Zahnfehlstellung durch falsche Ernährung?

Diskutiere Zahnfehlstellung durch falsche Ernährung? im Kaninchen Ernährung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hi, mein Kaninchen Luke habe ich ja geholt mit einer Zahnfehlstellung und jetzt war ich letzt beim TA und er firsthat tatsächlich wieder einen...
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Hi,
mein Kaninchen Luke habe ich ja geholt mit einer Zahnfehlstellung und jetzt war ich letzt beim TA und er
hat tatsächlich wieder einen Aufbiss. Allerdings war er schon ausgeachsen, als ich ihn bekommen habe.
Ist es möglich, dass er die Zahnfehlstellung nur wegen falscher Ernährung mit TroFu hatte, so dass sich die Zähne nicht richtig abgerieben haben? Denn seit er bei mir ist, hat sich das total gebessert und wir füttern eben nur Heu, Gemüse, Kräuter, Gräser etc.
 
06.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Ja, das ist möglich, ein unzureichender Zahnabbrieb ist bei stark falscher Ernährung sogar abzusehen und passiert sehr häufig.

Andersherum bedeutet das aber nicht, das schlechte Zähne immer ein Zeichen für schlechte Ernährung sind, eine leichte 'Zahnfehlstellung' hatte mein Stöpseltier bei richtiger Fütterung auch, es war aber nur nie so weit das etwas gemacht werden musste, sie stand nur mehr unter Beobachtung diesbezüglich.
 
L

laura_x3

Registriert seit
25.04.2010
Beiträge
1.246
Reaktionen
0
Ja ich denke auch dass es in deinem Fall auch an der schlechten Fütterung lag, denn wenn dein Kaninchen die Zahnfehlstellung schon von Geburt an
gehabt hätte wäre sie wohl kaum einfach so wieder verschwunden.
Natürlich heißen schlechte Zähne nicht gleich schlechte Ernährung wie Kulle schon gesagt hat, da viele Kaninchen eine Zahnfehlstellung schon von Geburt an haben.

lg laura
 
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
hi,
danke für eure antworten!
Ob er die Zahnfehlstellung von Geburt an hat, weiß ich nicht, da ich ihn erwachsen vom Tierschutz übernommen habe.
 
A

_Antje_

Registriert seit
02.05.2010
Beiträge
894
Reaktionen
0
Ich wollte mir ja vor einiger Zeit zwei Kaninchen holen und dann
hatte ich mir auch schon erst eins ausgesucht und war voll
aufgeregt dann kam ich an wollte sie abholen, und dann sagte die Frau das
die das jetzt erst gesehen hat beim durchchecken das sich bei ihr eine Zahnfehlstellung
gebildet hat! Und dann hat sie mir Bambi vorgestellt :D
 
C

Caro91

Guest
Von Geburt an ist doch eher unwahrscheinlich oder?
Ich hatte zumindest bis jetzt nur Fälle, bei denen ist es immer aufgetreten, als sie ca. 1-2 Jahre alt waren. Lag vermutlich an den Genen (Inzucht z. B.). Ein TA meinte auch mal, dass könne vom rumrütteln am Gitter kommen..halt ich aber eher für Quatsch..
 
A

_Antje_

Registriert seit
02.05.2010
Beiträge
894
Reaktionen
0
Das entwickelt sich meist wenn sie Jungtiere sind denk ich weil das Gebiss wächst ja dann
auch noch. Und bei älteren Tieren vermutlich wegen dem Futter.
 
C

Caro91

Guest
Auch möglich, ich weiß es nicht ;)
Durch falsche Ernährung kanns auf jeden Fall nicht gekommen sein..
 
Tova

Tova

Registriert seit
20.07.2006
Beiträge
540
Reaktionen
6
Kaninchenzähne nutzen sich bei der Kaubewegung aneinander ab. Je mehr ein Kaninchen seine Nahrung kauen muss, desto mehr nutzen sich die Zähne daher ab. Zusätzlich gibt es verschiedene Stoffe in Pflanzen, welche wie Schmirgelpapier wirken und dieses Effekt unterstützen.

Zahnprobleme wie Zahnspitzen, Kanten etc. können auf verschiedene Weise entstehen:
- Kaut das Kaninchen zu wenig, können die Zähne zu lang werden und das Kaninchen bei der Futteraufnahme behindern
- Hat das Kaninchen eine Zahnfehlstellung, passen die Zähne oft nicht mehr genau aufeinander und nutzen sich ungleichmäßig ab. Dadurch können sie irgendwann Probleme verursachen
- Wird das Kaninchen mangelhaft ernährt und/oder kann durch Schäden im Darm Nährstoffe nicht ausreichend resorbieren kann es zu einem ungleichmäßigen Aufbau und dadurch ebenfalls zu einer ungleichmäßigen Abnutzung kommen

Je nachdem wodurch die Probleme bedingt sind, lassen sie sich daher mit einer Anpassung der Ernährung beheben.
Ist eine Zahnfehlstellung vorhanden kann diese normalerweise nicht durch Anpassung der Ernährung behoben werden. Fehlstellungen können auf verschiedene Weise entstehen.
- Zahnfehlstellungen können genetisch bedingt sein. Inzucht ist allerdings nicht die Ursache. Durch Inzucht können lediglich vorhandene erbliche Zahn*anomalien ersichtlich werden, sie entstehen dadurch aber nicht
- Gewalteinwirkungen, unter anderem auch durch ständiges rütteln am Gitter, können die Zähne verschieben
- Mangelernährung (Betroffen sind nicht nur Tiere, die mit handelsüblichem Fertigfutter ernährt werden) kann zu einer unzureichenden Verankerung der Zähne im Kieferbett führen, wodurch diese sich drehen, verschieben oder in schlimmen Fällen sogar durch den Kiefer brechen können

Hat ein Kaninchen eine Zahnfehlstellung ist es in vielen Fällen möglich, die Auswirkungen durch eine entsprechende Ernährung zu vermindern. Die Zahnfehlstellung wird dann zwar nicht behoben, aber die Zähne nutzen sich trotz Fehlstellung ausreichend und gleichmäßig ab.
 
Selii__

Selii__

Registriert seit
25.06.2009
Beiträge
2.775
Reaktionen
0
Also meine Kuschel hat auch eine Zahnfehlstellung aber das sind nur die letzten Backenzähne und die wachsen irgendwie in die Zunge rein oder so....
Laut TA ist es aber zumindest bei meinem Ninchen verrerbt. Da sie ja eigentlich alles bekommen was ein Kaninchen braucht ^^
 
Trixi4

Trixi4

Registriert seit
20.11.2009
Beiträge
179
Reaktionen
0
Hallo ihr :)
Bin durch die Suche auf das Thema gestoßen, weil ich mir mal die Erfahrungen anderer Kaninchenbesitzer mit den Zahnfehlstellungen ihrer Lieblinge durchlesen wollte. Grund dafür ist folgendes:
Habe mir heute meine 2 zukünftigen Mitbewohner (ziehen am Mittwoch um) im Tierheim angesehen und auch diese müssen alle 4 - 6 Wochen zum Tierarzt um die Zähnchen zu kürzen. Es handelt sich um 2 kastrierte Böckchen, die 3 Jahre alt sind (Wurfgeschwister).
Ich fragte nach, ob die 2 Süßen spezielles Futter bekommen müssen bzw. was sie überhaupt so zu fressen bekommen momentan. Die Antwort hat mich etwas verwundert: Kaninchenpellets.
Ja, wirklich nur Kaninchenpellets... :shock: Ich habe momentan einen Zwergi (hatte e.cuniculi) und der hat seitdem ich ihn vor ca. 7 Jahren mit wenigen Wochen aus dem Zoohandel (ja, ich weiß :? :uups:) geholt hab niewieder Pellets oder TroFu gesehen.:eusa_eh:
Auch ich kam dann im Zusammenhang mit der Zahnfehlstellung auf die Idee, dass diese durch die doch eher einseitige Ernährung mit Kaninchenpellets verursacht wurde. Soweit ich weiß, hatten sie die Zahnfehlstellung schon beim Vorbesitzer und vermutlich haben sie auch schon bei diesem nur Pellets bekommen, da es Abgabetiere sind und er das Tierheim sicherlich darauf hingewiesen hat bzw. haben diese festgestellt, dass die Tiere momentan nix anderes annehmen ... und es war wirklich Löwenzahn und co. im Auslauf :(
Meint ihr mit viel Geduld kann man sie umgewöhnen auf "normales" und gesundes Futter? :eusa_think:

Lg :angel:
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Du kannst und solltest sie umgewöhnen, aber langsam. Wenn andere Tiere ihnen vormachen, was man so alles fressen kann, ist das oft sehr hilfreich.

Bei Meerschweinchen kommen Zahnprobleme übrigens allgemein nicht von Fehlstellungen sondern wegen falscher Ernährung (zu viel trockenfutter, zu wenig Heu oder Heu von schlechter Qualität).Nur bei Kaninchen kann man es ja bequem auf Fehlstellungen schieben, auch wenn sicher viele angebliche Fehlstellungen eher Fehlernährungen sind, die bei richtiger Fütterung gar nicht erst aufgekommen wären.
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
... Nur bei Kaninchen kann man es ja bequem auf Fehlstellungen schieben, auch wenn sicher viele angebliche Fehlstellungen eher Fehlernährungen sind, die bei richtiger Fütterung gar nicht erst aufgekommen wären.
Nach meinem Wissen sind Zahnfehlstellungen beim Kaninchen nicht sooo wahnsinnig außergewöhnlich, mit richtiger Ernährung kann das Kaninchen aber trotzdem einen ausreichenden Zahnabrieb vollführen. Wie gesagt, das Stöpselchen hatte auch eine leichte Zahnfehlstellung, sie wurde von Anfang an kaninchengerecht ernährt. Es musste niemals weiter was gemacht werden, es hielt sich da konstant ein mittelmäßiges Niveau in ihrem Maul jedoch immer vor der Grenze zu einem Eingriff, es hat sie also zum Glück nie behindert.

Trixi, ja, versuche die beiden an normales Frischfutter zu gewöhnen, ganz ganz langsam. Wenn Du dazu Fragen hast kannst Du ja im Ernährungsbereich einen Thread aufmachen.
Haben sie eine richtige Zahnfehlstellung? Das klingt ja eher so als ob die Zähne durch die falsche Ernährung nicht richtig abgenutzt werden und deswegen immer wieder korrigiert werden müssen. Das könntest Du tatsächlich wieder in den Griff bekommen. Ich meine zwar mal gelesen zu haben das, wenn einmal an den Zähnen geschnippelt wurde, es immer wieder gemacht werden muss, aber ich will das nicht recht glauben, denn wenn die Zähne sich wieder richtig abnutzen und das Futter lange/normal gemalmt wird, nutzen sie sich ja ab.
 
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Hey,
eine leichte Zahfehlstellung hat mein Kaninchen Luke immernoch, es ist seid der Futterumstellung aber deutlich zurückgegangen. Das Gemüse solltest du kleinschneiden oder Raspeln. Kaninchen mit Zahfehlstellung können nicht so leicht vom Gemüse abbeißen. Wenn du es so schneidest, dass sie es in den Mund nehmen können und darauf herumknuspern können, kannst du hervorragend Gemüse füttern.
Zahnfehlstellungen entstehen nicht durch falsche Ernährung (außer vll wenn man nur Brei füttert :D) es ist eine Fehlstellung des Kiefers. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass eine Fehlstellung durch falsche Ernährung, sprich Trockenfutter, verschlimmert werden kann.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.583
Reaktionen
21
Mein Kastrat sollte auch angeblich ne Zahnfehlstellung haben. Ich hab ihn jetzt seit knapp 3 Jahren und hab davon noch nie was bemerkt. Ich bin sogar in den ersten Wochen mit ihm mal zum TA um nachgucken zu lassen. Bei der diesjährigen Impfung hab ich meine TÄ mal drauf angesprochen und die meinte, er hätte super Zähne :).

Da er aus dem TH ist und dort wohl noch nicht lang war, hat mir das TH das so vom Besitzer weitergegeben.

Ich denke, das einzigste was bei einer Zahnfehlstellung (ob die nun wirklich da ist oder nur in der "Fantasie" des Besitzers auftaucht) hilft dürfte Heu und Äste sein & Holzeinrichtung zum zernagen (wobei meine das nicht machen...). Sie brauchen genau wie andere Kaninchen eine gesunde ernährung und die mit einer tatsächlichen Zahnfehlstellung brauchen eben mal einen TA-Besuch.

Edit: Zahnfehlstellungen (eben die in der angesprochenen "Fantasie") können schon von falscher Ernährung kommen. Viele Füttern Brot: Nehm mal ein Stück hartes Brot in den Mund, das wird direkt weich und hilft beim besten Willen nicht beim Zahnabrieb (abgesehen davon ist es total ungesund). Dann wird vielleicht teilweise zu wenig Heu & Knabberäste angeboten. Auch diese Pellets werden schnell weich (das kannst du am besten damit testen, dass man die in ein Glas Wasser tut).
Tatsache ist nunmal, dass das im Handel angebotene Futter nicht gesund ist und das ganze Zeugs eig. Müll ist und die Bunten Sachen sind alle aus dem selben Zutaten gemacht, nur eben fürs Auge des Besitzers anders geformt.
 
Trixi4

Trixi4

Registriert seit
20.11.2009
Beiträge
179
Reaktionen
0
Hallo ihr :)
Danke erstmal für eure Hilfe und die lieben Antworten :)
Morgen ist es soweit und die 2 Süßen ziehen zu mir :) ... jetzt frage ich mich allerdings, ob es zur Eingewöhnung für die beiden besser ist, die erste Zeit ihr gewohntes Futter (also ausschließlich Pellets) zu bekommen, oder ob ich sofort mit der Umstellung auf eine etwas ausgewogenere Ernährung beginnen kann.
Obst/ Gemüse kleinhobeln ist kein Problem, nur hoffe ich, dass sie dies auch annehmen, denn im Tierheim wurde mir gesagt, dass sie derzeit nichts anderes anrühren. Aber ich denke das ist was anderes wenn das "Lieblings-" oder eher "Gewohnheits"futter garnicht erst angeboten wird, oder was meint ihr? :eusa_think:

Lg
 
C

Caro91

Guest
also ich würde schon gleich mit der Gewöhnung an Frischfutter beginnen..Aber langsam.. Das gewohne Futter von heute auf morgen komplett weglassen würde ich nicht, sondern langsam immer mehr FriFu geben und TroFu (oder was auch immer die 2 da gewöhnt sind?) immer mehr reduzieren.
 
Krümelmonster1981

Krümelmonster1981

Registriert seit
20.06.2011
Beiträge
13
Reaktionen
0
Leider sind Zahnfehlstellung bzw. Zahnerkrankungen bei Kaninchen und auch Meerschweinchen keine Seltenheit :( Ich selbst hatte schon einen Hasen der auch Zahnprobleme hatte und ich damit immer zum Tierarzt musste in Gewissen Abständen, aber es war zum Glück für den kleinen nicht allzu oft! Er hat auch immer gut gefressen, allerdings kein Heu, was mir und der TÄ ein Rätsel war, da er auch ein stolzes Alter erreicht hat :p Ich denke dass Zahnfehlstellung nicht von falscher Ernährung kommen, die Menschen haben ja auch nicht alle grade Zähne ;) Heut zu Tage gibt es ja auch genügend Möglichkeiten Zahnfehlstellung wenn sie schlimm sind zu korrigieren! Aber ein Hase mit Zahnfehlstellung macht nicht unbedingt so viel mehr Arbeit! Ich denke, da kann man mit leben! Ich finde es gut, dass auch Leute Hasen mit Zahnfehlstellung nehmen, denn ansonsten würden die alle im Tierheim hausen müssen und das ist ja nicht Sinn und Zweck der Sache!
 
Trixi4

Trixi4

Registriert seit
20.11.2009
Beiträge
179
Reaktionen
0
@Caro91
Alles klar, ich werde ja sehen, wie sie sich einlebeben und verhalten und anderes Futter annehmen ... :)

@Krümelmonster1981
Stimmt, eigentlich hast du recht. Wie viele haben heutzutage selbst im Erwachsenenalter eine Zahnspange ...:eusa_think:
Ich wusste auch schon von der Internetseite her, dass die beiden ein kleines Problemchen haben, aber das war für mich jetzt kein Grund zu sagen ... okay, dann schau ich sie mir garnicht erst an. Dann war ich vor Ort im Tierheim und fand sie zum knuddeln :uups:
Das letzte mal wurden die Zähne am 6.6. gemacht, meinte die nette Frau aus dem Tierheim ... da werd ich in den nächsten 1 - 2 Wochen mal zum Terarzt gehen, denke ich.
Ich fang am 1.8. eine Ausbildung zur TMFA an, deswegen denke ich, dass die 2 Geschwisterchen zumindest was das angeht in ganz guten Händen sind. :D
Oh man, ich bin SO aufgeregt :D:uups:

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Soooo ... die 2 sind heute also gut bei mir zu Hause angekommen.
Natürlich hab ich gleich erstmal die Zähne inspiziert und beschlossen, morgen sofort den Tierarzt aufzusuchen. :roll:
Ansonsten machen die beide einen ganz fitten Eindruck. Pellets hab ich mir vorhin besorgt ... jetzt hab ich 2 Möhren geraspelt und werd die mal etwas untermengen und schauen, was passiert. :eusa_think:

lG
 
Thema:

Zahnfehlstellung durch falsche Ernährung?

Zahnfehlstellung durch falsche Ernährung? - Ähnliche Themen

  • Machen wir etwas falsch?

    Machen wir etwas falsch?: Die Sache ist die. Wir haben 2 kleine Kaninchen. Mittlerweile um die 10, 11 Wochen alt. Bekommen haben wir sie mit 370 Gramm und 430 Gramm. Noch...
  • Ist der Gedanke richtig oder falsche Fütterung?

    Ist der Gedanke richtig oder falsche Fütterung?: Hallo liebe Foris =) Ich mache mir jetzt schon Gedanken wegen der Ernährung der Kaninchen. Meine Meeris und Snoopy und Lilly habe ich bisher...
  • falsche ernährung???

    falsche ernährung???: Hallo , ich habe heute morgen gesehen das mein ninchen gar keine kniddelchen mehr macht sondern so kotwürstchen..also ist recht weich und so...
  • Zahnfehlstellung/Zahnprobleme wegen falscher Fütterung

    Zahnfehlstellung/Zahnprobleme wegen falscher Fütterung: Hallo. War gerade beim Tierarzt um die Nins zu impfen und habe sie gleich einem allgemeinen Check unterziehen lassen. Was ich irgendwie schon...
  • etwa wieder Zahnfehlstellung?

    etwa wieder Zahnfehlstellung?: Hallo, Hoppel's Backenzähne mussten letzte Woche gekürzt werden, da er eine Zahnfehlstellung hat und nicht mehr fressen konnte (und auch ziemlich...
  • etwa wieder Zahnfehlstellung? - Ähnliche Themen

  • Machen wir etwas falsch?

    Machen wir etwas falsch?: Die Sache ist die. Wir haben 2 kleine Kaninchen. Mittlerweile um die 10, 11 Wochen alt. Bekommen haben wir sie mit 370 Gramm und 430 Gramm. Noch...
  • Ist der Gedanke richtig oder falsche Fütterung?

    Ist der Gedanke richtig oder falsche Fütterung?: Hallo liebe Foris =) Ich mache mir jetzt schon Gedanken wegen der Ernährung der Kaninchen. Meine Meeris und Snoopy und Lilly habe ich bisher...
  • falsche ernährung???

    falsche ernährung???: Hallo , ich habe heute morgen gesehen das mein ninchen gar keine kniddelchen mehr macht sondern so kotwürstchen..also ist recht weich und so...
  • Zahnfehlstellung/Zahnprobleme wegen falscher Fütterung

    Zahnfehlstellung/Zahnprobleme wegen falscher Fütterung: Hallo. War gerade beim Tierarzt um die Nins zu impfen und habe sie gleich einem allgemeinen Check unterziehen lassen. Was ich irgendwie schon...
  • etwa wieder Zahnfehlstellung?

    etwa wieder Zahnfehlstellung?: Hallo, Hoppel's Backenzähne mussten letzte Woche gekürzt werden, da er eine Zahnfehlstellung hat und nicht mehr fressen konnte (und auch ziemlich...