Woran kann der Schwungfeder verlust liegen?

Diskutiere Woran kann der Schwungfeder verlust liegen? im Wellensittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo an alle, die es lesen, es geht um folgendes mein kleines Küken (mitlerweile etwas älter als ein Jahr) ist vor ca. einem halben Jahr hinter...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Hallo an alle, die es lesen,
es geht um folgendes mein kleines Küken (mitlerweile etwas älter als ein Jahr) ist vor ca. einem halben Jahr hinter die Schalosien (schreibt man das so?) und gegen die Scheibe geflogen, ca. 2 Monate später wollte sie nicht mehr fliegen (nach dem crash war eigentlich alles in ordnung, sie wirkte nicht verändert oder sonst irgendwas), ich zum vkTA das abchecken lassen.
Joar, die Tierärztin meinte, das eine Schulterversteifung vorliege.
Nun jedoch hat sie "angefangen" Schwungfedern zu
lassen.
Beim ersten mal, habe ich mir nicht wirklich was dabei gedacht, aber als ich nun schon die dritte Feder gefunden habe und die Flügel von ihr etwas "zerpflückt" aussehen, mache ich mir doch schon gedanken.
Andere crashs hatte sie aber nicht mehr (wie den auch, kann ja leider so nicht mehr fliegen).
Das sie sich irgendwie erschreckt haben sollte, hmm kann ich mir bei ihrem Charakter nicht vorstellen, sie hat einen sehr festen Charakter und hat sich, seid dem sie bei mir ist noch nicht einmal erschrocken (zumindest habe ich es bisher nicht mitbekommen).

Ich habe nun mal überlegt, was es alles so sein kann.
Kann es Polyoma sein? Oder gar vielleicht PBFD?
Wann kann sowas in erscheinung treten? Kann es sein, dass es erst nach einem Jahr sichtbar wurde?

Zudem weiß ich (bis auf eben bei meinem kleinen Küken) das niemand PBFD hat, es zumindest nicht sichtbar ist, wobei ich bei einem schon mal einen Test wegen verdachts auf Polyoma und/oder PBFD gemacht hatte (raus stellte sich, das er Polyoma hat, was ich aber sehr gut in den Griff bekam, so dass er wieder "gesunde" Federn nachwachsen lassen konnte).

Aber kann es vielleicht auch an was anderem liegen?
Kann es vielleicht sein, dass sie sich die Federn selber rausreist?
Ich habe die Tage festgestellt, dass sie im allgemeinen Zickiger geworden ist, das kann aber daran liegen, dass sie vielleicht in Brutstimmung kommt?

Hat vielleicht jemand einen Rat für mich?
Danke dafür schon mal im Voraus!


Lieben Gruß, Jenny
 
07.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ann zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
1
Hallo!


Kannst du denn die ganz normale Mauser ausschließen? Wachsen die Schwungfedern denn nach (egal in welchem Zustand) oder bleiben sie aus?

Bei den Tests auf Polyoma etc ist es leider so, dass du 100 mal testen kannst und 100 mal kommt ein negatives Ergebnis raus, der Vogel trägt den Erreger aber trotzdem in sich. Und der kann jederzeit ausbrechen.
Zickigkeit kann auf jeden Fall von der Brutstimmung kommen. Was macht sie denn sonst für einen Eindruck?

Kannst du vielleicht mal ein aktuelles Bild reinstellen? Vielleicht haben dann die anderen aich ne besser Vorstellung davon und können dir einen Rat geben. Im Zweifelsfall würd ich zum Tierarzt gehen. Sollte es eine Gefiederkrankheit sein, wirst du daran nichts ändern können, aber andere Ursachen/Probleme könnten vielleicht sogar beseitigt werden.

lg
 
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Hallo Casimir,
danke für deine Antwort.
Ja das Problem, mit den Test kenne ich, daher war ich auf einer Art und Weise beim Woodstock froh gewesen, dass es gleich beim ersten festgestellt werden konnte (sah man sich aber die Mutter von ihm an, war es schon sehr nahelegend dass er eine Gefiederkrankheit hat).
Bezüglich zur Mauser, sie hat am Köpfchen ein paar neue Feder bekommen, aber Schwungfedern waren bisher nur Woody ausgefallen und das zu der Zeit, wo es noch nicht bekannt war (daher hatte ich den Test machen lassen, da er 2 Monate danach immer noch keine neuen Schwungfedern hatte. Es war zwar nicht tragisch gewesen, da er noch fliegen konnte, aber nur mit aller größter not). Meine anderen Monster hatten bisher noch keine Schwungfedern in der "normalen" Mauser ausfallen lassen.

Sonst macht sie aber einen super eindruck.
Legt sich mit der "Chefin" und den anderen, außer ihrem geliebtem Minou, an, frisst gut (ist aber durch die Megabakterien recht dünn, woran ich aber schon arbeite). Sie nimmt auch gut am Leben der anderen teil, sitzt bei den anderen mit auf der Drei-Ecksschaukel da ich es für meine Flugunfähigemaus durch sisalseil ermögliche da rauf zu kommen.

Das Bild werde ich morgen Nachmittag rein stellen, dann hoffe ich, dass ich ein vernünftiges Bild hinbekomme, wobei man so nicht viel erkennen kann.
Ob sie nachwachsen, konnte ich noch nicht erkennen, die erste Feder hatte ich mitte dieser Woche gesehen gehabt.

Ich schaue aber mal, dass ich ein einigermaßen gut erkennbares Foto schießen kann.

Gruß, Jenny
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
1
Hey!

Also theoretisch muss der Vogel früher oder später seine Schwungfedern wechseln, die Mauser dient ja dazu, das komplette Federkleid zu erneuern. Bei meinen Wellis fallen während der Mauser regelmäßig lange Federn raus.
Ich würd es mal beobachten, ob es sich wieder bessert. Eventuell kannst du ja Gurke oder anderweitig Kieselsäure zur Unterstützung anbieten. Ein vk TA kann dir auch Korvimin verschreiben, was du dann nach Anordnung fürs Federwachstum übers Futter streust oder im Trinkwasser auflöst.
 
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Gurke bekommen meine regelmäßig, mit Korvimin hatte ich es bei Woodstock hinbekommen, dass seine langen Federn wieder nachwachsen (seid über einem Jahr brauch er es net mehr).
Lange Federn (Schwanzfedern) verlieren meine auch, aber bisher habe ich nur diese eben gefunden, oder übersehe ich die immer?
Ich meine, halten tu ich meine Monster nun schon seid 7 oder 8 Jahren, davor hatte ich 1-2 Jahre Welli pause gehabt und davor waren es auch noch mal ca. 7-8 Jahre schon Wellis gehabt, da müsste es mir doch aufgefallen sein?!
Ich werde auf jeden Fall morgen mal ein Bild online stellen und es mal beobachten.
Vielleicht machte ich mir da auch einfach zu viele sorgen um mein "Küken" :-|
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.147
Reaktionen
1
Lieber einmal zu viel Sorgen machen als einmal zu wenig;)

Nunja, aber wenn man mal überlegt, müssen doch theoretisch auch die Schwungfedern ausgewechselt werden. Das findet dann allerdings immer so statt, dass er Vogel in seiner Flugfähigkeit nicht eingeschränkt wird, damit er noch vor Feinden fliehen kann.
Auf die Flügel hab ich bei meinen ehrlich gesagt noch nie geachtet, es ist immer nur der Schwanz der auffallend Mausergeschädigt aussieht.

In welchem Alter kam denn nochmal die Jugendmauser dran? Das ist ja immer ne sehr heftige Mauser.
 
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Mir ist ja auch bisher nur aufgefallen, dass der Schwanz ausgefallen ist, aber eben bisher noch nie die Schwungfedern, daher ja die Sorge um meinem Küken.

Bezüglich der Jungmauser habe ich mal nach gelesen (im kopf hatte ich mit ca. einem halben Jahr), auf Bird-online.de steht, dass sie zwischen dem 3 und dem 7 Lebensmonat auftritt, eigentlich ist mein Küken da auch schon durch (sofern ich es beurteilen würde).
Hier nun aber mal die Bilder, ich hoffe da kann man des mit den Federn etwas erkennen, andere kann ich alleine net machen.

So sieht es aus, wenn sie keinen Flugversuch gestartet hat:


Und so, wenn sie ihre Flügel ausgebreitet hatte um zu springen oder nach dem sie wieder versucht hat zu fliegen:

Die Federn sind aber nach einem kurzen schüttel wieder in Ordnung gebracht.

Dann habe ich noch zwei weitere, wo ich näher ran kam und auch beide Seiten fotografieren konnte



Zum Vergleich habe ich hier noch mal den Flügel von ihrem Liebhaber Minou fotografiert:


Hoffe, die Fotos reichen aus?
Und im übrigen es geht um diese kleine zierliche und hübsche Dame :)
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.253
Reaktionen
114
Hallo,

die Bilder sind toll geworden, man sieht richtig schön, dass einige Federchen fehlen.;)

Was die Schwungfedern selbst betrifft, sollte es natürlich nicht soweit kommen, dass bei einer Mauser gleich so viele Federn verloren gehen das die Flugfähigkeit beeinträchtigt oder ganz verloren geht, dennoch ist es möglich.

Meine alte Henne hatte solche Mauser ebenfalls, irgendwann versuchte sie zu fliegen und musste kurz darauf dann doch irgendwo ganz erschöpft not landen, weil sie an beiden Seiten einfach nicht mehr die gewohnten 8 Schwungfedern hatte, sondern plötzlich viel weniger und da war sie bereits 3 Jahre.
Die verlorenen Federn habe ich übrigens auch nie alle gefunden, ich weiß auch nicht wo diese geblieben sind.:eusa_think:

Wenn deine süße also Mausert, würde ich ihr einfach noch etwas Zeit geben und weiter beobachten, denn meine haben die Federn auch immer etwas quer und ungeordnet stehen, wenn sie ihre Flügel benutzt haben.



Liebe Grüße
Susan
 
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Danke dir für deine Antwort :)

Naja, Flugunfähig war sie ja schon vor dem verlust der Federn (durch die einseitige Schulterversteifung, anf der Flugfähigkeit werde ich nichts mehr ändern können).
Es gibt ja auch die Schreckmauser oder wie man die nennt, aber soweit ich es mit bekommen hatte, hatte sie sich nicht erschreckt gehabt, daher wunder ich mich ja so sehr, dass sie doch einige verloren hat :-|

Ich werde es auf jeden Fall noch weiter beobachten, wollte eben nachfragen, ob es nicht was sein könnte, was ich vielleicht noch nicht wüsste oder in betracht gezogen hatte :-|
Aber vielleicht kann mir noch jemand was anderes sagen, nun sind auf jeden Fall Bilder online :D
 
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Ich wollte mal Nachberichten, ist ja schon was länger her :S
Also ich war mit ihr noch mal beim TA meines vertrauen (eigentlich ein kleintierarzt mit spezialisierung auf reptilien, aber er hat auch verdamt viel ahnung von wellis :)).
Der TA vermutet, dass die kleine Maus unter einer Stoffwechselstörung leidet, er hatte mir was mit gegeben, was ich nun seid zwei wochen übers Wasser gebe, ich werde es nun noch 4 weitere Wochen geben, wenn sich dann nichts ändert, soll ich noch mal hin gehen.
Die kleine hat übrigens kaum Daunenfedern gehabt, war so zu sagen nackt gewesen (abgesehen vom Deckgefieder).
Wie es nun aussieht weiß ich ehrlich gesagt nicht, muss ich ja zugeben, dass ich das gar nicht gesehen hatte bis er es mir gezeigt hatte.

Ich hoffe nun, dass es wieder ins lot kommt und die kleine Maus bald wieder fliegen kann, sie möchte es sooo sehr wieder können :(
Wenn sich nichts andern wird, werde ich meinen TA mal auf einen Gefiedertest ansprechen, ob er da was machen kann oder ich dafür zu einem spezialisten muss, dabei schicken die meisten das ja auch nur ein :D
Mal schauen und hoffe, dass alles wieder ins lot kommt.

Ich werde natürlich weiter berichten, wie es weiter geht.

LG. Jenny


Ps.: was ich vergessen habe zu schreiben, sie hat übrigens in der Zeit nun alle ihre Schwungfedern verloren und sieht total erbärmlich und traurig aus :(
 
Hamsterbäckchen

Hamsterbäckchen

Registriert seit
21.12.2008
Beiträge
3.709
Reaktionen
0
Off-Topic
@Jenny: wie heißt denn die Farbe von deinem Welli? ist das ein Rainbow?, weil da so ein Mischmasch mit grün und blau drin ist
sry...passt nicht zum Thema, ich weiß..
 
90Jenny06

90Jenny06

Registriert seit
01.01.2010
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Off-Topic
@Jenny: wie heißt denn die Farbe von deinem Welli? ist das ein Rainbow?, weil da so ein Mischmasch mit grün und blau drin ist
sry...passt nicht zum Thema, ich weiß..
Off-Topic
Ich kann es nur schätzen, da ich mich damit auch nicht so auskenne, aber einen Rainbow würde ich nicht schätzen, viel mehr ein AGG blau oder ein EGG 2 blau. Diese misch-färbung von blau und grün kam auch erst nach der Mauser ;)
Ich tippe aber stark auf AGG blau, da die gebliche Färbung am Kopf für einen EGG 2 zu intensiv ist, ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Woran kann der Schwungfeder verlust liegen?

Woran kann der Schwungfeder verlust liegen? - Ähnliche Themen

  • Woran erkennt man ob ein Welli schmerzen hat?

    Woran erkennt man ob ein Welli schmerzen hat?: Hallo, unsere Welli war am Wochenende operiert. Das Problem war, das der Ring in dem Fuß reingewachsen ist. Jetzt haben wir Matacam von dem TA...
  • Woran erkenne ich, dass mein Vogel krank ist?

    Woran erkenne ich, dass mein Vogel krank ist?: Die Alarmglocken sollten spätestens bei folgenden Symptomen laut und deutlich schrillen und uns zum baldigen Tierarztbesuch veranlassen: Wenn der...
  • Ähnliche Themen
  • Woran erkennt man ob ein Welli schmerzen hat?

    Woran erkennt man ob ein Welli schmerzen hat?: Hallo, unsere Welli war am Wochenende operiert. Das Problem war, das der Ring in dem Fuß reingewachsen ist. Jetzt haben wir Matacam von dem TA...
  • Woran erkenne ich, dass mein Vogel krank ist?

    Woran erkenne ich, dass mein Vogel krank ist?: Die Alarmglocken sollten spätestens bei folgenden Symptomen laut und deutlich schrillen und uns zum baldigen Tierarztbesuch veranlassen: Wenn der...