Dazwischen drängeln

Diskutiere Dazwischen drängeln im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, eigentlich könnte ich mich immer köstlich amüsieren. Wenn mein Mann und ich uns umarmen, muß sich unsere Diva immer dazwischen drängeln...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Hallo,

eigentlich könnte ich mich immer köstlich amüsieren. Wenn mein Mann und ich uns umarmen, muß sich unsere Diva immer dazwischen drängeln und mitmachen. Vorhin lag ich zum Beispiel auf der Coutsch und mein Mann drückte mich
und wollte mir einen Kuß geben, da war die Hundeschnautze wieder dazwischen! Nun ist unsere Diva, 10 Monate ja ein gutmütiger, extrem verschmuster "Trottelhund" Wir sagen immer, evtl. Einbrecher werden k.o - geschmust. Allerdings habe ich im Fernsehen dazu auch mal gesehen, daß das ein Dominanzzeichen ist, wenn sich der Hund immer dazwischen schiebt. Wie gesagt, sie stubst keinen von uns weg und ich habe das Gefühl, sie will einfach nur dabei sein und "mitmachen". Wenn wir sie dann aber ignorieren, geht sie nach einer Weile einen Meter weg, legt sich hin und behält uns aber in den Augen.

Ist das nun Dominanz oder einfach nur schmusiges Verhalten?

LG
 
03.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Dazwischen drängeln . Dort wird jeder fündig!
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Für mich klingt das irgendwie danach das sie splittet.

Splitten - bedeutet das Dazwischengehen oder auch Trennen. Beim Splitten zweier zu wild tobender Hunde läuft ein dritter von hinten trennend zwischen die beiden "Spielpartner", um ein Eskalieren der Situation zu vermeiden. Man sieht das Splitten auch oft, wenn sich 2 Menschen (für den Hund zu) eng umarmen oder auch, wenn seinem Hundeführer jemand zu nahe kommt (aus seiner Sicht).
Wir können unserem Hund mit diesem Signal wunderbar helfen, indem wir uns z.B. zwischen ihn und die Ursache seines Konfliktes stellen oder den Hund auf der abgewandten Seite führen.

Quelle:http://www.bordermix.de/Hundekunde/calmingsignals.html

Lg
 
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Naja, das wäre dann ja auch nicht die schlechteste Eigenschaft:D. Aber wie verhalte ich mich denn jetzt? Einerseits soll sie diese Aufmerksamkeit beibehalten, anderseits soll es ja auch nicht irgendwann eskalieren, wenn mein Mann mir näher kommt! Sie ist momentan immer noch sehr auf mich fixiert. Denn wenn ich jetzt so recht überlege, stubst sie meinen Mann zwar nicht weg, aber sie "geht immer dann dazwischen", wenn mein Mann auf mich zukommt mich umarmt und nicht, wenn ich auf meinen Mann zugehe...
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Sie hat euch aber nicht mal fixiert oder angeknurrt? Bzw. einen von euch beiden?
Manchmal ist das auch ein Zeichen von Eifersucht, wenn sie denkt, dass einer von euch beiden ihr "Besitz" ist. Wenn das mal der Fall sein sollte, müsst ihr schon was dagegen machen, aber dann eben nicht nur in der Situation, sondern überhaupt.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Ich würde dir auch sehr raten, dass Dein Mann mal mehr mit ihr macht. Also Du mal nicht mit Gassi gehst sondern daheim bleibst, weil auch wenn ihr zu zweit geht ist ja ihre Hauptperson mit dabei.

Dann lässt das deutlich nach.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Hm... Pepsi macht so etwas, weil sie die Situation ganz schlecht einschätzen kann.
Sie hat immer Angst, dass man mir etwas tun könnte.
Erst drängelt sie sich also dazwischen. So lange man sich ruhig bewegt ist das alles auch noch nicht das Ding, aber falls man mich hochhebt oder durchkitzelt oder ähnliches, ist Pepsi da nicht mehr so freundlich.
Klar - es reicht dann auch ein Wort von mir und ich kann sie nen paar Meter entfernt ablegen, wo sie dann auch ruhig liegen bleibt. - Aber aus den Augen lässt sie einen da auch selten. ;p Außer sie ist halt grade müde und hat ihr festes Körbchen in der Nähe - da schläft sie dann auch ganz entspannt.

Ja... Und Tacka?
Die will sich nur zwischen mir und Pepsi manchmal drängeln...
Mit Männern hat sie ja doch so ihre Probleme, dass sie da eher unsicher reagiert..

Für mich ist das aber soweit okay..

--
Wenn ihr nicht wollt, dass sich euer Hund zwischen euch drängelt, dann müsst ihr ihn konsequent immer auf seinen Platz schicken. Evtl. einen Kauknochen, etc. als Alternative geben. - Aber ich finde es auch durchaus okay, wenn man zu Zweit mit dem Hund knuddelt. Damit sollten dann nur eben auch alle beteiligten einverstanden sein.
Sobald ein Hund aber eher unsicher, verärgert, etc. reagiert und der Hund sich auch nicht mehr mit nem kleinen Blick wegschicken lässt, sollte man natürlich etwas daran ändern. ;)
~§~
 
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Nein, sie hat überhaupt noch nie geknurrt (kann sie das überhaupt:eusa_think:???) Die ist wirklich extrem gutmütig! Und was heißt "fixieren"? Sie starrt jetzt nicht, läßt uns aber auch nicht aus den Augen!
Und mein Mann hat leider nicht die Zeit mehr mit ihr zu machen. Und wenn ich sie wegschicke, geht sie auch ohne Kauknochen . Mein Mann müßte die Anordnungen etwas härter geben, aber auch da kein größeres Problem. Gut ich gebe zu, ich bin da nicht wirklich hundkonform. Ich sage nett "Gehe bitte auf deine Decke". Da bekommt mein Mann eh die Krise. Aber ich sage mir, solange es funktioniert, warum nicht? Und es funktioniert!

Aber unser Hund versucht eben mit Kuschelattacken ihren Willen durchzusetzen. Ob sie raus will oder ob sie ihr fressen will oder was auch immer. Wenn sie so richtig zum Kuscheln kommt und mit den Pfoten hoch kommt, dann will sie meist was! Auch wenn sie z.B. früh mal raus muß, kommt sie zu mir ins Schlafzimmer ans Bett und stubst und kuschelt solange, bis ich aufstehe um die Terrassentür aufzumachen. Dann erledigt sie schnell ihr Geschäft, kommt rein, legt sich auf ihre Decke und schläft weiter! Halt Kampfschmuser... Aber da ich das eben auch weiß, frage ich mich eben, was sie bezweckt, wenn sie sich dazwischen drängelt!

Inzwischen reagiere ich auf diese Schmuseattacken auch nicht mehr sondern lasse sie z.B. erst raus, wenn sie erst mal Ruhe gegeben hat
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Das Problem beim "geh bitte" oder "kannst Du mal" ist, dass der Hund das dann eben nur aus gutmütigkeit macht, oder weil Du Dich da immer so toll freust. Aber er nimmt Dich dabei nicht ernst, sondern denkt sich eher "mach Du mal". Auf die Art kannst Du in der Rangordnung leicht unter den Hund rutschen, weil eben der rangniedere den ranghöheren immer nett bittet, der Ranghohe aber nur knappe Anweisungen gibt und erwartet, dass sie befolgt werden.

In der Arbeit würdest Du zum neuen Azubi ja auch sagen "Mach die Ablage, bring den Müll raus, kehr mal den Dreck da weg" und zu deinem Chef, ob er vielleicht bitte die unterlagen nochmal durch sehen könnte.

Und wenn Du Dich immer dem Hund gegenüber als rangniedriger präsentierst glaubt er das eben irgendwann auch - und wenn es dann mal wirklich drauf ankommt wird er auch so handeln. Also etwa eine rauferei mit einem anderen Hund selber austragen und nicht zulassen, dass Du dazwischen gehst. Oder auch Dich mal mit den Zähnen auf deinen Platz verweisen, wenn du dann doch mal ranghoch sein willst.

Du tust ihr damit also keinen gefallen, sondern verwirrst sie nur.
Außerdem ist es für Hunde irre Schwer, aus einem Schwall von 5 Wörtern die zwei Raus zu filtern, die ihnen was sagen sollten. "Geh Decke" ist einfacher als "blablablagehbalbalblubbdeckebla". ist schwer sich anzugewöhnen, aber wirklich einfacher, stell dir mal vor, du verstehst nur ein paar Brocken französisch und dich schwallt jemand zu und du musst versuchen, die paar wörter da drunter zu erkennen.
 
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Jaaa, ich weiß das ja selber...Aber die Zicke merkt ja letztlich auch am Tonfall, wie ernst ich es meine. Und ist der Tonfall anders, sind auch die Befehle präzise! Und da weiß sie halt auch ohne großes Theater, was die Stunde geschlagen hat und sie hören m u ß ! Und wenn wir draußen sind, funktioniert das mit dem bitte ja nun auch nicht wirklich. Wenn ich da sagen würde "Liebe Diva warte bitte" wäre sie sicherlich schon weitergelaufen als sie sollte. Da sage ich auch nur knapp "Warte", was ja nun auch nicht wirklich ein amtlicher Hundebefehl ist. Also - ich habe da mit ihr überhaupt keine Probleme. Vielleicht auch, weil da ein Labrador mit drinne steckt, die eh gefallen wollen. Sie hat wirklich null Agressionspotential! Aber sie ist ja auch noch nicht erwachsen, sondern erst 10 Monate, da kann sich ja evtl. noch was ändern.

Ach übrigens. Ich würde auch zum Azubi höflich "bitte" sagen, aber erwarten das er das tut was ich sage!
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Ach übrigens. Ich würde auch zum Azubi höflich "bitte" sagen, aber erwarten das er das tut was ich sage!
Ich auch. ^^
Ob nun jemand älter oder jünger oder mehr oder weniger als ich zu sagen hat - nen freundlichen Ton kan man doch überall haben.

--
Wenn das Verhalten von deinem Hund für dich/euch okay ist, würde ich persönlich da jetzt auch nicht so ein Drama draus machen.
Lasst sie mal mit 'kuscheln' und schickt sie ansonsten weg.
Das mit dem Knochen meinte ich so, dass dein Hund eine Alternative hat. Also ihr kuschelt, und Hundi darf auf seinem Platz auf einem Knochen rumkauen und danach schlafen. ;D

Ansonsten kann auch dein Freund mit dem Hund einfach 10-15 Minuten am Tag etwas Kopfarbeit/Spiele mit dem Hund machen, um die Bindung zwischen den beiden zu stärken.
~§~
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Dazwischen drängeln

Dazwischen drängeln - Ähnliche Themen

  • Hündin bellt andere Hunde an, aber nicht wenn ein Zaun dazwischen ist

    Hündin bellt andere Hunde an, aber nicht wenn ein Zaun dazwischen ist: Hallo :) Ich habe ein Problem mit meiner 5-jährigen Bolonka Zwetna Hündin Lilly. Ich habe sie nun seit ca. 4 Tagen und sie ist wirklich...
  • Mein Hund wurde angefallen, ich ging dazwischen - Anzeige? Schmerzensgeld?

    Mein Hund wurde angefallen, ich ging dazwischen - Anzeige? Schmerzensgeld?: Hallo, hatte gestern ein schockierendes Erlebnis mit meinem Mischling Maxl ... wir waren gerade ein paar Meter unserer Gassirunde in Richtung...
  • Quieken, drängeln, nörgeln

    Quieken, drängeln, nörgeln: Hallo ihr Lieben, ganz kurz zu mir. Ich habe einen fast 8 Monate alten Mini-Aussie. Er macht sich im Großen und Ganzen wirklich gut und wir haben...
  • Ähnliche Themen
  • Hündin bellt andere Hunde an, aber nicht wenn ein Zaun dazwischen ist

    Hündin bellt andere Hunde an, aber nicht wenn ein Zaun dazwischen ist: Hallo :) Ich habe ein Problem mit meiner 5-jährigen Bolonka Zwetna Hündin Lilly. Ich habe sie nun seit ca. 4 Tagen und sie ist wirklich...
  • Mein Hund wurde angefallen, ich ging dazwischen - Anzeige? Schmerzensgeld?

    Mein Hund wurde angefallen, ich ging dazwischen - Anzeige? Schmerzensgeld?: Hallo, hatte gestern ein schockierendes Erlebnis mit meinem Mischling Maxl ... wir waren gerade ein paar Meter unserer Gassirunde in Richtung...
  • Quieken, drängeln, nörgeln

    Quieken, drängeln, nörgeln: Hallo ihr Lieben, ganz kurz zu mir. Ich habe einen fast 8 Monate alten Mini-Aussie. Er macht sich im Großen und Ganzen wirklich gut und wir haben...