kranken hund kaufen?

Diskutiere kranken hund kaufen? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Was meint ihr,wenn ihr einen hund holen würdet,würdet ihr den dann auch nehmen,wenn firster eine allergie hätte? Es handelt sich um einen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
Hallo
Was meint ihr,wenn ihr einen hund holen würdet,würdet ihr den dann auch nehmen,wenn
er eine allergie hätte? Es handelt sich um einen bulldoggen mix,der jedoch eine futter allergie hat,er bekommt spwzial futter,wenn er was falsches isst bekommt er rote flecken auf der haut.im moment hat ers ums auge rot.
Was meint ihr?
 
07.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Trullas

Trullas

Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Wenn es sich "nur" um eine Futtermittelallergie hält und ihr auch wisst worauf er genau reagiert, sehe ich kein Problem darin den Kleinen aufzunehmen.

Wie alt ist denn der Hund und warum wird er abgegeben? :)
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hey !
Ist denn nur eine Allergie und weiß man worauf er genau reagiert ?

Lg
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
487
Reaktionen
0
Moin, da schließe ich mich meinen Vorrednern an. Wenn man genau weiß wo rauf er reagiert, istt es doch kein Thema. Wichtig ist nur, dass man weiß was es ist, damit man auch in allen Lebenslagen dadrauf achten kann und muss.
Als Beispiel es gibt Allergien die treten im zusammenhang auf. Reagiert der Hund auf Rinder(eiweisse) ist es nicht ausgeschlossen, dass er auch kein Getreide verträgt und umgekehrt.
So kann es dir mit vielen anderen Dingen dann auch gehen. Auch bei der Leckerchen gabe muss mann dann dadrauf achten. Zum Beispiel. ;)

Also Fakt man sollte genau wissen wodrauf der Hund reagiert.
 
Viviana.

Viviana.

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
4.404
Reaktionen
0
Also für mich ist Krankheit generell kein Grund, ein Tier nicht zu nehmen. Man muss halt wissen, warauf man sich einlässt.

Aber eine erkannte Futtermittelallergie ist echt kein Problem. Nando hat auch eine, er bekommt Spezialfutter und ich muss halt immer auf die Zusammensetzung von Leckerchen gucken und kann im Laden eigentlich nichts kaufen. Das ist manchmal schon ein bisschen blöd, aber man gewöhnt sich dran ;-)
Wenn andere Hunde Leckerchen bekommen, bekommt Nando halt Gemüse :D
*klick* Hier bestelle ich ab und zu mal was, z.B. Dosenfutter, Leckerchen und so. Da ist dann auch wirklich nichts anderes drin und das geht gut.

Ich würde dir raten, falls du den Hund wirklich nimmst, einen Bluttest beim TA zu machen. Das ist ein Allergietest und du bekommst eine Liste, auf der alle getesteten Lebensmittel stehen und ob er sie verträgt oder nicht. Danach kannst du dich dann richten :)

Aber eigentlich kannst du froh sein, dass er rote Flecken bekommt ;) Daran erkennst du genau, ob er auf etwas reagiert, oder nicht. Nando bekommt Juckreitz, aber er kratzt sich ständig, auch wenn er nichts gefressen hat, das den Juckreitz auslösen könnte :)

Das bekommst du schon hin! :)
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Was kostet denn eigentlich so ein Bluttest?

Lg
 
Viviana.

Viviana.

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
4.404
Reaktionen
0
Der war, glaube ich, nicht ganz billig... Aber unserer ist schon über ein Jahr her, kann das leider nicht mehr sagen...
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
Er reagiert auf alles normale futter,und leckerli,es gibt nur ein spezielles futter das er verträgt,auf anders allergikerfutter reagierte er auch,und halt auf lekerli,wenn ich ihn hole,mach ich den test.ich hoff nur,das es echt nur das ist,das auge sieht schon mies aus,aber das wär, weil das kind ihm immer was gibt...
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Was ist denn der Abgabegrund ?
Und wie alt ist er ?

Lg
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo,
....wo die Liebe hinfällt :)

Ich hatte eine sehr sehr kranke Schäferhündin...habe sie als Baby genommen um ihr ein paar schöne Wochen zu machen...es wurden 13 wundervolle jahre. Richtig gesund war sie nie - aber schmerzfrei, glücklich und eine herzensseele....keinen Tag wollte ich missen.

Nur sollte man halt wissen, daß ein kranker Hund (und sei es eine Allergie) eben immer ein wenig mehr kostet und immer einen ticken mehr Aufmerksamkeit braucht...daß man besondere Mittelchen, Medizin und Futter braucht...der TA i-wann zur Familie gehört....und man eben immer aufpassen muss z.B. "nein er/sie darf kein (fremd) Leckerchen usw.....

Aber wenn du dich nunmal verliebt hast....:)), dann kann das eine ganz besondere Beziehung geben.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Du musst eben damit rechnen, dass die Ernährung deutlich mehr kostet, und wenn da noch mehr allergien sich entwickeln dann wird es erst so richtig teuer - es gibt Hunde, die vertragen nur Pferdefleisch und Süßkartoffeln, viel Spaß dann beim Barfen.

Also die Mehrkosten können sich ganz schön zusammenläppern, gerade wenn die Allergie jetzt auf mehrere Futtersorten ausgedehnt ist.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Er reagiert auf alles normale futter,und leckerli,es gibt nur ein spezielles futter das er verträgt,auf anders allergikerfutter reagierte er auch,und halt auf lekerli,wenn ich ihn hole,mach ich den test.ich hoff nur,das es echt nur das ist,das auge sieht schon mies aus,aber das wär, weil das kind ihm immer was gibt...
Ich kann dir nur raten, lass den Test vor Übernahme machen, auf eigene Kosten dann eben. Wenn dabei wirklich raus kommt, dass der Hund eben nur Pferdefleisch und Süßkartoffeln darf, dann weißt du das eben vorher und kannst dir Gedanken machen, ob du das schaffst.

Mein Hund ist auch starker Allergiker und dementsprechend hoch sind auch die monatlichen Futterkosten, außerdem musst du eben ständig aufpassen, dass nicht mal schnell irgendwas nascht, was je nach Hund sehr schwer sein kann.
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
also sie ist 2 ajhre und abzugeben,weil die besi ein kind ,noch ne hund und katzen hat und das zuviel ist.
das allergikerfutter von h*pp* dog verträgt sie nicht,nur das der marke canis ähh oder so..
das ist auch pferdefleisch mit kartoffeln,es gibt aber auch lamm und so,welches noch nciht getestet wurde...
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Canis Alpha?

War, glaube ich, bezahlbar für ein Hundefutter. Also ich persönlich habe kein Problem damit, einen kranken Hund aufzunehmen, wenn es finanziell nicht den Rahmen sprengt. Liebe hin oder her, wenn man sich den Hund eigentlich nicht leisten kann, sollte man ihn auch nicht nehmen.

Sprich doch mal mit der Beiszterin, wieviel sie so monatlich ausgibt und wie stressig es auch mit dem Hund in Tiefphasen sein kann. Dann schaust du, ob du das hinkriegst ;)
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
hab jetzt im f*tterhaus angerufen un mich erkundigt,also die haben das futter ,und sie sagen wenn man tgl das selbe füttert wär das besser als immer zu wechslen,er bracuh keine unterschiedlichen sorten wie zb eine katze..

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

futter terra canis

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

ums geld geht es gar nciht,das ich echt kein problem.
wenn er was frisst was er nciht darf,wird er rot und juckt sich,wenn er aber dann nur sein hamham bekommt gehts wiesder weg,ums auge das rote hat die besi bisschen mit wasser behandelt mit abgekochtenm und nun ises schon viel besser wie gestern.
ich denke ich bekomm das auf jeden hin,ich wollte mich nur mal erkundigen.
ichdanke für eure unterstützung
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.469
Reaktionen
103
Persoenlich wuerde ich dir raten, wenn du den Hund holst, der Allergie nochmals richtig auf den Grund zu gehen und es mit einer Ausschlussdiaet probieren, damit du haargenau weisst, was der Hund vertraegt und was nicht. Leider ist es nicht selten, dass diese Spezial-Diaet-Futtersorten auch nicht wirklich gut sind und weitere Allergien herausbeschwoeren koennen. Also wuerde ich jedes einzelne Bestandteilchen des Futters einzeln austesten, ob er es vertraegt und wenn er wirklich alles gut vertraegt, kann man das Futter weitergeben. Aber die Moeglichkeit, dass sich weitere Allergien entwickeln, sind da. Es ist also moeglich, dass du im Laufe seinen Lebens oefter verzweifelst, weil er wieder ein Futter nicht vertraegt. Es sei denn, du barfst, da kannst du das Futter leichter anpassen als bei Fertigfutter. Bei Allergikern ist Barf (oder eine vergleichbare Futterung mit moeglichst wenig Zutaten pro Sorte) sowieso zu empfehlen, sofern es fuer den Besitzer moeglich ist.
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
meine freundin meinte nun
hol dir doch keinen kranken hund!
aber ich denke es gibt schlimmeres als das..
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Eine Allergie ist ja auch keine Krankheit, davon mal abgesehen ;)
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
Naja sie meinten das halt.hat jmd von euch nen allergiehund?
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ja ich, meiner ist auf Gluten allergisch und reagiert mit starkem Durchfall.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

kranken hund kaufen?

kranken hund kaufen? - Ähnliche Themen

  • Keiner weiß was mein Hund hat

    Keiner weiß was mein Hund hat: Hallo Zusammen, Meine Boxer Hündin Raika 9 Jahre alt sieht momentan nicht gut aus. Im September musste sie Notoperiert werden weil ein Tumor in...
  • Blut im Stuhl nach Durchfall

    Blut im Stuhl nach Durchfall: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe das Ihr mir in diesem Punkt weiter helfen könnt. Mein Duke ( Siberian Husky ) hat seit einigen Tagen...
  • Wunde an der Nase

    Wunde an der Nase: Unsere Labrador Hündin (9) hat seit etwa 3 Wochen eine Stelle an der Nase... Gestern hat es kurz geblutet und heute morgen dann auch wieder! Weiß...
  • Weiß mir echt keinen Rat

    Weiß mir echt keinen Rat: Hallo,ihr lieben Ich hab mich hier mal angemeldet,weil ich auf eure Ratschläge und Hilfe hoffe. Natürlich geh ich auch heut Nachmittag mit Wufi...
  • Hund hechelt erst und zittert später

    Hund hechelt erst und zittert später: Hallo, unserer Bolonka-Malteser Mix (Sally) hat am Montag richtig viel gespuckt und auch einmal Durchfall gehabt. Wir sind dann auch zum Tierarzt...
  • Hund hechelt erst und zittert später - Ähnliche Themen

  • Keiner weiß was mein Hund hat

    Keiner weiß was mein Hund hat: Hallo Zusammen, Meine Boxer Hündin Raika 9 Jahre alt sieht momentan nicht gut aus. Im September musste sie Notoperiert werden weil ein Tumor in...
  • Blut im Stuhl nach Durchfall

    Blut im Stuhl nach Durchfall: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe das Ihr mir in diesem Punkt weiter helfen könnt. Mein Duke ( Siberian Husky ) hat seit einigen Tagen...
  • Wunde an der Nase

    Wunde an der Nase: Unsere Labrador Hündin (9) hat seit etwa 3 Wochen eine Stelle an der Nase... Gestern hat es kurz geblutet und heute morgen dann auch wieder! Weiß...
  • Weiß mir echt keinen Rat

    Weiß mir echt keinen Rat: Hallo,ihr lieben Ich hab mich hier mal angemeldet,weil ich auf eure Ratschläge und Hilfe hoffe. Natürlich geh ich auch heut Nachmittag mit Wufi...
  • Hund hechelt erst und zittert später

    Hund hechelt erst und zittert später: Hallo, unserer Bolonka-Malteser Mix (Sally) hat am Montag richtig viel gespuckt und auch einmal Durchfall gehabt. Wir sind dann auch zum Tierarzt...