Partner gestorben, 2 neue holen??

Diskutiere Partner gestorben, 2 neue holen?? im Meerschweinchen Haltung Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo ihr (: soo, gestern musste leider mein Schweini(3Jahre) eingeschläfert werden!:( Der TA vermutet Krebs, hat Blut gepinkelt,enzündeter...
M

MontiPurple

Registriert seit
03.05.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo ihr :)
soo, gestern musste leider mein Schweini(3Jahre) eingeschläfert werden!:(
Der TA vermutet Krebs, hat Blut gepinkelt,enzündeter Rachen,Blasengries usw. das volle Programm. Er hat schon am Nachmittag gesagt, dass :(es kaum Chancen gibt ihn durchzubringen, am Abend kam dann der Anruf. Er konnte am Schluss nicht einmal mehr sein Köpfchen bewegen, es wäre sinnlos gewesen ihn noch weiter zu quälen.
Heute haben wir ihn im garten
begraben..
Jetzt gibt es aber noch das Problem mit seinem verbliebenen Partnern..er hat sich seit dem Tod eigentlich kaum verändert, frisst, kommte raus wenn ich komme, also alles normal. Trotzdem glaube ich, dass er es gemerkt hat.
So zu meinem problem, ich weiß nicht wie ich das mit neuen Meerschweinchen machen soll.
Unserer Eigenbau der bald fertig ist, wäre für max.5 Meeris.
Leider ist ja Monti nun nicht mehr bei uns, hätte vorher noch 2 neue Schweine geplant plus neuer Stall.
Aber jetzt wäre das für ein Meeri alleine zu viel Stress, oder?
Ich dachte mir ich könnte 2 oder vielleicht auch 3 neue holen, aber das Problem ist das Purple(der übrige) ein Böckchen ist und eine Kastration will ich ihm im Moment nun wirklich nicht antun.
Ist das eine gute Zusammenstellung 3 Böckchen, oder müssen es dann schon vier sein, oder erstmal nur zwei?
Sry, dass ich so viele Fragen hab, aber ich will nicht das mein Schweini sich dann noch mehr alleine vorkommt oder ausgeschlossen wird. Er hat ja dann gar nichts mehr an dem er sich orientieren kann, wenn er in den neuen EB einzieht.
Wie würdet ihr das machen?
Danke schonmal für Antworten! (:)
LG Sue
 
04.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick auf den Ratgeber von Christine geworfen? Sie hat vieles über Ernährung, aber auch Verhaltung, Haltung und Beschäftigung geschrieben und leitet dies von in freier Wildbahn lebenden Meerschweinen ab und zieht dadurch Rückschlüsse auf die Heimtierhaltung.
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Erst mal tut es mir sehr sehr leid.

Möchtest Du dein Böckchen so richtig glücklich machen, so wirklich rundum absolut glücklich? dann lass ihn kastrieren trotz aller Ängste, steh die nächsten sechs Wochen mit ihm durch und hole ihm Mädels.

Willst Du dass er einfach nur Gesellschaft bekommt, auf das Risiko hin, dass es öfter Streitereien gibt, und er maximal zufrieden sein kann, aber niemals rundum glücklich? dann such drei Bockgruppenerfahrene Böcke dazu, die Du sehr gewissenhaft auswählen musst. Wirklich gewissenhaft. Trotzdem ist eine Kastration sinnvoll, das macht Bockgruppen auch stabiler.

Ich weiß, Kastration ist nie schön, und gerade jetzt machs Du Dir bestimmt große Sorgen, aber bei Inhalationsnarkose ist das Risiko minimal und er hätte eben die Chance, sich den lebenstraum jedes Meerschweinbockes zu erfüllen: seinen eigenen kleinen Harem. Böcke untereinander reißen sich oft zusammen und vertragen sich dann schon irgendwie, aber so glücklich wie mit Mädels können sie niemals werden. Oft ist es einfach auch immer stressig, und tut ihnen eben auch nicht gut.
 
M

MontiPurple

Registriert seit
03.05.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Erst mal tut es mir sehr sehr leid.

Möchtest Du dein Böckchen so richtig glücklich machen, so wirklich rundum absolut glücklich? dann lass ihn kastrieren trotz aller Ängste, steh die nächsten sechs Wochen mit ihm durch und hole ihm Mädels.

Willst Du dass er einfach nur Gesellschaft bekommt, auf das Risiko hin, dass es öfter Streitereien gibt, und er maximal zufrieden sein kann, aber niemals rundum glücklich? dann such drei Bockgruppenerfahrene Böcke dazu, die Du sehr gewissenhaft auswählen musst. Wirklich gewissenhaft. Trotzdem ist eine Kastration sinnvoll, das macht Bockgruppen auch stabiler.

Ich weiß, Kastration ist nie schön, und gerade jetzt machs Du Dir bestimmt große Sorgen, aber bei Inhalationsnarkose ist das Risiko minimal und er hätte eben die Chance, sich den lebenstraum jedes Meerschweinbockes zu erfüllen: seinen eigenen kleinen Harem. Böcke untereinander reißen sich oft zusammen und vertragen sich dann schon irgendwie, aber so glücklich wie mit Mädels können sie niemals werden. Oft ist es einfach auch immer stressig, und tut ihnen eben auch nicht gut.
Danke für deine Antwort!
Na wenn das so ist, will ich ihm auf jeden Fall mädls holen! Macht das jeder TA mit dieser Inhalationsnarkose, oder gibt es vielleicht auch Hormonspritzen die eine Kastration umgehen?
Oder vielleicht etwas, was dann die Weibchen nehmen müssen?
Ich will halt eine Kastration wirklich nur machen, wenn es überhaupt keine anderen Optionen gibt.
Hatt eines deiner Schweine, ne Kastration hinter sich? Wenn ja, wie ist es so verlaufen, wie hat er sich dannach verhalten?
Und wenn es zu einer Kastration kommt, hält er 6Wochen alleine durch..das ist ja schon eine ziemlich lange Zeit?
Soll ich ihn dann schon vorher in den neuen EB setzten, oder erst wenn Mädls da sind?
Wie viele weibchen sind den gut?
oh gott, shcon wieder so viele Fragen :silence:
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Keine Panik, ich hab zeit zum Antworten ;-)

Leider gibt es keine Antibabypille für Meerschweinchen. Aber die Kastration ist wirklich nichts schlimmes. Das sind zwei ganz oberflächliche Schnitte in den Hodensack, da hab ich mich beim Tomaten schneiden schon schlimmer verletzt, dann werden die Hoden raus geholt, Fettkörper muss raus, und das wars dann auch schon. die Ganze Oparation dauert nur ein paar Minuten, deswegen ist die inhalationsnarkose so sinnvoll, weil der Kleine dann einfach auch gleich wieder wach wird. Da kannst Du sogar in der Praxis drauf warten.

Leider bieten das nicht alle Tierärzte an, aber es wäre es echt wert sich dafür mal ans Telefon zu hängen und bei einigen Praxen nachzufragen. Das lange schlafen nach der normalen Injektionsnarkose ist das, was am meisten Risiken birgt, die op selber ist ja mehr als harmlos, blutet auch kaum, also geht es vor allem drum, den Kreislauf zu schonen. es gibt aber auch Medikamente für die Injektionsnarkose, mit der man meerschweinchen gleich nach der Operation wieder aufwecken kann, wenn Du einen guten Tierarzt hast, der nur die Apparate zur Inhalationsnarkose nicht hat, aber sonst echt toll ist, kann ich Dir raus suchen, was da nötig wäre. Damit ist das Risiko einfach minimal, wenn dann noch dazu auf selbstauflösende Fäden verzichtet werden könnte und sauber der Fettkörper neben dem Hoden raus genommen wird ist auch das Risiko einer Entzündung nahe Null.

Ganz wichtig ist auch, nur dann das tier mitzunehmen, wenn er wieder wach ist.

Ich habe schon äh... sieben Böcke kastrieren lassen. Und sie alle haben es super überstanden und haben nach ein paar tagen längst vergessen, was da los war. Die waren nur genervt, dass ich noch nach zwei Wochen jeden Tag die Wunde kontrolliert habe. Aber da müssen sie eben durch.

Die sechs Wochen sind blöd, aber ganz ehrlich, bis Du geeignete Böcke für eine Bockgruppe findest vergeht oft noch mehr Zeit. Gerade Bockgruppen sind eben ein wenig Kitzlig, und wenn Du da in die erstbeste tierhandlung marschierst und die erstbesten holst, machen dir deine neuen Böcke den Purple fertig, wenn sie dann in die Pubertät kommen in ein paar Monaten. Da müsstest Du die wirklich richtigen suchen, und das dauert oft ziemlich lange.

Drei Mädels wären Traumhaft. Das ist auch eine Gruppengröße, in der sie sich so richtig rundum wohlfühlen. Vielleicht kannst Du ja schon mal im tierheim und in Notstationen Nachfragen.

Auch wenn Purple noch sechs Wochen fruchtbar ist nach der Kastration - das ist es wirklich wert so lange zu warten, und Du hast genug Zeit, Dir Meerschweinmädels zu suchen, die ein neues Zuhause suchen, stattwelche aus dem Zooladen, die aus schlimster massenvermehrung stammen.
 
*Sweety*

*Sweety*

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
314
Reaktionen
0
Also ich an deiner Stelle würde ihn kastrieren lassen und ihm ein paar Mädels dazu holen. Zum Thema Kastration an sich kann ich dir leider keine Ratschläge geben. Auf dem Gebiet habe ich selbst noch keine Erfahrung gemacht. Ich hatte bisher auch nur Bockgruppen und ich muss sagen das sie sich meiner Meinung nach eigentlich sehr gut verstanden haben, aber als ich zum ersten Mal eine gemischte Gruppe gesehen habe, war ich echt erschrocken und konnte gar nicht glauben, wie lebendig Meerschweinchen doch sein können. Vielleicht meine ich das auch nur, aber irgendwie habe ich das Gefühl, die Meeris sind dann entspannter ;)
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
aber als ich zum ersten Mal eine gemischte Gruppe gesehen habe, war ich echt erschrocken und konnte gar nicht glauben, wie lebendig Meerschweinchen doch sein können. Vielleicht meine ich das auch nur, aber irgendwie habe ich das Gefühl, die Meeris sind dann entspannter ;)
Genau das ist auch meine Erfahrung. selbst eine wirklich wunderbar harmonische Bockgruppe ist selten mehr als einfach nur langweilig. Man lässt sich gegenseitig in Ruhe, aber das wars dann auch schon.

Bei gemischten Gruppen ist mehr Leben drin, da wird geflirtet, umworben es gibt Sex (trotz Kastration kommen Böcke ihren ehelichen pflichten gerne nach), und die Schweinchen machen einfach viel mehr zusammen. es ist einfach so viel mehr leben. Und wenn ich mir meinen Kastraten Easy so anschaue, der sich mit großer Hingabe um 17 Mädels bemüht, wirkt er einfach wahnsinnig glücklich. Und auch wenn sie ihn oft ziemlich auf Trab halten ist er dabei nicht halb so gestresst wie vorher in einer Bockgruppe.

Das ist eben das Problem: bockgruppen können auch richtig mies laufen, da wird dauernd gebrommselt, Zähne geklappert, sogar gebissen... Oder es gibt unterschwelliges Mobbing... das kann auch echt scheuslich werden.
 
M

MontiPurple

Registriert seit
03.05.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Leider bieten das nicht alle Tierärzte an, aber es wäre es echt wert sich dafür mal ans Telefon zu hängen und bei einigen Praxen nachzufragen. Das lange schlafen nach der normalen Injektionsnarkose ist das, was am meisten Risiken birgt, die op selber ist ja mehr als harmlos, blutet auch kaum, also geht es vor allem drum, den Kreislauf zu schonen. es gibt aber auch Medikamente für die Injektionsnarkose, mit der man meerschweinchen gleich nach der Operation wieder aufwecken kann, wenn Du einen guten Tierarzt hast, der nur die Apparate zur Inhalationsnarkose nicht hat, aber sonst echt toll ist, kann ich Dir raus suchen, was da nötig wäre. Damit ist das Risiko einfach minimal, wenn dann noch dazu auf selbstauflösende Fäden verzichtet werden könnte und sauber der Fettkörper neben dem Hoden raus genommen wird ist auch das Risiko einer Entzündung nahe Null.

Ganz wichtig ist auch, nur dann das tier mitzunehmen, wenn er wieder wach ist.

Ich habe schon äh... sieben Böcke kastrieren lassen. Und sie alle haben es super überstanden und haben nach ein paar tagen längst vergessen, was da los war. Die waren nur genervt, dass ich noch nach zwei Wochen jeden Tag die Wunde kontrolliert habe. Aber da müssen sie eben durch.

Die sechs Wochen sind blöd, aber ganz ehrlich, bis Du geeignete Böcke für eine Bockgruppe findest vergeht oft noch mehr Zeit. Gerade Bockgruppen sind eben ein wenig Kitzlig, und wenn Du da in die erstbeste tierhandlung marschierst und die erstbesten holst, machen dir deine neuen Böcke den Purple fertig, wenn sie dann in die Pubertät kommen in ein paar Monaten. Da müsstest Du die wirklich richtigen suchen, und das dauert oft ziemlich lange.

Drei Mädels wären Traumhaft. Das ist auch eine Gruppengröße, in der sie sich so richtig rundum wohlfühlen. Vielleicht kannst Du ja schon mal im tierheim und in Notstationen Nachfragen.

Auch wenn Purple noch sechs Wochen fruchtbar ist nach der Kastration - das ist es wirklich wert so lange zu warten, und Du hast genug Zeit, Dir Meerschweinmädels zu suchen, die ein neues Zuhause suchen, stattwelche aus dem Zooladen, die aus schlimster massenvermehrung stammen.
Vielen,vielen Dank! :)
Du hast mir echt viele Sorgen genommen;)
Jetzt weiß ich wenigstens was mit meinem purple gemacht wird, eine Kastration ist wirklich das Beste was ich machen kann.

Dann werd ich mich gleich mal ans Telefon hängen!
Nach der Kastration werde ich ihn in den neuen Stall setzten, damit er sich schon einmal dran gewöhnen kann.n was raschelt und kommt zu mir her, also alles prima. Da werden die sechs Wochen sicherlich kein problem für ihn sein!
Bis jetzt frisst Puprle ganz normal, quietscht wen
Werde dann schon mal neue Mädls suchen, aber diesmal nicht mehr aus dem Zooladen.
Damals war ich vielleicht einfach noch zu jung, und wollte unbedingt Meerschweinchen. Aber jetzt weiß ich dass es ein großer Fehler war, in einem Zooladen Meerschweinchen zu kaufen, somit hab ich die ja auch noch unterstützt!
Naja, hab eben erst dannach darüber gelesen..

Habe mich jetzt inzwischen ewig lange im internet informiert, sämtliche Texte über Kastration gelesen, und werde es jetzt auch machen.

Spielt das Alter der Damen eigentlich eine Rolle, oder ist das vollkommen egal?
LG
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Es wäre ganz gut, wenn die Mädels nicht älter als er sind, und eben nicht gerade die allerschlimmsten Zicken. Mit normalen netten Mädels wird er wenig probleme haben. Eine Notstation kennt meistens den Charakter der Tiere ganz gut und kann dir auch welche empfehlen, die sich schon kennen und mögen.
 
Thema:

Partner gestorben, 2 neue holen??

Partner gestorben, 2 neue holen?? - Ähnliche Themen

  • Kastrat oder Weibchen als neuer Partner?

    Kastrat oder Weibchen als neuer Partner?: Hallo, Ich hatte 2 Weibchen, aber eines ist jetzt leider nach 6 Wochen Krankheit gestorben :( Meine Cookie ist 2 Jahre alt und recht dominant und...
  • Evtl. neuer Partner für Picasso

    Evtl. neuer Partner für Picasso: Hi, vor paar Monaten ist mein zweiter Bock Furby verstorben, Picasso ist seitdem sehr aufgeblüht und wurde scheinbar von dem zweiten etwas...
  • Meerschweinchen ALLEINE halten

    Meerschweinchen ALLEINE halten: Huhu :D Erstmal vorab: nein, ich halte meine Schweinis nicht alleine. ;) Aber mich beschäftigt schon seit einer gewissen Weile eine Frage... und...
  • Unkastriertes Böckchen - Partner verstorben, was nun ?

    Unkastriertes Böckchen - Partner verstorben, was nun ?: Hallo ihr, bis vor kurzem hatte ich zwei (unkastrierte) böckchen, beide so um die 7 Jahre alt. Nun ist einer von beiden verstorben und ich frage...
  • Ein neuer Partner für mein Meerschweinchen?

    Ein neuer Partner für mein Meerschweinchen?: Ja also ich bin schon seit 2-3 jahren tran an dem thema und geb es schweren herzens auf.natürlich würde ich mich immer noch freuen auf einen hund...
  • Ein neuer Partner für mein Meerschweinchen? - Ähnliche Themen

  • Kastrat oder Weibchen als neuer Partner?

    Kastrat oder Weibchen als neuer Partner?: Hallo, Ich hatte 2 Weibchen, aber eines ist jetzt leider nach 6 Wochen Krankheit gestorben :( Meine Cookie ist 2 Jahre alt und recht dominant und...
  • Evtl. neuer Partner für Picasso

    Evtl. neuer Partner für Picasso: Hi, vor paar Monaten ist mein zweiter Bock Furby verstorben, Picasso ist seitdem sehr aufgeblüht und wurde scheinbar von dem zweiten etwas...
  • Meerschweinchen ALLEINE halten

    Meerschweinchen ALLEINE halten: Huhu :D Erstmal vorab: nein, ich halte meine Schweinis nicht alleine. ;) Aber mich beschäftigt schon seit einer gewissen Weile eine Frage... und...
  • Unkastriertes Böckchen - Partner verstorben, was nun ?

    Unkastriertes Böckchen - Partner verstorben, was nun ?: Hallo ihr, bis vor kurzem hatte ich zwei (unkastrierte) böckchen, beide so um die 7 Jahre alt. Nun ist einer von beiden verstorben und ich frage...
  • Ein neuer Partner für mein Meerschweinchen?

    Ein neuer Partner für mein Meerschweinchen?: Ja also ich bin schon seit 2-3 jahren tran an dem thema und geb es schweren herzens auf.natürlich würde ich mich immer noch freuen auf einen hund...