Vergesellschaftung

Diskutiere Vergesellschaftung im Degu Verhalten Forum im Bereich Degu Forum; Hallo, da unsere Phoebe leider diese Nacht gestorben ist holen wir gleich 2 Jungtiere (8Wochen) die wir mit unserer Jacky (1 Jahr) zusammen setzen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Taras

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
52
Reaktionen
0
Hallo,
da unsere Phoebe leider diese Nacht gestorben ist holen wir gleich 2 Jungtiere (8Wochen) die wir mit unserer Jacky (1 Jahr) zusammen setzen wollen.

Da
wir aber noch nie sowas gemacht haben bräuchte ich ein paar Tips.

Also wir haben für unsere Jacky ihren Käfig darin bleibt sie auch ..
Die 2 jungtiere kommen erst mal in Phoebe´s und Jacky´s alten Käfig.
Ich wollte beide Käfige Gitter an Gitter stellen , sodass die 3 sich beschnuppern können.
Dann ab und an die Sandbäder untereinander austauschen wegen dem Geruch..

Ich hoffe das Jacky die zwei kleinen aufnimmt auch in ihrem eigenem Interesse..

:(

Gruß Taras
 
09.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Wenn die Beiden wirklich 8 Wochen alt sind, würde ich eine sofort-VG vorziehen. Also maximal einen Tag zur Eingewöhnung und zum Kennenlernen des neuen Käfigs (die Einzeldame sollte währenddessen im Ersatzkäfig sitzen), dann direkt zusammensetzen und mit dicken Handschuhen bewaffnet das Treiben gut beobachten und notfalls eingreifen. Wenn du Glück hast, zwitschern sie sich auch sofort durchs Gitter an, dann brauchst du auch keinen Tag zu warten.
Normalerweise sollte eine VG zwar etwas mehr Zeit haben, doch die einzelne Dame steckt mitten in der Pubertät und die zwei Neuen kommen in den nächsten Tagen auch hinein, wenn sie es nicht schon sind. Noch ordnen sie sich wahrscheinlich schnell unter, doch das kann nächste Woche schon ganz anders aussehen. darum solltest du nicht so lange warten und es lieber direkt versuchen.
Ärger wird es wohl auf jeden Fall geben, auch in nächster Zeit. Du wirst also starke Nerven brauchen und darfst, so heftig sich das anhört, nicht zu zimperlich sein und direkt wieder trennen.
Was neben der Pubertät zu Problemen führen kann, ist der kurze Zeitraum zwischen dem Verlust von Phoebe und der VG mit den Neuen. Einige Degus trauern sehr stark und sind dann auch lange nicht bereit für neue Partner. Das wirst du aber leider erst sehen, wenn es soweit ist.

Ich drücke dir die Daumen, dass es nicht zu stressig wird und du schnell einen neuen Kuschelhaufen hast.

Weißt du, woran Phoebe gestorben ist?

LG, Fellie.
 
T

Taras

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
52
Reaktionen
0
Sie ist samstag nachts noch rumgehüpft. sonntag morgens war sie ganz schwach und hinten kmpl. Voll mit kot.
Der tierarzt gab uns futter für ne aufziehspritze mit und antibotikum glaube ich.
Doch ihr das zugeben dazu kam es nicht. Sie ist im warsten sinne in unseren armen eingeschlafen.
Heute wird sie beerdigt :-(
Hätte nie gedacht dass mich das so mitnimmt :-(

Thema vg : der züchter sagte ich soll die zusammen in die transportbox tun. Auf engem raum zanken die nicht. Kenne das von kaninchen aber bei degus ??

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Haben als erstes die zwei neuen in den Hauptkäfig gesetzt und Jacky in den Einzelkäfig (Friede , Freude , Eierkuchen)
Ab und an ein leises fiepen beiderseits..

Wir dachten uns setzen wir sie alle mal in die Badewanne...
Es sah so aus als wenn Jacky genervt wär aber die kleinen immer hinter her . dann wiederum sah es aus als wolle Jacky bei den kleinen aufreiten.
Ab und an sah es aus als ob sie sich gegenseitig in den Schwanz beißen würden..

Als es dann (in meinen Augen) zu Ernst wurde haben wir die Sache beendet und sie alle wieder in die Käfige gebracht..
Ende vom Lied ..Jacky fing wieder mit Gitternagen an und die anderen beiden haben sich so richtig miteinander gezofft..
Als wir dann Jacky mit dem Käfig etwas weggeschoben haben, haben sich auch die kleinen wieder etwas beruhigt..


Wir wissen nicht was wir machen sollen im moment..
Wir haben so Angst das unsere Jacky an dem Tod ihrer Schwester zerbricht.. :-((


Gruß
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Die Kleinstraummethode, die dir der Züchter empfohlen hat, wird bei Chinchillas ganz häufig und meist ziemlich fies betrieben und ist Tierquälerei.

In der Badewanne zusammenlassen ist schon in Ordnung. Besser ist aber eigentlich, die VG direkt im Käfig durchzuführen, sofern er gut eingreifbar ist.
Während des Erstkontakts kommt es immer zu Streitereien. Die sollten auch sein, da so die neue Rangfolge geklärt wird. Trennen solltest du dann nicht mehr, es sei denn, es kommt zu regelrechten Knäuel, oder es ist erkennbar, dass zwei absolut aggressiv aufeinander reagieren.
Also, auch wenn es Stunden dauert, halte durch.

Dass die Kleinen jetzt untereinander Stunk machen, liegt daran, dass sie nun untereinander ihre Positionen klären wollen.

Wenn es also nicht zu Knäuel und Verbeißungen gekommen ist, lass sie wieder zusammen und trenne sie diesmal nicht.

Zur Gesundheit: Bitte beobachte den Kot deiner Jacky ganz genau. Falls Phoebe etwas ansteckendes hatte, hat sie es möglicherweise auch. Um ganz sicher zu gehen, kannst du ein paar Kotproben über drei Tage verteilt sammeln und diese vom TA untersuchen lassen.

Zur Einsamkeit:
Klar leidet Jacky unter der Einsamkeit. Aber sterben wird sie wegen der kurzen Zeit wohl nicht. Einige Degus bleiben nach dem Tod ihres Partners Monate lang alleine, weil der Halter einfach keinen passenden Ersatz findet. Das sollte zwar unter allen Umständen verhindert werden, kommt aber leider sehr häufig vor.

LG, Fellie.
 
T

Taras

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
52
Reaktionen
0
Also in der wanne der streit sah so aus als ob jacky die kleinen beißen würde. Die sind doch so zart.habe angst das die zu grob ist.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hi,

Seit heute morgen stehen beide Käfige wieder dicht an dicht. Jacky (unsere älteste) hält sich seitdem nur noch an der Gitterseite auf, wo sie die kleinen im Blick hat. Zwischendurch ist ein zwitschern von ich glaube allen dreien zu hören, welches dann aber mit Gemotze schnell wieder beendet wird. Alle drei haben nun immer mal wieder angefangen kurz am Gitter zum jeweils anderen zu nagen. Hört eine Seite damit auf, lässt auch die andere Seite das knabbern bleiben.

Wie sollen wir das verstehen? Sind das nach nichtmal 24h kennen lernen gute Zeichen?

Danke schon mal für eure antworten

LG
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Ja, das sind gute Zeichen. Das sieht so aus, als mögen sie sich, müssen sich halt nur noch über ihre Stellung einigen.
Gib ihnen ruhig noch mal die Möglichkeit zusammen zu kommen. Und trenne diesmal wirklich nur dann, wenn sie sich verbeißen und Knäuel bilden.

Auch wenn die Kleinen zart aussehen, so halten sie doch eine Menge aus. Oftmals sehen diese Attacken auch wilder aus, als sie sind. Das lernt man allerdings erst mit der Zeit richtig eizuschätzen.

LG, Fellie.
 
T

Taras

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
52
Reaktionen
0
Hey,

Jetzt ist es soweit, alle drei befinden sich in einem Käfig.
Wenn sie aufeinander treffen fangen sie am zu motzen und halten sich gegenseitig den Popo hin. Richtige Streitereien sind Bus jetzt(nach 10 Minuten) nicht zu erkennen.

Wie lange lassen wir die drei zusammen?

Haben bedenken sie in der Nacht zusammen zu lassen. Zumal wir beide morgen den ganzen Tag arbeiten.

Nach dem ersten Käfig beschnuppern läuft die jacky in aller Ruhe auf ihrem laufteller und die kleinen erkunden den Käfig.

Lg
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Lass sie ruhig zusammen. Das klingt nämlich alles sehr gut.

LG, Fellie.
 
T

Taras

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
52
Reaktionen
0
Guten morgen,

Haben sie gestern nach, für uns relativ starken, Futterkampf getrennt.
Heute Abend starten wir den nächsten Versuch.

LG
 
T

Taras

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
52
Reaktionen
0
Okay sie sitzen wieder beisammen.
Ab und an kurzer streit aber sonst fürs zweite mal gut.
Wenn es um futter geht dann geht die post so richtig ab :-(
Meine bedenken sind ob wir die morgen wenn keiner zu hause ist zusammen lassen?
In der nacht kriegt man mit wenn streß ist und kann gegebenenfalls eingreifen aber nit wenn keiner da ist.


Gruß
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
TiPP: Verstreu das Futter im Einstreu oder stell mehrere Näpfe in den Käfig. Dann gibt es eigentlich auch keine Kämpfe ums Futter.

LG, Fellie.
 
T

Taras

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
52
Reaktionen
0
Hey,

Danke für den Tipp.. Werden das heute direkt mal ausprobieren.
Haben die drei diese nacht zusammen gelassen und auser bisschen Gepiepse haben sie sich gut verstanden. Haben sie heut morgen beim kuscheln erwischt :)
 
T

Taras

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
52
Reaktionen
0
Sooo nach nun fast 1 Woche die unsere 3 Mädels zusammen hatten hier ma ein paar Bilder..

Foto2 [640x480].JPGFoto3 [640x480].JPGFoto1 [640x480].JPG


Danke an Fellie für die Tips , das hat uns echt weitergeholfen ;-)

Gruß
 
Dark-Wolf

Dark-Wolf

Registriert seit
24.06.2010
Beiträge
14.718
Reaktionen
0
Ging ja supi!!!!!!!!!!!!!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Vergesellschaftung

Vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  • Vergesellschaftung

    Vergesellschaftung: Hallo, leider ist vor einer Woche ist einer meiner Degus gestorben. Sein blinder Bruder (6,5 Jahre) lebt nun leider allein 😞. Das würde ich gerne...
  • Vergesellschaftung von drei Degus

    Vergesellschaftung von drei Degus: Hallo zusammen Ich bin neu hier und habe gleich eine Frage... Nachdem unser 8jähriger Degu verstorben war, haben wir zu unserem ca. 6jährigen...
  • Vergesellschaftung von Degus

    Vergesellschaftung von Degus: Hallo! Wir haben uns letzte Woche 2 Degu Weibchen(etwa 10 Monate alt) von Privat geholt. Wir haben 2 große Volieren zusammen gebaut damit die...
  • Vergesellschaftung von 1Jährigem Degu mit 2Monate alten Babies

    Vergesellschaftung von 1Jährigem Degu mit 2Monate alten Babies: Hallo liebe Degufreunde 🐹 Ich versuche nicht zu weit auszuholen, aber falls ihr Fragen habt, bitte gerne einfach fragen :) Nach dem Tod unseres...
  • Degu vergesellschaftung

    Degu vergesellschaftung: Hi Leute! Ich hab mir vor gut 1 1/2 Jahren 4 Degus zugelegt. (Sind jetzt in etwa 2-3 Jahre) Einer ist leider vor 2 Wochen gestorben :( Ich hab...
  • Degu vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  • Vergesellschaftung

    Vergesellschaftung: Hallo, leider ist vor einer Woche ist einer meiner Degus gestorben. Sein blinder Bruder (6,5 Jahre) lebt nun leider allein 😞. Das würde ich gerne...
  • Vergesellschaftung von drei Degus

    Vergesellschaftung von drei Degus: Hallo zusammen Ich bin neu hier und habe gleich eine Frage... Nachdem unser 8jähriger Degu verstorben war, haben wir zu unserem ca. 6jährigen...
  • Vergesellschaftung von Degus

    Vergesellschaftung von Degus: Hallo! Wir haben uns letzte Woche 2 Degu Weibchen(etwa 10 Monate alt) von Privat geholt. Wir haben 2 große Volieren zusammen gebaut damit die...
  • Vergesellschaftung von 1Jährigem Degu mit 2Monate alten Babies

    Vergesellschaftung von 1Jährigem Degu mit 2Monate alten Babies: Hallo liebe Degufreunde 🐹 Ich versuche nicht zu weit auszuholen, aber falls ihr Fragen habt, bitte gerne einfach fragen :) Nach dem Tod unseres...
  • Degu vergesellschaftung

    Degu vergesellschaftung: Hi Leute! Ich hab mir vor gut 1 1/2 Jahren 4 Degus zugelegt. (Sind jetzt in etwa 2-3 Jahre) Einer ist leider vor 2 Wochen gestorben :( Ich hab...