fauchen nach kastra-und hund dazu

Diskutiere fauchen nach kastra-und hund dazu im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; hallo simba wurde ja kastriert,und seitdem fauchen die anderen-normal hab firstich gelesen,und ale mit einen tshirt eingerieben. nu soll ja am...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
hallo
simba wurde ja kastriert,und seitdem fauchen die anderen-normal hab
ich gelesen,und ale mit einen tshirt eingerieben.
nu soll ja am mittwoch evtl der neue hund einziehen,wenn die katzen bis dahin nicht wieder freunde sind,geht das dann nciht?
lg
 
02.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Ach der Hund zieht jetzt sicher ein? Ich hoffe, du hast dir das gut überlegt und wir lesen hier nicht bald von "muss ich ihn abgeben...".
Für die Katzen finde ich es nicht gut, ihnen jetzt zusätzlichen Stress zuzumuten, aber prinzipiell ändert es für den Hund nix. Was allerdings dann deine Katzen davon halten......
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Die Geschichte mit dem Hund kenne ich jetzt nicht...

Aber Simba wurde heute erst kastriert, da ist Gefauche wegen "bösem" TA-Geruch ganz normal. Wahrscheinlich torkelt Simba auch noch ein wenig, das verunsichert die anderen auch und sie fauchen auch deshalb.
Normalerweise sollte sich das aber morgen wieder gelegt haben.

Ehrlichgesagt hätte ich aber mit dem Einzug des Hundes mindestens eine Woche nach der Kastra gewartet..:?
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Aber Simba wurde heute erst kastriert, da ist Gefauche wegen "bösem" TA-Geruch ganz normal. Wahrscheinlich torkelt Simba auch noch ein wenig, das verunsichert die anderen auch und sie fauchen auch deshalb.
Normalerweise sollte sich das aber morgen wieder gelegt haben.
Kann ich so bestätigen: in spätestens 2 Tagen war das hier immer erledigt. Vorausgesetzt, du verbreitest nicht zusätzlich Nervosität und Unsicherheit.

Muss das mit dem Hund denn so kurzfristig nach der Kastration sein? Das finde ich jetzt auch ziemlich ungünstig :eusa_think:.
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
nun verkloppt smoky in auhc noch,eine besserung ist nicht in sicht.
naja mal abwarten...
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
ich lasse sie weitgehenst,wenns zu doll ist ermahne ich kurz,sonst greif ich nciht ein.
wie wollten eh erst gucken,ob er einzieht,steht in den sternen,allerdings hat der besi von dem hund gestern abend geschriebn,das er erst montag kann...
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Montag wäre ja auf jeden Fall besser...

Sorry wenn ich jetzt so blöd nachfrage, aber ich weiss es echt nicht!:eusa_think: Was ist denn das für ein Hund? Rasse? Mischling? Wie alt? Wo kommt er her?

Und vor allen Dingen: Ihr habt mindestens 3 mal am Tag Zeit für Spaziergänge? Also damit meine ich jetzt nicht 5 Minuten zum Pieseln, sondern ausgedehnte Spaziergänge durch Feld und Wald...
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Danke! Das steht aber alles von einem Yorkie bis hin zu einem Bullie:shock: Kein Wort zu einer Vorliebe zu einer bestimmsten Rasse oder Charaktereigenschaften eines Hundes oder so..:?

Ich hab so das Gefühl, zu der ganzen "Tiersammlung" soll nun auch noch ein Hund dazukommen. Rasse egal.:?

Und dieses hier:

"das finanzielle ist nciht da problem,eher das gassi gehen."

ist das "Problem" für jeden berufstätigen Menschen, der gerne einen Hund haben möchte..:?

Ich hab keinen, obwohl ich so gerne wieder möchte.:( Aber ich denke ganz einfach: ich kann im Moment einem Hund nicht gerecht werden. Vielleicht wenn ich in Rente bin und dann Zeit habe..;)

Aber nochmal zu dem Bullie: soviel ich weiss, muss man da doch gewisse Auflagen erfüllen...Ist ja schliesslich ein "Listenhund".
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Es soll ja wohl eine französische Bulldogge sein, das ist kein Listenhund (der ist zu klein dafür :mrgreen:). Für mich hatte die ganze Sache einen leichten Beigeschmack von "Animal Horting", zumal nicht nur ich Ratschläge gegeben und meine Bedenken geäußert habe, dies aber völlig ignoriert wurde. Wenn man schon nach anderen Meinungen fragt.... Aber nunja. Nur als ich hier von der frisch kastrierten Katze gelesen habe, der jetzt der angeblich katzenerprobte Hund vor die Nase gesetzt wird, ist mir doch die Hutschnur gerissen :?
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Es soll ja wohl eine französische Bulldogge sein, das ist kein Listenhund (der ist zu klein dafür :mrgreen:).
ah danke! Also eine französische Bulldogge. Danke für die Aufklärung, ich wusste schon gar nicht mehr, was es denn nun für ein Hund werden sollte bei all den erwähnten Rassen..:?

ok, französische Bulldogge. Alles was man wissen muss, steht dann wohl hier:
http://www.elbdrachen.net/wesen_und_charakter_.html

Bitte besonders beachten, dass man Augen und Hautfalten um die Nase regelmäßig reinigen muss!
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ausgerechnet so kurz nach der Kastra einen Hund holen finde ich auch mehr als ungeschickt. Das muss ja praktisch schon ins Auge gehen. Die Zusammengewöhnung von Hund und Katzen ist immer ein wenig kniffelig und eher langwierig, das sollte man nicht in so einer Stressituation beginnen.

Und bitte UNBEDINGT dabei bleiben beim Füttern von beiden Arten, Katzenklos schützen, Zimmer zur Hunde-Tabuzone machen, damit die KAtzen Rückzugsorte haben...
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
animal hording?
achso na dann....
meine tiere sind alle tierärztlich untersucht,das ich sie gut halte und immer zum arzt gehe wisst ihr
animal horder würden wohl keine mietz kastrieren lassen,hoppel einfach so ohne grund zum durchchecken zum ta bringen,und sich sorgen machen warum mietzies sich nicht mehr mögen(is übrigens wieder gut)
ich weis,das ich euch sorgen macht,aber erstens kkam ich nciht und sag,ich hab jetzt nen hund!,zweitens zu de rassen:
ich mag viele,auch mixe,aber mein freund nur ne bulldogge oder mops,deswegen das hin und her.
ncoh haben wir weder einen,noch nene termin.
100pro ises ja nicht ob wir einen bekommen.
wenn mein freund keiner dieser rassen bekommt,holt er sich eh keinen,bzw wir.

war das jetzt ot?
lg
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Fipsi, es ist eben schon ein wenig schwierig bei Dir.

Hund und Katzen habe ich auch, und noch nach 7 Jahren ist es notwendig, die Bande im Auge zu behalten. Wenn mein und frisst und eine der neugierigen katzen ihre Nase in den Hundenapf hängen will, wird er so richtig böse - und das was bei einem anderen Hund harmloses Schnauze ins Maul nehmen würde ist gegenüber einer Katze der komplette Kopf.
Und andererseits will er Reste vom Katzenfutter fressen oder das katzenklo nach leckeren "Würstchen" durchsuchen, woraufhin er natürlich Durchfall bekommt und mich zwei mal in der Nacht aus dem bett haut, zum Gassi gehen, Durchfall macht das eben notwendig. Dass dran klebendes katzenstreu nicht so gesund ist muss ich nicht erwähnen, oder?

Dann willst Du den Hund mit zur Arbeit nehmen, da spricht ja wenig dagegen, aber ein Hund muss da schon echt gut erzogen sein. Es geht eben nicht, dass er da rumstromert, die Papierkörbe aller Kollegen nach Resten vom Pausenbrot durchstöbert oder Frau Schmidt mit der Nase unter den Rock kriecht, wenn sie ihre Tage hat. Der ideale Bürohund ist der, den man gar nicht bemerkt.

Dann ist es natürlich ziemlich langweilig für ihn immer nur still unter deinem Schreibtisch zu liegen, ggf. kommen Spielaufforderungen oder er will alle zwei Stunden Gassi, das lenkt dich schon ab und ist eben auch nicht erwünscht vom Chef, klar kannst Du in deiner Mittagspause Gassi gehen und spielen, aber eben nicht noch zwei mal zwischendurch spielen.

Und dann kommst Du heim und gehst erst mal zu deinem Pferd, aber da bleibt ja kaum zeit für den Hund - hast Du wirklich und ehrlich zwischendrin wenigstens morgens vor der Arbeit und nachmittags nach der Arbeit jeweils mindestens eine Stunde um den Hund auszupowern? Du wärst ja damit schon an der untersten grenze, und wenigstens am Anfang kann er nicht neben dem pferd mitlaufen, da hast Du ihn ja nicht unter Kontrolle. Du kannst ja kaum bei jedem anderen Hund der kommt absteigen, ihn anleinen und so weiter, und mit Leine reiten irritiert das Pferd. Außerdem kommt er da den hufen gefährlich nahe.

Ein reitbegleithund darf eben nicht zu jedem anderen Hund hin laufen, muss in jeder Situation abrufbar bleiben, und das obwohl er ganz genau weiß dass es ein wenig dauert, bis Du vom Pferd runter bist um ihn zu holen. Bis dahin hat er die läufige Hündin längst bestiegen.

Ich fürchte, bevor er einfach mitkommen kann musst Du mindestens ein Jahr hart mit ihm arbeiten, ihn konsequent erziehen, sonst geht das einfach noch nicht.

Sei vor allem ehrlich zu Dir, ob das wirklich alles machbar ist.
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Sei vor allem ehrlich zu Dir, ob das wirklich alles machbar ist.
Ich wollte gerade ein paar Zeilen schreiben, aber Susannes Antwort kam mit diesem Satz genau zu dem Punkt, den ich für den Wichtigsten halte.

Nimm' uns unsere Bedenken nicht übel, es klingt einfach sehr danach, als ob die Sache mit dem Bully, der eventuell einziehen soll, nicht gut durchdacht wäre.
Es gab von dir im Vorfeld nur das hier zu lesen: "ich war jaöfter schon am überlegen,mir einen hund anzuschaffen."
Kein Wort zu deinen Plänen, deiner Erfahrung oder deinem Wissensstand über Hunde und plötzlich steht eine günstige Gelegenheit vor der Tür.
Das wirkt ohne weiteres Hintergrundwissen sehr überstürzt und du weißt, dass wir im Normalfall eher davon abraten, sich holterdiepolter einen Hund anzuschaffen.

Off-Topic
Ich werde ein paar Beiträge aus diesem Thread eventuell ins Hundeforum umsetzen, sofern sinnvoll machbar, hier hat sich ja doch viel überschnitten.
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
@susanne
ich arbeite in einem altenheim,nict im büro...,da haben wir einige hunde und nen park
ich bin erstens nciht jeden tag bei den pferden,und zweitens reite ich nciht so oft,ich gehe auch nur spazieren mit meiner pflegestute...
das war doch auch gut für den hund.
an unserem haus haben wir ein feld und nen wald....
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Darf der Hund denn im Altenheim immer mit oder muss er da irgendwo warten? Und ist der Hund der in Frage kommt überhaupt der Typ, der sich gerne von vielen Leuten streicheln lässt? Viele Hunde haben das ja nicht so gerne, fühlen sich schnell bedrängt, wenn sich Leute über sie beugen, und schnappen dann auch mal zu - das darf dir nicht passieren, sonst kannst Du ihn ja nicht mehr mitnehmen. dann müsste er sich ja auch mit allen anderen Tieren im Altenheim gut verstehen, geht ja nicht, wenn Du um eine Station nen weiten Bogen machen musst, weil da ein Rüde ist, den deiner in der Luft zerreißen will.

Und als Altenpflegerin bist Du ja sowieso schon den ganzen Tag auf den Füßen und immer am laufen, dann nach Feierabend noch mehr laufen stelle ich mir jetzt echt hart vor. Als ich in der Arbeit oft stehen musste fiel mir das echt schwer, und mein Mann muss auch viel körperlich arbeiten und mag dann auch nicht mehr laufen. Bei einem 10jährigen Hund der den ganzen tag im garten ist kann man ja ganz gut mal etwas kürzen, aber bei einem vierjährigen Hund braucht der die Bewegung schon.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.955
Reaktionen
3
Mein Freund hat seinen Zivi im Altenheim gemacht und die Mutter einer Freundin ist ebenfalls Altenpflegerin (haben auch Hunde). Mein Freund war jedes Mal fix und alle als er heim kam, da ist er auch nicht jedes Mal mit mir mit dem Hund gegangen. Die Mutter meiner Freundin schafft es auch nicht jeden Tag, da geht die Tochter. Kann es sein, dass du dafür deinen Freund brauchst? Dass er nach der Arbeit spazieren geht? Dann solltest du dir das aber gut überlegen, denn dann schafft ihr den Hund zu zweit an und dann ist die Frage was passiert, solltet ihr euch trennen.

Und auch wenn du nicht jeden Tag reitest sehe ich das immernoch als viel Aufwand, besonders von einem vier Jahre alten Hund mit Vorgeschichte erwartest du da sehr viel. Auch was die Arbeit im Altenheim angeht, weißt du denn überhaupt, wie er auf Rollstühle, Sauerstoffflaschen, Krücken etc. reagiert? Wenn ich das richtig verstanden habe, willst du aus ihm eine Art Therapiehund machen und davon gibt es schon ein par bei dir auf der Arbeit. Einen Hund gewöhnt man aber nicht mal eben an die anderen Artgenossen auf der Arbeit, auch die Ausbildung zum Therapiehund dauert eigentlich Jahre. Das solltest du dir alles vorher überlegen. Ich habe aber irgendwie das Gefühl, du nimmst dir das nicht zu Herzen und denkst du schaffst das schon......
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Stimmt, die ganzen Geräte, der Geruch nach Desinfektionsmitteln und Erwachsenenwindeln, nach Eitrigem Dekubitus... das ist eine echte Herausforderung. Wobei mein Hund ja schon mit dem Rollator von meinem Vater so seine Probleme hatte, der ist ihm nicht ganz geheuer.

Und wozu einen Hund anschaffen, wenn dann jemand anders Gassi gehen soll?

Vor allem auch wenn der Hund gemeinsam angeschafft wird, ich weiß ja nicht wie sportlich dein Freund so ist, aber mein mann lässt sich da echt kaum dazu bewegen mal abends noch raus zu gehen, und wenn er dann mal geht, dann ziemlich genau so lange, bis das Geschäft erledigt ist und dann nichts wie wieder heim, vor allem wenn es regnet, kalt ist oder sonstwie nicht wirklich tolles wetter ist.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

fauchen nach kastra-und hund dazu

fauchen nach kastra-und hund dazu - Ähnliche Themen

  • Mobbing unter den Katzen

    Mobbing unter den Katzen: Hallo, ich habe ein problem mit meinen 3 katzen, welches immer schlimmer wird. Ich habe einen 4 Jahre alten europäischen Kurzhaar Kater und vor...
  • Katzen verstehen sich nicht

    Katzen verstehen sich nicht: Hallo Zusammen, ich hoffe hier bekomme ich ein paar Ratschläge von euch. Ich habe 2 Katzen (Mira, ca. 9 Jahre, EK, Nala, ca. 9 Jahre, BK) Mein...
  • Katzenmutter faucht und schlägt ihre Jungen

    Katzenmutter faucht und schlägt ihre Jungen: Hallo :) Wir haben seit 2015 eine Katze, die diesen Sommer 2 Jungen bekommen hat. Alles verlief super und um die kleinen hat sich die Mutter auch...
  • Kitten Angst und wollen nicht gestreichelt werden

    Kitten Angst und wollen nicht gestreichelt werden: Hallo, habe vor 3 Wochen 2 BKH Kitten von einem seriösen Züchter mit Papiere gekauft. Leider sind die Kitten nach so langer Zeit immernoch...
  • Alte Katze faucht wenn neue Katze nur in die nähe kommt

    Alte Katze faucht wenn neue Katze nur in die nähe kommt: Hallo☺️, Wir haben im Februar 2019 eine neue Katze zu unserer ersten dazubekommen. Nun ist es mittlerweile fast Oktober und die zwei verstehen...
  • Ähnliche Themen
  • Mobbing unter den Katzen

    Mobbing unter den Katzen: Hallo, ich habe ein problem mit meinen 3 katzen, welches immer schlimmer wird. Ich habe einen 4 Jahre alten europäischen Kurzhaar Kater und vor...
  • Katzen verstehen sich nicht

    Katzen verstehen sich nicht: Hallo Zusammen, ich hoffe hier bekomme ich ein paar Ratschläge von euch. Ich habe 2 Katzen (Mira, ca. 9 Jahre, EK, Nala, ca. 9 Jahre, BK) Mein...
  • Katzenmutter faucht und schlägt ihre Jungen

    Katzenmutter faucht und schlägt ihre Jungen: Hallo :) Wir haben seit 2015 eine Katze, die diesen Sommer 2 Jungen bekommen hat. Alles verlief super und um die kleinen hat sich die Mutter auch...
  • Kitten Angst und wollen nicht gestreichelt werden

    Kitten Angst und wollen nicht gestreichelt werden: Hallo, habe vor 3 Wochen 2 BKH Kitten von einem seriösen Züchter mit Papiere gekauft. Leider sind die Kitten nach so langer Zeit immernoch...
  • Alte Katze faucht wenn neue Katze nur in die nähe kommt

    Alte Katze faucht wenn neue Katze nur in die nähe kommt: Hallo☺️, Wir haben im Februar 2019 eine neue Katze zu unserer ersten dazubekommen. Nun ist es mittlerweile fast Oktober und die zwei verstehen...