Überall Blut im Käfig

Diskutiere Überall Blut im Käfig im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo. Ich bin total besorgt. Ich komme gerade von der Arbeit nach Hause, ich gehe wie immer zuerst zu meinen Ratten um sie zu begrüßen und zu...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Soma

Soma

Registriert seit
19.10.2007
Beiträge
200
Reaktionen
0
Hallo.

Ich bin total besorgt. Ich komme gerade von der Arbeit nach Hause, ich gehe wie immer zuerst zu meinen Ratten um sie zu begrüßen und zu
füttern und was sehe ich? Überall Blut. Häufig in der Nähe von Kot. An den Ratten selbst sehe ich keine Verletzungen, ihr Verhalten ist soweit ich das nun beurteilen kann normal.
Ich mache mir große Sorgen, da es nicht wenig Blut für eine Kleine Ratte ist und ich doch sehr an meinen Nasen hänge.
Was kann das sein? Habt ihr ähnliche Erfahrungen?
Der Tierarzt ist momentan nicht in der Praxis. Ich weiß nicht, was ich tun soll.

Liebe, verzweifelte Grüße,
Sarah
 
06.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Anja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Huhu,

hast du Weibchen ?
Wenn ja, schnueffel mal an der Anogenitalregion, es koennte eine Gebaermutterentzuendung sein, dann koennten sie eitrig riechen. Schau dir die Region ganz genau an.
Es koennte aber auch eine Blasenentzuendung sein.
Zeigt eines der Tiere Unwohlsein oder Schmerzen bei Beruehrung (speziell am Bauch).

Wie viele Tiere sind es denn ? Koenntest du sie getrennt auf Kuechenpapier fuer eine Weile setzen ? Eventuell kannst du so herausfinden, wer blutet.
Der Kot selbst ist nicht blutig, nur blutige Flecken in der Naehe, oder habe ich dich falsch verstanden ?

Auch die Nasen solltest du kontrollieren, Harder'sches Sekret sieht oft aus wie Blut. Hat einer vermehrt Ausfluss ?

Wie sind die Tiere sonst, alle glattes, glaenzendes Fell ? Fit und munter wie sonst auch ?

Es scheint kein akuter Notfall, der sofortige tieraerztlich Versorgung benoetigt zu sein, sobald dein Tierarzt aber erreichbar ist, solltest du deine Tiere alle einpacken (sofern niemand als blutendes Tier identifiziert wurde) und gruendlich untersuchen lassen.
 
K

kristiane

Registriert seit
29.12.2006
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo Sarah,

oh, Du arme! Ich wäre damit auch ein wenig überfordert. Ich würde wohl jedes einzelne Tier nochmal ganz genau untersuchen. Wunden, blutiger Po...
Ich hoffe, es klärt sich alles auf und keine Deiner Nasen ist ernsthaft krank oder verletzt.

LG

Kristiane
 
Soma

Soma

Registriert seit
19.10.2007
Beiträge
200
Reaktionen
0
@Nienor
Ja, ich habe drei Weibchen. Ich hab in die Ohren, die Nase, den Mund gesehen, den Genital- und Analbereich angesehen, die Augen, den Schwanz angesehen. Ich sehe rein gar nichts. Nur Blut. Überall. Riechen kann ich auch nichts. Sie verhalten sich ganz normal, Schmerzen scheinen sie auch nicht zu haben. Der Kot selbst ist nicht blutig. Nur ist es auffallend oft in der Nähe und viel im Schlafhäuschen. Das Fell ist in Ordnung, schön und glänzend wie immer. Nur hier und da ein paar Blutkrusten. Ich habe auch das Fell näher begutachtet, ob Flöhe oder ähnliches zu sehen sind (eine der Ratten ist weiß, bei ihr würde man das gut sehen) aber ich sehe nichts.
Um die drei auf Küchenpapier zu setzen sind sie zu quirlig.
Ich hab mir das Futter angesehen und die unmittelbare Umgebung des Käfigs, aber ich sehe nichts, was sie hätten fressen oder anknabbern können. Ich hoffe, ich habe alle deine Fragen beantwortet
@kristiane
Ja, ich hoffe auch, dass sich alles schnell klärt. Sie sind mir halt sehr ans Herz gewachsen, die drei. Ich bin total durcheinander und weiß nicht mehr, wo und wonach ich noch suchen könnte. Dieser blöde Tierarzt >.<
Ich muss heute Abend, wenn er wieder in der Praxis ist zur Arbeit. Ich weiß nicht, wie ich das machen soll.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Huhu,

hast du Transportboxen ? Oder mittelgrosse Kartone ? Wenn ja, leg sie mit Kuechenpapier aus, ein Haeuschen, Futter, Wasser und je eine Ratte rein. Nach 15 Minuten kontrollieren, ob irgendwo der Boden blutig ist. Leider klingt es bei dir wie bei mir vor etwas mehr als einem Jahr, da hatte meine Honey eine massive Gebaermuttervereiterung, die sich nur durch das Blut zeigte .. leider verstarb sie nach der Kastration, medikamentoes konnte sie laut Tierarzt, der die Gebaermutter angesehen hatte, auch nicht gerettet werden.
Wenn du rausfinden kannst, welche Ratte es ist, spart ihr euch Zeit und den Tieren Stess beim Tierarzt.
 
Soma

Soma

Registriert seit
19.10.2007
Beiträge
200
Reaktionen
0
Ich hoffe doch, dass es das nicht ist. :( Ich habe nur einen kleinen Käfig für Transporte. Den mach ich jetzt nochmal ordentlich sauber und setze dann zumindest eine Ratte in den Käfig. Für den Rest muss ich mir wohl etwas anderes ausdenken, den mit Kartons sieht es hier schlecht aus. Die werden meist verbrannt. Ich danke dir, für den Tipp.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Habe in den kleinen Käfig nun Trennwände aus Pappe eingebaut und eine der Ratten auf eine helle Ablage gesetzt. Bis jetzt sehe ich noch rein gar nichts. Etwas Urin, der aber nicht verfärbt ist.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Hab etwas Geduld, Honey hat am meisten im entspannten Zustand geblutet, wenn sie zur Ruhe kommen und laenger irgendwo abliegen, ist es wahrscheinlicher, dass du was siehst.
Wann macht dein TA wieder auf ? Hast du ihn zwichenzeitlich erreicht ?
 
Soma

Soma

Registriert seit
19.10.2007
Beiträge
200
Reaktionen
0
Nein, konnte den Tierarzt nicht erreichen. Habe es noch einmal probiert, aber er war noch nicht im Haus und ich musste zur Arbeit. Bis jetzt gibt es keine neuen Blutflecken und sie verhalten sich immernoch normal. Bei einer Ratte habe ich Blut am Schwanz entdeckt, aber keine Wunden.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Das Blut am Schwanz kann aus der Gebaermutter sein. Merk dir, welches Tier das ist. Warst du immernoch nicht beim Tierarzt ? Du weisst, dass eine Gebaermutterentzuendung lebensbedrohlich werden kann ? Je spaeter erkannt und behandelt, desto geringer sind die Ueberlebenschancen und die Chance, dass man das ohne Kastration hinbekommt, wird immer kleiner. Einen anderen Tierarzt konntest du auch nicht erreichen ? Freitag Nachmittag muss doch mindestens ein Tierarzt in der Umgebung Sprechstunde haben ..
Geh bitte morgen unbedingt zum Tierarzt, die Zeit rennt, wenn es eine Pyo ist.
 
Soma

Soma

Registriert seit
19.10.2007
Beiträge
200
Reaktionen
0
Ich wohne in einem Dorf, im näheren Umkreis ist nur dieser Tierarzt, der deswegen wohl auch dementsprechend viel zu tun hat. Habe noch keinen Führerschein. Ansonsten wäre ein anderer Tierarzt kein Problem gewesen. Aber hier gibt es keinen Bahnhof und eine Bushaltestelle, an der nur zweimal am Tag ein Schulbus hält. Morgen werde ich den Notdienst anrufen. Solange beobachte ich die Ratten noch und sehe nach, ob es neue Blutflecken gibt.
Könnten das auch Parasiten sein? Vom Futter beispielsweise? Oder ist das relativ ausgeschlossen? Ich habe das Fell zwar untersucht und sehe keine Schuppen oder Flohkot, aber sie kratzen sich gerade ziemlich oft.
 
haeschen

haeschen

Registriert seit
11.01.2010
Beiträge
558
Reaktionen
0
Huhu!

Hast du dir die Fußsohlen mal angeschaut? Eine unserer Ratten hatte ne Verletzung an der Fußsohle, da war auch als ich morgens in den Käfig schaute alles total blutig und bin echt total erschrocken. Hab erst alle im Käfig beobachtet und waren alle wie immer und ich konnte keine Verletzungen sehen, hab sie dann rausgeholt und auch mal unten geachut da sah ich das einer ne Wunde am Füßchen hatte.
Vielleicht hat ja eine von deinen Ratten auch sowas.
 
Soma

Soma

Registriert seit
19.10.2007
Beiträge
200
Reaktionen
0
So hallo.

Der Tierarzt konnte nichts feststellen und riet mir, die Sache zu beobachten. Falls ich wieder neues Blut entdecken sollte und sich die Tiere auffällig verhalten, soll ich wieder kommen. Ansonsten sind die Ratten kerngesund.

@haeschen
An den Füßen hatte ich auch nachgesehen, da sie, wie du eben schon sagst, dort öfter Verletzungen haben.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Was hat der TA zum Verdacht auf Gebärmutterentzündung gesagt? Wenn er darauf auch nicht reagiert hat, bitte besorg dir schleunigst in der Apotheke einen Urinstick, damit kannst du zumindest selber prüfen, ob Blut im Urin ist (das muß nicht sichtbar sein - ein Urinpfützchen kann augenscheinlich unverfärbt sein und dennoch Blut enthalten).
Schau doch auch trotzdem mal nach weiteren TÄen in der Gegend, irgendwo gibt's bestimmt noch einen. Bei Ratten ist Verdacht auf Gebärmutterentzündung wirklich eine sehr ernste Sache, oft hilft nur eine Kastration, und das ist eine heftige OP für so ein kleines Tier.
 
Soma

Soma

Registriert seit
19.10.2007
Beiträge
200
Reaktionen
0
Kann ich da einfach in die Apotheke gehen und einen Urin-Stick holen, oder muss das was spezielles sein? Und wie wird das bei Ratten gemacht? Das braucht ja sicher eine gewisse Menge an Urin. Werde mir sowas dann auf jeden Fall holen. Sind da mehrere in einer Packung oder muss ich drei kaufen? Und wie viel kostet das? Konnte im Internet dazu nichts finden.

Tut mir leid, so viele Fragen.

Zu dem Verdacht der Gebärmutterenzündung sagte er, dass sie sich in diesem Fall anders verhalten würden. Aber sicher ist natürlich sicher, deswegen werde ich mir die Urin-Sticks holen.


Liebe Grüße, die dankbare Sarah :)
 
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
1.167
Reaktionen
0
sagte er, dass sie sich in diesem Fall anders verhalten würden.
und wie würde sie sich seiner meinung nach verhalten? sich auf den rücken werfen und sagen: "hier, da tut es weh herr doktor!" ?! :) ne spaß bei seite, ratten sind meister darin ihre kleine & großen wehwehchen bestens zu verstecken...leider schaffen sie das manchmal so gut, das wir zu spät helfen können. ich denke chipi meint etwas in der art hier.

ich drücke euch wirklich die daumen das es nichts ernstes ist, damit ist wirklich nicht zu spaßen. *daumen und pfötchen sind gedrückt*
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Wenn eine Ratte bei einer Gebaermutterentzuendung noch mehr Symptome als blutigen Ausfluss zeigt, kann man ihr fast nicht mehr helfen. Die Bakterien in der Gebaermutter sondern Toxine ab, die das Tier nach und nach schwaechen und vergiften. Meine Honey war fit bis zu letzt, haette sie keinen Ausfluss gehabt (den der Tierarzt auch nicht sehen konnte, aber ich hatte Tuecher von ihr als Beweis mitgebracht), haette man nicht gedacht, dass sie krank waere. Der Tierarzt war selbst ueberrascht, wie agil sie war, als ich sie zur OP gebracht habe.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Hast du denn Sticks bekommen? Wenn du da auch nur minimal Blut feststellen kannst, besteh wenigstens darauf, daß die Ratte ein Antibiotikum bekommt. Mit viel, viel Glück kann eine Gebärmutterentzündung tatsächlich mit AB ausheilen (ich hatte hier vor ein paar Monaten so einen Fall, und es war ein Riesenglück, da bei Svanni eine Kastration aus gesundheitlichen Gründen zu dem Zeitpunkt unmöglich gewesen wäre). Wenn der TA also nicht kastrieren will und du auch sonst so schnell keine Möglichkeit hast, zu einem anderen TA zu kommen, muß auf jeden Fall wenigstens sofort ein AB gegeben werden. Trotzdem sollte aber eben schnellstmöglich abgeklärt werden, was tatsächlich die Ursache für die Blutung ist. Schau dir deine Ratte auch selber mehrmals täglich gründlich an, falls du müffelden Ausfluss feststellst, ist das eigentlich ein mehr als sicheres Anzeichen, daß die Ratz eine Gebärmutterentzündung hat... und dann ist eine Kastration, wenn es der Gesamtzustand zulässt, der einzig verlässliche Weg, die Entzündung zu bekämpfen, alles andere ist ein riskantes Spiel auf Zeit, das so oder so ausgehen kann.

Und es stimmt wirklich, die Kurzen können noch erstaunlich fit und munter sein, auch wenn sie ordentlich krank sind, insofern ist das Verhalten kein wirklich verlässlisches Anzeichen...
 
Soma

Soma

Registriert seit
19.10.2007
Beiträge
200
Reaktionen
0
Es war kein Blut im Urin. Habe bis jetzt auch kein neues Blut entdeckt. Munter sind sie immernoch, sie fressen, putzen sich und klettern rum.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Wiederhol den Test bitte in ein paar Tagen, und schau dir auch täglich den Afterbereich der Ratten gründlich an, beim kleinsten Anzeichen von Blut oder auch nur Ausfluss, bitte steh umgehend wieder beim TA auf der Matte! Und wenn sich irgendwie die Möglichkeit ergibt, einen anderen TA hinzuzuziehen, mach das. Leider ist das Verhalten kein sicherer Anhaltspunkt, ob eine Ratte krank ist oder nicht, auch schwer kranke Ratten können sich augenscheinlich verhalten wie immer...
 
Soma

Soma

Registriert seit
19.10.2007
Beiträge
200
Reaktionen
0
Hallo :)

Ich wollte mal aktualisieren. Den Ratten geht es super, auch ein zweiter TA konnte nichts finden. Hatte die drei auch nochmal jeweils auf ein Küchentuch gesetzt. Es war nichts zu sehen. Beide TÄ haben bestätigt, dass die Ratten kerngesund sind. Vermutlich kam das Blut doch von einer Kabbelei und die Wunden sind unter dem Fell versteckt? Ich weiß es nicht.

Ich bin nur froh, dass die Kleinen gesund und munter sind und ich kein weiteres Blut finden konnte.

Liebe Grüße,
Sarah
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Überall Blut im Käfig

Überall Blut im Käfig - Ähnliche Themen

  • Blut im Käfig

    Blut im Käfig: Hallo alle zusammen, folgendes: Heute nach der Arbeit bin ich zu meinen Ratten und muss feststellen, dass Blut im Käfig ist. Auf dem hängenden...
  • Blut niesen - Mykoplasmen? :: Blasenentzünung :: jemand Erfahrung?

    Blut niesen - Mykoplasmen? :: Blasenentzünung :: jemand Erfahrung?: Hey... hab seit 11 Tagen Ratten und habe eigentlich gedacht eigentlich ich wäre Super vorbereitet. Habe nun aber leider den typischen...
  • Blut im Käfig

    Blut im Käfig: Hallo und guten Tag, eine gute Freundin von mir hat mir grade erzählt das sie Blut im Käfig gefunden hat. nur ein Tropfen, aber dennoch. Sie hat...
  • Haarausfall & Blut

    Haarausfall & Blut: Hallöchen, ich habe ein Problem mit meinem Rattikarl. Ich hatte bis vor kurzem noch 3 Ratten, musste aber eine abgeben, weil die nur in einer...
  • Ratte hat überall Wunden

    Ratte hat überall Wunden: Hallo Mein Rattenbock kratzt sich in letzter Zeit vermehrt... Er hat mittlerweile viele kleine Wunden. Könnte es eine Allergie sein? Meine...
  • Ratte hat überall Wunden - Ähnliche Themen

  • Blut im Käfig

    Blut im Käfig: Hallo alle zusammen, folgendes: Heute nach der Arbeit bin ich zu meinen Ratten und muss feststellen, dass Blut im Käfig ist. Auf dem hängenden...
  • Blut niesen - Mykoplasmen? :: Blasenentzünung :: jemand Erfahrung?

    Blut niesen - Mykoplasmen? :: Blasenentzünung :: jemand Erfahrung?: Hey... hab seit 11 Tagen Ratten und habe eigentlich gedacht eigentlich ich wäre Super vorbereitet. Habe nun aber leider den typischen...
  • Blut im Käfig

    Blut im Käfig: Hallo und guten Tag, eine gute Freundin von mir hat mir grade erzählt das sie Blut im Käfig gefunden hat. nur ein Tropfen, aber dennoch. Sie hat...
  • Haarausfall & Blut

    Haarausfall & Blut: Hallöchen, ich habe ein Problem mit meinem Rattikarl. Ich hatte bis vor kurzem noch 3 Ratten, musste aber eine abgeben, weil die nur in einer...
  • Ratte hat überall Wunden

    Ratte hat überall Wunden: Hallo Mein Rattenbock kratzt sich in letzter Zeit vermehrt... Er hat mittlerweile viele kleine Wunden. Könnte es eine Allergie sein? Meine...