Wie gefährlich sind Zecken wirklich?

Diskutiere Wie gefährlich sind Zecken wirklich? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; firstHallo, erstmal! ;) Wie gefährlich sind Zecken für Katzen wirklich? Meine Katze hatte dieses Jahr in kürtzester Zeit schon 4 Zecken!:( (ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Fina_5

Fina_5

Registriert seit
26.09.2010
Beiträge
12.590
Reaktionen
1
Hallo, erstmal! ;)
Wie gefährlich sind Zecken für Katzen wirklich?
Meine Katze hatte dieses Jahr in kürtzester Zeit schon 4 Zecken!:(
(ich habe sie erst seit ca. einem Jahr und das ist ihr 1. Frühling bzw. Sommer!)
Ich habe sie immer "erspürt", beim Streicheln, vorallem natürlich im Halsbereich!
Aber angenommen, ich finde die Zecke nicht, wie gefährlich ist sie dann für meinen Schützling? Ab wann besteht überhaupt Todesgefahr? :eusa_think:
Und wie tötet man die Plagegeister am besten? Ich habe gehört drauf rum trampeln hilft nichts, ich habe es auch versucht aber die Zecke hat immer ncoh gelebt! Dann habe ich sie eben angezündet :lol:
Dann war sie aufjedenfall tot :roll:

Ich würde mich sehr über antworten freuen! :D

LG, Anna mit Fina und Stupsy
 
01.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Sunbeat_94

Sunbeat_94

Registriert seit
27.03.2010
Beiträge
1.678
Reaktionen
0
Wow, erst vier Zecken? Unsere hatten schon um einige mehr. ;)
So viel ich weiß, müssen Zecken erst einige Stunden saugen, damit sie Krankheiten übertragen können.
Meiner Meinung nacch , kommt das aber nicht allzu häufig vor. Ich suche meine Tiere häufig nach Zecken ab, entferne sie und töte sie meist, indem ich sie mit einem Stein zerquetsche.
Um so früher du die Zecke entfernst umso geringer das Risiko einer Krankheit, wichtig ist halt, das du regelmäßig nachschaust. ;)
Von unseren Tieren hatte bis jetzt noch keines eine von Zecken übertragene Krankheit und ich hoffe, dass das auch so bleibt.
 
Fina_5

Fina_5

Registriert seit
26.09.2010
Beiträge
12.590
Reaktionen
1
Jaa, 4 Zecken mag für jeden wenig klingen! :mrgreen:
Also die erste Zecke die gefunden habe war schon so bläulich!
Das ist glaube ich die höchste Stufe, oder ?:eusa_think:
Also ich suche meine katze nicht nach Zecken ab, somdern ich Finde sie um genauer zusein ;) Aber das wäre natürlich der einzigste Schutz den man den Katzen gegen Zecken bieten kann, oder gibt es nicht auch solche "Zecken-Sprays"?
Sind Katzen eig. von vielen Zecken oder überhaupt auch einer Zecke, in Todesgefahr?

LG, Anna
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Huhu!

Inwieweit Zecken für Katzen überhaupt gefährlich sind, ist soweit ich weiß noch nicht sehr gut erforscht.
Fakt ist jedenfalls, dass Katzen gegen die durch Zecken übertragenen Krankheiten immun sind oder sich nur sehr schwer infizieren.

Daher ziehe ich es auch vor, die Zecken weiterhin selbst zu entfernen und nicht zu irgendwelchen chemischen Substanzen zu greifen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Gifte die Katzen nicht belasten.

LG
by blackcat
 
Sunbeat_94

Sunbeat_94

Registriert seit
27.03.2010
Beiträge
1.678
Reaktionen
0
Wenn sie so ca. erbsengroß sind, sind sie "voll", bläulich werden sie schon vorher.
Es gibt Mittel gegen Zecken, z.B diese Spot-on Tropfen, Spray usw. aber diese Chemiebomen schaden der Katze sicher mehr als die Zecke selbst. ;)
 
Veri85

Veri85

Registriert seit
11.03.2009
Beiträge
619
Reaktionen
0
Wir haben jetzt was pflanzliches gegen die ekligen Palgegeister... Hilft ein bisschen aber Absuchen ist trotzdem jeden Tag Pflicht...
Unser Merlin hat auf das Frontline Spot-On üblen Ausschlag bekommen...:roll:
Deswegen probieren wir jetzt was pflanzliches. Bis jetzt merkt man nichts bei ihm dass er es nicht verträgt...

LG Veri
 
Fina_5

Fina_5

Registriert seit
26.09.2010
Beiträge
12.590
Reaktionen
1
Danke erstmal für die antworten! :clap:

@ Blackcat:
Also wir haben auch nur eine Zeckenzange mit der wir sie entfernen!


LG Anna :mrgreen:
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich hab ja nur Stubentiger und deshalb sind meine Katzen nicht von Zecken geplagt. Aber ich weiss von einer Freundin mit 2 Freigängern, dass sie auch keine Chemie auf ihre Katzen träufelt, sondern ihre Katzen jeden Tag nach Zecken absucht. Und wenn welche vorhanden sind, werden die mit einer Zeckenkarte entfernt. Sie sagt, das würde besser funktionieren, als eine Zeckenzange. Gebe es einfach mal so weiter!;)

Sie hat sowas hier, gibt es wohl auch in jeder Apotheke:

http://www.zooplus.de/shop/katzen/balkon_garten/ungezieferschutz/92794
 
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
Mein Kater bekommt alle vier Wochen sein frontline drauf weil er sonst bei seinen Streifzügen pro Tag 10-20 Zecken mitbringt (und nein das ist kein witz) die Bisse schwellen meistens arg an und er findet es nicht lustig sie aus den Ohren, Schnurrhaaren oder Anus von mir gezupft zu bekommen.
Außerdem geht es bei dieser Maßnahme nicht nur um ihn sondern auch um uns. Wenn er sich nachts in eines unserer Betten legt krabbeln die Biester sonst noch von ihm runter und zu uns und in meiner Familie ist keiner geimpft (dämlich ich weiß)
 
Miinnii

Miinnii

Registriert seit
14.12.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
also, ich habe mal gehört das (zumindest bei hunden)
die krankheit wenn dann sofort nach dem biss übertragen wird.
unsere katze ist eher weniger von zecken geplagt, wenn dann laufen sie nur auf ihr herum ( was auch nich so toll is wenn man die dann auf dem sofa findet :lol: )
unser hund hingegen ist fehr anfällig für die kleinen biester (die hat / hatte auch boreliose(?) ) :(
ich denke auch das tägliches absuchen die beste metode ist (außer bei besonders anfälligen tieren)

LG Minni
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie gefährlich sind Zecken wirklich?

Wie gefährlich sind Zecken wirklich? - Ähnliche Themen

  • Tiere aus Spanien und ansteckende Krankheiten

    Tiere aus Spanien und ansteckende Krankheiten: Guten Morgen, wir sind verzweifelt und brauchen dringend einen guten Rat. Meine Kinder wünschen sich seit Langem eine Katze. Ihr Wunsch wurde...
  • Speckkäfer befall und gefahr für Katze?

    Speckkäfer befall und gefahr für Katze?: Hallo zusammen, melde mich auch mal wieder zu Wort. Ich habe gestern fest gestellt das meine Wohnung auf einmal voller ungeziefer ist. Und meine...
  • Toxoplasmose Gefahr bei rohem Fleisch?

    Toxoplasmose Gefahr bei rohem Fleisch?: Hallo alle zusammen, ich habe in den letzten Tagen mal gezielt nach Informationen zum Thema Toxoplasmose gemacht, weil wir langsam an die...
  • Kerzenwachs gefährlich?

    Kerzenwachs gefährlich?: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen ich habe Angst um meine kleine katze sunny... Ich habe extra Kerzen gekauft die nicht brennen( diese...
  • Ist eine Rattenfalle gefährlich für Katzen?

    Ist eine Rattenfalle gefährlich für Katzen?: Ich habe einen Kater, drei Jahre alt und fresch und neugierig. An meiner Gartengrenze habe neulich eine Ratte gesehen. Ist es ratsam, eine...
  • Ähnliche Themen
  • Tiere aus Spanien und ansteckende Krankheiten

    Tiere aus Spanien und ansteckende Krankheiten: Guten Morgen, wir sind verzweifelt und brauchen dringend einen guten Rat. Meine Kinder wünschen sich seit Langem eine Katze. Ihr Wunsch wurde...
  • Speckkäfer befall und gefahr für Katze?

    Speckkäfer befall und gefahr für Katze?: Hallo zusammen, melde mich auch mal wieder zu Wort. Ich habe gestern fest gestellt das meine Wohnung auf einmal voller ungeziefer ist. Und meine...
  • Toxoplasmose Gefahr bei rohem Fleisch?

    Toxoplasmose Gefahr bei rohem Fleisch?: Hallo alle zusammen, ich habe in den letzten Tagen mal gezielt nach Informationen zum Thema Toxoplasmose gemacht, weil wir langsam an die...
  • Kerzenwachs gefährlich?

    Kerzenwachs gefährlich?: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen ich habe Angst um meine kleine katze sunny... Ich habe extra Kerzen gekauft die nicht brennen( diese...
  • Ist eine Rattenfalle gefährlich für Katzen?

    Ist eine Rattenfalle gefährlich für Katzen?: Ich habe einen Kater, drei Jahre alt und fresch und neugierig. An meiner Gartengrenze habe neulich eine Ratte gesehen. Ist es ratsam, eine...