Hilfe

Diskutiere Hilfe im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hi, jetzt war es schon das 2te mal in 3 Wochen :/ -mein Hund wurde angefallen. Beim 1x ging ja noch alles gut, d.h. es gab keine Wunden...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
N

NeroX

Registriert seit
06.12.2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hi,

jetzt war es schon das 2te mal in 3 Wochen :/

-mein Hund wurde angefallen.

Beim 1x ging ja noch alles gut, d.h. es gab keine Wunden und mein Hund
hatte keine Schuld :roll:.

Nach dem "Kampf" heute habe ich ihn sofort abgetastet und erst auch nichts gefunden,
doch ich hätte das Gefühl,dass er doch verletzt war und tastete ihn das 2te mal ab.

BLUT!!! :shock:

Unter der Rute, ziemlich am Anfang hatte er ein ca. 0,5mm tiefes Loch.
Als ich zu Hause war hatte ich es gleich
mit Alkohol abgetupft... doch was soll ich noch tun?

Klar wenn es schlimmer wird geh ich zum TA...doch das Problem ist,dass er mit seiner Zunge an seine Rute kommt, ich aber einen Verband für dumm halte.:?
Was würdet ihr tun???


LG
NeroX
 
03.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Leika01

Leika01

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
10.546
Reaktionen
2
Fahr bitte zum TA.

Im Notfall muss es genäht werden.
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Ein Hundebiss kann sich sehr schnell entzünden, da im Speichel ziemlich viele Bakterien drin sind - die Wunde wird wohl gespült oder sogar genäht werden müssen, evtl. hat dein Hund sogar noch an anderen Stellen Bisswunden, da so ein Hundekiefer ja von oben und unten zuschnappt. :? Wenn du kein Risiko eingehen willst, geh am besten zum Tierarzt.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Besonders im Bereich des Afters kann das schwere Folgen für den Hund haben und auch mehr als unangenehm sein, von der Hygiene mal ganz abgesehen. Bitte zum TA fahren.
 
N

NeroX

Registriert seit
06.12.2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
ok also ich bin vor ca. 15 min von einem Bekannten, der TA ist gekommen...naja also er hats auch mit Alkohol abgetupft und eine Salbe drauf gemacht... naja ein leichter Verband war dann doch auch mit drinnen, der hygiene wegen wie einer von euch schon geschrieben hat ...
morgen gehts dann nochmal hin und dann muss viell. mit 1-2 Stichen genäht werden :090:
 
N

NeroX

Registriert seit
06.12.2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
hab da doch noch eine Frage ... wer muss die Kosten des TA übernehemen?
ich meine der Gegner ... doch sicher bin ich mir da nicht :eusa_think:
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Wie gehts dem Hund denn jetzt? Ist es schon genäht?

Die Kosten sind so ne Sache. War deiner angeleint? Wenn nicht, zahlt jeder 50:50. War es der andere aber deiner nicht, bis du Schuld und trägst die Kosten. War deiner angeleint und der andere nicht, muss er zahlen. War deiner angeleint, melde es deiner Versicherung, allerdings solltest du wissen, wie der andere Hundehalter heißt. Die holen sich das Geld dann von seiner Versicherung.

LG
 
N

NeroX

Registriert seit
06.12.2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
Also die Wunde ist jetzt NOCH NICHT genäht, da ich erst gegen 17-18Uhr kommen soll(doch es hieß auf jeden Fall heute!)
Nunja sie eitert leicht und sieht natürlich auch nicht sooo schmackhaft aus
gut jetzt mal zur situation...
es waren 3 Hund(+meinem) und alle waren anfangst schön brav angeleint, doch ich nenne die Person jetzt mal "Zeuge" wollte unbedingt, dass die 3 spielen.
Ich kannte den Gegner schon, doch war ich ihm bis gestern immer aus dem Weg gegangen ... die 2 erzählten mir, dass der Gegnerhund seid er zur Hundeschule geht sich um Welten verbessert hätte und ließ meinen dann doch mit den 2 anderen spielen.
Abgeleint und los gings dann auch schon... :/
also ja den Gegner kenne ich
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Da kannst du nichts machen.... Du hast deinen Hund abgeleint und kanntest das Risiko. Du kannst versuchen ein 50:50 der Kosten rauszuschlagen, aber ob das Erfolg hat :eusa_think: Da rufst du am besten mal bei deiner Versicherung an. Aber alles ersetzt bekommst du auf keinen Fall. Am besten wäre es, das auf freundschaftlicher Basis zu klären, die Versicherung muss auch nicht von allem wissen ;). Aber so teuer kann doch das Nähen auch nicht sein oO??

Eitert es oder ist es Wundflüssigkeit? Die ist auch leicht gelblich ;) Nichts desto trotz wird es gut sein, wenn ihr heut mittag beim TA seit!! Viel Glück und gute Besserung!
 
N

NeroX

Registriert seit
06.12.2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
ich habe ihn ja auch nur abgeleint, da mir von dem Besitzer und der anderen Person versichert wurde, dass er nichts machen würde ...
es ist eiter :( so und jetzt noch was zu den Kosten ... ich habe einen sehr guten TA mit dem ich auch echt zufrieden bin (musste schon feststellen, dass andere TA´s Angst vor ihren Patienten haben) und bei dem Kostet schon die Allgemeinuntersuchung 15 Euro
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Viel wird die Behandlung nicht kosten.
Wunde säubern, Wundpuder drauf und evtl Antibiotika.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
"schon" 15 Euro? Eine Grunduntersuchung für 15 ist noch ok, zahl ich auch. Ich hab damals für einmal Ohr nähen bei nem fremden TA im Sonntagsdienst 150 Euro gezahlt, da waren aber auch Betäubungs- und Aufwachmittel bei, plus das Nähen und ne angebliche Untersuchung und das ganze dann natürlich mit Sonntagszuschlag. Also kommst mit max. 50 Euro weg würd ich sagen, kein Drama.

Und wieso du den Hund abgeleint hast spielt keine Rolle, keine Leine bleibt keine Leine.
 
N

NeroX

Registriert seit
06.12.2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
kenn mich mit so größeren sachen einfach nicht aus, da wir eig. nur zum Impfen zum TA gehen...
was ich mir viell. denken könnte wäre, dass der TA die Rute röntgen möchte, da sie schon bei der kleinsten berührung fiept... was ja beim ohr schwachsinn wäre :)
letztes mal röntgen an der Pfote hatten die zwei bilder schon 140 Euro gekostet
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Nach einer Bisswunde wird ein TA kaum ein Röntgenbild machen, da muss schon ein dementsprechender Vorfall vorangegangen sein oder ein "Knick" zu ertasten sein. Wegen einem kleinen Loch macht kein TA eine Röntgenaufnahme, das ist Stress plus Medikament für den Hund, das macht man nicht einfach mal so ;) Und 140 Euro für ein Röntgenbild sind auch normal, da gibts teurere :D

Was kam denn beim Termin jetzt raus? Alles ok?
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
Röntgen ergibt schon ein Sinn in manchen Fällen um sicher zu gehen ob die Wirbeln verletzt sind. Eine Rute hat kaum Fettpolsterung, die Wirbel sind leicht erreichbar und können beschädigt werden. Es kann auch sein dass der Zahn genau zwischen den Wirbeln kamm und auch die zwischen Räume beschädigt hat. Wenn sie da so empfindlich reagiert würde ich es auch machen. Oder halt hoffen dass alles gut geht.
Ein Röntgen kann man auch ohne Narkose machen und mit Ruhe wird auch der Hund kein Stress bekommen. Geht auch super schnell: Hund hoch, auf die Seite legen und abdrücken..das wars..
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hilfe

Hilfe - Ähnliche Themen

  • Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert)

    Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert): Hallo zusammen, langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Unsere Schäferhund-Mischlingshündin Kessy (4 Jahre) hat sich seit Tagen nicht mehr am...
  • Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.

    Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.: Unser Hund Leo, 6 Jahre alt, ein Mix (Labrador/Podenco) aus Spanien wurde mit 6 Mon. Eingeflogen. Seit ca. 14 Tagen hat er Probleme mit seinem...
  • Wolfskralle eingerissen- Was tun?

    Wolfskralle eingerissen- Was tun?: Hallo, Kurz nachdem ich mit meinem Hund nachhause gekommen waren, bemerkte ich das auf dem boden mehre kleine Blutspuren zu sehen waren (es war...
  • Hilfe, mein Hund hat eine Lähmung an den Hinterbeinen!

    Hilfe, mein Hund hat eine Lähmung an den Hinterbeinen!: Hallo Ihr Lieben, Hier geht es um meine Hündin Kira (Bordercollie - Mischling. Wird im August 10 Jahre). Am 14.06.2019 also heute vor einer...
  • Tiere krabbeln im Fell

    Tiere krabbeln im Fell: Hallo, In dem Fell unseres 9 Wochen jungen Labrador Retriever Welpen sind uns heute kleine Krabbeltiere aufgefallen. Im Video sehr sichtbar...
  • Tiere krabbeln im Fell - Ähnliche Themen

  • Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert)

    Hilfe! Hund hat seit Tagen Durchfall (TA involviert): Hallo zusammen, langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Unsere Schäferhund-Mischlingshündin Kessy (4 Jahre) hat sich seit Tagen nicht mehr am...
  • Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.

    Hilfe!! Hund plagt schmerzen,Probleme mit dem Hinterlauf.: Unser Hund Leo, 6 Jahre alt, ein Mix (Labrador/Podenco) aus Spanien wurde mit 6 Mon. Eingeflogen. Seit ca. 14 Tagen hat er Probleme mit seinem...
  • Wolfskralle eingerissen- Was tun?

    Wolfskralle eingerissen- Was tun?: Hallo, Kurz nachdem ich mit meinem Hund nachhause gekommen waren, bemerkte ich das auf dem boden mehre kleine Blutspuren zu sehen waren (es war...
  • Hilfe, mein Hund hat eine Lähmung an den Hinterbeinen!

    Hilfe, mein Hund hat eine Lähmung an den Hinterbeinen!: Hallo Ihr Lieben, Hier geht es um meine Hündin Kira (Bordercollie - Mischling. Wird im August 10 Jahre). Am 14.06.2019 also heute vor einer...
  • Tiere krabbeln im Fell

    Tiere krabbeln im Fell: Hallo, In dem Fell unseres 9 Wochen jungen Labrador Retriever Welpen sind uns heute kleine Krabbeltiere aufgefallen. Im Video sehr sichtbar...