Tierheim Nürnberg/Fürth verweigert mir eine zweite Katze

Diskutiere Tierheim Nürnberg/Fürth verweigert mir eine zweite Katze im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; hallo erstmal, ich hoffe ich habe das thema ins richtige forum gepostet. ich suche rat zu meinem problem. folgendes ist passiert: durch eine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
K

karisian

Registriert seit
12.05.2011
Beiträge
28
Reaktionen
0
hallo erstmal, ich hoffe ich habe das thema ins richtige forum gepostet.
ich suche rat zu meinem problem.

folgendes ist passiert:

durch eine freundin ( die einen kater hat )kame ich vor vielen jahren in Kontakt mit einer Katze, als ich vor 5 jahren in eine eigene Wohnung gezogen bin , habe ich mir einen kleinen Kater von einem bauernhof geholt. sein name ist jesca . er ist inzwischen 4 jahre alt und es geht im sehr gut bei mir. anfangs war er noch sehr verspielt, nach und nach ist er mehr ein ruhiger und unheimlich verschmuster kater geworden =). er ist eine reine wohnungskatze , guckt zwar öfters mal raus aber es interessiert ihn
nicht besonders da er ja die ausenwelt nicht kennt.

nach langer überlegung habe ich michd azu entschlossen ihn einen freund zuholen. da ich nun weiß das ich gut mit katzen umgehen kann, nicht überfordert bin und denke es wäre sicher toll für ihn .
ich habe mich ausreichend informiert hier über das forum und bei freunden die schon bei vergesselschaftungen dabei war. habe im vorfeld schon mal alles besorgt und bin heute ins Tierheim Nürnberg / fürth gefahren.
ich ahbe bereits durch die internetseite des tierheimes eine katze namens kisha endeckt , die süss ausschaut und in ihrer beschreibung super zu meinem kater passen würde.

als ich angekommen bin , bin ich in die katzen abteilung und habe mich etwas rumgeguckt, danach habe ich die leute dorten angesprochen.
habe erzählt dasich einen kater habe , das es ihm bei mir gut geht und das ich eine 2te katze suche und das mir kisha aufgefallen ist.
als ich mich unterhalten habe, haben sie mich gefragt ob meine katze andere katzen kennt, ich sagte nein sie war bis jetzt imme alleine.
tja und sofort hat man gegen mich blockiert.......
sie geben keine katzen her , wo sie die gefahr besteht das im falle das es nicht funktioniert , weider zurück kommen könnte. mit der begründung das i tierheim überfült sei mit über 70 katzen und sie nicht wissen wohin dann damit.
ich sollte erst sicher seindas meine katze andere katzen mag.......
....

ok soweit zu den ereignissen.
fakt ist : ch erde meine katze 100% nicht !! in nen transportbehälter stecken und ne stunde lang im auto da hin fahren.
die jenigen wo ich kenne wo eine katze haben , wohnen zuweit weg.
in meiner gegend gibt es einige vereinzelte katzen die alle freiläufig sind, also außen rum rennen, aber ich weiß nicht was es mir bringen sollw enn ich jemanden bitte seine katze mal für ne stunde zu mir z bringn, jedenfalls nicht wenn ich so die erfahrungsberichte hier im forum durchblättere.....

was tue ich nun? privat suchen?
würde mich über nen ratschlag freuen.
lg björn

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

sry für vertippler und rechtschreibfehler,... bin sauer und enttäuscht -.-
 
12.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Krümel1991

Krümel1991

Registriert seit
17.02.2008
Beiträge
903
Reaktionen
0
Hallo,

ohje, da kann ich verstehen,dass du sauer bist. Finde das auch nicht richtig vom Tierheim. So alt ist dein Kater ja noch nicht und gerade wenn sie überfüllt sind, ist es doch besser, es wenigstens auszuprobieren anstatt es gleich zu lassen. Die haben da ja eine merkwürdige Logik. Außerdem dauert eine Vergesellschaftung von Katzen unter Umständen Wochen. Das kann man nicht mal eben so in ner Stunde ausprobieren, vor allem nicht,wenn die tiere unter massiven Stress stehen und dein Kater ja dann auch noch in einer fremden Umgebung ist.

Eigentlich finde ich Tierheim immer die beste Anlaufstelle,aber da das in deinem fall ja gescheiert ist, würde ich mich anderswo umgucken. Bei uns gibt es mehrere Katzennothilfen (und ich wohne auf dem Dorf, also gibt es die denke ich überall). Außerdem würd ich mal in der Zeitung im Tiermarkt gucken. Da suchen doch auch oft Katzen von Privatleuten ein Zuhause, die sie auch irgendwelchen gründen nicht mehr halten können. Hier musst du nur sehr aufpassen,weil es eben auch typische "hobbyzüchter" gibt, die man nicht untersützen sollte.

lg und viel Glück bei der weiteren Suche
 
rotekatze

rotekatze

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
1.770
Reaktionen
0
Wirklich blöd! Aber wie willst Du rausfinden ob Deine Katze andere Katzen mag, wenn Du keine Katze bekommst! Irgendwie Paradox! Und sich mal eben eine Katze irgendwo "ausleihen" funktioniert mit Sicherheit auch nicht. Geschweige denn, das Du mit Deinem Kater irgendwo hin fährst. Das kann nur schief gehen.
Ich würde es nochmal in einem anderen Tierheim versuchen. Oder mit einer Katze aus einer Tierschutzorganisation wie ANAA z.B. , eine andere fällt mir jetzt nicht ein, oder einer privaten Pflegestelle.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ach je, das Tierheim Nürnberg ist ein sehr spezieller Fall für sich - Kleintiere geben sie viel zu schnell weg, Katzen viel zu zögerlich.

ich würde Dir sehr empfehlen, dich im Tierheim Feucht umzuschauen (S-Bahn Linie 2), die haben auch mehr Sachverstand, und ihre Katzen nicht in Glaskästen, wo sie noch verschreckter werden.

Du kannst ja auch nicht mal eben so bei einem Besuch testen, ob er mit anderen katzen klar kommt, so eine Zusammenführung dauert Mehrere Monate, dass die sich die ersten Paar Stunden anfauchen und anknurren ist ja völlig normal. Aber das ist typisch für Nürnberg, viel zu wenig Leute, die wirklich was von Tieren verstehen, aber ein schickes überteuertes Welpenhaus hat ja gebaut werden müssen, da kann man ja ruhig dafür an den Tierpflegern sparen.
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Hallo Björn,

ich kann deinen Ärger schon verstehen. Da informiert man sich, tut und macht und dann bekommt man eine klare Abfurh. Blöd... :(
Trotzdem kann ich auch die Argumentation des Tierheims nachvollziehen. Du kannst der beste "Katzenpapa" auf dem Planeten Erde sein, aber das heißt noch lange nicht, dass sich dein Kater deshalb mit anderen Katzen verträgt.

Ich habe jetzt ehrlich gesagt von Stubentigern keine Ahnung, halte aber selber Frettchen. Und bei den Teppichflitzern habe ich auch bereits die ein oder andere Vergesellschaftung durchgemacht. Ich hab mich informiert, mit Hilfen telefoniert und nach dem passenden Gegenstückchen geschaut.
Anschließend bin ich mit Sack und Pack in die Orga gefahren und hab die Tiere zusammen gesetzt. War der erste Kontakt okay, hab ich das neue Frettchen mitgenommen. Hat es nicht gepasst, dann war die Fahrt eben umsonst... Das ist eigentlich so normal bei uns und 1-2 Std Fahrt sind da keine Seltenheit.

Wenn ich ehrlich bin, verstehe ich deshalb nicht, wieso du dich so wehement dagegen wehrst, mit deinem Kater ins Tierheim zu fahren.
So siehst du direkt auf Anhieb, ob sich die Katzen verstehen oder nicht. Und wenn sie es nicht tun, dann wären immernoch eine Reihe anderer Katzen dort, die man probieren könnte. Auf diese Weise ersparst du dir u.U sogar eine Menge Fahrerei, denn spinnen wir den worst Case mal durch:

Du holst Kisha gegen den Rat des Tierheims nach Hause. Die Katzen vertragen sich nicht und es bedeutet für beide Parteien enormen Stress.
Jetzt fährst du Kisha also doch wieder zurück ins Tierheim und nimmst eine neue Katze mit, auch die versteht sich nicht auf Anhieb mit deinem Kater, usw.
Irgend eine Katze fährt, ob du nun willst oder nicht. Wieso also nicht deine? So kann sie sich ihren neuen Artgenossen auch direkt selber aussuchen?!

Liebe Grüße
Sabrina
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Kasary, Katzen Verstehen sich praktisch NIE auf Anhieb, die brauchen MONATE um sich anzufreunden. Die ersten Stunden wird nur gefaucht, geknurrt sich belauert, und wenn sie sich zu Nahe kommen fliegen auch mal fellbüschel. Das heißt aber keineswegs, dass nicht genau diese katzen nur 3 Monate später kuschelnd auf dem Sofa liegen können und sich gegenseitig die Ohren putzen.

Man kann verschiedene Tierarten nicht immer vergleichen, und hier haben wir das beste Beispiel, warum das Käse ist.
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Hallo Björn und herzlich willkommen bei uns! :039:

Indirekt kommt mir deine Geschichte bekannt vor. Wir hatten einige Hürden zu nehmen, bevor unsere Rieke mit etwa 18 Monaten endlich Gesellschaft bekam. Die lokalen Katzenschutzvereine entpuppten sich als Reinfall, dann kam uns ein Problem mit der Vermietung dazwischen, das wir aussitzen mussten, später wurde uns wegen eines schlechten Bauchgefühls abgesagt. Das sind Aussagen, die einen erst mal sehr treffen und man kann gar nicht anders, als sie persönlich zu nehmen, ein wenig Verständnis muss man für die "Gegenseite" dennoch haben, gerade angesichts der aktuellen Lage. Die Arbeit im Tierschutz ist geprägt von schlechten Beispielen, Enttäuschungen und Vorfällen, die einem jedes Mal aufs Neue die Kinnlade herunterfallen lassen, da bleiben gewisse Vorbehalte gegenüber bestimmten Situationen einfach nicht aus. Zumindest was deinen persönlichen Willen angeht, wirst du es besser wissen, für das Tierheim ist das aber keine Garantie, dass der nette Herr aus Fürth nicht nach einer Woche wieder mit Kisha vor der Tür steht, weil eine Partei Ärger gemacht hat und sie sich nicht vertragen.

Was die Verträglichkeit mit anderen Katzen angeht, hast du recht: Es wäre komplett sinn- und nutzlos, einen von beiden Beteiligten in eine Box zu stopfen und sie testweise zusammenzulassen. Zusammenführungen oder die Bedingungen dafür lassen sich nicht in einer Stunde ausmachen. Das ist ein Prozess, der Tage, Wochen oder Monate dauern kann und das Resultat ist variabel. Grundsätzlich ist nicht davon auszugehen, dass beide sich sofort lachend in den Armen liegen, wenn man nicht gerade einen totalen "Hippie" vor sich hat. Sowas muss auf Katzenart geklärt werden, mit Faucherei, Buckel und ein paar Gefechten, bis klare Verhältnisse hergestellt sind.

Frage am Rande: Ist Jesca kastriert?

Ich kann dir nur raten, dich davon nicht entmutigen zu lassen. Du scheinst dich ja darüber informiert zu haben, was auf dich zukommen wird, dementsprechend gehe ich davon aus, dass es an deiner Geduld bei der VG nicht scheitern wird. Bleib' einfach am Ball. Rückschläge gehören dazu und auf jeden Topf passt ein Deckel. ;) Wenn es dir ernst damit ist, würde ich die Sache mit einem müden Lächeln abhaken, denn wer nicht will, der hat schon. Katzen auf der Suche nach einem Zuhause gibt es ja leider wie Sand am Meer. Möglicherweise ist das TH, an das du geraten bist, einfach ein "besonderer" Fall, das kann ich nicht beurteilen, aber vielleicht gibt es in deiner Nähe noch eine andere Adresse. Sollte die Option wegfallen, könntest du dir überlegen, ob du dich mit dem Gedanken an ein Auslandsfellchen anfreunden kannst. Nur nicht die Flinte ins Korn werfen. :D

Edit: Himmel, die ganzen Beiträge waren vorhin noch nicht da! Ich bin zu langsam. :shock:
 
rotekatze

rotekatze

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
1.770
Reaktionen
0
@Kasary, Katzen sind nunmal anders. Wenn ich meine Katze packe, ins Tierheim fahre und dort auf die anderen Katzen loslasse, da kriegt meine Katze einen Schock fürs Leben und wird versuchen sich in der hintersten Ecke zu verstecken. Kontakt mit den anderen dort aufnehmen. Never!
Ich glaub das wär ein Sechser im Lotto wenn sowas klappen würde!
 
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
Geh doch mal ins Katzenschutzhaus in Fürth mit denen hab ich persönlich bessere Erfahrungen als mit dem TH Nürnberg
http://www.tsh-fuerth.de/
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
okay, okay... ich sehe ein, mein Vorschlag war naiv und blödsinnig... I'm sorry... :uups:
*aus dem Thema schleich*
 
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
Kasary ich hab damals (weil es das tolle TH Nürnberg es so wollte) meine Kaninchendame eingepackt und knappe 40 mins in der gegend rumgekutscht. Das ergebnis war das das arme Tier total verstört und zu einer Kontaktaufnahme NIEMALS bereit wäre, außerdem haben die mir nicht gesagt das der ausgesuchte Rammler auch besonders aggressiv war. Mein armes Mädchen....
Also von daher halte ich sowas für absoluten Quatsch
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Off-Topic
Kasary ich hab damals (weil es das tolle TH Nürnberg es so wollte) meine Kaninchendame eingepackt und knappe 40 mins in der gegend rumgekutscht. Das ergebnis war das das arme Tier total verstört und zu einer Kontaktaufnahme NIEMALS bereit wäre, außerdem haben die mir nicht gesagt das der ausgesuchte Rammler auch besonders aggressiv war. Mein armes Mädchen....
Also von daher halte ich sowas für absoluten Quatsch
Jetzt pauschalisierst du aber etwas zu sehr, denn ob so etwas Quatsch ist oder nicht, hängt von der Tierart ab.
Einen Hund oder eben Frettchen kannst du problemlos auf diese Weise miteinander vergesellschaften. Streng genommen ist es in der "Frettchenszene" sogar sehr üblich, seine Tiere mit zum potentiellen Zuwachs zu nehmen. Eine Tierart wie das Frettchen ist nämlich von Natur aus sehr, sehr neugierig und wenn die gesundheitlichen Richtlinien stimmen (und das tun sie in der Frettchenhilfe zumeist) dann sieht man wunderbar, ob sich aus einer zusammengesetzten Kombi "Freundschaften" entwickeln können. Verbeissen oder verprügeln sich die Tiere direkt beim ersten Kontakt, dann brauch man den Filius garnicht mitnehmen. In den meisten Fällen geht das dann so oder so schief oder wird zur Zwangsvergesellschaftung.

Bei meinem letzten Neuzugang Ronja war es aber z.B so, dass sich die Tiere auf Anhieb bombig miteinander verstanden.
Schon am gleichen Abend wurde gemeinsam in der Hängematte geschlafen und sich gegenseitig die Öhrchen geputzt.
Zwar ist das nicht die Regel und auch bei den Frettchen bedarf es normalerweise einer gewissen Anlaufzeit, allerdings brauch man die garnicht erst geben, wenn die Tiere sich gleich deutlich voneinander wegweisen. Aber nungut... Das schweift jetzt doch irgendwie sehr vom Thema ab. ;)
 
K

karisian

Registriert seit
12.05.2011
Beiträge
28
Reaktionen
0
hallo, ich danke für eure vielen antworten die ich bis jetzte bekommen habe.

also es ist nicht so das ich das argument des tierheimes nicht verstehen mag, da ein tierheim ja traurige erlebnisse und ereignisse sicher nicht selten erlebt.
das ich meine katze nicht hinbringe wurde auch seitens des tierheimes bestätigt , da sie ja in wie soll ich sagen ner glasbox mit vielen anderen tieren ,wäre ganz sicher keine gute idee sei.
der vorschag des tierheimes war wirklich ich sollte den besitzer einer freiläufigen katze ausfindig machen und ihn bitten seine katze ein paar minuten !!!! zu mir zu bringen um zu sehen ob meine katze friedlich bleibt oder nicht.
aber wie gesagt wenn ich mir die vielen beiträge durchlese hier , weiß ich wirklich nicht was das soll?
soll ich hingehen und lügen? das bringt doch niemanden etwas, ich glaube nicht das jemand sagen kann wie sich 2 katzen letztendlich vertragen die sich paar minuten gesehen haben. auch denke ich das es von katze zu katze unterschiedlich ist , das sich welche mögen und mit einer anderen wiederum nicht.

ja ich habe bereits erste informationen über die katzenstube in fürth geholt, auch werde ich mich mal über das tierheim in ansbach und in feucht informieren.
ich möchte schon versuchen ein tierheim aufzusuchen bevor ich privat schaue.

danke jedenfalls an alle für eure beiträge bis jetzt, ich bin froh mich mit dem thema mit euch unterhalten zukönnen.
lg björn

ps: entäuscht bin ich deswgen weil kisha als ich sie sah von meiner seite schon liebe auf dem ersten blick war.
ich möchte ja nicht einfach eine 2te katze sondern eine 2te katze die ich mag und umgekehrt.
auch denke ich das anhand ihrer beschreibung gut zu mir und meinen kater gepasst hätte, so das sie bei mir ein wirklich schönes zuhause gefunden hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Kasary, das klappt eben NUR bei Hunden und Frettchen, ist bei 90% der restlichen Tierarten aber absoluter Irrsinn. Wird vom TH Nürnberg aber sehr gerne gemacht... dafür sind die bekannt.

Eine Katze fährt man ja sowieso nur mit dem Auto rum wenne s gar nicht anders geht, weil das enormer Stress ist der nicht selten Blasenentzpndungen durch Stress nach sich zieht. Während der Fahrt schreien sie oft vor Angst. Und dann setzt man sie vor fremde Katzen mit denen es ja gar nicht klappen kann... na toll.

Daran merkt man vor allem dass der Tierheim Leiter von Nürnberg nur Ahnung von Hunden hat, Katzen sind ihm egal und Kleintiere hat er öffentlich im fernsehen mal als "Durchlaufposten" bezeichnet, der ja sowieso nie lange da ist. nett, oder?

Sehr taktisch geschickt in Nürnberg ist übrigens auch, dass frettchen und Kleintiere in einem Raum leben. Und Katzen in Glaskästen, ohne geschütze dunkle ecken, viel zu hell, das ist sowieso schon was, das so gar nicht geht.

Also echt, die sind unterirdisch.

ich kann Feucht echt nur empfehlen, die sind sehr bedacht auf gute Vermittlungen und halten die Tiere auch besser. Einfach katzengerechter.

Und ich kann doch nicht den erstbesten freigänger in meine Wohnung locken und gucken was passiert, die spinnen doch total!
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Meine Güte??

Was ist den das für ein TH

Lieber TE, mein Rat an dich ist, distanziere dich vom dem TH. Welches TH die Tiere in der beschriebenen Art hält (ich kann mir das gar nicht vorstellen!) und auch noch solch inkompenten Ratschläge gibt, der sollte nicht unterstütz werden, indem man die Tiere auch noch bei sich aufnimmt.
Natürlich ist das unheimlich schade für dei Tiere und auch für dich, da du dich ja schon in eine Katze verguckt hast, aber du wirst da sehr wahrscheinlich nicht weit kommen und wenn doch (widererwartend) dann ünterstützt du ein absolut dummes und ignorantes Vorgehen.

Letztentlich ist es deine Entscheidung, aber ich würde zu dem andern TH gehen, welches hier erwähnt wurde und dort nach einer passenden MIetze ausschau halten


Wie die andern schon gesagt haben, eine Vergesellschaftung zwischen Katzen kann Monate dauern, die braucht ihre Zeit, also lass dich nicht von ein paar Fauchern udn Tatzern verunsichern, du tust dir und deinem KAter was gutest.

LG
 
K

karisian

Registriert seit
12.05.2011
Beiträge
28
Reaktionen
0
ja jesca ist kastriert
 
Maze of the Haze

Maze of the Haze

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
1.560
Reaktionen
0
ok kasary du magst mit deinem Einwand recht haben weil von Frettchen habe ich ehrlich gesagt keinen blassen schimmer^^ aber mein Karnickel tat mir damals echt leid und im Tierschutzhaus haben sie mir Gabriel mit nach Hause gegeben und gesagt ich soll ihn zurück bringen wenn es gar nicht gehen sollte. Auch das Personal in Nbg ist wahrlich nicht gerade freundlich gewesen.

Im Ansbacher TH war ich noch nie welches noch nen guten Eindruck gemacht hat war Gunzenhausen.

Hier lucien kannste gucken ist zwar topmodern aber ob das auch für die Tiere das wahre ist http://www.tierheim-nuernberg.de/tierschutzverein/tierheim.html
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
http://www.tierheim-nuernberg.de/tierschutzverein/tierheim.html

zweite Reihe, die Weißen Bilder, das ist der katzenbereich. Man kann sich vorstellen, wie sich die ängstlicheren katzen da in die letzte Ecke drängen und versuchen, unsichtbar zu werden? Man sieht wirklich, wie viele sich unwohl fühlen, nur wenige können mit dieser Aquarien-ähnlichen Haltung umgehen. Vorher hatten sie deutlich artgerechtere Abteile für die Katzen, die noch dazu geräumiger waren, nur eben nicht so stylisch. War wohl die Idee von Dagmar Wöhrl vom gleichnamigen Modehaus... muss ja schick aussehen, aber Katzen sind eben keine Menschen, die mal Stöckelschuhe tragen, die zwar wenig zweckmäßig aber elegant sind, es sind Lebewesen.
 
K

karisian

Registriert seit
12.05.2011
Beiträge
28
Reaktionen
0
hallo,

habe endeckt das kisha heute vermittelt wurde , ich hoffe sie hat ein glückliches zuhause langfristig gefunden.
habe nun etwas rumgestöbert bei all den addressen die ihr mir gegeben habt, und siehe da ich habe eine interessante katze gefunden .
habe in der katzenstube in fürth angerufen und mal anchgefragt , wie auch offen alles erzählt , sie fand das auch etwas lächerlich vom nürnberger tierheim , werde morgen mal hinschauen , auch die bilder wie sie ihre katzen halten sind wesentlich besser.
http://www.katzenstuebchen-fuerth.de/index.html

hoffe es klappt und alles geht gut, werde euch auf jedenfall berichten.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Hallo karisian, erst auch von mir erstmal herzlich willkommen hier!

Und bitte lass Dich nicht von einem "blöden" Tierheim abschrecken. Ich habe selber damals dieselbe Erfahrung mit einem Tierheim in Köln gemacht, als ich eine Gesellschaft für meinen allerersten Kater Micky suchte. Ich wurde sogar schon am Telefon abgewimmelt, von wegen Katzen wären ja sowieso "alles Einzelgänger" und ich hätte ja bestimmt schon mit einer Katze genug zu tun....Jo...:roll:

Einen Ort weiter im Tierheim Leverkusen bekam ich dann aber mit Handkuss mein Möhrchen Nr. 1 mit und sie durfte fast 17 Jahre bei mir leben.;)

Sehr gute Erfahrungen habe ich auch mit privaten Katzenschutzvereinen oder mit
http://presenter.comedius.de/design/anaa_standard_10001_2.php?f_mandant=anaa_238740q&f_bereich=Unsere%2BKatzen%252C%2Bdie%2BGesellschaft%2Bhaben%2Bm%25F6chten&f_funktion=Uebersicht
gemacht.

Nur Mut, bestimmt findest Du eine passende Mieze!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Tierheim Nürnberg/Fürth verweigert mir eine zweite Katze

Tierheim Nürnberg/Fürth verweigert mir eine zweite Katze - Ähnliche Themen

  • Katze aus dem Tierheim, was erwartet uns?

    Katze aus dem Tierheim, was erwartet uns?: Hallo, wir waren gestern im Tierheim und ich nahm auch die Kleinen mit. Eine Katze hat es uns besonders angetan. Sie ist ca. 4-5 Jahre alt, noch...
  • tierheime

    tierheime: huhu ich bräuchte dringend eine liste mit guten tierheimen. es ist wirklich wichtig
  • Tierheim Gera braucht Hilfe bei Aurfäumarbeiten

    Tierheim Gera braucht Hilfe bei Aurfäumarbeiten: Das Tierheim in Gera wurde durch die Hochwasserkatastrophe stark in Mitleidenschaft gezogen. Das ganze Tierheim stand unter Wasser. Die Tiere...
  • Tierheim überschwemmt

    Tierheim überschwemmt: Eine traurige Nachricht erreichte mich heute :( Das Tierheim, in welchem ich bereits 2 Mal ausgeholfen habe, wurde gestern Abend vollständig...
  • Tierheim Regeln

    Tierheim Regeln: Hi Wir sind fix und fertig... Wir haben 3 Katzen, 2 Kater seit 5 Jahren und seit ca 1 Jahr eine Katze. Seit wir die Katze Lilly dazu geholt haben...
  • Tierheim Regeln - Ähnliche Themen

  • Katze aus dem Tierheim, was erwartet uns?

    Katze aus dem Tierheim, was erwartet uns?: Hallo, wir waren gestern im Tierheim und ich nahm auch die Kleinen mit. Eine Katze hat es uns besonders angetan. Sie ist ca. 4-5 Jahre alt, noch...
  • tierheime

    tierheime: huhu ich bräuchte dringend eine liste mit guten tierheimen. es ist wirklich wichtig
  • Tierheim Gera braucht Hilfe bei Aurfäumarbeiten

    Tierheim Gera braucht Hilfe bei Aurfäumarbeiten: Das Tierheim in Gera wurde durch die Hochwasserkatastrophe stark in Mitleidenschaft gezogen. Das ganze Tierheim stand unter Wasser. Die Tiere...
  • Tierheim überschwemmt

    Tierheim überschwemmt: Eine traurige Nachricht erreichte mich heute :( Das Tierheim, in welchem ich bereits 2 Mal ausgeholfen habe, wurde gestern Abend vollständig...
  • Tierheim Regeln

    Tierheim Regeln: Hi Wir sind fix und fertig... Wir haben 3 Katzen, 2 Kater seit 5 Jahren und seit ca 1 Jahr eine Katze. Seit wir die Katze Lilly dazu geholt haben...