Welche Rasse würde zu einem Perser passen?

Diskutiere Welche Rasse würde zu einem Perser passen? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hi Leute, ich habe ja einen 9,5 MOnate alten Perserkater schön rotweis, naja und nun ja auch seit Ende April kastriert. NUn ist es so, das ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
Hi Leute,
ich habe ja einen 9,5 MOnate alten Perserkater schön rotweis, naja und nun ja auch seit Ende April kastriert.
NUn ist es so, das ich allgemein den Langhaarkatzen verfallen bin, hatte auch jahrelang hauskatzen so ist es nicht, aber ich hatte dann einmal eine ragdoll und seitdem fand ich labghaarkatzen toll, weiß nicht, die haben was, die haben irgendwie was besinderes, egal ob sie haaren oder nicht, muss eh jeden tag saugen wegen kiddies und hundi, also das macht mir echt nichts aus.
ich wollte schon
immer norweger haben, ich fand die toll und finde die toll weiß nicht das fell alleine spitze, aber als wir ne katze gesucht haben gab es keine und wenn keine guten oder das geld war da noch nicht so da, denn eine gute norweger kostet ja nicht wenig aber zu der zeit gab es leider keine.
aber es gab einige perseranzeigen ich habe damals perser nie gemocht wegen der platten nase und eben weil man sagt das das fell doch schnell verfilzt und immer gebürstet werden muss, aber ne, ich habe gelernt das es auch perser mit nase gibt und das klitschee eingebildet und schnell beleidigt gerade bei meinem garnichtstimmt, eher nen zwieter hund haha.
auch habe ich gelernt das er verschiedene fellarten bei den perser gibt nicht alle langhaarperser sind dicht und verfolzen schnell, es gibt welche, die haben viel wolle und sehr lockiges und andere die haben zwar langes aber nicht ser volles haar das ist wie bei meinem und da verfiözt nichts auch wenn ich nur mal alle 2 wochen bürste.
nun ist es aber so, das ich dennoch immernoch einer norweger verfallen bin und eine im internet gefunden habe mit stammbaum arzttest etc.
genau noch meine nähe so das ich die mir auch anschauen könnte vor ort etc. etc.
nun aber meine frage bevor ich was falsch mache, würde denn eine norweger überhaupt zu einer perser passen?
perser sind ja eher ruhigere tiere und weniger temperamentvoll.
obwohl usnerer momentan auch noch aktiv ist und seine 5 minuten hat aber generell doch vielleicht ruhiger als ne norweger, was meint ihr?
 
09.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
obwohl usnerer momentan auch noch aktiv ist und seine 5 minuten hat aber generell doch vielleicht ruhiger als ne norweger, was meint ihr?
Ich denke, das kann man so allgemein überhaupt nicht beantworten;) Selbst innerhalb der Rassen gibt es ja deutliche Unterschiede im Verhalten und Temperament.

Viel wichtiger ist, wenn Du Dich für einen Norweger entscheidest, dass Du ihn Dir bei einem SERIÖSEN Züchter holst! Was ist denn das da für ein Kerlchen aus dem Internet mit Stammbaum und "Arztattest"? (Was soll das überhaupt sein?:?) Wie alt ist die Maus? Entwurmt, geimpft? Bin da ja schon etwas skeptisch....
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
nach noch sind sie ja nicht abgabebereit öffnen ja erst die augen die nächsten tage aber schonmal anschauen ginge und dann danach gerne öfter.
naja arzttest meine ich gegen bestimmte erbkrankheiten und stammbäume sind auch vorhanden könnte ich einsehen gäbe auch einen dazu.
650 euro glaube war der preis.
leider gibt es bei uns im umkreis so wenige norwegerzüchter und wenn gute zu finden.
naja man sagt ja es sollte schon ungefähr gleich sein die rassen also keine lebhafte zur ruhigen perser sind ja doch eher die ruhigen norweger weiß ich nicht auch größenmäßig bissle unterschiedlich?
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.456
Reaktionen
0
Hallo

Es gibt ebenso ruhige Perser, wie es auch aktivere Vertreter dieser Rasse gibt und das ist bei anderen Rassen genauso. Sicher würd ich zu einem ruhigen Perser nicht unbedingt einen hibbeligen Bengalen holen, aber das sollte man nicht an der Rasse festmachen, sondern am Charakter ;)

Wenn der Züchter in deiner Nähe ist, fahr doch mal hin. Schau dir an, wie die Katzen dort leben, lass dir die Elterntiere zeigen (Mutter auf jeden Fall, Vater falls vorhanden) und unterhalte dich mit dem Züchter. Wichtig ist, dass du ein gutes Gefühl hast.

Hier noch einige Punkte, auf die du achten solltest:
- Die Kitten werden frühestens mit 12 Wochen abgegen.
- Die Katzen werden nicht in Einzelhaltung abgegeben.
- Die Kitten sind bei der Abgabe geimpft und entwurmt.

LG
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ich finde Norweger an sich schon schwierig. Die sind ja oft so schon mit reiner Wohnungshaltung nicht glücklich, und sind sehr aktiv, ich finde, zu Perser passt das so gar nicht, die sind ja doch sehr ruhig.

Wie wäre eher Britisch Kurzhaar? oder ein Perser-Mix vom tierschutz oder Tierheim, da hättest Du gute Chancen auf den ruhigen Charakter und die langen Haare vom Perser, aber mit einer besser ausgeprägten Nase.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ich finde Norweger an sich schon schwierig. Die sind ja oft so schon mit reiner Wohnungshaltung nicht glücklich, und sind sehr aktiv, ich finde, zu Perser passt das so gar nicht, die sind ja doch sehr ruhig.
Ich denke, man kann das alles nicht so verallgemeinern;) Ich gebe zu, ich habe bisher in meinem Leben nur einen einzigen Norweger kennengelernt, vor ca. 25 Jahren bei einer Bekannten. Dort wohnten 3 Coonies und ein Norweger-Kater. Und alle 4 waren sehr ruhig und ausgeglichen und mit Wohnungs,-Balkonhaltung zufrieden;) Ich selbst hatte ja hier Merlin, den ich damals zusammen mit Max hier aufgenommen hatte. Seines Zeichens reinrassiger Perser. Aber von wegen ruhig... Das war der reinste Krawallbolzen und hat ja Möhrchen total in Angst und Schrecken versetzt:eusa_eh:
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Klar ist es auch eine Typfrage, aber Norweger heißen nicht umsonst "Waldkatzen". viele sind da schon sehr freiheitsliebend, und man müsste schon sehr gezielt suchen nach welchen, denen die Wohnung reicht.

Ich kenne 3 Norweger, einer davon hat bis ins Alter von 17 Jahren mindestens 20 Stunden am Tag draußen verbracht und sogar lieber draußen geschlafen wenn es mehr als Null grad hatte. Einer hat zwei jahre mit täglichem Sofapinkeln um seinen Freigang gekämpft. und einer ist noch jung und neu bei den Leuten, klebt aber jetzt schon seit 2 Monaten nur noch am fenster und versucht alles, um zur Wohnungstür raus zu kommen. Arg lange werden die ihn auch nicht mehr drinnen halten können, aber die Kastra müssen sie noch abwarten.

Wenn Norweger für Wohnungshaltung, dann eben sehr bewusst gewählt und lieber schon ein wenig älter, wo der Charakter schon gefestigt ist und sich nicht mehr komplett anders entwickeln kann.
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
ja ist alles nicht so einfach, erwachsene norweger die abzugeben wären haben wir hier bei uns so gut wie garnicht also da wo ich suche.
und von privat möchte ich es auch ungerne dann nehmen.
auch sucht man perser oder langhaarkatzen allgemein vergebens in tierheimen die gibt es schlichtweg einfach so gut wie nicht.
ja wie gesagt gehe mir morgen mal anschauen, vater und mutter sind vor ort.
das andere werde ich erfragen aber wenn jemand im zuchtverband ist dann muss er sich ja an bestimmte richtlinien halten oder?
geimpft und entwurmt werden sie wohl abgegeben das stand auch in der anzeige weiß nun nur nicht, wie es mit chippen ist?
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
das andere werde ich erfragen aber wenn jemand im zuchtverband ist dann muss er sich ja an bestimmte richtlinien halten oder?
geimpft und entwurmt werden sie wohl abgegeben das stand auch in der anzeige weiß nun nur nicht, wie es mit chippen ist?
Insgesamt hört sich das schon recht seriös an. Achte auf den Zustand der Tiere und wie insgesamt die Gegebenheiten vor Ort sind. Da wirst du schon merken, ob das in Ordnung ist. Ansonsten sind natürlich die Kriterien, die Andie genannt, hat wichtig.
Chippen: meine Kater waren beide bei Übergabe nicht gechippt, das habe ich später machen lassen (da ist die Züchterin allerdings auch Verwandtschaft ;)); meine Katze von einem anderen Züchter war gechipt; den Stammbaum gab es später gegen Vorlage der Kastrationsbescheinigung (alles so im Kaufvertrag geregelt). Bei den Katern habe ich direkt die Stammbäume bekommen.

Wenn du da warst, kannst du ja einfach mal deine Eindrücke schildern :).
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Wie wäre es denn hiermit:
http://www.norweger-in-not.de/

Erwachsene, Charakter bekannt, Du tust was gutes und überhaupt Tierschutz.
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
Wie wäre es denn hiermit:
http://www.norweger-in-not.de/

Erwachsene, Charakter bekannt, Du tust was gutes und überhaupt Tierschutz.
ja das mache ich auf jeden fall, also chippen ist von züchtersseite aus nicht pflicht?
sehe ich das richtig?
auf was muss man dennd a besonders achten?
ich schaue mir alles an und achte auf nichts aber sie sagte am tele ich kann ruhig alles fragen und wenn fragen sind immer her damit........
werde morgen berichten.

@susanne: danke ist super die seite schaue mich mal um aber ob sie auch zu mir vermitteln?ist ja immerhin schon ne ecke
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Da sind auch Katzen aufgelistet, die direkt in Berlin sind, die haben da mehr zusammen gestellt, was gerade in Tierheimen und Tierschutzvereinen ist.
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
Ja, habe ich schon gesehen, ich frage da mal nach, nichts desto trotz werde ich morgen dennoch mal zu der züchterin fahren und mich mal umhören.
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.456
Reaktionen
0
Hallo

Rassekatzen (auch LH) sind leider auch keine Seltenheit in Tierheim mehr, nur sind die eben meist ganz schnell wieder weg, weil eben fast jeder etwas "Schönes" möchte. Zurück bleiben dann die älteren, scheuen Tigerchen (oder Schwarze,....)

LG
 
T

Tierfan88

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
369
Reaktionen
0
Ja, das Problem ist das die Katze mit Kindern klar kommt, vorhandener Katze und Hund und das ist bei solchen Katzen ja schon schwerer als wenn sie zusammen aufwachsen, würde auch ein ehemaluges Zuchttier nehmen was kastriert ist was nicht mehr dann gebraucht wird und in der Vermittlung steht muss kein Kitten sein kann auch schon 1 Jahr oder so sein aber es sollte eben die eben genannten Kriterien erfüllen.
Obwohl Rassekatzen im Tierheim bei uns auch mehr kosten als normale Hauskatzen habe ich damals als ich viele Hauskatzen holte aus Heimen gesehen, aber da war ich noch nicht so für Perser, ihr wisst die Vorurteile aber ok, die hatte ja auch diese platte Nase.
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.456
Reaktionen
0
Hallo,

wir waren ja auch vor kurzem auf der Suche nach einer Zweitkatze. War natürlich auch nicht so leicht, da das Alter und der Charakter passen muss und wir auch noch Frettchen und einen Hund haben. Gefunden haben wir dann einen (Langhaar-Mix)-Kater, der super zu uns zu passen scheint ;) Allerdings ist er ein Kater einer Tierschutzorganisation, die Tiere aus Zypern vermittelt.

Wenn das für dich also auch in Frage käme (in Zypern sitzen viele LH-Katzen), dann kann ich dir gerne den Link schicken ;)

LG
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ich habe die Katzen immer so ausgesucht, dass sie zu den anderen Katzen passen. mit Hund und Meerschweinchen habe ich mir grundsätzlich weniger ins hemd gemacht.

Und siehe da: alle neuen Katzen haben die "Hausregeln" problemlos akzeptiert, haben sich von den anderen abgeschaut, dass man zum Hund durchaus frech sein darf, solange man Abstand hält, wenn er gerade frisst, dass Kleintiere Frauchen gehören - und man dafür ungestraft frauchens Schnitzel vom Teller ziehen kann, wenn man schnell genug ist.

Da brauchst Du dir echt weniger einen Kopf drum machen, solange das von Seiten des Hundes kein Problem ist. Wegen den Kindern würde ich eben gucken, dass die Katze eher verspielt ist, dann haben die am meisten Spaß.

Ich finde sogar eher ein Kitten ungünstiger - Kinder können da unabsichtlich dem Tier weh tun, es erschrecken, und verstehen oft auch nicht richtig, warum der neue Mitbewohner noch Ruhe braucht. Erwachsene Katzen können sich da besser selber zurück ziehen und sind einfach etwas robuster und gefestigter - da bist Du sicher, dass eure familie nichts kaputt macht. Die bleibt eben so,wie sie ist.

Eine von meinen Katzen hat die ersten 4 Monate in einer Familie mit 5 Kindern verbracht, die sie geknuddelt und rumgezerrt haben, mit Hunden und anderen Katzen, mit dem Ergebnis, dass sie auch 5 Jahre später noch unsicher ist und sich nicht auf den Arm nehmen lässt. Beim streicheln ist sie immer angespannt und auf dem Sprung, dabei will sie doch so gerne Körperkontakt. Nur mal so als Eindruck, was lebhafte kinder bei einem kitten alles zerstören können. Wäre Lissy in einer ruhigeren Umgebung aufgewachsen wäre sie sicher nicht so hektisch und überängstlich...
 
C

CoffeeCup

Registriert seit
28.04.2011
Beiträge
77
Reaktionen
0
Hallo

Rassekatzen (auch LH) sind leider auch keine Seltenheit in Tierheim mehr, nur sind die eben meist ganz schnell wieder weg, weil eben fast jeder etwas "Schönes" möchte. Zurück bleiben dann die älteren, scheuen Tigerchen (oder Schwarze,....)

LG
Das hängt vom Tierschutzverein ab. Wir weisen Interessenten in der Regel sogar ab, wenn sie eine Katze nach dem Aussehen aussuchen. Solche Interessenten handeln nicht nach unseren Maximen. Auch wir hatten bereits Ragdolls, Perser und viele andere "reinrassige" Tiere vermittelt. Allerdings machen wir das nicht anders als bei allen anderen Katzen auch: Wir müssen mit den Haltungsumständen einverstanden sein und die Katze muss den künftigen Halter mögen. Einmal schauen und mitnehmen gibts bei uns sowieso nicht.

Und wenn Du verantwortungsvoll handeln und etwas für den Tierschutz tun möchtest, dann beherzige die Tipps einiger Nutzer hier und wende Dich an ein Tierheim oder einen Tierschutzverein und fördere nicht noch die weitere Zucht von Tieren, während Tausende ein Zuhause suchen.

LG, Coffee
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Off-Topic

Und wenn Du verantwortungsvoll handeln und etwas für den Tierschutz tun möchtest, dann beherzige die Tipps einiger Nutzer hier und wende Dich an ein Tierheim oder einen Tierschutzverein und fördere nicht noch die weitere Zucht von Tieren, während Tausende ein Zuhause suchen.
Es ist durchaus legitim, sich ein Tier bei einem seriösen Züchter zu kaufen. Ich finde es sehr traurig, dass hier oft bei Besitzern von Rassekatzen impliziert wird, dass diese lediglich die Produktion von noch mehr Katzen unterstützen :(.
Bei mir leben drei Tiere vom Züchter und momentan nicht eine vom Tierschutz (obwohl ich diese durchaus schon hatte und auch wieder haben werde, wenn mein Lebensgefährte damit einverstanden ist) - trotzdem gibt es von mir regelmäßige Fresspakete sowie Geld- und Sachspenden an diverse Tierheime und Tierschutzorganisationen (auch da gemischt: Tierheim vor Ort und z.B. die Maine-Coon-Hilfe). Bin ich jetzt deswegen ein schlechterer und verantwortungsloser Mensch, der nichts tut?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Welche Rasse würde zu einem Perser passen?

Welche Rasse würde zu einem Perser passen? - Ähnliche Themen

  • Rasse- oder Hauskatzen, oder beides

    Rasse- oder Hauskatzen, oder beides: Hallöchen zusammen, ich bin neu hier und ich habe mich dazu entschlossen, mir in ein paar Monaten wieder Katzen anzuschaffen. Bisher hatte ich...
  • HILFE?! Main-Coon Kater (Freigänger) evtl. 2. Katze/Kater welche Rasse passt?

    HILFE?! Main-Coon Kater (Freigänger) evtl. 2. Katze/Kater welche Rasse passt?: Hallo ihr lieben, Vielleicht könnt ihr mir helfen. Mein süßer Schatz ist jetz 1jahr und 8 Monate alt. Er war bis zum Ende der 12. Woche bei...
  • Verkraftet ein sehr emotionaler Kater die Einführung eines jungen Katers, Verschiedener Rassen?!?!

    Verkraftet ein sehr emotionaler Kater die Einführung eines jungen Katers, Verschiedener Rassen?!?!: Hallo alle zusammen, wir sind zuhause großer Tierliebhaber. Wir haben zwei Norwegisch Waldkatzen und einen Kater. Eine Katze ist fünf und die...
  • Katzenrasse gesucht, welche in der Werbung ist oder welche von der Haltung her besser ist.

    Katzenrasse gesucht, welche in der Werbung ist oder welche von der Haltung her besser ist.: Hey, ich hätte eine ganz große liebe Frage, jeder kennt doch diese berühmte Whiskaskatze in der Werbung. Kennt vielleicht jemand dieses...
  • Welche Rasse?

    Welche Rasse?: Hallo alle zusammen, mein Freund und ich haben eine Katze zur Obhut bekommen. Mittlerweile versteht sie sich so gut mit unseren anderen beiden...
  • Welche Rasse? - Ähnliche Themen

  • Rasse- oder Hauskatzen, oder beides

    Rasse- oder Hauskatzen, oder beides: Hallöchen zusammen, ich bin neu hier und ich habe mich dazu entschlossen, mir in ein paar Monaten wieder Katzen anzuschaffen. Bisher hatte ich...
  • HILFE?! Main-Coon Kater (Freigänger) evtl. 2. Katze/Kater welche Rasse passt?

    HILFE?! Main-Coon Kater (Freigänger) evtl. 2. Katze/Kater welche Rasse passt?: Hallo ihr lieben, Vielleicht könnt ihr mir helfen. Mein süßer Schatz ist jetz 1jahr und 8 Monate alt. Er war bis zum Ende der 12. Woche bei...
  • Verkraftet ein sehr emotionaler Kater die Einführung eines jungen Katers, Verschiedener Rassen?!?!

    Verkraftet ein sehr emotionaler Kater die Einführung eines jungen Katers, Verschiedener Rassen?!?!: Hallo alle zusammen, wir sind zuhause großer Tierliebhaber. Wir haben zwei Norwegisch Waldkatzen und einen Kater. Eine Katze ist fünf und die...
  • Katzenrasse gesucht, welche in der Werbung ist oder welche von der Haltung her besser ist.

    Katzenrasse gesucht, welche in der Werbung ist oder welche von der Haltung her besser ist.: Hey, ich hätte eine ganz große liebe Frage, jeder kennt doch diese berühmte Whiskaskatze in der Werbung. Kennt vielleicht jemand dieses...
  • Welche Rasse?

    Welche Rasse?: Hallo alle zusammen, mein Freund und ich haben eine Katze zur Obhut bekommen. Mittlerweile versteht sie sich so gut mit unseren anderen beiden...