Pferd lässt sich nicht runterreiten

Diskutiere Pferd lässt sich nicht runterreiten im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo, Ich bin gestern Probeer reagierte gut auf geritten für eine RB. Es war firstein großer Hollsteinerwallach schenkel aber er ließ sich nicht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
slam

slam

Registriert seit
23.04.2011
Beiträge
344
Reaktionen
0
Hallo,

Ich bin gestern Probeer reagierte gut auf geritten für eine RB.
Es war
ein großer Hollsteinerwallach schenkel aber er ließ sich nicht vorne runterreiten an den zügel. Weder im schritt noch im trab oder gallop. Er läuft ziemlich gegen an .
Hat einer eine Idee wie ich ihn trotzdem runterkriege?

Lg
 
01.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
Trullas

Trullas

Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Hi,

Es wäre einfacher, wenn Du bei deinen Postings ein wenig auf die Rechtschreibung achten würdest, da sie so nur wenig verständlich sind...

Es geht also darum, dass sich das Pferd nicht unten am Zügel abstoßt?
Das ist ein Durchlässigkeitsproblem und betrifft den kompletten Körper des Pferdes.

Hinterhand fest-Rücken fest-Hals fest. Im Endeffekt wird sich dieses Problem von Dir alleine nicht lösen lassen, dafür brauchst Du unbedingt einen Trainer an deiner Seite welcher Dir die Biomechanik des Pferdekörpers erklären kann, damit Du in der Lage bist dein Pferd gesund zu reiten.

So etwas lässt sich nicht in einem Forum erklären.


Edit: Da Du wohl noch nicht wirklich "Durchs Genick reiten" kannst, würde ich dir erst mal raten mit Hilfszügeln zu arbeiten. Es wäre viel schlimmer, wenn Du ihn jetzt noch weiter festziehst....
 
G

greenDOG

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Es wäre viel schlimmer, wenn Du ihn jetzt noch weiter festziehst....
Ja, einfach noch weiter "festziehen" darfst du ihn auf keinen Fall! Das würde 1. sicher nicht viel bringen und 2. dem Pferd unangenehm werden (woraus dann evtl. noch/noch mehr Verspannungen im Rückenbereich folgen könnten). Du solltest dir vl. einen guten Tainer suchen. Er ist ja "nur" deine RB - Wie geht er denn bei seinen Besitzern? Die haben das doch sicher auch schon bemerkt... Was sollen sie denn dagegen tun?

Bei RBs ist das immer etwas schwierig, da du ja alles mit den Besitzern abklären muss bzw. wissen musst wie du es am besten machen sollst oder was sie selber mit ihm vorhaben.
Also sprich erstmal mit den Besis und schlage dann vl. einen Trainer vor (den müssten ja dann die Besis bezahlen...).

Kannst du denn überhaupt schon ein Pferd richtig bis hin zur "Durchlässigkeit" reiten (ist nicht böse gemeint oder so ;) wäre hier einfach nur gut zu wissen)?
 
M

Machtnix

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.124
Reaktionen
7
Das Problem liegt bei dir im Kopf. Du willst das Pferd 'runterreiten', was wohl bedeutet, dass es in Anlehnung gehen soll. Egal wie das Pferd geritten ist, egal wie alt es ist wie es bisher verwendet wurde.
'Runterreiten' beginnt im Rücken. Sobald ein Pferd im Rücken und der seitlichen Bauchmuskulatur gedehnt und locker ist, lässt es zu Mindest den Hals fallen. Inwieweit sich dann das Genick beugt, liegt an der Geschmeidigkeit und dem Platz in den Ganaschen, der Kraft und oft auch am Gebäude.
Sogar Pferde, die Hüft- oder Gelenkprobleme an der HH haben und nicht mehr so locker mit dem Hinterbein unterschwingen können, können den Rücken lösen und anheben und laufen locker in korrekter Anlehnung.

Versuch einfach mal nicht das Pferd mit allen Mitteln runterzuzerren, das macht nur widersetzlich. Benüh dich das Pferd durch lösende Arbeit, geschickte Paraden, geschicktes Treiben, das Pferd ganz systematisch zu lockern.

Der Rücken und die seitliche Bauchmuskulatur müssen gedehnt werden, der Hals muss gedehnt werden, die Schulter muss angehoben und gelockert werden, die HH muss aktiviert werden.
Das ist keine Zauberei, sondern harte Arbeit, die dir am Besten mit einem RL gelingen wird. Achte zusätzlich gemeinsam mit dem Bestzer darauf, dass das Pferd viel Abwechslung erhält und die richtige Muskulatur gekräftigt wird. Das Pferd muss bei solch schwerer Arbeit (Dehnungsschmerz ist auch Schmerz) unbedingt bei Laune gehalten werden, also jede Bemühung des Pferdes in die richtige Richtung unbedingt loben.
Ausritte, Stangenarbeit, Pylonenarbeit, Bodenarbeit, Longieren (evtl. mit Körperband oder Doppellonge) runden das Programm ab.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Pferd lässt sich nicht runterreiten

Pferd lässt sich nicht runterreiten - Ähnliche Themen

  • Pferd lässt sich im gelände nicht bremsen!

    Pferd lässt sich im gelände nicht bremsen!: Hallo. Ich hab ein vier und halb jährigen Haflinger Wallach. Er ist eigendlich das totale vorzeigen Pferd. Am Platz ist er super brav genauso wie...
  • Pferd lässt sich nicht bremsen

    Pferd lässt sich nicht bremsen: Hallo,meine Reitbeteiligung, eine Fjordstute, läuft im Schritt 1a,aber aber im Galopp und vor allem im Trab stützt sie sich auf die vorderbeine...
  • Junges Pferd lässt sich nicht führen

    Junges Pferd lässt sich nicht führen: Hallo :) Ich habe ein Problem, und zwar lässt sich mein Pferd nicht mehr führen. Er ist nun 3,5 und seit zwei Wochen bei mir. Ich weiß das er in...
  • Pferd lässt sich nicht ins Maul schauen

    Pferd lässt sich nicht ins Maul schauen: Hallo, ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Ich habe mir ein Pferd gekauft, die ist ansonsten wirklich super brav im Umgang. Nur hat sie...
  • Pferd lässt niemanden aufsteigen

    Pferd lässt niemanden aufsteigen: Hallo zusammen! ;) Ich bin 16, reiten mittlerweile seit knapp 10 Jahren und habe jetzt seit ca. 3 wochen ein Pflegepferd, einen ca 8 jährigen...
  • Ähnliche Themen
  • Pferd lässt sich im gelände nicht bremsen!

    Pferd lässt sich im gelände nicht bremsen!: Hallo. Ich hab ein vier und halb jährigen Haflinger Wallach. Er ist eigendlich das totale vorzeigen Pferd. Am Platz ist er super brav genauso wie...
  • Pferd lässt sich nicht bremsen

    Pferd lässt sich nicht bremsen: Hallo,meine Reitbeteiligung, eine Fjordstute, läuft im Schritt 1a,aber aber im Galopp und vor allem im Trab stützt sie sich auf die vorderbeine...
  • Junges Pferd lässt sich nicht führen

    Junges Pferd lässt sich nicht führen: Hallo :) Ich habe ein Problem, und zwar lässt sich mein Pferd nicht mehr führen. Er ist nun 3,5 und seit zwei Wochen bei mir. Ich weiß das er in...
  • Pferd lässt sich nicht ins Maul schauen

    Pferd lässt sich nicht ins Maul schauen: Hallo, ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Ich habe mir ein Pferd gekauft, die ist ansonsten wirklich super brav im Umgang. Nur hat sie...
  • Pferd lässt niemanden aufsteigen

    Pferd lässt niemanden aufsteigen: Hallo zusammen! ;) Ich bin 16, reiten mittlerweile seit knapp 10 Jahren und habe jetzt seit ca. 3 wochen ein Pflegepferd, einen ca 8 jährigen...