, dass beide Hunde spielen wollen, Ginger geht doch auch immer wieder aktiv auf den anderen zu. Bei Ole sieht das auch so aus wenn er spielt, nur dass sich dann eben 25 und 30kg über die Wiese rollen. Auch kleine Hunde untereinander spielen so!
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Eben Hunde Untereinander spielen nunmal Manchmal ganz schön ruppig. Wenns doch zu Ruppig wird kommt ein Pfiff, Hunde schauen uns doof an und spielen dann normal Weiter.^^

So ist das nunmal und so kennt meine es von Mini Mini an.^^
 
Billie.Joe

Billie.Joe

Registriert seit
28.05.2010
Beiträge
2.014
Reaktionen
0
Das Video ist süß ;)
So spielen Jamie und ihr bester Freund auch immer miteindander ;)
Ich würde Jamie nie zurückhalten wenn sie mit einem anderen Hund versteht, egal wie groß dieser ist, da sie sowie so sehr unsicher ist.
Wenn überhaupt würde ich sie dann gar nicht erst zu ihr lassen.
Allerdings ist Jamie auch nicht so winzig (stolze 32 cm :mrgreen:) und auch eher stämmig.
Sie hat früher immer mit einem Hund gespeilt ( bin mir nicht sicher welche Rasse, glaube aber Kuvacz) spielen lassen, man musste eben aufpassen, dass die nicht zu wild werden und dass man evtl. schnell eingreifen konnte.
Jamie kennt den schon seit sie ein Welpe ist, weil es der Hund unserer Nachbarn war. (Er ist leider vor kurzem eingeshläfert worden, im stolzen Alter von 15 Jahren :()
Ich bin nicht der Meinung, dass man Hunde verschiedener Größen auseinander halten muss, wenn beide ausreichend sozialisiert sind!
Allerdings muss man immer achten, wenn es dann doch zu wild wird, zwischen groß und klein.
Ich denke, dass dies auch ein wichtioger Teil der Hundeerziehung ist, die kleinen an große und die großen an kleine zu gewöhnen.
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
das hat mit erziehung nichts zu tun. wenn es meinungsverschiedenheiten gibt, oder der kleine meint den großen etwas anzugehen und der große die fronten klar gestellt, geht das nach hintenlos. bei 2 hunden mit geringen größen unterschieds schauts aus wie ein normales gerangel, bei einem extremen unterschied kann das schnell gebrochene knochen geben...

wenn sich 40kg auf 5kg draufschmeisen oder den kleinen durch die luft wirbeln geht das so unfassbar schnell.
wer sowas schon live erlebt hat, geht nicht mehr so sorglos damit um...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

An alle Kleinhundebesitzer. Geht es euch wie mir?

An alle Kleinhundebesitzer. Geht es euch wie mir? - Ähnliche Themen

  • Junghund geht auf andere Hunde los

    Junghund geht auf andere Hunde los: Hallo, wir haben einen 8 Monate alten Old English Bulldog Rüden namens Egon. Egon ist eigentlich recht gehorsam, er hört draußen beinahe...
  • Hündin geht nicht mit einem alleine spazieren

    Hündin geht nicht mit einem alleine spazieren: Hallo liebe Tierforum Community, wir haben seit Februar eine Hündin aus dem Tierschutz. Wir haben mittlerweile immer das Problem , dass wenn nur...
  • Unser Hund wird nicht sauber, der häusliche Frieden geht kaputt.

    Unser Hund wird nicht sauber, der häusliche Frieden geht kaputt.: Guten Morgen zusammen, ich habe mittlerweile ein sehr großes Problem mit dem Hund meiner Tochter. Wir haben Shadow seit er ca. 4 Monate ist ...
  • Welpe geht nicht draussen auf die Toilette

    Welpe geht nicht draussen auf die Toilette: Ich habe seit 4 Tagen ein 9 wochen alten Beagle/zwergen pinscher mix namens Molli, immer wenn ich mit ihr raus gehe nach dem sie geschlafen hat...
  • Hund geht keine Treppen mehr.

    Hund geht keine Treppen mehr.: Hallo, ich bin neu hier im Forum aber habe mich schon erkundigt bei denen die das selbe Problem hatten wie ich, nur leider keine passende Lösung...
  • Hund geht keine Treppen mehr. - Ähnliche Themen

  • Junghund geht auf andere Hunde los

    Junghund geht auf andere Hunde los: Hallo, wir haben einen 8 Monate alten Old English Bulldog Rüden namens Egon. Egon ist eigentlich recht gehorsam, er hört draußen beinahe...
  • Hündin geht nicht mit einem alleine spazieren

    Hündin geht nicht mit einem alleine spazieren: Hallo liebe Tierforum Community, wir haben seit Februar eine Hündin aus dem Tierschutz. Wir haben mittlerweile immer das Problem , dass wenn nur...
  • Unser Hund wird nicht sauber, der häusliche Frieden geht kaputt.

    Unser Hund wird nicht sauber, der häusliche Frieden geht kaputt.: Guten Morgen zusammen, ich habe mittlerweile ein sehr großes Problem mit dem Hund meiner Tochter. Wir haben Shadow seit er ca. 4 Monate ist ...
  • Welpe geht nicht draussen auf die Toilette

    Welpe geht nicht draussen auf die Toilette: Ich habe seit 4 Tagen ein 9 wochen alten Beagle/zwergen pinscher mix namens Molli, immer wenn ich mit ihr raus gehe nach dem sie geschlafen hat...
  • Hund geht keine Treppen mehr.

    Hund geht keine Treppen mehr.: Hallo, ich bin neu hier im Forum aber habe mich schon erkundigt bei denen die das selbe Problem hatten wie ich, nur leider keine passende Lösung...