leichter Bandscheibenvorfall...

Diskutiere leichter Bandscheibenvorfall... im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Huhu... War am Donnerstag beim TA mit meinem Hund (6 Jahre, Rüde, Pekinesen-Mix, 11 Kg) weil er nicht mehr Treppen steigen wollte und nicht mehr...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
N

nerolina

Registriert seit
01.05.2011
Beiträge
1
Reaktionen
0
Huhu...

War am Donnerstag beim TA mit meinem Hund (6 Jahre, Rüde, Pekinesen-Mix, 11 Kg) weil er nicht mehr Treppen steigen wollte und nicht mehr aufs Sofa, Rute immer unten...Kopf geht immer in seinen Hinterbereich und leckt da rum usw...

Der Doc meinte nach "nur Abtasten" Ja Ihr Hund hat einen leichten Bandscheibenvorfall. ( Kann ein Arzt durch Abtasten das eig.
feststellen? Ohne Röntgen...MRT etc..?

Aja nebenbei hat er die Anal Drüse entleert weil beim Rüden das nicht von "selber geht"

Naja auf jeden Fall gab er ein Schmerzmittel "Metacam" und er meine 1 Woche lang täglich dann langsam ausschleichen... und vieeel Ruhe.

Also habe bis jetzt noch keine wirkliche Besserung erkannt...Treppen steigen tut er zwar wieder bzw will...aber darf er ja nicht lt. Doc also trage ich ihn... Essen tut er sowieso nicht viel...grad noch das er trinkt. Apetittlosigkeit steht auch bei den Nebenwirkungen...des Schmerzmittels.

Da ich sowas bei meinem Hund noch nie hatte weiss ich nun auch nicht genau was da los ist...

Soll ich nu diese Woche abwarten...oder mal in unsere Klinik fahren?

Was mir Sorgen macht ist das er normaler Weise in der Früh sehr viel Wasser lässt.. ab und zu locker 20 Sekunden. Jetzt aber nur 2-3 Sekunden...wenn überhaupt. Warum?

Kann sowas alles an einem leichten Bandscheibenvorfall liegen?
Sein Stellung beim "grossen Geschäft" macht Ihm anscheinend nix aus...keine Schmerz Anzeichen. Aber trotzdem immer ganz leichtes "jaulen" allgemein beim Gassi gehen bzw im Garten herum laufen.

Für Meinungen, Kommentare und Tipps bedanke ich mich im voraus.

LG
Nina
 
01.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
W

Wackeldackel

Registriert seit
30.03.2009
Beiträge
39
Reaktionen
0
Hallo Nerolina,
als Laie bin ich überfragt, ob sich ein Bandscheibenvorfall nur durch ertasten diagnostizieren lässt. Nach meiner persönlichen Meinung:Nein.
Ich darf Dir dazu nur eine kleine Geschichte erzählen: Vor Jahren wurde unsere kleine Mischlingshündin von einem Auto angefahren. Der sofort besuchte TA meinte, sie hätte lediglich Prellungen an der Wirbelssäule. Unser "HausTA" hat ihr dann noch Aufbauspritzen verpasst, auch hier wurde sie gründlich abgetastet. Sie war ungefähr eine Woche gelähmt. Was das bedeutet, brauche ich Dir ja nicht zu erklären. Ein paar Wochen später habe ich dann den dritten TA aufgesucht, der auch in der Lage war, zu röntgen. Fazit: Die Maus hatte einen zweichfachen Beckenbruch. Bei kleinen Hunden verheilt dieser von alleine, wäre sie größer gewesen ...
Was ich damit sagen möchte: Wenn Du ein ungutes Gefühl hast, suche einen anderen TA, am besten eine Kleintierklinik auf. Diese sind in der Regel sehr gut ausgestattet und gehen der Sache auf den Grund. Und die Sache mit der Analdrüse bei Rüden: Aprilscherz, oder?
Also: Verlaß Dich auf Dein Gefühl!
Ich wünsche Euch beiden alles Liebe, Deinem Keks gute Besserung und schreibe mal, was daraus geworden ist.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Man kann einen Bandscheibenvorfall durchaus ertasten, so wie einen eingeklemmten Nerv etc., wenn der TA es richtig macht. Allerdings wäre ein Röntgenbild in dem Fall sinnvoll, finde ich.

Das mit dem Pinkeln gibt mir eher zu denken.... Pinkelt er denn insgesamt dennoch die gleiche Menge? Trinkt er auch die gleiche Menge? Ist sein Bauchraum vll schmerzempfindlich?

Dass dein Hund wieder Treppen läuft etc. liegt an den Schmerztabletten, nichts weiter, er ist deshalb noch lange nicht gesund. Aber mal ne andere Frage: Wie wird das jetzt behandelt? Schmerzmittel sind schließlich keine Behandlung, sondern nur eine Linderung.

LG und gute Besserung!!
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
ich würde eine Tierklinik aussuchen. Das Harnproblem kann mit Rücken im Zusammenhang stehen. Es ist bekannt dass Patienten mit Bandscheibenvorfall, kein Urin absetzen können, da die Nerven im hinteren Bereich nicht ankommen und die Reiz von der Blaze nicht weitergeleitet werden. Es ist LEBENSBEDROHLICH!
Sollte es sich wirklich um Bandscheibenvorfall handeln, so bessert es sich in der Regel selten. Sondern es wird schlimmer, so dass man die Entscheidung treffen muss ob man operiert. Je länger man wartet desto geringer ist die Heilungschance da die Nerven absterben.

Metacam wirkt bei manchen Hunden auf Magendarmtrakt und kann sogar die Blutungen verursachen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

leichter Bandscheibenvorfall...

leichter Bandscheibenvorfall... - Ähnliche Themen

  • Boxerhündin mit einer leicht geschwollenen Zitze.

    Boxerhündin mit einer leicht geschwollenen Zitze.: Hallo Forummitglieder, meine Boxerhündin, sie ist jetzt 10 Jahre alt, noch ziemlich agil und ohne Fressprobleme. Von jetzt auf gleich ist unter...
  • Muskelaufbau bei leicht arthrosekranken Hund

    Muskelaufbau bei leicht arthrosekranken Hund: Huhu wie baut man bei einen leicht Arthrose kranken Hund Muskeln schonend aber effektiv auf. Wasser fällt derzeit noch flach und würde wenn...
  • Hund humpelt leicht

    Hund humpelt leicht: Hallo ihr Lieben, ich bitte mal um eure Einschätzung. Bis gestern war mit Pinto (11 Monate, Dalmatinermischling) alles ok. Heute morgen beim...
  • hund hat leichtes nasenbluten

    hund hat leichtes nasenbluten: hallo. mein hund niest schon von anfang an, immer wenn er aufgeregt ist. das war bisher auch nie ein problem, aber seit heute früh hat er...
  • wer kann mir helfen und tips geben ?!

    wer kann mir helfen und tips geben ?!: hallo an alle bin neu hier und hoffe ich könnte hier paar sinnvolle tips bekommen ,vielleicht hatte schon jemand ähnliche problme,wir sind schon...
  • Ähnliche Themen
  • Boxerhündin mit einer leicht geschwollenen Zitze.

    Boxerhündin mit einer leicht geschwollenen Zitze.: Hallo Forummitglieder, meine Boxerhündin, sie ist jetzt 10 Jahre alt, noch ziemlich agil und ohne Fressprobleme. Von jetzt auf gleich ist unter...
  • Muskelaufbau bei leicht arthrosekranken Hund

    Muskelaufbau bei leicht arthrosekranken Hund: Huhu wie baut man bei einen leicht Arthrose kranken Hund Muskeln schonend aber effektiv auf. Wasser fällt derzeit noch flach und würde wenn...
  • Hund humpelt leicht

    Hund humpelt leicht: Hallo ihr Lieben, ich bitte mal um eure Einschätzung. Bis gestern war mit Pinto (11 Monate, Dalmatinermischling) alles ok. Heute morgen beim...
  • hund hat leichtes nasenbluten

    hund hat leichtes nasenbluten: hallo. mein hund niest schon von anfang an, immer wenn er aufgeregt ist. das war bisher auch nie ein problem, aber seit heute früh hat er...
  • wer kann mir helfen und tips geben ?!

    wer kann mir helfen und tips geben ?!: hallo an alle bin neu hier und hoffe ich könnte hier paar sinnvolle tips bekommen ,vielleicht hatte schon jemand ähnliche problme,wir sind schon...