Einschläfern lassen???

Diskutiere Einschläfern lassen??? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; first Hallo an alle, unser Kater Felix hat nun eine Krankheitsgeschichte, die sich seit 1 1/2 Jahren zieht. Es begann alles mit der Scheidung...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
K

kleine-freche

Registriert seit
03.05.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0

Hallo an alle,
unser Kater Felix hat nun eine Krankheitsgeschichte, die sich seit 1 1/2 Jahren zieht. Es begann alles mit der Scheidung unserer Eltern und dem damit verbundenem Umzug, in ein viel kleineres Haus, mit noch kleinerem Grundstück. Unser Kater war eine totale draußen Katze und hatte im alten Zuhause einen riesigen Wald vor der Tür und hier Reihenhäuser mit Gärtchen. Letztes Jahr fing dann das Leiden an mit einem Hautpilz. Wir haben in der Behandlungszeit dreimal den Tierazrt gewechselt, bis wir nun bei einer sehr netten Frau sind. Sie hat den Pilz in den Griff bekommen und eine Weile war alles gut. Ende letzten Jahres hatte er dann einen Kampf mit einer anderen Katze und eine Bisswunde am Hals. Aber immer wenn Schorf auf der Wunde war, kratzte unser Kater diesen ab, bis alles blutete. Er bekam eine Halskrause um, mit Verband ,aber Felix ist so raffiniert und hat sich oft vormittags, wenn keiner da ist, davon befreit und mittlerweile ist die Wunde auf den ganzen rechten Teil des Halses gewachsen. Es nässt, und Fell ist dort schon gar nicht mehr. Unsere Tierärztin hat Blut abgenommen, wir haben es mit Akupunktur versucht, anderes Futter genommen, nach Parasiten, Milben etc untersuchen lassen aber es kam nichts bei raus. Nun ist die Wunde total entzündet, er bekommt Antibiotika und Kortison (aber er kratzt trotzdem weiter). Unsere Tierärztin weiß mittlerweile auch nicht mehr weiter und hat uns geraten noch einmal eine Tierklinik aufzusuchen und nach einer Hautkrankheit suchen zu lassen. Zu seiner Wunde kommt ja noch sein Tick, dass er sich hinten an der Schwanzwurzel massiv das Fell rausreißt und unsere Ärztin meinte, es sei psychisch. Das Problem an der Tierklinik liegt, dass wir letztes Jahr schon 800€ an Tierarztkosten hatten und solangsam wird es eng. Aber einschläfern lassen kann ich nicht, er geht schließlich immer noch gerne hinaus, frisst und trinkt... Wir wissen alle nicht mehr weiter.Anbei noch zwei Fotos von seiner Wunde und der Stelle, an der er das Fell rausrupft. Über Antworten, Tipps oder Anregungen würden wir uns sehr freuen. Danke im Voraus.

kater2.JPGkater1.JPG


 
03.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Unsere Tierärztin weiß mittlerweile auch nicht mehr weiter und hat uns geraten noch einmal eine Tierklinik aufzusuchen

Genau dazu würde ich jetzt spontan auch raten. Man lässt doch eine Katze nur wegen einer solchen Wunde nicht einschläfern, (und ich hoffe, kein TA macht das!) ohne überhaupt der Ursache auf den Grund gegangen zu sein...:shock: Wie alt ist Felix denn?
 
Seraija

Seraija

Registriert seit
22.11.2010
Beiträge
41
Reaktionen
0
das schaut in der tat nit gut aus- du solltest das auf jeden fall in einer tierklinik überprüfen lassen- einschläfern ist die allllllllllerletzte möglichkeit. so lange der kater noch frisst und trinkt ist das einschläfern nach meinem empfinden noch weit weg.

das geld ist natürlich eine sache, die aber auch zu bewältigen ist- frag mal in eurem tierschutzverein/tierheim,... nach in notfällen helfen die eigentlich immer

fell ausreissen machen viele katzen- meine nachbarsjungs "rupfen" sich immer, wenn herrchen und frauchen ein paar tage weg sind- dem würde ich nicht unbedingt das hauptaugenmerk schenken.

fahrt in eine klinik und lasst das checken bevor ihr an etwas anderes denkt
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Das sieht echt böse aus. Ich hab jetzt mal ne blöde Idee, vorher bitte aber mit TA und TK absprechen: Wieso stellt man ihn nicht ein paar Tage ruhig, versorgt die Wunde und lässt sie dann vollends von alleine zuheilen? Ich meine, das kann ja so nicht weitergehen. Ich würde auf alle Fälle in die TK gehen!!!
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Ich würde ehr dazu raten in eine TK zu fahren und zwar um eventuel folgendes zu versuchen.

Op, wundränder ausschaben in Nakose und zu Vernähen. So Wund und ausgefranst und verkeimt wie es ist Heilt es so nicht mehr. Da muss man Haut/Fleisch abtragen um Frisches gewebe zu haben was besser Heilt.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich frag mich aber allen Ernstes, wieso die Frage des Einschläferns hier im Raum steht:(

Es ist eine blutende Wunde und man weiss nicht, wieso....ok. Aber das ist doch noch lange nichts lebensbedrohliches, oder?:?
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo,

hast du schon mal einen Tierheilpraktiker aufgesucht? Bei Hauterkrankungen lassen sich häufig mit Homöopathie gute Erfolge erzielen. Da er mehrere "Baustellen" hat, könnte eine ganzheitliche Behandlungstherapie von Vorteil für ihn sein.
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Naja ne Halskrause+ Verband richtig festzurren am Hals bei so einer Wunde... ich glaube kam das es klappt.
 
A

Anja W

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
117
Reaktionen
0
Wenn alle kommenden Untersuchungen kein eindeutiges Ergebnis zur Ursache der nicht heilenden Wunde bringen und die Ursache evt. dann doch der Kratztick ist, da er sich ja auch Fell ausbeißt, wäre das nicht gut. Kannst du ihm nicht ein Halstuch umbinden, evt. schützt das die Wunde etwas vor dem Kratzen. Das bleibt vielleicht etwas länger am Hals, wie die ungemütliche Halskrause. Als letzte Alternative , wenn gar nichts mehr geht, kann man ihm zur Not die Krallen amputieren lassen. Das wäre für mich aber die letzte Alternative, da er als Freigänger sonst andere Probleme hätte. Aber deswegen Einschläfern käme für mich nie in Frage.
Alles Gute deinem Kater Anja
 
K

kleine-freche

Registriert seit
03.05.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für eure ganzen Antworten und Anregungen.
Mit der Halskrause ist das so eine Sache, er trug sie ja nun immerhin schon ein paar Monate mit Verband darunter. Allerdings kann die Wunde unter dem Verband nicht heilen, da keine Luft drankommt aber ohne Verband kommt er (auch mit Halskrause) an die offene Stelle und kratzt diese auf. Wir werden uns jetzt in der Tierklinik Hannover informieren und dann dort hinfahren. Mit Homöopathie haben wir es auch schon probiert, aber es hat nicht viel gebracht, außer dass er ruhiger wurde (aber das Fellrausrupfen hat er beibehalten). Mit dem Einschläfern werden wir natürlich noch warten, das Problem liegt nur da, dass, wenn er einen Tick hat und sich die ganze Zeit selbst "zerstört", werden seine Wunden immer größer und sie heilen ja nicht mehr ab.
Er ist übrigens erst 8 Jahre alt, das ist ja noch kein Alter für eine Katze.

Liebe Grüße
Miriam & Tabea
 
K

kleine-freche

Registriert seit
03.05.2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Also er hat eine Bachblütenmischung (Nr.6) erhalten, bei Verlust und Trauer.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Wieso habt ihr es denn nur mit Ruhigstellung versucht (Bachblüten machen ja nichts anderes ;))? Es gibt auch Homöopathie gegen Juckreiz, Allergien, Depressionen usw. Sprecht mit einem TA, der sich mit so etwas auskennt, oder einem Tierheilpraktiker.

Ich finde es aber immer noch wichtig, die Ursache für den Juckreiz zu finden und zu behandeln. Und habt ihr euch überlegt, die Wunde im OP mal richtig nähen und versorgen zu lassen? Ich meine, die Katze hat bestimmt Schmerzen und bekommt einen beträchtlichen Zeitraum schon Antibiotika. Für die Nieren und auch die seelische Belastung der Katze wäre es vll besser, se wirklich ein paar Tage richtig ruhig zu stellen. Die Krallen ziehen lassen würde ich übrigens nicht :?
 
rotekatze

rotekatze

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
1.770
Reaktionen
0
Also er hat eine Bachblütenmischung (Nr.6) erhalten, bei Verlust und Trauer.
Kann mir vorstellen das das nichts gebracht hat. Er hat doch bestimmt nicht so heftige Ausschläge und Wunden weil er trauert. Bei einem Tierheilpraktiker wird genau geschaut was er hat und er bekommt ein Mittel genau auf sich abgestimmt und nicht sowas, was man "an jeder Ecke" kaufen kann. Ich hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt. ;)
 
C

CoffeeCup

Registriert seit
28.04.2011
Beiträge
77
Reaktionen
0
[...] Mit Homöopathie haben wir es auch schon probiert, aber es hat nicht viel gebracht, außer dass er ruhiger wurde (aber das Fellrausrupfen hat er beibehalten).
[...]
Naja, eine Bachblüten-Fertigmischung hat mit ernsthafter Homöopathie wohl nichts zu tun. Dazu gehört ersteinmal eine vollständige Anamnese. Schau mal, dass Du eine gute Therapeutin bei Dir in der Umgebung findest. Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht - hier: www.natürlich-sanft.de (darf ich das? wenn nicht, nöge eine der Mods den Link bitte entfernen ...)

LG, Coffee
 
schatz@tiger
Registriert seit
10.01.2010
Beiträge
1.675
Reaktionen
0
Wie stellt mal eine Katze ruhig?Mit Medikamenten?
Ich würde diese Wunde auch erstmal richtig versorgen lassen.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Ich dachte an eine "Betüttelnarkose", weiß nicht, wie ich das sagen soll. Die bekommt man z.B. wenn man wach operiert wird zusätzlich zur lokalen Betäubung. So ne Art "Happymacher" der beruhigt, das gibts ja. Man evrsorgt die Wunde im OP richtig und stellt die Katze dann so ein paar Tage ruhig. Eigentlich sagt mir soetwas nicht gerade zu, aber die Katze bekommt schon lange Medikamente und fühlt sich bestimmt nicht wohl mit der Wunde.

LG
 
A

Artikums

Registriert seit
12.05.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,


Ich will dich nicht beunruhigen aber meiner Meinung nach ist das kein Juckreiz oder Allergie oder sonst was. Das Bild und die Tatsache das die "Wunde" wächst erfüllt mich mit tiefer Traurigkeit.

Meine Katze Strolchi war 9Jahre als es bei ihr Angefangen hat.... Sie hatte zuerst nur eine 5mm kleine Wunde welche ich für einen Biss von einer Rauferei hielt. Die Wunde wurde jedoch von Woche zu Woche grösser hat genässt und es hat sich immer wieder eine Kruste gebildet welche nach einiger Zeit wieder abgefallen ist. Dann hats wieder geblutet und genässt. Das Fell war an der Stelle Weg. Ich habe die Wunde desinfiziert und sie hatte Luft das sie eigentlich trocknen sollte. Gefressen und gespielt hat Strolchi ganz normal wie immer wärend dieser Zeit.....
Die "Wunde" war dann auf 6cm gewachsen als sie mein Tierarzt rausgeschnitten und ins Labor geschickt hat. Es war eine ganz extrem seltene Form von Hautkrebs welchen es bei Katzen und Hunden gibt.

Ich hoffe nicht das dein Kater auch diesen Krebs hat aber ich würde das auf jeden Fall Untersuchen lassen. Wenn es richtig rausgeschnitten wird hat man die Chance das danach Ruhe ist.

LG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Einschläfern lassen???

Einschläfern lassen??? - Ähnliche Themen

  • Katze mit 4 einschläfern lassen?

    Katze mit 4 einschläfern lassen?: Hey Leute :) Ich kenne mich hier nicht wirklich aus, aber ich brauche Tipps von Leuten, die sich mit Tieren auskennen, denn ich weiß nicht was ich...
  • Meine arme alte Mietze, einschläfern lassen???oder nicht? :(

    Meine arme alte Mietze, einschläfern lassen???oder nicht? :(: Ich hab heute mal was trauriges was mir auf der seele brennt. Ich denke ich hab schon mal kurz erzählt von meiner Mietze "Fussel" die lebt bei...
  • Kater einschläfern lassen?

    Kater einschläfern lassen?: Hallo! Ich hab leider seit einiger Zeit Probleme mit meinem Ältesten. Er ist über 14 Jahre alt und eig. noch recht fit für das Alter. Er schläft...
  • soll ich meine Katze einschläfern lassen???

    soll ich meine Katze einschläfern lassen???: Hi ihr lieben, ich brauche euere Hilfe!!! Meine Katze ist jetzt 19 Jahre alt geworden. Sie hat eine Schilddrüsenüberfunktion, zu hohen Blutdruck...
  • Nachbarin hat fremde Katze einschläfern lassen - rechtlich erlaubt?

    Nachbarin hat fremde Katze einschläfern lassen - rechtlich erlaubt?: Hallo ! ich habe mal ne frage meine katze war 3 tage verschwunden & ich hab mir sorgen gemacht weil se so dünn geworden war und ich wollte am...
  • Nachbarin hat fremde Katze einschläfern lassen - rechtlich erlaubt? - Ähnliche Themen

  • Katze mit 4 einschläfern lassen?

    Katze mit 4 einschläfern lassen?: Hey Leute :) Ich kenne mich hier nicht wirklich aus, aber ich brauche Tipps von Leuten, die sich mit Tieren auskennen, denn ich weiß nicht was ich...
  • Meine arme alte Mietze, einschläfern lassen???oder nicht? :(

    Meine arme alte Mietze, einschläfern lassen???oder nicht? :(: Ich hab heute mal was trauriges was mir auf der seele brennt. Ich denke ich hab schon mal kurz erzählt von meiner Mietze "Fussel" die lebt bei...
  • Kater einschläfern lassen?

    Kater einschläfern lassen?: Hallo! Ich hab leider seit einiger Zeit Probleme mit meinem Ältesten. Er ist über 14 Jahre alt und eig. noch recht fit für das Alter. Er schläft...
  • soll ich meine Katze einschläfern lassen???

    soll ich meine Katze einschläfern lassen???: Hi ihr lieben, ich brauche euere Hilfe!!! Meine Katze ist jetzt 19 Jahre alt geworden. Sie hat eine Schilddrüsenüberfunktion, zu hohen Blutdruck...
  • Nachbarin hat fremde Katze einschläfern lassen - rechtlich erlaubt?

    Nachbarin hat fremde Katze einschläfern lassen - rechtlich erlaubt?: Hallo ! ich habe mal ne frage meine katze war 3 tage verschwunden & ich hab mir sorgen gemacht weil se so dünn geworden war und ich wollte am...