Fragen über Fragen

Diskutiere Fragen über Fragen im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; weiß jetzt nicht ob jetzt hier richtig bin. Also, als meine Hündin 7 Monate alt war, sollte ich mit ihr erst mal nicht zum Hundeplatz kommen, weil...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
weiß jetzt nicht ob jetzt hier richtig bin.
Also, als meine Hündin 7 Monate alt war, sollte ich mit ihr erst mal nicht zum Hundeplatz kommen, weil die Trainerin meinte, sie würde jetzt läufig sein oder unmittelbar davor stehen und zu interessant für Rüden. Ihr Rüde zeigt das ganz deutlich an! Ich mit meiner völligen Ahnungslosigkeit, war nun unsicher und wartete nun auf das was kommen
würde. Naja, es kam nichts und nun ist sie 10 Monate alt und ich denke sie ist seit drei Tagen dabei. Und völlig nervig.

Wenn wir unterwegs sind kommen wir kaum noch vorwärts, weil es ja auf einmal überall so toll duftet. Was auf jedenfalls wichtiger ist als sofort zu reagieren, wenn ich rufe. Zu hause ist sie dermaßen schmusig, daß es nervt. Nicht daß mich einer falsch versteht, ich mag es, wenn sie schmusig ist, aber was zu viel ist, ist einfach zuviel!
Sollte ich sie in dieser Zeit nachsichtig gewähren lassen oder konsequent bleiben?

Und ist das jetzt das Ende der Pubertät? Und ist ihr Wachstum jetzt abgeschlossen? Und sind gravierende Verhaltensänderungen während dieser Zeit normal? Sie hat zum Beispiel nie groß gebellt und es hat sie hat bis jetzt auch nie auch nur ein klitzekleines Anzeichen von Wachsamkeit gezeigt. Auch war sie bis jetzt nie agressiv anderen Hündinnen gegenüber. Irgendwie scheint sich das jetzt alles gerade zu verändern. Hängt das mit der Läufigkeit zusammen? Ist das jetzt nur eine vorrübergehende Erscheinung?

Naja, ich werde es sicher im Laufe der Zeit selber merken, aber ich bin trotzdem neugirieg, wie das bei euch so war / ist!

LG
 
09.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.363
Reaktionen
6
Mit der Pubertät ändert sich viel, eben auch dieses schmusige, was bei Hündinnen recht ausgeprägt ist.
Bekannte Dinge werden plötzlich zu Monstern, die einen fressen wollen, Hündinnen werden zu Konkurentinnen (manchmal bleibt dies auch) und es wird auf durchzug gestellt.

Alles normal... bleib Geduldig, Liebevoll, Verständnissvoll aber auch Konsequent.
Hunde in der Pubertät machen viel durch.

Ob danach das Erwachsensein kommt, denke ich ist Rasseabhängig.
Meinst du Geistig?
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Habe ich das richtig verstanden, dass deine Hündin jetzt läufig ist und du sorge hast, dass ihr Verhalten unnormal ist?

Wenn ja, dann kann ich dich beruhigen.
Meine Eltern haben 4 Damen (mitlerweile zwar 2 Kastraten, aber das kam auch erst in den letzten Jahren) und die sind in der Hitze auch immer voll aus dem Häuschen. Gerade aktuell ist Gina heiß und die Tage bevor es losgeht wird sie wirklich zum anderen Hund. Sie ist dann extrem anhänglich, folgt meinen Eltern auf Schritt und Tritt und wirkt regelrecht neurotisch. Manchmal hat sie auch Schmerzen und rennt plötzlich fiepend los, um sich dann 2m weiter wieder hinzulegen.
Wenn sie dann richtig blutet, dann ist die Sentimentalitätsphase vorbei. Sie bellt dann konsequent alles an, was nicht bei 3 auf dem Baum ist.
Auch Diego, den sie mittlerweile zumindest im Haus duldet hat jetzt wieder schweres Spiel und bekommt ständig eins auf die Mütze.
Hündin Maya wird dabei witzigerweise jedesmal zum Objekt der Begierde und wird von oben bis unten beschnuffelt und beleckt. Danach schmatzt Gina immer mit hochgezogenen Lefzen und wedelt angespannt mit dem Schwanz. In der Phase der Standhitze geht sie Maya dann so auf den Senkel, dass wir die Kleine manchmal wirklich wegnehmen müssen. Sie lässt sich nicht 1 Sekunde in Ruhe, hängt ständig an ihr und ignoriert deren vergebliches Knurren...

Nach der Läufigkeit ist dann wieder alles gut und die Damenwelt hat sich beruhigt.
Wieso sollte das also anders sein, wie bei uns Menschen? Wir Frauen werden ja auch nicht selten extrem emotional oder sogar aggressiv. ;)

Konsequent würde ich trotzdem immer bleiben. Wenn du etwas forderst, dann hat dein Hund das auch zu befolgen.
Ich würde jedoch an deiner Stelle ein wenig nachsichtig sein und mich auf die nötigsten Kommandos beschränken. So bringst du sie nicht in den Zwiespalt und wahrst gleichzeitig deine Souveränität. ;)

Liebe Grüße
 
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Na mit Ende der Pubertät oder auch Erwachsensein meinte ich jetzt z.B. ob eine Hündin, die sich z.B. bis dato nie wachsam gezeigt hat oder bellfreudig war sich jetzt großartig ändert!

Andererseits ist sie ja erst 10 Monate. Unser letzter Hund, ein Rüde, ließ sich eigentlich (an der Leine) bis 1,5 Jahre von jedem anfassen. Urplötzlich war das vorbei! Durch einen Sturz meines Vaters, war er auf einmal der Meinung auf alle aufpassen zu müssen. Und bewachte auch das Grundstück (er tat zumindest imposant so als ob. Aber eigentlich hätte jeder rauf gekonnt, der sich nur halbwegs unbeeindruckt zeigte). Aber unsere Diva freut sich bisher über jeden, der aufs Grundstück kommt...

@ Kasary
Nein, keine Angst, daß was unnormal ist. Sondern einfach null Ahnung!
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hallo,

Bei einem Rüden kommt die Pubertät übrigens so mit 12-14 Monaten, vll hat sich daher das Verhalten eures Rüden geändert ;) Ja, deine Hündin wird jetzt eine Dame. Ihr Verhalten kann sich danach durchaus ändern, eben auch hormonell bedingt. Wachsen wird sie aber noch mit 10 Monaten :D Nur weil sie jetzt läufig war, ist sie noch nicht "erwachsen". Frei laufen lassen solltest du sie übrigens gar nicht mehr, bis ein paar Tage nach der Standhitze. Dass sie da nicht folgen will kenne ich von vielen Hündinnen-Haltern, aber liebevoll-konsequent solltest du dennoch bleiben. Auch was du jetzt schleifen lässt wird sie sich merken.

Warum darfst du aber nicht mehr in die Hundeschule kommen? Du warst ja jetzt drei Monate nicht mehr und darfst ja auch den nächsten Monat dann nicht. Und dass ihr Rüde das "sicher anzeigt" halte ich für ein Gerücht, sie kann auch einfach so interessant riechen oder seine Hormone spielen verrückt, weil er eine andere Hündin in der Nase hat. Es gibt Rüden, die in der Läufigkeitszeit versuchen, Kastraten zu besteigen, weil die Hormone mit ihnen durchgehen. Bei uns wird das eben so gehandhabt, dass die Hündin als letzte einzeln oder mit einer anderen Hündin auf den Platz geht. Klar, Gruppenarbeit ist den Rüden gegenüber schon etwas unfair, ich habe es aber z.B. bewusst geübt, mit einer läufigen Hündin auf dem Platz konzentriert zu üben und hatte später nie Probleme. Dann darf sie ja eig nie kommen, denn auch ein paar Tage/Wochen vor und nach der Läufigkeit kann sie noch gut riechen, das könnte die Rüden auch ablenken ;)

Also keine Panik wegen ein bisschen Gekuschel und Wachsamkeit, das ist noch absolut im Rahmen ;)
LG
 
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Danke euch allen!

Und oh Gott, sie wächst noch:eusa_doh:!

Und nein ich sollte die nächste Zeit nur nicht kommen! Aber dann konnte ich zwei Wochen nicht, dann hatten die mehrere Wochen Pause wegen ihrer "Rassehundearbeit" - Ich denke aber, ich habe sie auch so ganz gut hinbekommen! Und es geht eben auch jede Menge Vertrauen zu den "Hundetrainern" den Bach runter, wenn so unqualifizierte Äußerungen wie oben erwähnt kommen! Solche Leute, die ständig mit Hunden zu tun haben muß man doch mehr zutrauen können. Oder?

Ist ja letzlich auch egal. Ich selber hatte noch keine Hündin und mache jetzt halt eben ganz neue Erfahrungen! Ist ja auch nicht uninteressant. Wenn man halt nur geduldiger sein und abwarten könnte...

LG
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Hallo,

Bei einem Rüden kommt die Pubertät übrigens so mit 12-14 Monaten, vll hat sich daher das Verhalten eures Rüden geändert ;) J;)
LG
Da muss ich aber ein Veto einlegen. Auch Rüden kommen i.d.R zwischen 8-12 Monaten in die Pubertät, großwüchsige Rüden eher etwas später mit 10-12 Monaten. Ein Paradebeispiel habe ich gerade Zuhause sitzen. ;)
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Also entweder war Maxi noch nicht in der Pubertät...Was ich nicht glaube, er ist jetzt genau 18 Monate alt, oder ich habe sie nicht wirklich mitbekommen... *Grübel*
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Ich hab sie bei Max auch nicht mitbekommen und Leo ist noch etwas davon entfernt^^

Ja stimmt, es kommt auf die Größe an, manche Rüden haben wohl auch eine zweite Pubertät. Also einmal mit 8 Monaten, einmal mit 15. Ob da aber was dran ist :eusa_think: Unsere waren alle Spätzünder :D
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Oh hoffentlich nicht, mir reicht 1 Pubertät. Meine Nerven sind jetzt schon mächtig strapaziert... :roll:
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Off-Topic
*kicher* Och Mensch Kasary da wünsche ich dir auch nur eine Pubertät ;)
 
deutzia

deutzia

Registriert seit
18.10.2010
Beiträge
663
Reaktionen
0
Oh ja, da ist man gerade noch mitten im Überlebentstraining wegen die Pubertät beim jüngsten Kind , da legt der Hund los....:100:! Aber wenigstens beim Hund dürften wir damit schneller durch sein!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Fragen über Fragen

Fragen über Fragen - Ähnliche Themen

  • Fragen über Fragen...

    Fragen über Fragen...: Hallo, unser kleines geliebtes Monster ist jetzt fast 2 Jahre alt. Wir haben sie vor jetzt einem Jahr aus dem Tierheim geholt. Sie wurde in...
  • Welpen Erziehung - Fragen über Fragen

    Welpen Erziehung - Fragen über Fragen: Hallo ihr lieben :D, seit fast einer Woche haben wir nun unseren Welpen und so nach und nach tun sich so einige Fragen auf, deren Antwort ich...
  • Fragen über Fragen..

    Fragen über Fragen..: Hallo Ihr Lieben, obwohl wir vor der Anschaffung unseres Hundes (Hovawart-Beauceron-Mix, ca 2 Jahre alt, aus Griechenland) unheimlich viele...
  • Fragen über Fragen...

    Fragen über Fragen...: hallo! ich habe jetzt seit dem 23.12 eine 10wochen alte Malteserhündin namens Lilly.. den ersten Tag war sie noch ängstlich und hat eigentlich nur...
  • Erster Welpe, Fragen über Fragen

    Erster Welpe, Fragen über Fragen: Hallo an euch alle die das hier lesen!:) Seit 5 Tagen hab ich nun endlich meinen ersten Hund. Sie heißt Luna, ist ein Yorkshire/Malteser Mischling...
  • Erster Welpe, Fragen über Fragen - Ähnliche Themen

  • Fragen über Fragen...

    Fragen über Fragen...: Hallo, unser kleines geliebtes Monster ist jetzt fast 2 Jahre alt. Wir haben sie vor jetzt einem Jahr aus dem Tierheim geholt. Sie wurde in...
  • Welpen Erziehung - Fragen über Fragen

    Welpen Erziehung - Fragen über Fragen: Hallo ihr lieben :D, seit fast einer Woche haben wir nun unseren Welpen und so nach und nach tun sich so einige Fragen auf, deren Antwort ich...
  • Fragen über Fragen..

    Fragen über Fragen..: Hallo Ihr Lieben, obwohl wir vor der Anschaffung unseres Hundes (Hovawart-Beauceron-Mix, ca 2 Jahre alt, aus Griechenland) unheimlich viele...
  • Fragen über Fragen...

    Fragen über Fragen...: hallo! ich habe jetzt seit dem 23.12 eine 10wochen alte Malteserhündin namens Lilly.. den ersten Tag war sie noch ängstlich und hat eigentlich nur...
  • Erster Welpe, Fragen über Fragen

    Erster Welpe, Fragen über Fragen: Hallo an euch alle die das hier lesen!:) Seit 5 Tagen hab ich nun endlich meinen ersten Hund. Sie heißt Luna, ist ein Yorkshire/Malteser Mischling...