Verzweifelt!!! Meine Katze pinkelt TÄGLICH!!! Ich (schwanger) weiss nicht mehr weiter! :(

Diskutiere Verzweifelt!!! Meine Katze pinkelt TÄGLICH!!! Ich (schwanger) weiss nicht mehr weiter! :( im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo liebe Leser!!! Ich hoffe jemand kann mir helfen denn ich bin wirklich mit meinem Latein am Ende!!! :? Ich habe zwei Katzen, 8 Jahre, aus...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
E

erykahsound

Registriert seit
10.05.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe Leser!!!

Ich hoffe jemand kann mir helfen denn ich bin wirklich mit meinem Latein am Ende!!! :?

Ich habe zwei Katzen, 8 Jahre, aus dem selben Wurf. Sie kommen sehr gut miteinander aus und ich habe sie schon seitdem sie ca 12 Wochen alt sind.

Vom Charakter her sind sie sehr unterschiedlich. Beide sind gesund und kastriert.

Die Kleinere ist super unproblematisch, pflegeleicht, extrovertiert und abenteuerlustig.

Die Größere, um die es sich handelt, ist total auf mich fixiert, super empfindlich, introvertiert und etwas bewegungsfaul.

Das Urinierproblem besteht schon seit längerer Zeit. Ich habe zB auch schon den Feliway Stecker ausprobiert. Der
hilft bei dem Urinierproblem aber leider nicht. :(

Seit der letzten Wohnung (WG) hatte sich das Urinierproblem verstärkt.
In der WG wohnte ich mit einer Mitbewohnerin, die nicht viel mit den Katzen anfangen konnte. Letztes Jahr war ich dann für einige Monate im Ausland und eine Freundin zog zur Untermiete ein. Sie kümmerte sich gut um die Katzen, doch es war natürlich für die beiden eine große Umstellung. Die Kleine konnte trotzdem gut damit umgehen. Die Große machte immer mehr Probleme und pinkelte immer öfters in die Wohnung.
Jegliche Reinigungsmittel (Sagrotan, Essig, Chlor, normaler Bodenreiniger + Feliway Stecker) brachten gar nichts.

Seit Februar lebe ich nun mit meinem Verlobten zusammen in einer neuen Wohnung. Ich hoffte dass sie sich beruhigt, da wir jetzt wieder "unter uns" sind und ich auch viel Zeit mit den beiden verbringe. Aber Pustekuchen!! :roll:

Täglich uriniert sie vor die Schlafzimmertür! Meistens wenn ich selbst im Schlafzimmer bin, manchmal aber auch einfach so!

Nun bin ich schwanger (Ende 4. Monat) und mir kommt es vor als ob die Große das merkt. Ich bin Toxoplasmose negativ, weshalb mein Freund nun das Katzenklo (mit Haube und Kristallstreu) sauber machen muss und ich laut Frauenärztin vorsichtig mit den Katzen umgehen soll.
Ausserdem ist es auch eine Risikoschwangerschaft, d.h. ich muss mich schonen und das tägliche Pippiaufwischen ist echt eine Belastung.

Ich weiss, dass die vielen Veränderungen sicherlich mit dem Problem zu tun haben. Freunde haben mir geraten neue liebe Besitzer für die beiden zu finden. Aber ich bringe das nicht übers Herz. :(

Ich weiss auch nicht, wie es weitergehen soll und befürchte natürlich, dass das Ganze mit der Ankunft des Babies nicht gerade besser werden wird.

Ich hoffe von ganzem Herzen, dass mir hier jemand helfen kann, denn ich weiss wirklich nicht mehr weiter!

Vielen Dank schonmal für die Antworten!

Jessica
 
10.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Hallo Jessica,

wann warst Du denn zuletzt beim TA mit der Mieze? Du sagst zwar, sie ist gesund, aber Harnwegsprobleme wie Kristalle oder Steine können sich ja schleichend entwickeln. Als erstes würde ich mit der Katze einen TA aufsuchen und den Urin untersuchen lassen. Auch ein Blutbild kann nicht schaden..vor allem wegen der Nierenwerte.

Bei "Pinkelproblemen" sollte eigentlich in aller Regel erstmal ein TA ran, um gesundheitliche Probleme auszuschliessen. Und danach kann man sich auf weitere Ursachenforschung begeben.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ich würde dir auch raten, zuerst zum Tierarzt zu gehen.

Übrigens kannst Du auch deine Katzen auf Toxoplasmose testen lassen, wenn sie kein rohes Fleisch fressen solange Du schwanger bist (also auch keine Mäuse draußen) können sie sich ja auch nicht anstecken, und du müsstest nicht so vorsichtig sein, wenn sie auch Toxo-negativ sind.

natürlich war das sehr viel stress für die katzen, aber ich würde eben nicht ausschließen wollen, dass es ein körperliches problem ist, wenigstens kontrolliert sollte das werden.
 
CyberRat`s

CyberRat`s

Registriert seit
19.02.2011
Beiträge
74
Reaktionen
0
Da muss ich den beiden recht geben!
Grade bei sowas ist die kontrolle eines TA an erster stelle sehr wichtig!
Ich habe in der schwangerschaft auch katzen gehabt , aber solange die kein rohes fleisch fressen brauchst du dir auch keine gedanken machen wegen toxo. aber wenn du dir da sicher sein willst lass es gleich mit vom TA testen wenn sowieso ein blutbild gemacht wird!

Ich wünsche dir viel glück das mit deiner Katze alles wieder normal wird und alles gute in der schwangerschaft =)
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
naja was erwartest du... die kam ja nie zur ruhe...
erst jemand der nix mit den rtieren anfangen kann, dann warste weg, jemand neues kam.. dann dein neuer partner neue wohnung usw....

und wenn die katze schon immer reingemacht hat, haste schon mal dran gedacht adas sie einfach aus protest pisst weil sie die welt da draußen entdekcen will????
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Chiaris Aussage ist genau die stark vereinfachte BEtrachtungsweise, wegen der viele Katzen die seit Jahren schmerzhafte Blasensteine haben und deswegen pinkeln unbehandelt bleiben. Man erklärt es eben mit Stress, der ja auch zweifelsohne vorhanden ist, aber es kann eben auch in einem stressigen umfeld körperliche Ursachen haben. Auch Blasenentzündungen können durch Stress verursacht werden, aber eben auch dazu führen, dass gepinkelt wird und auch die Menschen die katze als besonders sensibel wahrnehmen - ganz einfach weil sie so oft krank ist und gar nicht mehr richtig gesund wird.

Natürlich kann auch der Stress der Auslöser sein, aber in 75% der Fälle steckt eben einfach was körperliches dahinter, und weitere 10% sind eher durch mangelndes Klo-Management verursacht (zu wenige Klos, ungünstiges Streu, nur haubenklos, zu seltene Reinigung). Bleiben eben nur noch magere 15% bei denen es wirklich an Stress, Protest etc. alleine liegt.

Oft spielt es natürlich alles zusammen, und Stress ist meistens ein verstärkender Faktor bei solchen Problemen, aber eben meistens nicht er alleinige Auslöser.
 
E

erykahsound

Registriert seit
10.05.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Antworten!

Der TA hat jetzt das Urin gecheckt und versichert, dass die Katze gesund ist. Es ist aufjeden fall nix mit der Blase!
Er hat mir auch empfohlen ein weiteres Katzenklo mit anderem Streu aufzustellen.

Das habe ich auch getan. Beide Katzen benutzen es auch. Doch das Pinkelproblem besteht leider weiterhin. Es hat sich also gar nichts geändert! :(

Gerade habe ich mich etwas ins Schlafzimmer gelegt, weil ich nun mit heranschreitender Schwangerschaft öfters mal Rückenschmerzen habe.
Die Katze hat dann vor der Schlafzimmertür herummiaut und dann als Reaktion darauf hin hat sie dieses Mal ins angrenzende Wohnzimmer gepinkelt!

Leute, ich weiss echt nicht mehr weiter! Könnte heulen vor Verzweiflung.

Der TA meinte er kennt eine andere Familie mit Katze bei denen das gleiche Problem vorlag und nach der Geburt als das Baby da war hat deren Katze einfach plötzlich aufgehört mit der Pinkelei.
Vielleicht ein kleiner Hoffnungsschimmer.....:?

Hat jemand hier vielleicht noch eine Idee???
Was könnte ich noch machen?

Manchmal denke ich dass meine beiden Katzen es vielleicht woanders besser hätten. Aber wenn ich daran denke sie wegzugeben könnte ich grade heulen...:(:(:(
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.373
Reaktionen
160
Also weggeben würde ich sie auch nicht. Ideen habe ich aber ehrlich gesagt auch nicht und würde abwarten wie das nach der Schwangerschaft ist.
 
M

May*

Registriert seit
30.07.2011
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hat jemand hier vielleicht noch eine Idee???
Was könnte ich noch machen?

Manchmal denke ich dass meine beiden Katzen es vielleicht woanders besser hätten. Aber wenn ich daran denke sie wegzugeben könnte ich grade heulen...:(:(:(
Hallo,

wir haben auch eine Piesel-Katze :(

Habe schon alles mögliche probiert. Allerdings noch nicht vom Tierarzt den Urin untersuchen lassen, da es offensichtlich Dominanzverhalten unserer Süßen ist, dass dann zu Tage tritt, wenn sie nicht im Mittelpunkt steht oder sie mit einer unserer anderen vier Katzen in Konkurrenz geht. Sie begann erst zu pieseln, als wir noch zwei gleichaltrige Geschwister dazu nahmen. Übrigens ihr leibliches Geschwisterchen, das in einer anderen Familie aufwächst, pieselt auch. Vielleicht auch eine genetische Programmierung?

Jetzt zu Dir. Den ultimativen Tipp habe ich für Dich nicht. Gegen den Pieselgeruch, der mich total nervt habe ich mir folgendes besorgt, das wirklich gut hilft:

Biodor Animal

http://www.reinigungsmittel-haag.de/index.php?pid=4&cat=&aid=59&lease=1312083585&SID=d86366ee5f3b3fdfa0c83138fa95386d&socm=1&lang=1&PHPSESSID=d86366ee5f3b3fdfa0c83138fa95386d

Mann kann es ins Sofa sprühen, in den Katzenbaum, an die Tapete, also auch an Stellen, die man eben nicht waschen kann. Mann muss es so aufsprühen, dass die Stelle richtig davon durchtränkt ist und dann trocknen lassen. Wahrscheinlich muss man die Prozedur mehrmals wiederholen, bis der letzte Pieselgeruch weg ist. Das ganze ist biologisch. Der Vertreiber erklärte mir, dass es für Mensch und Tier völlig unschädlich ist. Außerdem riecht es angenehm. Pieselt sie z.B. auf den Parkettboden, dann sofort wegwischen und Biodor aufsprühen und nochmals gut wegwischen. Dann Biodor wieder aufsprühen auf die Stelle und von der Luft trocknen lassen.

Dann habe ich es auch noch mit Bachblüten-Globuli probiert, hat bei unserer aber nicht wirklich geholfen. Aber vielleicht hilft es bei Deiner Süßen. Hier mal zwei

LINKS dazu:

http://www.mainzoo.de/HUNDE-SHOP/Ergaenzungsfutter/seel-Gleichgewicht/PETVITAL-Bach-Blueten::3827:95.html?referer=froogle


http://www.starfit.de/Starfit_Bachblueten.html

Bei Deiner Katze speziell, vermute ich, dass sie äußerst sensibel ist und sie es nicht verkraftet hat, Dich über längere Zeit vermissen und dabei zwischendurch auch noch mit anderen Bezugspersonen leben zu müssen. Sie sucht sehr starkt Deine Nähe, was das Miauen vor der Schlafzimmertür und das anschließende Pieseln deutlich zeigt. Gib ihr viele Liebe, bezieh sie mehr in Dein Leben ein, zeige ihr aber auch deutlich Grenzen. Wenn sie pieselt, dann zeig ihr deutlich mit Deiner Stimme, dass Dir das mißfällt und setzte sie ins Katzenklo. Wenn Du siehst, dass sie ins Katzenklo von alleine geht, dann lobe sie. So versuchen wir es auch. Es hilft zumindest zeitweise.

Feliway habe ich auch probiert, hat leider auch nicht bei uns geholfen.

Weggeben könnte ich unsere Süße auch nicht, auch wenn sie uns mit ihrer Pieselei total stresst. :roll:

:054: Drücke Dir die Daumen, dass sich das Problem noch gibt. Grüßle May
 
Zuletzt bearbeitet:
jeox

jeox

Registriert seit
28.07.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
Gerade habe ich mich etwas ins Schlafzimmer gelegt, weil ich nun mit heranschreitender Schwangerschaft öfters mal Rückenschmerzen habe.
Die Katze hat dann vor der Schlafzimmertür herummiaut und dann als Reaktion darauf hin hat sie dieses Mal ins angrenzende Wohnzimmer gepinkelt!

Leute, ich weiss echt nicht mehr weiter! Könnte heulen vor Verzweiflung.
Pinkelt eure Katze nur in solchen Situationen? Wenn sie sehr auf dich bezogen ist und du öfters in einem Raum bist in den sie nicht rein kann, ist das natürlich frustrierend. Unsere Jette pinkelt in solchen Situationen ebenfalls aus Protest, ich denke soetwas kann auch einfach einen charakterlichen Hintergrund haben oder unbewusst "anerzogen" sein. Mach ihr doch einfach die Tür auf und vermeide solche Situationen, ich finde die Reaktion der Katze nicht ungewöhnlich.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Sagrotan, Essig, Chlor...benutzt Du diese Mittel immer noch? Falls ja, könnte das das Pinkeln ja geradezu noch verschlimmern, weil die Katze diese schlimmen Gerüche übertünchen möchte und deswegen gerade darauf pieselt...Ansonsten sind verschlossene Türen auch immer ein Pinkelgrund.
 
A

Artemide

Registriert seit
26.07.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo Jessica,

mein Kater hat mir als kleines Kätzchen auch einige Male in die Wohnung gemacht. Nachdem er sich beim ersten mal wohl eher ausversehen beim Spielen hinter einer Tür verewigt hat, ist er immer wieder an die gleiche Stelle zum Pieseln gegangen. Ich hab alles mögliche versucht, von Zitronensaft bis Salmiakgeist, aber auch wenn es für mich nicht mehr gerochen hat, die Katze hats wohl dennoch gewittert und den Ort fortan als zweites Katzenklo betrachtet.
Nachdem ich den kleinen nie inflagranti erwischt habe, so dass ich mit Ermahnung etwas hätte erreichen können, bin ich auf eine etwas drastische Idee gekommen, die aber geholfen hat: Ich habe den entsprechenden Bereich mit feinem Pfeffer bestreut. An die Stelle zumindest hat er sich niemals wieder hingehockt. Funktioniert natürlich nur, wenn eine Katze immer den gleichen Ort aufsucht, man kann ja schlecht seine gesamte Wohnung verminen.

Es klingt für mich eigentlich auch danach, dass das Verhalten zumindest in seinem Ursprung auf Protest zurück zu führen ist. Ich könnte mir schon vorstellen, dass sie durchaus die Aufregung spürt, die so eine Schwangerschaft garantiert mit sich bringt. Alles hierzu haben meine Vorredner eigentlich schon gesagt. Ein zweites Klo, immer wachsam sein, ob man doch mal inflagranti einschreiten kann und ganz viel Zuwendung (was nicht immer einfach ist, bei einer Katze die einem durch das Gepinkel grad derart viel abverlangt). Ich hoffe ihr schafft es schnell diese Unart abzustellen, bevor sie sich irgendwo in dem kleinen Katzenkopf festbeisst. Je länger der Zustand andauert, desto schwieriger wird es das Verhaltensmuster zu durchbrechen.

Alles Liebe,
Artemide.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Oder einfach mal versuchen, vorübergehend den Futternapf auf die (natürlich gesäuberte) Pinkelstelle zu stellen. Katzen machen ja nicht auf ihr Futterplätzchen.;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Verzweifelt!!! Meine Katze pinkelt TÄGLICH!!! Ich (schwanger) weiss nicht mehr weiter! :(

Verzweifelt!!! Meine Katze pinkelt TÄGLICH!!! Ich (schwanger) weiss nicht mehr weiter! :( - Ähnliche Themen

  • Kater pinkelt und macht mich wahnsinnig

    Kater pinkelt und macht mich wahnsinnig: Hallo Zusammen! Ich hab zwei Katzen. Der Kater pinkelt mir alles voll. Auf Handtücher, meine Hausschuhe (gerade eben vor meinen Augen), ins Bett...
  • Bin verzweifelt! kater beisst immer wieder die Katze :-(

    Bin verzweifelt! kater beisst immer wieder die Katze :-(: Hallo liebe Katzeneltern! Vielleicht erinnern sich einige Leser, ich habe schon öfter von meinen Katzen Cassy und Änni berichtet (Änni ist ein...
  • Bin verzweifelt: Wie bringe ich meine Katze zum Pipi machen und Kot absetzen?

    Bin verzweifelt: Wie bringe ich meine Katze zum Pipi machen und Kot absetzen?: Hallo allerseits. Ich bin neu hier und wende mich an euch, weil mein Tierarzt nun auch nicht mehr weiter weiss. Ich habe seit 5 Tagen eine Katze...
  • Katze macht immer ins Bett ... Wir sind verzweifelt

    Katze macht immer ins Bett ... Wir sind verzweifelt: Liebe Leute! Jasmin und ich wissen nicht mehr was wir tun sollen. Unser Kater "Gismo" macht, sobald er eine gelegenheit findet ins Schlafzimmer...
  • Katze pinkelt.... Bin verzweifelt :(

    Katze pinkelt.... Bin verzweifelt :(: Hi Ihr! Ich weiß echt nimmer weiter L Ich habe 2 Katzen und eine davon ist ein echter Problemfall. Habe sie vor 3 Jahren aus dem Tierheim geholt...
  • Katze pinkelt.... Bin verzweifelt :( - Ähnliche Themen

  • Kater pinkelt und macht mich wahnsinnig

    Kater pinkelt und macht mich wahnsinnig: Hallo Zusammen! Ich hab zwei Katzen. Der Kater pinkelt mir alles voll. Auf Handtücher, meine Hausschuhe (gerade eben vor meinen Augen), ins Bett...
  • Bin verzweifelt! kater beisst immer wieder die Katze :-(

    Bin verzweifelt! kater beisst immer wieder die Katze :-(: Hallo liebe Katzeneltern! Vielleicht erinnern sich einige Leser, ich habe schon öfter von meinen Katzen Cassy und Änni berichtet (Änni ist ein...
  • Bin verzweifelt: Wie bringe ich meine Katze zum Pipi machen und Kot absetzen?

    Bin verzweifelt: Wie bringe ich meine Katze zum Pipi machen und Kot absetzen?: Hallo allerseits. Ich bin neu hier und wende mich an euch, weil mein Tierarzt nun auch nicht mehr weiter weiss. Ich habe seit 5 Tagen eine Katze...
  • Katze macht immer ins Bett ... Wir sind verzweifelt

    Katze macht immer ins Bett ... Wir sind verzweifelt: Liebe Leute! Jasmin und ich wissen nicht mehr was wir tun sollen. Unser Kater "Gismo" macht, sobald er eine gelegenheit findet ins Schlafzimmer...
  • Katze pinkelt.... Bin verzweifelt :(

    Katze pinkelt.... Bin verzweifelt :(: Hi Ihr! Ich weiß echt nimmer weiter L Ich habe 2 Katzen und eine davon ist ein echter Problemfall. Habe sie vor 3 Jahren aus dem Tierheim geholt...